+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 80

Thema: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

  1. #1

    Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Um es in aller Unbescheidenheit vorweg zu nehmen: Hier entsteht nicht nur ein Ordner, hier wird die Demokratie runderneuert.

    Da ich mich mit keiner Partei anfreunden kann und generell mit unserer politischen Kulturl unzufrieden bin, werde ich jetzt meine eigene Partei, die Lieschen Müller Partei gründen. Orange ist unsere Parteifarbe. Die Idee wird...wie dieser Ordner auch...nach und nach mit Leben gefüllt. Gut Ding will Weile haben.

    Was ich jetzt schon sagen kann: Wir werden für jedermann wählbar sein und uns dennoch grundlegend von allen anderen Parteien unterscheiden.

    Sicher ist jetzt schon:

    1. Wir werden keine Lobbyarbeit leisten

    2. Wir werden keine Parteispenden von Firmen, Organisationen, Vereinen usw entegennehmen. Nur Privatpersonen können "anonym" spenden - d.h. über einen Treuhänder...so dass wir nicht wissen können wer uns unterstützt. Der Treuhänder wiederum legt die Daten bei Bedarf (Parteispendengesetz) offen.

    3. Die Partei wird aus maximal 50 Köpfen bestehen. Für die jeweiligen Aufgaben und Arbeiten holen wir uns projektbezogen die jeweils geeigneten Leute ins Boot. Wir bauen keinen Wasserkopf auf und werden kein Opfer der Bürokratie. Wir bleiben dynamisch und agil. Bei uns erledigen die möglichst besten Leute den Job - und nicht diejenigen...die gerade zur Verfügung stehen...nur weil sie Parteimitglied sind.

    4. Bei uns kann jeder Bürger aktiv mitarbeiten.

    5. Nicht wir denken uns im Hinterzimmer ein Parteiprogramm aus und stellen dieser zur Wahl, sondern die Bürger sagen uns was ihnen wichtig ist. Sie "erarbeiten" das Programm, wir formulieren es.

    6. Wir werden uns für mehr direkte Demokratie einsetzen. Dabei denken wir nicht schwarz-weiss.

    Beispiel: Wir fragen die Bevölkerung...ohne ein fertiges Konzept vorzulegen...ob sie das Bedingungslose Grundeinkommen möchte. Wenn die Bevölkerung sich dafür entscheidet...wird daraus noch kein Gesetz...sondern ein Arbeitsauftrag. Für diesen Auftrag holen wir uns alle anderen Parteien und externe Leute mit ins Boot. Haben wir uns auf ein oder mehrere Konzepte geeinigt...werden diese wiederum dem Volk zur direkten Wahl gestellt. Erst wenn sich auch jetzt eine Mehrheit finden lässt, wird daraus ein Gesetz.

    7. Wir gehen niemals als Juniorpartner in eine Koalition. Wer Lieschen Müller wählt...der muss sich sicher sein können...dass er auch Lieschen Müller bekommt. Aber auch als Seniorpartner werden in keinem Punkt vom Wählerauftrag abrücken...jedoch unsere Partner dazu einladen aktiv im Sinne des Wähler mitzugestalten.

    8. Wird sind weder eine linke, eine rechte...noch eine Partei der Mitte. Wir lassen uns auf keine Richtung festlegen...um uns Realpolitik zu bewahren und um Klieentelpolitik zu vermeiden. Eine CSU muss z.B. per se gegen die Mietpreisbremse sein...weil das eine "linke" Idee ist. Wir werden uns immer für den Willen des Volkes entscheiden, sofern sich dieser mit unserer Verfassung vereinbaren lässt. Wir tragen Lieschen Müller nicht nur im Namen, sondern auch im Herzen. Es wird sicherlich auch Ausnahmen geben, wenn es z.B, um militärische Angelegenheiten/Entscheidungen geht...deren Tragweite
    der Einzelne mangels Informationen (die man ihm auch nicht zur Verfügung stellen kann/darf) nicht abschätzen kann. Diese Ausnahmen werden wir aber auch klar so kommunizieren und um Verständnis werben.

    9. Wir schreiben uns auf die Fahne niemals oberlehrerhaft zu agieren. Sollten wir diesen Pfad verlassen, wünschen wir an unser Versprechen erinnert zu werden.

    10. Wir werden niemals einen Krieg beginnen oder führen, der nicht unserer Selbstverteidigung dient. Wir verteidigen nur unseren eigenen Boden und unterstützen unsere Natopartner bei der Verteidigung innerhalb ihrer Grenzen. Für uns gibt es keine denkbare Legitamitation ausserhalb dieser Grenzen Waffen zu tragen. Das gilt auch für Aufklärungs - und militärische Versorgungsflüge. Ausserhalb unserer Grenzen sind nur nicht-militärische Organisationen...wie z.B. das Technische Hilfswerk...denkbar.

    11. Wir haben nicht zwangsläufig den Anspruch Kanzler und Minister zu stellen...nur weil wir die Mehrheit haben. Wir nehmen immer die vermeintlich besten Leute, egal ob die aus anderen Parteien oder von ausserhalb der Politik kommen.

    12. Wir werden online sehr präsent, transparent und aktiv sein - die Bürger werden über alle unsere Schritte und Fortschritte auf dem Laufenden gehalten - aber auch von jedem Scheitern erfahren. Wir arbeiten nicht nur für...sondern vor allem mit den Bürgern.

    13. Wir geben dem Bürger nicht nur Verantwortung, wir nehmen ihn auch in Verantwortung. Wenn der Bürger möchte, dass Pflegekräft, Polizisten, Bauern besser bezahlt werden...dann muss er auch dafür bezahlen.

    14. Wir besteuern nicht nach Einkommenshöhe, sondern nach Wertigkeit und Nachhaltigkeit. Dabei sind uns Kontrolle und Revision wichtig. Das heisst, dass wir dynamisch und agil bleiben, die Dinge immer wieder auf den Prüfstand kommen...sobald sich Parameter verschieben.

    15. Wir möchten keine Politik...wo jeder alle 4 Jahre ein Kreuz macht und sich dann zurücklehnt oder aus der Verantwortung stiehlt. Wir verstehen Politik als lebendigen Prozess in einer sich ständig verändernden Welt.

    Das sind mal aus dem Stegreif ein paar Punkte...wird nach und nach erweitert und modifiziert.

    Status Quo unserer Demokratie: Parteien denken sich Programme aus und werben dafür um Mehrheiten.
    Wir jedoch werben um die Meinung des Volkes und erarbeiten in seinem Sinne die jeweiligen Programme.
    Um glaubwürdig und uns treu zu bleiben können wir nicht in eine Koalition gehen, ausser der Partner akzeptiert, dass wird zu 100% federführend sein werden. Das heisst wir brauchen ein jeweiliges Wahlergebnis von über 50%. Was arrogant oder größenwahnsinnig klingen mag...ist eigentlich nur konsequent. Wenn wir keine Mehrheit haben, müssen wir unsere Prinzipien aufgeben - dann hätten wir keine Daseinsberechtigung mehr.

  2. #2

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Würde die Lieschen Müller Partei dabei helfen, die OPFER dieses STAATES, der erneut von den IG-FARBEN vorgeführt wird, gegen die alten NAZIS in den SCHLÜSSELSTELLEN dieses Systems juristisch zu vertreten?

    Das FOLGENDE werde ich morgen mal an meinen ANWALT schicken, sehen, wie seine NAZI-STANDESVERTRETUNG reagieren wird. Die richtigen NAZIS haben zuallererst die ANWALTSKAMMERN übernommen. Mir ist es egal. ich bin nun wirklich schon zu lange tot...

    Für die Lieschen Müller Partei schage ich 16. vor, die Neuorganisation der IG-FARBEN-JUSTIZ und die Zerschlagung aller STandesorganisationen. Über dieses "Verfahren" wurde HEIKO schon zu AMTSZEITEN informiert, doch die SPD ist zu feige, mal Klartext zu sprechen. Wer Klartext spricht, für den würde ich Politik mitgestalten und die Standesorganisationen sind der wahre MENSCHENFEIND, mit denen sich die GRÜNEN gern ins BETTchen legen.

