Suchen:

Art: Beiträge; Benutzer: displaced person

Seite 1 von 2 1 2

Suchen: Die Suche dauerte 0,00 Sekunden.

  1. Antworten
    9
    Hits
    175

    AW: Der eine wie der andere!

    OK danke, auch nehme ich es "nicht für ungut"! Würde ich nicht wollen, dass man darüber herfällt, würde ich es nicht hier einstellen!

    Gruß d.p.
  2. Antworten
    9
    Hits
    175

    AW: Der eine wie der andere!

    Ja in der Tat, dass "wieder" und "den" könnte ich weglassen! Ich brüte noch darüber und spiele noch ein wenig damit, aber Danke!
    Und ja, eulenspiegel, auch Sie haben recht! Es erreicht Sie nicht und...
  3. Antworten
    9
    Hits
    175

    Der eine wie der andere!

    Nach gestern ist heute wieder wenig anders.
    Gefüllt mit den Gedanken
    deren Wahrheit nicht mehr ist…
    ist nichts zuviel in mir
    als dass ich es hergeben könnte.

    So erwache ich in den...
  4. Antworten
    24
    Hits
    363

    AW: riesenbaby-blues

    Im italienischen ist der Mond weiblich. La Luna... klingt schon ganz anders, als das schnöde holzige "der Mond".
  5. Antworten
    24
    Hits
    363

    AW: riesenbaby-blues

    Ganz ehrlich, Ich finde das eingangs eingestellte Textlein großartig! Gerade seine Widersprüchlichkeit <br>
    macht es so reizvoll. Ich lese es als eine Art "Metamorphose" welche alle möglichen Texte...
  6. Antworten
    4
    Hits
    178

    AW: le spleen au naturel

    Erinnert in seiner Transfiguration entfernt an "Franz Josef Czernin".
  7. Antworten
    19
    Hits
    648

    AW: Nichts

    Ein feines Gedichterl nur, vielleicht möchte der/die Autor(in) den Schluss nochmal überdenken!
  8. Antworten
    5
    Hits
    260

    AW: Dem Blendwerk hinterher

    Ich denke es ist in dem Fall auch nicht notwendig, dass "Wir" zu präzisieren, denn es könnte vom liebenden Paar bis zur
    wilden Horde Fußballfans alles sein! Mit dem Menetekel liegen sie allerdings...
  9. Antworten
    5
    Hits
    260

    AW: Dem Blendwerk hinterher

    Ja, das wäre eine Lesemöglichkeit. Und witzig, andernorts riet man mir zu "dass".
  10. Antworten
    6
    Hits
    136

    AW: Venice Beach, Kalifornien

    Auch Ich sehe das anders! Könnte ein Gedankengang im Kontext einer größeren
    Erzählung sein. Und Venice Beach... vielleicht sind auch bewusstseinserweiternde
    Substanzen im Spiel, was weiß man!
  11. Antworten
    4
    Hits
    393

    AW: Was es über Ihn zu sagen gibt!

    @anderedimension

    Danke für das Befassen nur, Sie haben aus meinem Text einen der Ihrigen gemacht.
    Haben Kanten gesetzt, die zuvor nicht vorhanden waren und so das Bild, dass sich
    hinter dem...
  12. Antworten
    5
    Hits
    260

    Dem Blendwerk hinterher

    Wie Nomaden ziehen wir
    vorwärtsdrängend
    von Begeisterung zu Begeisterung
    führen das (ein) Wunder mit uns.

    Sesshaft werden… noch kein Gedanke.

    Die Augen zu den Sternen gerichtet
    auf der...
  13. Antworten
    4
    Hits
    311

    AW: Handbeißer

    Na, na! Da ließe sich schon was draus machen aber... dann wäre es wohl was ganz anderes, also doch oh je?
  14. Antworten
    4
    Hits
    393

    Was es über Ihn zu sagen gibt!

    Es hat nie
    an den Leuten gefehlt
    die Ihn
    auf den besseren Weg
    zu bringen versuchten,
    es braucht sich
    niemand
    einen Vorwurf zu machen.

    Er aber wich
  15. Antworten
    5
    Hits
    166

    AW: 0.20, gleiches Ambiente

    Erster Eindruck, ein Schnellschuss! Dem "eins und eins" fehlt die Anbindung, es steht zu verloren.
    Wohingegen der Schluss gefällt!

    Gruß d.p.
  16. Antworten
    12
    Hits
    481

    AW: denkbar

    Verständlich nur... Ich sehe den Kritiker als nichts negatives. Vielmehr ist er für mich der, "der sich damit (einem Text) beschäftigt".

    Gruß d.p.
  17. Antworten
    12
    Hits
    481

    AW: denkbar

    Verhältnismäßig unproblematisch für den Kritiker sind die eindeutig schwachen und
    die eindeutig guten Texte und Ich... halte es für einen guten Text! Und es liegt wohl nicht
    immer am Text, wenn der...
  18. Antworten
    3
    Hits
    191

    AW: Im Gewohnten festgesetzt

    Das Ausrufezeichen am Ende kann in der Tat weg und auf ein (das) Fragezeichen wurde
    bewusst verzichtet, da ich zur Zeit sehr viel mit, wie es heißt, semantischen Leerstellen arbeite.
    Danke für´s...
  19. Antworten
    3
    Hits
    191

    Im Gewohnten festgesetzt

    Im Gefühl von Glück und Unheil,
    Erschöpfung und Euphorie…
    unsere Gesichter wie in Putz gehauen…
    bröckelnde Fassade.

    Was bleibt gegen die großen Untergänge
    die sich abzeichnen?
    Keine Sekunde...
  20. Antworten
    4
    Hits
    528

    AW: Raunacht

    Ich denke gerade das Nebeneinander von, wie Sie es nennen, Trivialen und angedeuteten Tieferem, stehen den wenigen Zeilen recht gut zu Gesicht
    und auch der Dämon, in Form des Weines, muss nicht...
  21. Antworten
    5
    Hits
    590

    AW: November

    Ende November
    noch nicht Dezember
    Ende November

    d.p.
  22. Antworten
    1
    Hits
    709

    Für jeden der´s mag!

    Lass los
    gib dich dem Fall, dem Flug
    ganz offen hin und
    durchschneide pur
    die Zeit,
    schreit doch dein Dunkel
    nach dem Lichte!
    Hinter den Tunneln
    wird Struktur
    nach dem dein
  23. Antworten
    12
    Hits
    723

    AW: Herzblätter

    Der Anfang, ja der Anfang! Für mein dafürhalten ist er zu glatt sprich er könnte die eine oder
    andere Kante vertagen, um sich, mit dem ansonsten gut geschriebenen folgenden, zu einem
    harmonischen...
  24. Antworten
    3
    Hits
    604

    AW: sprechende türme

    1099, die Türme Jerusalems? Ja, hat was, wenn auch da und dort noch ein wenig
    geschraubt werden müsste.

    Gruß d.p.
  25. Antworten
    4
    Hits
    590

    AW: Der Schuppen

    Ja, Texte die in Schubladen schlummern wirken nach Jahren oft wie aus der Zeit gefallen. Aber das passt schon so... irgendwie jedenfalls.
    Ungeraten... nein bewahre, ich habe ihn gerne gelesen und...
Ergebnis 1 bis 25 von 42
Seite 1 von 2 1 2