aerolith

Notizen März 2016

Bewerten
Neuer persönlicher Rekord im Verbhintereinanderschreiben:

überwunden geglaubt hätten sein können

Ich glaube, mehr als fünf geht nicht.

"Notizen März 2016" bei Digg speichern "Notizen März 2016" bei del.icio.us speichern "Notizen März 2016" bei StumbleUpon speichern "Notizen März 2016" bei Google speichern

Kommentare

  1. Avatar von aerolith
    Merke: 23 Tropfen Bromhexin passen nicht auf einen kleinen Teelöffel, nur 18.
  2. Avatar von aerolith
    Der Frühling schickt seinen ersten Boten zu mir: Agatha ist da. Ich entdeckte meine kleine Hausspinne heute in der Küche. Willkommen, liebe Freundin!
  3. Avatar von aerolith
    Ich sehe mit dem Herzen. Verdammt! Jetzt ist es doch passiert. So viel Übel.
  4. Avatar von aerolith
    Die Musik Bachs ist eine stäte Asymptote zu Gott. Ich sitze wie ein Reiter auf ihren Höhen und Tiefen und bin versucht zu springen. Trau mich aber nicht. Vielleicht aber ist es nur die Gewißheit, daß die Ahnung Gottes das Höchste des mir Zustehenden ist und alles andere nur Hybris. Vielleicht gefalle ich mir, wie stets, nur in dem Bewußtsein des Möglichen. So oder so: Bach ist genial.
  5. Avatar von aerolith
    Das ist der Anfang vom Ende der Ölwirtschaft: Rockefeller zieht sich aus Ölgeschäft zurück. Es wird Zeit für einen wirtschaftlichen Paradigmenwechsel: statt Öl sollte man Ersatzstoffe benutzen, was schon längst möglich ist. Ich erinnre nur daran, wie lange man schon Autos bauen kann, die kein Benzin benötigen und dennoch leistungsfähig sind.

    Wenn ich aber Moral und Rockefeller lese, dann denke ich an Straßenkötermoral, nicht aber an den kategorischen Imperativ. Muß an mir liegen und nicht an diesen Wohltätern der Menschheit.
  6. Avatar von aerolith
    Palmyra zurückerobert. Ein Ostergruß aus der arabischen Wüste, wo einst Kultur und Sehnsucht eine Heimstatt fanden.

    Essay zu Palmyra