    Allerdings würde ich aus nachvollziehbaren Gründen den NAMEN GRETCHEN MÜLLER wählen. Falls du mich aufnimmst, werde ich gern der nächste AfD Bundeskanzler, zumindest wenn gute Ideen zählen würden. Allerdings muss ich erstmal im Knast ein neues Buch schreiben und damit von München nach Berlin wandern. Was Hitler konnte, kann ich besser. Die globalen IG-FARBEN haben ausgedient, der Staub in der sONNE hat sie verraten...

    OFFENER BRIEF an einen Rechtsanwalt, der seinen schon toten Mandanten vorsätzlich verraten hat...

    Sehr geehrter Herr Inhestern,



    zu Ihren Schreiben vom möchte ich in folgender Form Stellung beziehen:


    Zuerst ist das Angebot des Gerichtes eine Frechheit und ihre Vertretung ein HOHN. SEIT 1990 exitiert ein gerichtlich bestelltes GUTACHTEN über 60 %, ohne all das, was seitdem hinzukam. Diese ärztlichen Lügner werden eigens zur Verantwortung gezogen werden, dies hat vor der KVN stattzufinden.


    Zuletzt: Wohin es führt, dass mich Anwälte bisher ohne Folgen verarschen durften, da ihre Standesvertretung keine Dienstaufsicht wahrnimmt: Ich wähle AfD, damit endlich diese mittelalterlichen Standesvertretungen abgeschafft werden, die es IHNEN ermöglicht, meinen WILLEN derart vorsätzlich zu verraten.

    Ich habe IHNEN ein INHALTSVERZEICHNIS vorgelegt, in dem alle verwertungsrelevanten Informationen und BEFUNDE einzeln aufgelistet waren. Die vorsätzliche und erneute Fehlbewertung durch den HERNN DR. PETT wird ebenso wie die vorsätzlichen Fehlbewertungen mancher beteiligten Ärzte ein Nachspiel haben, das ich mit dem Justitiar der Ärztekammer schon besprochen habe. JETZT muss KLAGE gegen die Ärzte vor der KV erhoben werden, die aus „Gefälligkeit“ erneut für Herrn Dr. Pett zur Wahl der vorsätzlichen Lüge greifen.

    Was SIE entscheiden sollten, wäre, ob sie jemals auf meiner Seite standen und wenn nicht, dass SIE dieses durchaus in massive Schwierigkeiten bei ihrer „verordnenden Standesvertretung“ bringen wird, die mich nicht das erste Mal beraubt. Damals hieß der Sozialrechtsanwalt Gaszek, der mich verraten und verkauft hat. Er saß mir mit blauem Auge gegenüber und wurde eindeutig mehr als unter Druck gesetzt. Doch all diese Schweinereien sind beweisbar, die ihre Standesvertretung mir angetan hat.

    Und: Den Anwaltszwang habe ich ebenfalls schon vor Ihrem erneuten Mandantenverrat bei Ihrem unzurechnungsfähigen Justizminister Heiko Maaß gerügt. Es meinte, es diene der Rechtspflege, SIE durch die Kammern unter Druck setzen zu können. Ich denke, es dient der Aushebelung des Grundgesetzes. Daher werde ich, falls Sie nicht dazu übergehen, das Sozialgericht RICHTIG zu informieren und ihren Mandanten ebenso, eine Verfassungsklage einreichen, die die Unabhängigkeit der Justiz mehr als in Frage stellen wird: Sie wird beweisen, dass HERR DR: Pett seit 25 Einfluss auf GUTACHER, ÄRZTE und JUSTIZ nimmt.

    Daneben, wie der angegebene Link ihnen erläutern mag, bin ich der Meinung, dass wir gar keinen rechtmäßigen Nachfolger der Herrn Maas bekommen werden können, da es sich insgesamt um eine staatsfeindliche Verschwörung der IG-Farben handelt, in dessen Folge der Krieg gegen die eigene Bevölkerung mit ANDAUERNDEM PFLEGENOTSTAND und jährlich 40 000 vermeidbaren MRSA-TOTEN eher ein Fall für das Den Haager Kriegsverbrechertribunal ist, als für ein deutsches Verfassungsgericht. Ein Nachtwächtergericht, das acht Jahre nach der Machtübernahme der EZB durch die GOLDMÄNNER der IG-Farben, die HERRN SCHÄUBLE den BILANZBETRUG zu Lasten der Bundesrepublik verkauften, mal höflich anfragt, ob diese Kapitaldiktatur überhaupt der Verfassung entsprach?

    Und dass diese Kapitaldiktatur durch bestimmte Standesorganisationen erst ermöglicht wurde, zeigt die „UMSETZUNG“ ihrer TÄTIGKEIT in meinem FALL.

    Herr Professor Karst hat mir gegenüber geäußert, es wurde bisher nicht vom Sozialgericht angeschrieben. Herr Dr. Pett hat also wieder einmal auch das SOZIALGERICHT fest in seiner Hand, was beim fortgesetzten Betrug des Landesamtes auch kein Wunder ist. Eine absurde Lüge benötigt eine absurde Verteidigung.

    Wie ihre Anwaltskammer es geschafft hat, auch Sie mit einer bewussten Schlechterfüllung zu beauftragen, ist nur ein Baustein in dem Mosaik. Einem Anwalt, dem ich 42 entscheidungsrelevante Befunden in die Hand drücken möchte, ihm ein Inhaltsverzeichnis der Befunde gleich mitliefere, antwortet mir: „Das macht die Akte nur unnötig dick“ und dann ein solches Ergebnis herbeiführt, kann sich im Prinzip auch kaum mit Schlechterfüllung herausreden, es ist wieder einmal Mandantenverrat auf Betreiben des Herrn Dr. Pett.

    Natürlich ist diese göttliche Seele unschuldig. Er tötet im STAATSAUFTRAG vorsätzlich und fortgesetzt über nunmehr 25 Jahre. Verlogene und gekaufte Anwälte und wissenschaftliche Mietmünder in der Ärzteschaft fanden sich für ihn bisher immer.

    Doch womit will diese Kapitaldiktatur der IG-Farben mich denn weiter einschüchtern? Ich bin vor 25 Jahren gestorben, auch wenn selbst der Psychologe eine vorsätzliche Fehldiagnose stellt. Da durfte Herr Professor Dr. Karst natürlich nicht angeschrieben werden.

    Wollen wir beide den Fortgang selber klären oder benötigen sie aushäusige Beratung über die Pflichten eines Rechtsanwaltes? Glauben Sie wirklich, ich lasse mir für schäbige 10 % die Gerichtskosten für meine Peiniger für weitere 4 Jahre Bestrafung aufbürden?

    Die GUTACHTEN, die DAMALS VOR 25 Jahren eine Schädigungsfolge durch den Zivildienst ANERKANNTEN und vom UNRECHTS-GERICHT-CELLE im Auftrag des Herrn Dr. Pett ZWEIFACH übersehen wurden, sprechen allein für den Diabetes in seiner durch den Zivildienst bedingten Form von einem Grad der Erwerbsminderung von 40 – 60 %. Dem erkennenden Gericht liegen diese Informationen ebenfalls vor, doch ich erkenne, dass es gar nicht erkennen darf. Eine Einbeziehung der Öffentlichkeit kann ich angesichts der Härte des Verhaltens des Herrn Dr. Pett als Scharfrichter für einen vorsätzlichen Menschenmord über 25 Jahre nicht völlig ausschließen, gerade weil die FDP kurz davor steht, erneut als nicht Menschenfreund in das Parlament zu gelangen. Mal hören, was ihre „Kammer“ zu den erneuten Vorwürfen sagt. Sie blieb bisher ohnehin selbst untätig, wenn eine Strafanzeige beim Staatsanwalt gestellt wurde. Und die Staatsanwaltschaft stellt für eine verlogene Anwaltschaft ein Schreiben aus, die diese Republik erschüttern wird. Ich füge es im ANHANG an, wie ein NAZI-ANWALT es mit BILLIGUNG IHRER NAZI-ANWALTSKAMMER CELLE schaffte, den Diebstahl der Bankkarte meiner Großmutter geradezurücken, obwohl das Verbrechen der unrichtigen Entmündigung zur Vorteilsnahme später durch eine Amtsrichterin aufgehoben wurde, der Schweineanwalt wurde nicht belangt. Wo wollen SIE sich einsortieren?

