Antworten

Thema: dekadent

Nachricht

Wie heißt die größte deutsche Insel?

 

Sie können aus dieser Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen.

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 01.09.19, 08:37
    rodbertus

    AW: dekadent

    Da solltest Du mich itzt aber nicht in der Luft hängen lassen und mir einen Brosamen hinwerfen. Woher soll ich wissen, was Du Dir unter "Erbarbeit" vorstellen magst?
  • 29.08.19, 04:55
    Lene

    AW: dekadent

    Ja.

    Wenn "Erbarbeit" das ist, was ich mir jetzt drunter vorstelle.
  • 24.08.19, 11:18
    resurrector

    AW: dekadent

    An Trist haftete immer der Geruch des Plagiats. So auch hier wieder knapp vorbeigeschrammelt. Allgemein gefragt: Ist es nicht Teil literarischer Erbarbeit, Getext neu anzunehmen, bis ins Detail - dann aber doch in einem Punkte zu widersprechen und eine neue Seite zum klingen bringen?
  • 19.11.02, 20:22
    Trist

    AW: dekadent

    Lieber Robert!


    Du kannst wahrscheinlich in der Liebe keinen Luxus sehen, weil du schon immer von ihr verwöhnt wurdest, gell?


    Schönes Beispiel mit der Klobrille übrigens. Solltest du jemals von einem Camping-, oder besser, Trackingurlaub heimkehren, empfehle ich dir den sofortigen Besuch eines nach WC-Frisch durftenden Örtchens, ausgestattet mit einer Brille, auf der keine noch so winzige Spur fremder Ausscheidungen vorhanden ist. Geheizt ist's dort dann obendrein. Doppellagiges, flauschiges Klopapier, die aktuelle Spiegelausgabe oder das neue Donaldheft, je nach Belieben: Wenn das in diesem Moment, nach wochenlanger Askese, kein Luxus ist, was dann??


    Lieben Gruss von
    Trist
  • 19.11.02, 10:05
    aerolith

    AW: dekadent

    Luxus, Liebe und Dekadenz sah ich bislang in keinem Bedeutungszusammenhang. Durch den Text hat sich der mir auch nicht hergestellt. Ich habe also nichts dazugelernt. Und jetzt bin ich sauer auf Trist, denn ich will doch immer lernen. MAUL!
    Luxus ist per se auch nichts Dekadentes. Ich kann im Kauf einer Granit-Klobrille auch keinen Luxus erkennen, keinen unbedingten. Vielleicht in einer vorgewärmten. Aber, mal ehrlich, wer will schon eine vorgewärmte Klobrille haben, jedenfalls keine von einer Heizung vorgewärmte. Vielleicht eine vom Lebensabschnittsgefährten vorgewärmte. Hm, wo war ich?


    Also, es sind nur so ein paar bedeutungsschwangere Wortfetzen, die da in einer ungewissen Weise nebeneinander Bedeutungsblasen evozieren. Nichts kömmt da zusammen. Also, grottenschlecht, Trist.
    Auch dezidiertes Lesen mit schwerfallender Betonung auf den vielen Bedeutungsträgern hülfe hier nüx.
  • 18.11.02, 22:24
    Juleika

    AW: dekadent

    gut tristan,


    habs, glaub ich verstanden.....
    will nicht mehr an Dir rumfummeln,
    is zu dekadent wohl...




    liebgrüß
  • 18.11.02, 22:19
    Trist

    AW: dekadent

    Julika, die Autorin samt ihres lyrischen Ichs (wie ich dieses Worte liebe!) ist und bleibt weiblich.

    Eine Frau schreibt für einen Mann.
    Wenn ich es vorlesen müßte, würde ich es folgendermaßen interpunktieren:

    du bist der luxus, den ich mir gönne.
    der farbklecks: dein lächeln (heimlich in den spiegel gehängt)
    [hier wieder zu lesen mit"du bist"]
    der süsse schmerz sehnsucht,
    die prise leidenschaft,
    der funken zweisamkeit.

    neben dir aufwachen wollen
    erscheint schon - dekadent

    So, oder so ähnlich

    An den letzten Zeilen der ersten Strophe gibt es noch was zu tun, das seh ich schon...

    Lieben Gruss von
    Trist
  • 18.11.02, 22:08
    Juleika

    AW: dekadent

    "du bist der luxus
    den ich mir gönne"


    is okay


    "der farbklecks
    dein lächeln"


    wenns ihr luxus ist,dann ists
    Dein lächeln (zum gönnen)


    "heimlich in den spiegel gehängt
    der süsse schmerz sehnsucht"


    gildet für beide..


    "die prise leidenschaft
    der funken zweisamkeit"


    Ihre zweisamkeitsgefühle, wenn,
    sind Dein luxus, Ihrer wenn und wann
    sies meint.


    "neben dir aufwachen wollen
    erscheint schon - dekadent"


    glaub ich gern
  • 18.11.02, 21:39
    Trist

    AW: dekadent

    Julika, nun, dies dort ist irgendwie anders

    Wieso sorry? Spiel gerne rum mit dem Wortfragment. Mich freut's ungemein.

    Lieben Gruss von
    Trist
  • 18.11.02, 21:28
    Juleika

    AW: dekadent

    ich bin der luxus
    den du dir gönnst
    der farbklecks
    deines lächelns
    heimlich in den spiegel gehängt
    lacht mir entgegen
    der süsse schmerz sehnsucht
    die prise leidenschaft
    funkelt wollüstig
    und meint zweisamkeit -
    meint


    neben dir aufwachen wollen
    erscheint schon - dekadent


    sorry ...


    [Diese Nachricht wurde von julika am 18. November 2002 editiert.]
  • 18.11.02, 21:17
    Trist

    dekadent

    dekadent


    du bist der luxus
    den ich mir gönne
    der farbklecks
    dein lächeln
    heimlich in den spiegel gehängt
    der süsse schmerz sehnsucht
    die prise leidenschaft
    der funken zweisamkeit


    neben dir aufwachen wollen
    erscheint schon - dekadent

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •