PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : nächtliche momentaufnahme der gedankenfetzen, die wie schnee... - eines vagabunden



Paul
04.08.00, 18:20
kusturica hat's begriffen,
wie einst auch majakowski,
dafür werfe ich meine mütze in den wind,
das liebe ich am sozialistischen kulturverständnis:
die kunst fürs volk,
das höchste gut der erde für alle -
und jedem seinen glauben,
fürwahr -
ich glaube an fliegende fische,
rochen zum beispiel,
ein gewitter tobt derweil durch die nacht...-
wehe dem der heimat hat,
er verschläft die zeit!
c 'st tous!

aerolith
04.08.00, 20:45
Nicht schlecht. Hat beinahe Wut. FÜRWAHR assoziiert zu deutlich mit den Alliterationen im folgenden Vers.


Schreib etwas ausführlicher zu Majakowski. Ihn habe ich in meiner Schulzeit verehrt, wußte aber nie so recht, warum eigentlich. Vielleicht lag's daran, daß er so früh starb, also den ganzen S c h e i ß nach ihm nicht mehr mitbekam. Schreib mir etwas zu Majakowski, Paul!