    Ich scheiße auf das ANGEBOT eines SOZIALGERICHTES, das zu blöde ist, Befunde einholen zu wollen und dem Willen eines NAZI-STAATES folgt, der seine eigene Bevölkerung in einem KRIEG gegen die VERFASSUNG einfach zur ABDECKUNG freigibt, wie die niedersächsische Staatskanzlei die Welt den VW-Betrügern als OPFER hinhält, Frau Merkel bei Arnold Schwarzenegger ein Geständnis ablegt und hinterher dieser IG-Farben Schwachsinn auch von einem Untersuchungsausschuss nicht aufgedeckt werden durfte?

    Daher: So wirkt es auf der anderen Seite, was Herr Dr. Pett bewirkt. Daneben sei ihm vergeben, wer hätte solchen Mut bewiesen, über 25 Jahre ganz offen die Gerichte zu beeinflussen?

    Wenn dieser IG-Farben-NAZI-Kapitaldiktatur, deren OPFER Frau Merkel und die Bundesregierung ist, einstmals vergeben wurde, werden wir Menschen wie Herrn Dr. Pett heilig sprechen. An Ihnen konnten wir erkennen, was das EGO ist, der NAZI in uns allen.

    Was Herrn Dr. Pett beweisbar den Rücken seiner Argumentation bricht, wird ganz bestimmt nicht vom Sozialgericht Hannover erkannt werden wollen. Insgesamt ist eine niedersächsische Justiz, die unzurechnungsfähig ist, durchaus zu konstatieren und zeitgleich beweisbar. Es ist jetzt nämlich möglich, auch gegen den WILLEN der IG-Farben Untersuchungsausschüsse ins Leben zu rufen. Was die Anwälte der IG-Farben global für einen Schaden verursacht haben, das wird zu klären sein.

    Den Schaden, den SIE mir annähernd vorsätzlich eingehandelt haben, nutze ich als Energie, dieser menschenfeindlichen Diktatur und diesen verlogenen Gerichten eine öffentliche Debatte zukommen zu lassen, die keine Rache ist, sondern ich vergebe Herrn Pett, dass er den Mut aufbrachte, mich über 25 Jahre vorsätzlich um meine Lebensrechte zu betrügen.

    Denn nun muss ich bezüglich des Beweises, das Anwälte keinesfalls Menschenfreunde sein dürfen, selbst wenn sie es wollen würden, ihre korrupte Standesvertretung, wie auch diejenige der verlogenen Ärzteschaft zur Verantwortung ziehen. Eine Republik, die auf den IG-Farben-Lügen aufgebaut wurde, fällt wie ein Kartenhaus aus Lügen in sich zusammen.

    Die Beweise für eine staatsfeindliche Verschwörung der IG-FARBEN unter Mithilfe / Billigung Nötigung / Zwang der letzten Bundesregierung wird alleine dadurch plausibel, dass der Staatskanzlei Niedersachsen ihre Akten über die VW-Aufsichtsratssitzungen verloren „gegangen“ sind. Dass damit auch die Niedersachsen Wahl im Vorfeld ungültig erscheint, ist der Umstand, warum ich gar nicht der Meinung bin, noch eine legitimierte Justiz zu erleben und im Zweifel lieber nach dem Fall dieser Industriediktatur eine Klage vor einem richtigen Gericht erheben sollte, mit einem Anwalt, der ein richtiger Anwalt ist.

    Was soll Ihnen an Honorar zustehen für einen mutmaßlich sogar vorsätzlichen Verrat, der einer bleibt, selbst, wenn er von IHRER beweisbaren NAZI-STANDESVERTRETUNG in CELLE eingefordert worden sein mag? Gaszek bekam damals auf die Fresse, heute ist der Guteste übrigens schon lange tot. Was die These erhärtet, dass sich der Verrat an einem Mandanten auch gegen den Geist wendet, in dessen Absichten das Leben des Gegenübers keine Rolle spielt. Auch daher freue ich mich, es erneut mit Herrn Dr. Pett zu tun zu bekommen, dessen Lügen über 25 Jahre das wissenschaftliche Kaufgutachtertum beweisen. Dass ich auch den GBA von diesem Gutachterdrama schon informiert habe, macht meine Ausführungen zu den käuflichen Ärzten nur plausibler. Ebenso sind der Druck auf die Ärzteschaft und die vorsätzlichen Fehldiagnosen dieser verlogenen Ärzte schon im Vorfeld der „Beweiserhebung“ des nicht erkennenden Gerichtes beim Justitiar der Ärztekammer „gemeldet“ worden. HERR Dr. Pett und das nicht Erkennen wollende Sozialgericht Hannover leisten nur weiterhin Beihilfe zum Betrug durch das Gericht, das die Anweisungen des HERRN DR.PETT für einen offensichtlichen Rechtsbruch nutze.

    Möge der liebe GOTT ihm vergeben. Ich werde diesem mutigen Menschen, der mich seit 25 Jahren verleumdet, zumindest ebenso vergeben. Wie auch Ihnen, Herrn Dr. Inhestern.

    Aber es wäre Zeit, Farbe zu bekennen. Wie soll eine niedersächsische Justiz innerhalb einer europäisch wirkenden IG-Farben Diktatur denn unabhängig agieren können, wenn der Staat auf Bundes- und Länderebene von Lobbyisten beherrscht wird, denen der Wille des Gesetzgebers - wie beim Dieselgate und den 40 000 Toten im Gesundheitswesen eindeutig bewiesen – völlig und eindeutig am Arsch vorbeigeht?

    Nee, bei solcher anwaltlichen „Hilfe“, solchen ärztlichen Mietmündern, solchen Berichterstattern und einem insgesamt ohnmächtigen Nachtwächterstaat hat Europa gestern die Legitimation verloren, überhaupt noch zwischen Recht und Unrecht unterscheiden zu können.

    Ich werde mich zumindest zunächst an das Verwaltungsgericht und das Verfassungsgericht wenden müssen, wie mit der vorgenannten Situation umzugehen sein wird. Für den Betrug an mir nun auch noch vier weitere Jahre mein Blut zu saugen, wird diesem gottgleichen Vollstrecker nicht gelingen. Ich vergebe ihm und dieser Wirkung wird er nicht entrinnen können. Angriff und Todesdrohungen werden hingegen erwartet, doch warum sollte ich einer bedeutungslosen Diktatur eine Bedeutung einräumen, die sie vor einem Verfassungsgericht, das die Verfassung umsetzen würde, niemals haben können wird.

    Und selbst, wenn ich in die AfD eintrete und den Teufel mit dem Beelzebub austreiben muss, die LÜGEN einer IG-FARBEN-NAZI-DIKTATUR – wie von Herrn Dr. Pett über 25 Jahre vorgetragen – muss ich nun angesichts (auch angesichts der spanischen Fliegenplage) mal aufdecken. Das ist keine Rache, das ist Verantwortung vor GOTT, wie in der VERFASSUNG gefordert, doch wie bisher von unseren IG-FARBEN Ärzten nicht verstanden werden DURFTE. Sie hätten gern geheilt, doch die Nazis hinter diesem STAAT haben es die ganze Zeit geschickt unterbunden.

    Daneben kenne ich jemanden, der für die Rot-Weißen mal die Logistik organisiert hat. Für eine Übergangsregierung könnte man sicher auch Herrn Hanebuth gewinnen, das durchzusetzen, was die Verfassung an sich fordert.

