Antworten

Thema: Unser Freimaurer-Ordner

Nachricht

Wie heißt die größte deutsche Insel?

 

Sie können aus dieser Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen.

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 21.09.19, 08:48
    resurrector

    AW: Unser Freimaurer-Ordner

    Ich wußte, dieser Ordner lauerte irgendwo in den Tiefen der Datenbank. Itzt isser da. Ich glaube, im Laufe der Jahre traten etliche Wortmeldungen hinzu. Ich sammle. Ich bin ein jagender Sammler.
  • 21.12.02, 17:49
    Trist

    AW: Unser Freimaurer-Ordner

    Die Novizen der Illuminaten



    Beispiellos war das Ausmaß der Kontrolle über die Mitglieder. Sollte jemand aufgenommen werden, wurde er erst über einen gewissen Zeitraum beobachtet. Hatte ein solcher sogenannter Insinuat einen Beweis seiner Tüchtigkeit auf Grund einer wissenschaftlichen Arbeit erbracht und sich zum Eintritt in den Orden bereit erklärt, wurde er Novize.

    Nachdem er sich zur unbedingten Verschwiegenheit erklärt hatte, mußte er ein Tagebuch anlegen, in dem er alles, was er vom Orden bekam oder an ihn weitergab, aufzeichnen mußte. Auf Verlangen war das Buch dem Oberen vorzuzeigen.

    Darüber hinaus mußte der Novize eine Tabelle anfertigen, die außer Personalien Angaben über die von ihm gepflegten Briefwechsel und die Frage enthielt, wie er dem Orden zu nützen gedenke. Ferner waren von ihm Aufzeichnungen zu machen über "Charaktere, Handlungen, Denkungsart gelehrter und angesehener Männer alter und neuer Zeiten, deren Gedanken, Kernsprüche und Sentiments."

    Am Ende des Monats hatte der Novize einen verschlossenen Zettel mit der Aufschrift Quibus licet zu übergeben. Das Schriftstück enthielt Äußerungen über alle seine Verhältnisse zum Orden. Diese Form der "Beichte" war für alle Grade des Illuminatenordens Pflicht. Wer dieser Pflicht nicht nachkam, mußte eine Geldstrafe leisten.

    Die Novizenzeit dauerte bis zu drei Jahre. Darauf folgte die Initiation in die Klasse der Minervalen, der "Jünger der Weisheit". Auf den Grad der Minervalen folgte die nächsthöhere Stufe des Illuminatus Minor, der wiederum unter dem Illuminatus Major stand. Über dem Illuminatus Major stand nur noch der Illuminatus Dirigens. Magier- und Königsgrad waren in der Theorie entworfen, wurden aber nie besetzt.

    Natürlich blieb diese umfassende Kontrolle durch die Ordensoberen nicht lange unwidersprochen und führte bald zu heftigen Differenzen zwischen den beiden Anführern der Illuminaten.
  • 20.12.02, 18:38
    aerolith

    Unser Freimaurer-Ordner

    Die Illuminaten schlossen Juden von der Mitgliedschaft aus, denn die waren in den Augen der Begründer (Weishaupt, Merz, Massenhausen) nicht zu einer Perfektibilität zu führen, die Freimaurer nicht, die sahen das lockerer.
    Folge davon: Für die Freimaurerloge wurde fortan angenommen, dies sei eine jüdische Verschwörungsgemeinde, derweil war es nur eine Loge, in die Juden aufgenommen wurden.


    nach einiger Prüfung der ersten Angaben: Am 16. Juli 1782 wurde in Wilhelmsbad das Bündnis zwischen den Freimaurern und den Illuminaten besiegelt, der somit ca. 3.000.000 Mitglieder der führenden Geheimgesellschaften verband. Ein Abkommen des Kongresses in Wilhelmsbad bewirkte die Aufnahme von Juden in die Logen, die zu jener Zeit nur wenige Rechte hatten. Die enorme Expansion des Ordens führte zu Differenzen zwischen zwischen Weishaupt und Knigge. Weishaupt war gegen Knigges Methode neue Mitglieder zu werben, und dieser warf Weishaupt einen despotischen Führungstil vor.


    wichtig weiter: Weishaupt entstammte einer jüdischen Familie!


    Bezug zu den Rothschilds!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •