PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : alle lust will ewigkeit



Paul
19.08.00, 16:53
lavamassen wabern
über den meeresboden,
explosionen durchdringen
die tiefen und
pflanzen
sich fort -
dort,
ein rochen schwebt
durchs all,
durchfliegt
ein einsam lied -
wasser sein element,
feuer sein trieb -
sanft lächelt die möndin
während es verhallt -
weltensegler,
kehrst niemals heim...

gecko
19.08.00, 19:13
jede zeile ein fragezeichen für mich ...
und für alles zusammen noch eines dazu..


ich kann dir nicht folgen .


gecko

Schwarzes Pferd
20.08.00, 07:09
Das ist schön. Verkehrte Welt. Verkehrte Sprachwelt. Mehr noch, ein Auftauchen wird hier garantiert, denn ich habe das Gefühl, Du kannst Deinem Leser alles zumuten, ohne daß er Dir böse wär.


Besonders gelungen ist das Teil mit dem Rochen und dem femininen Mond.

aerolith
20.08.00, 09:52
Einige Fragen: Akkusativ oder Dativ in Vers 2?
Warum stehen PFLANZEN allein?
Den Rochen würd ich deutlicher ans All binden, den Rest denke ich mir.
Wasser und Feuer würd ich deutlicher trennen.
Du setzt die Möndin gesondert, dazu noch eine Erklärung, ein Hinweis, damit ich's mir erspüren kann, so ahne ich nur, was vielleicht auch ganz gut ist, aber besser ist's, die Dinge auch aufspüren zu können bei Bedarf.
Den WELTENSEGLER hätt ich mir nicht mehr genannt, vielleicht auch ein anderes Wort dafür.

Aber die Grundstimmung behaget mir sehr.

gecko
20.08.00, 13:49
Warum stehen PFLANZEN allein?



"explosionen durchdringen
die tiefen und
pflanzen
sich fort -
dort,"


ich hab es nicht als plural verstanden.


pflanzen sich fort - fortpflanzen, ausbreiten ..


gruß gecko

Tigerlilie
20.08.00, 14:19
da ist viel Schönes drin...!!!...


Tiger im Park

Daphne
21.08.00, 20:36
ist sehnsüchtig, ja. aber das wort "wabern" stört. wabern tut grütze, aber nicht lava. lava schiebt, da kommt mir das bild von endmoränen in den sinn, bevor sie ausruhten.
durchfliegt ein einsam lied, da muß ich an schubert denken (seufz), aber weltensegler kehren immer heim? da muß ich nun an den hehren odysseus denken.
aber alles in allem: schöne stimmung!


liebst gegrüßt
Daphne

rodbertus
21.08.00, 21:14
Ich seh hier eine Entwicklung vom Straffgesagten zum Mehrmeinenden.

Lester
04.09.00, 11:41
'weltensegler,
kehrst niemals heim'


der Schluß, melancholisch, gefällt (mir). Aber warum 'Möndin'?, ich weiß, es gab mal (bei Celan) eine 'Tödin' (und machte Sinn), aber warum hier?


gruss
Lester.



Vergas ich, Paul, der Titel: den gibt es als Buchtitel, Bildband von Islode Ohlbaum (oder so ähnlich), ich würde das Gedicht anders nennen, hm.

Doderer
04.09.00, 11:56
lava wabert, und wie !

Paul
04.09.00, 21:33
moin!
hm, freut mich, das sich was tat tat :gurke:
jau, will mal was dazu kunden tun tun:
- wölkchen, anderes wort für "weltensegler" (obwohl das natürlich seinen, für "aussenstehende" nicht unbedingt greifbaren..., sinn hatte haben tun) wäre peut etre "schweifender", "taucher", "tiefensegler", "spähender", "geist der tiefe"... oderso... -
das mit den alleinstehenden "pflanzen" hat gecko, der nix verstanden haben will, bereits schönlichst erkannt (explosionen durchdringen... die pflanzen und sich fort - quasi...) -
- was macht ein tiger im park? - schöner name!... - rilkescher endlich ausgerissener panther wäre doch zu lang... -
- lester: in den meisten sprachen ist "der" mond weiblich (und vice versa "die" sonne...) , da muss wohl einer mal geschludert haben..., "der" mond ist unbedingt etwas weibliches, deswegen... (sie nannten mich auch wolf...:cool:) - dieses buch mit dem titel kenne ich und finde es wunderschön - skulpuren sinds, nicht, wahrlich möndisch... ; der titel musste TROTZdem sein, schon nietzsches todestag wegen... -
- doderer: find ich auch. auch nebelschwaden, oder schwere gedanken oder einfach nur weil das wort schön ist... -


thanx a lot, und wieder für einige zeit unterwegs und nicht stolzer besitzer eines läbtops...
SMACK
paulchen

p.s.:wat is nu mit paadie? hat jemand die knete überwiesen...?

rodbertus
07.12.02, 10:39
Pauls kraftvoll-drastische Sprache klingt hier wohlig. Das Pflanzen kömmt aber zu schnell, denn da schwingt etwas mit, das nicht passen will. Sonst gefällt es mir, allerdings würde ein auspflanzen der PFLANZEN den Text sprengen. Wat nu?


zu Waberlohe: WABERLOHE
- dadurch findet die Walkürenerweckung im Eddalied statt
- die Erinnerung der Germanen beim Einfall in Gallien, als diese ihre Mauerwerke anzündeten, die daraufhin verglasten, was also große Hitze ständete, mithin Flammenmeere entstanden, die auf die Germanen einen gehörigen Eindruck machten