    Und das völlig verfassungsfeindliche am „Rechtsanwaltszwang“ ist, dass man gezwungen werden kann, sich verkaufen lassen zu müssen; was mir schon klar war, seit SIE die Befunde nicht haben wollten, „DAMIT die Akte nicht zu dick wird“. Schon eine passende Ausrede für ihre Standesvertretung parat? Sie wird SIE nämlich ganz einfach fallenlassen und opfern, das ist des Egos bewährte Manier in einem NAZI-SCHWEINESTAAT, der seine BÜRGER schon seit KOHL zur ABDECKUNG und Häutung freigegeben hat, da war Gass-Gier-HARD noch nicht einmal Bundeskanzler, und der Gummireifenpräsident noch nicht mit der Pressesprecherin von CONTI verbunden worden. Gass-Gerd is ja nu zur Sicherheit zur Russen-Mafia gewechselt – ja: Keiner von Euch verlogenen Mitläufern ist jemals zu schützen und jederzeit erpressbar, das ist das Spiel „Koffer oder KUGEL“, KEINER ist zu schützen. Wussten Sie eigentlich, dass es eigentlich keine Kneipen in Hannover gibt, die dank Frombergs Hilfe kein Schutzgeld zahlen? Selbst die Bullen rücken mit dem FAHRRAD und zwei ABZIEHBILDERN an, wenn der NDR das Steintor filmen will und Hanebuth die eigentliche Ordnung im Staate Dänemark wiederherstellt.

    Euer Problem ist nun: Ich bin vor 25 Jahren schon hingerichtet worden, IHR naiven GÖTTLICHEN KINDER. Ich vergebe euch EURE bisherigen Straftaten, doch ich fordere sofortige Gerechtigkeit, sonst wird die Niedersachsen-Wahl die letzte sein, die die IG-FARBEN beeinflusst haben wird. Das Zeitspiel der „Auftraggeber hinter der unverhohlenen Mordlust“ des NAZI-LANDESAMTES Braunschweig mit der Bundestagswahl ist durchaus aufgegangen. Ich hab die Kaufgutachter nicht hingehangen. Doch der Feinstaub in der SONNE hat die IG-Farben zunehmend offensichtlich werden lassen. Europa ist die Erweiterung der IG-Farben DIKTATUR und für diese Erkenntnis danke ich Herrn DR. PETT herzlich. Dass ich diesen NAZI-SCHWEINESTAAT auch endlich legal einen NAZI-SCHWEINESTAAT nennen darf, war mir ein berechtigtes Anliegen. Wie kann denn die Wahrheit strafbar sein?

    Ihr HABT mich doch schon lange getötet. Was wollt ihr stinkenden STAATS-NAZIS denn noch von mir? Ach ja, ich vergebe Euch, ihr göttlichen SEELEN. Ihr werdet nicht mal eine „Beleidigung“ durchbekommen: IHR seid stinkende NAZI-EGOS und gleichzeitig göttliche SEELEN. Was soll daran beleidigend sein, es ist einfach eine TATSACHE. TATSACHEN können verleugnet werden, dann sind die unerkannt. Doch Tatsachen verschwinden nicht einfach, wurden sie 25 Jahre unter den Teppich gekehrt.

    Was SIE mir zunächst schuldig sind, ist ein faires DUELL um LEBEN UND TOD. Sie wollten mich vorsätzlich ans Messer liefern? Ich vergebe IHNEN, doch mein Anliegen übersteigt ihren eingeschränkten Horizont offensichtlich. Was auf die FRESSE, du göttliches ARSCHLOCH?‘

    Weißt du, ich danke DIR ungemein für deinen allzu blöden Betrugsversuch. Hamelner-Rattenfänger-Rocker werden da nicht helfen. Eher kriegst Du von denen auch auf die Fresse du MENSCHENFEIND. Denn ROCKER wissen noch, was SOLIDARITÄT ausmacht. Gerade die russischen Standesvertretungen der Mafia sind dahingehend im Fromberg-Kalkül der Staatsanwaltschaft einmal kühl einzubeziehen. Dass es in Niedersachsen Staatsanwaltschaften gibt, die für DIEBSTÄHLE von HAUS, VERMÖGEN UND LEBENSLANGE PFLEGE einen PERSIL-SCHEIN ausstellen habe ich Ihrer NAZI-STANDESVERTRETUNG niemals vergessen. Die niedersächsischen Ministerien, die dieses ermöglichten, haben sich jetzt selbst als Staats- und Verfassungsfeinde geoutet. Der STAUB in der SONNE des UNRECHTS eines IHRER NAZI-NOTAR-Kollegen kostet diesen NAZIS-STAAT endgültig das den Anstrich einer SCHEINDEMOKRATIE. Nicht nur Frau Merkel wird vor einen Untersuchungsausschuss müssen, hauptsächlich sind es NAZI-ANWÄLTE wie die MOOSSACK-FROHNZECKES und die Massenmörder-Rechtsanwälte von GOLDMANN-SACHS.

    Nee, liebe Leute, der staatsfeindlichen Verschwörung einer IG-FARBEN-DIKTAUR ist ein ENDE zu bereiten. UND IHR HABT DAS ENDE BEWIESEN. DANKE, ihr werdet den göttlichen und gerechten LOHN dafür empfangen, auch wenn IHNEN das nun wie eine DROHUNG vorkommen mag: GOTT hat ihnen niemals etwas vorgeworfen. Auch Hitlers SEELE wird von GOTT rehabilitiert werden. Es waren die Gedanken, die im VOLK schon vorhanden waren, die ER als BÜTTEL und VORLÄUFER der IG-FARBEN-Fleischabstreifer benutzte.

    Die CONTI soll heute hauptsächlich von den ERBEN „der Fleischabstreifer“ geführt werden. Da kam ein Winterreifen Präsident gerade RECHT. HERR KÖHLER hätte die UTERSCHRIFT unter den GOLDMANN-SACHS-STAATSBETRUG niemals unterschrieben. SEIT diesem PUTSCH des MONETARIATS leben wir faktisch in einer Diktatur. Herrn Köhler vor einem Untersuchungsausschuss von der AfD zu befragen, dafür werde ich in der AfD eintreten. Und dafür, dass IHRE verlogene und verfassungsfeindliche Unrechtsanwaltskammern, als Produkt der NAZIS, endlich reformiert werden. „So“ seid ihr einfach Menschfeinde.

    Dafür jedoch vielen Dank. An IHNEN konnte ich lernen, wie das EGO über LEICHEN GEHT, ohne mit einer Wimper zu zucken. Gerade dieser stinkende NAZI-STAAT und seine stinkenden STAATSANWÄLTE obendrein. KANN ICH BEWEISEN, schickt mir doch EURE MÖRDER direkt vorbei, ich bin schon lange tot. IHR BEGRABT NUR GERADE DIE DEMOKRATIE, aber IHR SEID so blöde, dass ihr gar nicht merkt, dass ihr die Kraft seid, die stets das BÖSE will und dabei doch das GUTE schafft. AUF EURE NAZI-DIKTATUR wird FREIHEIT FOLGEN.

    Danke dafür, dass ihr euch selbst verraten habt. Besser: Euer euch feindlich gesonnenes UNBEWUSSTES hat EUCH diesen SCHWACHSINN eingehandelt. Soll ich Heiko jetzte wegen seiner vorsätzlichen Dienstaufsichtspflichtsverletzung anzeigen oder gleich Frau Merkel wegen VOLKSVERRAT? Sie haben zwar geantwortet, doch sein ORGANISATIONSVERSCHULDEN beim ENTSTEHEN einer NAZI-DIKTATUR und 40 00 TOTEN jährlich im Gesundheitswesen ist zweifelsfrei beweisbar.

    Da hat die RAF RECHT behalten: Eine stinkende NAZI-JUISTIZ ohne jede Menschlichkeit, die vorsätzlich und über 25 Jahre über Leichen geht. Mir macht das nichts mehr aus, bin ja schon lange tot. Ich habe nur darauf gewartet, bis genug Staub in der SONNE liegt, der EUCH von selbst verraten wird.

    Sperrt mich doch wegen VOLKSVERHETZUNG ein, dann schreibe ich einfach ein BUCH mit dem NAMEN „MEIN KAMPF“ und werde der erste AfD-Kanzler dieses massenmordenden SCHWEINESTAATES. Was in Europa von den IG-FARBEN für Verbrechen begangen wurden, wird in einem Prozess zu klären sein, der im Prinzip der angekündigten Offenbarung gleicht. Was die Kanzlerin sicher besser erklären kann, als TOCHTER EINES GEISTLICHEN.

