PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein Gespräch über Hühnerpimmel



Hannemann
27.08.01, 11:54
Sexus gallinae

"Hör mal, ich hab da ein Problem."
"Spuck's aus."
"Darf ich? Sei aber nicht sauer!"
"Mach schon, Mann."
"Ich meine, die Bestimmung des Huhn ist, es zu tun. Womit?"
"Was ist los?"
"T'schuldige Mann, aber womit pimpert so ein blödes Federvieh?"
"Krass! Huhn oder Hahn?"
"Du sagst es, Mann. Huhn oder Hahn, das ist das Problem. Ich meine, du siehst täglich Millionen von nackten Hühnchen herumliegen, roh oder gebraten. Aber alle ohne Pimmel! Ich meine, sind das alles Männchen?"
"Oh Mann, du meinst zuviel... alle ohne Pimmel?"
"Logisch Mann! Hast du vielleicht schon mal in einer Hühnerbraterei auf einen Hühnchenpimmel gebissen?"
"In einer Hühnerbraterei werden nur Hühner gebraten... und die sind weiblich."
"Wer sagt das?"
"Wer sagt was, Mann?"
"Daß Hühner nur weiblich sind!"
"Mann, da gibt's Japaner, die..."
"Und in einer Hähndlbraterei nur Männchen... Japaner gibt's?"
"Ja, Japaner, die können das fühlen!"
"Was fühlen, Mann?"
"Ob ein Hühnchen ein Huhn ist, oder ein Hähnchen ein Hahn. Die verdienen ein Schweinegeld."
"Hey Mann, das gibt's doch nicht! Kennst du vielleicht so einen Japaner? Ich meine, hat dir irgendein Japaner schon einmal einen Hühnerpimmel gezeigt?"
"Idiot, krass, das kann doch nicht jeder Japaner. Die müssen jahrelang studieren!"
"An was? An Hühnern, die keine Pimmel haben? Krass, und was ist, wenn die Japaner aussterben? Ich meine, wer sagt..."
"Dann fressen... dann bleibt eben alles beim alten, Mann!"
"Dann ist es ja gut!"

"Krass, wirklich krass, Mann! Was passiert eigentlich mit den ganzen Hühnerpimmeln?"

Marina
27.08.01, 16:18
Sind sie vielleicht im Hühnerpimmelhimmel?

uisgeovid
27.08.01, 16:30
Hast Du fein gemacht, Hannemann! Richtig schönes belangloses Alltagsgespräch über die letzten unergründeten Geheimnisse der Menschheit. Formal allerdings holpert der Dialog an einigen Stellen, wenn es also künstlerisch angegangen werden soll, dann müsste hier und da noch Textarbeit geleistet werden.
Ansonsten bin ich jetzt auch nicht schlauer, ja wie isses denn nu mit dem Huhn und dem Hahn...
herzlichst
uis

Hannemann
27.08.01, 18:06
Das isses ja...krass.

aerolith
27.08.01, 22:59
Stammwortkauderwelsch. Das Huhn ist DAS. Wo kann Pimmel da sein? Der Hahn dagegen spaltet sich aus dem Nichts. Lies jüdische Eschatologien! Die befassen sich ausführlich mit den Gedanken der Schaffung aus dem Nichts. Unsere Vorfahren waren da schlauer: Die sagten, aus dem Nichts kann nichts entstehen, also muß alles immer schon dagewesen sein.
Übertragen wir diesen Gedanken unserer Vorfahren auf Deine Fragestellung, so kommen wir unweigerlich zu dem Ergebnis, daß ein Huhn eben nichts hat, nichts hatte und nichts haben wird, ein Hahn dagegen immer hat und kann und will und macht. Ein Hahn würde sich niemals eine Frage gefallen lassen, wo denn sein Pimmel geblieben sein könnte, denn - und Du weißt ja, wie ehrfurchtsvoll sich ein DENN gerieren kann - ohne Pimmel ist ES kein Hahn.
Bei den Juden und anderen weniger bigotten Völkern dagegen stellt sich Frage, ob es denn überhaupt möglich sein kann, daß aus einem Nichts ein Ichts würde werden können; mithin stellt sich dort die Frage, ob aus einem Huhn etwas herauswachsen könnte... im Mund, am Spieß, wo auch immer.

Habe ich mich klar genug ausgedrückt?

Hannemann
28.08.01, 00:18
Schon, doch kann ein Nichts des Hahns sein, wo es das Wesen des Seins ist, daß es ist und nicht, daß es nicht ist... auch bei einem Hahn?

Marina
29.08.01, 00:25
"Kein Hahn kräht darnach; geschweige denn Gott."

F. Nietzsche, Zur Genealogie d. Moral (http://wiki.vonwolkenstein.de/doku.php?id=nietzsche#zur_genealogie_der_moral), 3. Abhandlg.

Hannemann
29.08.01, 14:18
Gott hat die Hähne erschaffen...auch die unsichbaren Pimmel!

Bigvogel
29.08.01, 17:21
das schlimme is - das sind kloakenvögel, die ganze blase - die haben weder einen pimmel noch sonst was. also, das is eigentlich bei allen vögeln so. mehr oder weniger.
aber das stimmt schon, die japaner. die können das unterscheiden. aber das is nur wegen dem eier kriegen, hühnchen sind eigentlich ausschuß. normal.
big

aerolith
30.09.17, 10:36
Das, was hinter Hunnybunnys Frage steckt, ist eine zutiefst philosophische, ob nämlich, wie ich das bereits 2001 ausführte, aus dem Nichts (http://wiki.vonwolkenstein.de/doku.php?id=nichts)etwas entstehen könne?

Meine Antwort darauf lautet: Nein. Wenn auch nichts zu sehen ist, so bedeutet das nicht, daß nichts angelegt oder vorhanden ist. Das meiste findet sowieso außerhalb unserer Wahrnehmung statt, was aber nicht bedeutet, daß es nicht nur nicht nicht stattfindet, sondern auch, daß es nicht auch nicht niemals nicht stattfinden könnte.

Hat man das einmal reflektierend begriffen, kann alles stattfinden. Eine Vorstellung ist das, die mir sehrlichst behagt und zutiefst romantisch ist.

P.S. Zum Nichts hatten wir auch eine Diskussion, die ich aber im Augenblick nicht finde, was nicht bedeutet, daß sie nicht ist, war oder gewesen sein wird.