    Bei solchen NAZI-SCHWEINGERICHTEN trete ich daher besser in den HUNGERSTREIK für die spanische DEMOKRATIE, die ebenso von den IG-FARBEN unterdrückt wird. Eure SCHWEINELÜGEN sind auf jeden FALL beweisbar und ein SCHWEINESTAAT, der über 25 Behinderte quält ist dieser Verfassung nicht angemessen. Noch weniger, ein SCHWEINE-STAATSANWALT, der die ENTMÜNDIGUNG einer geistig zurechnungsfähigen alten Dame heiligspricht und die katholischen SCHWEINEPRIESTER in HILDESHEIM dürfen erneut INQUISITOR spielen. Ja, euch JURITEN geht einer ab, wenn IHR HERR über LEBEN und Tod spielen könnt. DU, mein lieber Freund BRUTUS, hast einen TOTEN GETÖTET. Immerhin kann ich ein BUCH über euren beweisbaren NAZI-SCHWAC’HSINN schreiben und damit meine „KRIEGSKASSE“ finanzieren.

    Zuerst schicke ich diese Mail an das Kanzleramt, damit die gute FRAU MERKEL WEIß, was IHR das VERHALTEN eines HERRN Dr. PETT einbringen wird und damit sie weiß, dass diese Diktatur so nicht fortgesetzt werden kann. Natürlich auch an die SPD, damit sie weiß, warum sie niemals wieder in irgendeine Verantwortung gewählt werden. Die Zeit, in der GAS-GERD die DEUTSCHEN an die RUSSEN verraten hat, wird ebenfalls aufzuarbeiten sein. Immerhin saß die ukrainische Puppenkönigin genau deswegen im Gefängnis –schlechte Preise für die Endkonsumenten rausgehandelt zu haben und SCHMIERGELD dafür einkassiert zu haben. Aber wir vergeben der alten NAZI GARDE, bevor sie zwecks Schadensersatzforderungen ihre globalen Reparationsleistungen berappen werden müssen. Da beißt die Maus keinen Faden von ab…

    Vielleicht könnt IHR feigen Mörder für das EGO meinen KÖRPER vorsätzlich töten, vielleicht sterbe ich ohnehin bald, egal; denn das ist, was dieses NAZI-LANDESAMT seit seinem UNRECHTS-BESCHEID von 2007 ganz offensichtlich tut: Diese VOLLNAZIS haben gar nicht gedacht, ich würde es bis hierher schaffen. Ebenso wie die VOLLNAZIS aus dem niedersächsischen Sozialministerium spielten sie auf Zeit. Beim niedersächsischen NAZI-ASOZIAL-Ministerium lag mein Antrag auf KANN-VERSORGUNG weitere vier JAHRE. IHR seid einfach stinkend verlogene Schwachköpfe, die sich vor der OFFENBARUNG der WAHRHEIT und der FREIHEIT fürchten. Daher: WIR VERGEBEN UNSEREN MÖRDERN VON VW BIS PORSCHE, auch den SCHEFFLERS und den anderen Kriegsgewinnlern. DOCH EURE ZEIT IST NUN VORBEI. ES IST GENUG, IHR VOLLNAZIS GÖTTLICHER GEBURT, IHR müsst vom VERFASSUNGSGERICHT AN WEITERER SCHADSCHÖPFUNG am deutschen VOLKE gehindert werden. DOCH dieses NACHTWÄCHTERGERICHT HAT KEINE EIER. KÖHLER hatte welche, daher wurde er geputscht, SAGT HANS-OLAF-HENKEL, nicht ich. Er kannte den Präsidenten Köhler damals angeblich persönlich und HENKEL hat RECHT: DAS WAR EIN PUTSCH DER NAZI-ERBEN, die erneut zum NAZI-MONSTER mutierten und einen europäischen NAZISTAAT der IG-FARBEN errichtet haben.

    Zum Glück bin ich hier bald weg. IST EUER BIER, euren Kindern den totalen Ausfall des Planeten zu erklären. Was willst du eigentlich mal deinen Kindern erzählen, warum du mich verraten hast, wo sie doch sich das BUCH lesen werden, in dem ich ganz ganz sicher DEINEN NAMEN NICHT verändern werde. KANNST dann auf UNTERLASSUNG klagen, wenn DU noch eine Zulassung besitzen solltest oder einen verlogenen RECHTSVERDREHER findest, der auch ARSCHLÖCHER verteidigt. Ich verklage dieses SCHWEINEGERICHT in CELLE, wenn diese stinkende CELLER-NAZIGARDE aus der JUSTIZ entfernt wurde, diese göttlichen Kinder, die die sich als Henker über die Verfassung aufspielen.

    Was jeden AfD Wähler überzeugen wird, ist die BEGRÜNDUNG dieses SCHWEINEGERICHTES: Da der ZIVILDIENST nicht zu Kriegszeiten abgeleistet wurde, ist jede Zivildienstbeschädigung unmöglich, wobei natürlich faktisch welche anerkannt wurden. Da dieses Verhalten den ehemaligen NVA-SOLDATEN geläufig vorkommen wird, ist es gerade in OSTDEUTSCHLAND EINFACH, Menschen mit dieser Geschichte vom HORNBERGER-SCHIEßEN mit ins BOOT derer zu holen, die DEUTSCHLAND aus den HÄNDEN einer NAZI-DIKTATUR befreien möchten.

    Ja, auf die ANKLAGE eures STAATSSCHUTZES BIN ICH GESPANNT. IHR müsst mich jetzt ja einsperren und damit einen Märtyrer gebären. IHR SEID GENAU DIE DIKTATUR, vor der mich meine ELTERN UND Großeltern immer gewarnt haben.

    Ich verklag dich also wegen Mandantenverrates und du wirst den Prozess verlieren. NURT um die VERFASSUNGSFEINDLICHKEIT des ANWALTSZWANGES ZU BEWEISEN, hast du dich selbst geopfert, SOHN unseres VATERS. Wer angreift, wählt die Gefahr, darin umzukommen. Such die Verantwortung DANN also nicht bei mir oder beginne, meine VERTRETUNG zu übernehmen, sonst kriegst DU BALD HARTZ IV.

    Weißt DU WAS, scheiß auf DEINE ohnehin zu unintelligente VERTRETUNG, aber du wirst keinen PFENNIG für deinen VERRAT von mir bekommen. Der Anwaltszwang vor solchen NAZI-GERICHTEN ist ohnehin hinfällig. Bekommt erst einmal einen neuen Justizminister ins AMT, dem werde ich das Ganze dann genauer erklären. Ich glaube nämlich, hier wurde im SEPTEMBER gar kein legitimiertes Parlament mehr gewählt. IHR SEID parteiübergreifend VERFASSUNGSSFEINDE und MÖRDER aus UNTERLASSUNG. Das wird der Begriff des Organisationsverschuldens schon noch umfassen und das wird das NACHTWÄCHTER-VERFASSUNGSGERIC HAT erfassen müssen. DANN kann ich mir einen ordentlichen ANWALT suchen, der MEINE INTERESSEN vertritt, nicht die des HERNN Dr. PETT.

    ICH ZAHLE NICHT FÜR MANDANTENVERRAT. Das sollte klar geworden sein, wir DU der Öffentlichkeit DEINEN vorsätzlichen VERRAT erklären willst, erkläre doch besser deinem SOHN. ER wird als SOHN eines ARSCHLOCHES AUFWACHSEN. Eines Arschloches, das kaum geradeaus gucken kann, aber schon den rechten ARM im GLEICHSCHRITT der NAZIS hebt. KLAR, DU hattest keine CHANCE: KOFFER ODER KUGEL heißt das alte NAZI-SPIEL, doch ihr seid einfach unschuldig weil IHR VOLLPFOSTEN unzurechnungsfähig seid.


    Du siehst, sie müssen mich nun in den Knast sperren. Oder die europäische IG-Farben-DIKTATUR entkräften, was JUNCKER nicht gelingen wird, auch SCHULZ nicht. Ja, ich wähle jetzte den BEELZEBUB, nachdem die Verfassung von den Regierungsparteien mit FÜßEN getreten wird.


    Falls Punkt 16, die Auflösung der NAZI-STANDESORGANISATIONEN auf Deinem Programm auftaucht, wäre ich dabei. Was ich damals an HEIKO geschickt habe, dazu in einem anderen ORdner über die Unrechtsherrschaft künftig mehr...

  3. #3
    16. Wer zum Kopf der Lieschen Müller Partei gehört, der wird keine Nebenjobs/einkünfte haben. Wir arbeiten ausschließlich für unsere Wähler. Wir setzen auf Idealisten. Die maximal 50 Köpfe der LMP sind zu 100% gleichberechtigt. Für die verschiedenen Ressorts gibt es kleine Teams, die unter sich ausmachen wer zu welchem Thema in die Öffentlichkeit tritt und welche "Spezialisten" projektbezogen ins Boot geholt werden.

    17. Die Vertreter der LMP treten einheitlich auf...sowohl inhaltlich...als auch optisch. LMP ist nicht nur eine Partei, sondern auch eine Marke mit Wiedererkennungswert. Wer dabei an eine Uniform denkt...der liegt falsch. Bei den Herren könnte das ein schwarzes Polo-Shirt oder Hemd (je nach Anlass) mit orangenem Emblem sein...bei den Damen ein schwares Oberteil und ein orangener Schal.

    18. Den Vertretern der LMP ist es, sollten sie ins Parlament einziehen, vertraglich untersagt nach ihrer politischen Karriere in einen Job zu wechseln, bei dem es Überschneidungen mit der vormals politischen Aufgabe gibt. Wer sich Verteidigungsaufgaben befasste, der wird nicht zu H&K gehen dürfen. Ein großer Teil der Diäten wird eigens dafür einbehalten und erst 5 Jahre nach der politischen Karriere, bei Einhaltung der Vereinvarung, ausbezahlt.

    19. Die LMP macht keine Politik, sie makelt Politik. Das hat den Vorteil, dass die LMP nicht an Personen gebunden ist. Sie arbeitet je nach Sachlage und Aufgabe mit unabhängigen Experten zusammen, die frei vom Verdacht sind für irgendeine Lobby Politik zu machen. Das könnten z.B. ehemalige Politiker aus den verschiedensten Parteien sein...die im Ruhestand und an keine Parteinteressen mehr gebunden sind.

    20. Die LMP wird pädagogisch begleitet auch Kinder zu Wort kommen lassen, deren Sorgen und Wünsche in die politische Arbeit direkt mit einfliessen lassen.

    21. Die LMP setzt sich zu gleichen Teilen aus Frauen und Männern zusammen.

    Michael, vielen Dank für deine Anregungen und Wünsche, aber so weit bin ich noch nicht. Ich brauche erst mal ein grobes Gerüst, dann die Mitstreiter...die helfen daran zu feilen. Das Parteiprogramm bestimmt das Volk - wir geben die einzelnen Punkte und die angedachte Richtung vor...für die wir dann auch werben - zeigen uns aber flexibel...sollte die Mehrheit eine andere Meinung haben. Wir wollen kein fauler Kompromiss sein...im Sinne vom geringsten Übel. Wir wollen aus Überzeugung und Leidenschaft gewählt werden. Wir schauen nicht zurück und verwalten die Vergangenheit - bei uns fängt jeder bei Null an arbeitet an der Zukunft.

  4. #4

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Zu Punkt 17 hätte ich die folgende aktuelle Infomation über die AfD nachzureichen:

    http://www.goettinger-tageblatt.de/G...-Dana-Guth-aus

    Willst Du nicht einmal Hans-Olaf-Henkel kontaktieren, er wäre als ehemaliger Arbeitgeberverbandsvorsitzender geeignet, wirtschaftlichen Sachverstand zu verkörpern und könnte den Putsch an Präsident HORST KÖHLER aus errster Hand nacherzählen. Daneben wäre HORST KÖHLER der geeignete Mann, den Putsch des Monetariats nicht nur politisch, sondern vor allem aus Sicht des IWF zu verdeutlichen und die ROLLE des IWF beim globalen NAZI-IG-Farben-Spiel eonzusortieren.

    Soll denn die Gretchen (!!) Müller Partei in der Nato bleiben und sollen wir in der UN, dem IWF und der GOLDMANN-SACHS-ZENTRALBANKPOLITIK weiterhin das OPFER spielen? Es handelt sich um eine globale Verschwörung des Kapitals gegenüber der globalen Lebensgemeinschaft. Übrigens, nach Verfassung haben wir es mit der Verantwortung gegenüber GOTT zu tun. Wie steht es da mit der Inklusion der früheren Katholiken? Und wie ist mit den Protestanten?

    Für Religion wäre ich der geeignetste FACHMANN, das wollte ich nur angemerkt haben. Was wir bräuchten, wäre ein geistliches Oberhaupt von Europa, eine Art "Priesterkönigin", die nix mit den Satanisten vom Vatikan zu tun haben darf, denen ich ebenso meinen Dank für ihren Staub in der SONNE ausspreche. Wer würde so hartnäckig GOTT verleugnen, wie der PAPST zusammen mit der Mafia...

    Ach ja, wie hät es die XXX Müller- Partei denn mit den verschiedenen Mafiaorganisationen? Mitspracherechte oder Kampf?

    In der Übergangszeit könnte die Organisationstalente der Mafia hilfreich sein, ebenso wie ihre vorhandene Logistik...

    Daneben würde ich Hans Olaf gern mal die Planetenwerttheorie erklären, einen KARLchen Marx braucht ihr nämlich ganz sicher auch. Im Grunde seines Herzens könnte der liebe GOTT nämlich radikaler Kommunist sein, wie es Jesus CHRISTUS ebenfalls vorlebte, was die RÖMER jedoch erfolgreich zur Religion und Ideologie der MAFIA umformten.

    Solange alle WEGE weg von ROM führen, gehe ich zumindest mit. Eine repräsentative Priesterkönigin von Europa wird übrigens schon lange vorgeschlagen, all diese Geheimbünde haben jedoch ihre eigene VORSTELLUNG davon. GEGEN die BILDERBERGER werden wir nicht regieren können. Sie müssen überzeugt werden, dass die AUSSAGEN auf den Georgia-Guidestonnes technisch überoölt sind, die die Repps in den Südstaaten propagieren. Das kann GOTTES WILLE nach VERFASSUNG SOOO nicht sein.

    Der Schatz, den zu hüten viele lange suchten, wurde wohl endgültig am 23.9.2017 geboren. Doch gegen die Bilderberger und gegen die Geheimbnde wird hier niemand lange regieren. Ohne IHNEN klarzumachen, wie ein WEG aussieht, der nicht nur für 500 Millionen offen steht, wird es hier keinen Politikwechsel geben. Kannste Triitin fragen, der war mal bei den Bilderbergern. Bis auf Flaschenpfand konnte jedoch nichts angeboten werden...

    Eine Lösung aus einem Guss ist daher das Mindestmaß dessen, was "Zeit für Gerechtigkeit" beinhalten müsste.

    Selbst die Mafia und sogar den Vatikan müssten wir dazu bringen, der unersättlichen GIER abzuschwören, die ihr wahrer GÖTZE und geistiges Oberhaupt, also der HERR ist. Das GOLDENE KALB WAR SCHON IMMER TOT, selbst als MOSES kurz mal auf den Berg ging. Es brachte nur bis heute Steuern, daher wurde es tot, wie es immer war, weiter vorgezeigt und angebetet, obwohl es lange zum HIMMEL STANK. Sollen DEINE BÜRGER denn überleben dürfen? Oder bestimmt das die VW-Mafia der Hemmungslosen weiterhin?

    Wenn die CHRISTEN sich nicht heimisch fühlen, machste gleich den HORST. Wenn die Katholen nicht von der Kanzel für HITLER geworben hätten, wäre NAZI-DE'UTSCHLAND komplett anfänglich unmöglich geblieben. Ist keine Schuld, sondern nur die Tatsache des Hergangs der damaligen Machtergreifung...

    Bei Punkt 19 trennen sich die Schnittmengen schon wieder: Eine globale Lösung ist zwingend erforderlich, um die mglichen Zukunftsaussichten der Kinder nicht weiter einzutrüben.

    2035 ist die Priesterkönigin dann 18 Jahre alt und kann ihr AMt antreten. Dann können wir den VATIKAN und die KIRCHENSTEUERN abschaffen.

  5. #5

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    22. Die LMP sieht in den anderen Parteien keine Gegner, reibt sich nicht an Gegensätzen. Viel mehr sucht sie Verbündete, den Konsens, und sei es auf dem kleinsten Nenner.

    23. Für die LMP gibt es weder den Kommunismus...noch den Kapitalismus. Für die LMP gibt es nur Aufgaben und Lösungen, weshalb sie sich keine Möglichkeiten verbaut...indem sie etwas per se ausschliesst...das nicht unserer Verfassung widerspricht. Die LMP braucht Mehrheiten um zu agieren, aber sie verliert die Minderheit deshalb nicht aus den Augen.

    24. Die LMP macht ihre Diskurse öffentlich - der Bürger kann sich in alle Diskussionsrunden übers Internet einloggen und sie mit Bild und Ton verfolgen...sofern diese Diskussionen von öffentlichem Interesse sind und aus übergeordneten Gründen nicht geheim bleiben müssen. Sie sitzen sozusagen mit im "Gerichtssaal". Der Bürger soll ´genau wissen wer sich für was ausspricht...welche Argumente und Bedenken die Handelnden haben. Er soll wissen wen er da wählt - wem er sein Vertrauen schenkt...und wem nicht. Jede Diskussionsrunde wir von einem Live-Chat begleitet...wo der Bürger Anregungen geben und Bedenken äussern darf.

    25. Die LMP strebt keine Generallvoll-MACHT an...ihr ist das Mandat für die jeweilige Sachfrage wichtig, weshalb sie auch dazu bereit ist dies stetig auszuhandeln. Wer die LMP wählt, der muss nicht vier Jahre zuschauen....der darf...wenn er will...mitarbeiten.

  6. #6

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Ach ja, Gretchen ist wegen des Faust wichtig. Goethe hat da noch eine unbezahlte, uralte Rechnung offen, denke ich zuindest...

    Es ist nebenbei ein kulturelles MARKENZEICHEN und er selbst hatte mal was zu dem THEMA gesagt, Was, das fragen wir besser mal Aerolith...

  7. #7

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Michael, Du bist natürlich herzlich eingeladen! Ich würde aber mir selbst widersprechen, sollte ich michgjetzt schon bis ins Detail in allen Punkten festlegen. LMP soll eine "offene" Partei sein...nicht an Personen...und schon gar nicht an meine gebunden sein. Meine politische Meinung interessiert erst mal nicht. Vor einem halben Jahr war ich noch gegen das Grundeinkommen, heute bin ich sehr dafür. Der LMP wird es wichtig sein solche Dinge offen zu halten...um dann in der jeweiligen Situation angemessen und problemorientiert reagieren zu können. Wir wollen keine Partei sein...die mit aller Macht und gegen jede Vernunft etwas durchboxt...nur weil sie das irgendwann mal als alternativlos verkaufte. Schau dir den Seehofer an; der pocht auf eine Obergrenze im Gesetz...obwohl das weder machbar noch notwendig ist. Ihm geht es nur noch darum sein Gesicht nicht zu verlieren. Die LMP will in eine solche Lage erst gar nicht kommen. Die LMP wird kein Problem damit haben Fehler einzugestehen und sie zu korrigieren. Die LMP will, dass sich der Bürger mit ihr identifiziert...deshalb tritt sie als Partner und nicht als Besserwisser auf.

  8. #8

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Zu Punkt 25 schlage ich ein Dringlichkeits- und Entscheidungsranking im Internet vor. Das wäre direkte und fließende Basisdemokratie...

    Die ehemalige Piratin wäre daher ebenso hilfreich, hab leider kein gutes Namensgedächtnis... Zumindest ein Doppelname mit Visionen im KOPF, nicht aus Büchern...

    Sagen wir einmal, es handelt sich um erweiterte Politikberatung aus den Wurzeln des VOLKES, dass so gern ersetzt werden würde, wäre dieses möglich. Nee, sie müssen wohl schon mit "UNS" als VOLK Vorlieb nehmen.

    Bei SAP habe ich ja mal bezüglich einer "globalen Steuerungssoftware" nachgefragt. Das ist auch etwas, mit dem viele Geheimbünde d´acor gingen. Heißt doch so, ich war ja nicht oft in der Schule damals...

    Einzig: Die Idee der Planetenwerttheorie könnte auch den IWF dazu bringen, dem toten goldenen Kalb abzuschwören und der globalen UNTERTANEN-HÜHNERMAST in bisheriger BANDWURM-MANIER abzuschwören.

    Dazu ist zunächst die Truthahn-Illusion vorzustellen. Wenn wir nicht mit anwendbaren Analogien kommen, können wir die alte GARDE nicht ins BOOT holen. Auch wenn rein rechnerisch die Wahrscheinlichkeit für den Truthahn jeden Tag steigt, von einem liebevollen Landwirt versorgt zu werden, irgendwann kommt das "THANKSGIVING" nur noch sicherer, was heute die Gewinnmitnahme an den BÖRSEN bedeutet. Das Abschöpfen des global an der Geldgier klebenden BLUTES durch unsere global agierenden "Bandwurmpopulationen" im Verdauungstrakt der globalen WERTSCHÖPFUNG

    Sie nicht zu bekämpfen, wird der Schlüssel der Vergebung benötigt, all den aufgestauten Hass zu löschen. Es gab niemals Schuld, auch "SIE" waren heillos überfordert angesichts der "SCHNAPSIDEE", die wir ganz damals einmal hegten und seither pflegten...

    Ja, OFFENHEIT und TRANSPARENZ sind zwei SCHLÜSSEL zur aktiven und fließenden Bürgerdemokratie, da stimme ich Dir gerne zu. Und nur ein lebendiges, offenes und dynamisch fließendes System kann dies gewährleisten. Daher war die bisherige Einschränkung von Freiheitsgraden der Mitbestimmung wirklich äußerst kontraproduktiv für das Wesen der Demokratie.

    GLOBALE WERTSCHÖPFUNG ist das, womit dem IWF frisches BLUT angeboten werden kann. IHRE ZEIT endete schon 2008, sie wissen nur noch nicht, welcher Staub in der Sonne, wann, von wem und warum gesehen wurde und was der ABDRUCK demzufolge zeigt und somit "VERRÄT".

  9. #9

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    zu 25., ja das wäre eine Möglichkeit. Wirs idn uns aber sicherlich darüber einig, dass so etwas mit Augenmaß gemacxht udn moderiert werden muss. Stell Dir mal vor heute hätte es eine Terroranschlag gegeben und morgen findet seine Diskussion zum Asylgesetz statt. Da kommt nichts gescheites dabei heraus. In solchen Fällen müsste man den Chat inaktiv schalten...bzw die Diskussion verschieben. Ich könnte mir vorstellen, dass so ein Chat personalisiert sein muss. Daskönnte z.B. heißen, dass LMP seine Runden frühzeitig ankündigt und wer über Chat daran teilnehmen möchte sich vorher anmelden muss und dann personalisierte Zugangsdaten bekommt. Wer öffentlich mitreden oder entscheiden will...der muss auch sein "Gesicht" zeigen. Ansonsten erntest du nur Spams und Störattacken. Aber das sind Detailfragen...die jetzt noch nicht zur Debatte stehen. Erst müssen die Hausaufgaben gemacht werden.

  10. #10
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.411
    Blog-Einträge
    35

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Grundsätzlich gesprochen: Tolle Idee, Jungs! Ihr spinnt - und mein Wahlspruch lautet seit jeher: Wer spinnt, hat mehr vom Leben!

    Zwei klitzekleine Einwände, bevor ich mich morgen zu den einzelnen Programmpunkten äußere:

    1. Partei ist immer partiell, also interessengebundene Minderheitsambition, Teil des Ganzen, die sich gegen Mitbewerber behaupten will und niemals das Ganze im Blick besitzt. Also muß das Wort "Partei" schon mal aus dem Namen verschwinden.
    2. Lieschen Müller klingt sehr nach Spaß, zuerst einmal Spaß. Ich verstehe die Intention, aber einem Dichter sollte da schon etwas Beßres einfallen, um die Volkstümlichkeit zu assoziieren.

  11. #11

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Ja, jedoch Probleme zu erkennen und nicht zur rechten Zeit darauf aufmerksam zu machen, macht den BESSERWISSER zum Teil des Problems.

    Man sollte das Parteiprogramm aus Zitaten alter Geistesgrößen her- und zeitlose Analogien ableiten und damit die permanente OFFENHEIT zur ERHÖHUNG der FLIEßGESCHWINDIGKEIT von verwertungsrelevanten Informationen begründen.

    Ich denke ZEITLOSIGKEIT ist ein weiterer Schlüssel und die Anbindung an die Ewigkeit kann nur als ein geistiges Ziel der Psychologie aufgefasst werden, deren offensichtliches VERSAGEN eindeutig den IG-FARBEN geschuldet ist. Wetten, der neuerliche Attentäter in den USA hat von einem Psychologen die Empfehlung erhalten, seinen Bewusstseinszustand mittels der IG-FARBEN-SEGNUNGEN zu beeinflussen? Ach nee, in den USA kannste die HÖLLE rezeptfrei erwerben...

    Was die Kanzlerin mal als "Zukunftsdialog" begann, kann mit einem IDEENRANKING zu einem sich permanent verändernden FLUSSDIAGRAMM ausgearbeitet werden. Wenn daran am ENDE sieben Milliarden MENSCHEN teilnehmen, kann sich kein Politiker global noch auf seine Insel aus schlechten Lügen flüchten, die meist älter sind, als der jeweilig amtierende Entscheidungsträger.

    Den WEG in die Zeitlosigkeit kann das VERURSACHERPRINZIP ebnen, welches in jedes Preisbildungssystem einzuarbeiten, technisch kein Problem mehr wäre. Es scheiterte bisher am absoluten Planetenwert, eine ordnungsgemäße planetare "Buchführung" umzusetzen.

    Damit waren die heillos überforderten GEHEIMBÜNDE jedoch eigentlich beauftragt: Sie sollten zusehen, dass wir die Zeit bis heute "schadlos" überstehen. DAS haben wir. sie haben sich umsonst SORGEN gemacht. Es war wohl am ehesten die chinesische Staatsführung, die die beiden göttlichen Seelen Trump und KIM zur Aufgabe ihres WAHNSINNS ZWANGEN. Ja, man sollte das Alter dieser Zivilisation nicht unterschätzen...

    Ohne die Chinesen als Freunde, geht hier ebensowenig überhaupt noch irgendwas...

    Das hat Frau Merkel insofern gefickt eingeschädelt; unbewusst blieb sie wohl zum GLÜCK immer überzeugte Marxistin und wusste, dass ihr Papa mit einem monetär geprägten VATER unrecht hatte...

  12. #12

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Zitat Zitat von aerolith Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich gesprochen: Tolle Idee, Jungs! Ihr spinnt - und mein Wahlspruch lautet seit jeher: Wer spinnt, hat mehr vom Leben!

    Zwei klitzekleine Einwände, bevor ich mich morgen zu den einzelnen Programmpunkten äußere:

    1. Partei ist immer partiell, also interessengebundene Minderheitsambition, Teil des Ganzen, die sich gegen Mitbewerber behaupten will und niemals das Ganze im Blick besitzt. Also muß das Wort "Partei" schon mal aus dem Namen verschwinden.
    2. Lieschen Müller klingt sehr nach Spaß, zuerst einmal Spaß. Ich verstehe die Intention, aber einem Dichter sollte da schon etwas Beßres einfallen, um die Volkstümlichkeit zu assoziieren.
    Wie wäre es mit Gretchen Faustens namenloser hinnlischer Legion? Klar, aber ein Treppenwitz der ko(s)mischen Geschichte verdient einen entsprechenden Namen...

    Wolkensteiner Kuckucksheimer? Es könnte mit dem Luftelement oder mit dem Wasserelement assoziativ sinnvoll zu verknüpfen sein...

    Was wäre mit WAHRHEITSPARTEI, weil dies die Ambivalenz zwischen PART, also Teil, und der Wahrheit abbildet, die immer eine Ganzheit sein muss. Nur ein langsam etwas müder Gedanke...

    Etwas, das Mitgefühl zum Ausdruck bringt, könnte auch der Namensfindung dienlich und somit hilfreich sein...

  13. #13

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Hatte auch schon daran gedacht "Partei" durch etwas anderes zu ersetzen, bin aber noch zu keiner guten Lösung gekommen. Es soll auf jeden Fall die Ernsthaftigkeit unterstreichen - was übrigens eine der Voraussetzungen für eine Parteigründung ist; drei Leute und eine glaubhafte Absicht und Ernsthaftigkeit.

    Im Vorfeld der Wahl stellten die Öffentlich Rechtlichen die kleinen und Kleinstparteien (Gartenpartei, Bedingungsloses Grundeinkommen Partei...usw) ausführlich vor.
    Zum Großteil handelte es sich dabei um Spinner...die über den Status der Exoten und Sonderlinge nicht hinauskommen werden. Überrascht hatte mich die Partei Bedingungsloses Grundeinkommen - da sind kluge Menschen am Werk...die eben jetzt schon die Bevölkerung für dieses Thema sensibilisieren wollen. Sie kommen mitten aus dem Leben, haben gute Argumente und treten recht seriös auf.

    Lieschen Müller will ich als Parteiname erhalten. Nicht nur weil sie für die Durchschnittsbürgerin steht...sondern auch...weil sie sich gut als Marke etablieren lässt. Statt teurer Plakatwerbungen etca....stelle ich mir kurze Animationsfilme vor...die Lieschen als eine Art Strichmännchen (wie einst das HB-Männchen) zeigen. Diese Filme zeigen in kurzen Sequenzen und spielerisch witzig die Alltagsprobleme und Herausforderungen denen sich Lieschen stellen muss. Lieschen bekommt einen Gegenpart...welcher stellvertretend für die LMP das Lieschen berät und unterstützt. Politik soll somit anschaulich...unterhaltend und verständlich rüberkommen. Wir werden keine teuren Profis engagieren...sondern z.B. Studenten eine Chance geben sich auf diese Weise auszuprobieren.

  14. #14

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Was den Namen angeht, diese Wahl ist vielleicht anfangs nicht soo entscheidend.

    Wesentlich ist eine Vision und eine Utopie hinter den einzelnen Politkbereichen, die eine Ganzheit abbildet.

    Was macht es also möglich, die Menschen von der Möglichkeit zu überzeugen, eine tatsächliche Wahl zu besitzen, die ein bestimmtes Ergebnis realsieren wird, egal, wie dieses zunächst definiert werden mag?

    Anders: Was machte es bisher unmöglich, dass wir stolz auf unsere geliebte Regierung blicken und die Regierung liebevoll und nicht voller Angst auf seine bösen Bürger blickt, die ständig nur sein "Bestes", also sein GELD, wollen?

    Was bräuchte eine Vorstellung, damit sie in den Köpfen der Menschen eine Resonanz findet?

    Unerfüllbare Versprechen, die niemad mehr glaubt?

    Was ist es, was dauerhaft im Geiste beibehalten werden könnte, auch wenn der Weg steinig und schwer werden wird?

    Wie wird ein GLEICHGEWICHT aller Lebenskräfte ermöglicht, das nicht ständig von "aushäusigen Faktoren" bedroht zu werden scheint und wirkliche "innere Sicherheit" bewirkt? Kann Politik auf die bisherige Art und Weise diesen Anforderungen gerecht werden?

    Regionale Gerechtigkeit benötigt nationale Gerechtigkeit. Nationale Gerechtigkeit benötigt europäische Gerechtigkeit, europäische Gerechtigkeit ist auf globale Gerechtigkeit angewiesen, doch die "Mentalität" des großen Ganzen beruht immer auf dem VERLUST eines anderen zugunsten des eigenen Vorteils.

    So denke ich nicht, dass eine Partei einzig mit dem bedingungslosen Grundeinkommen punkten kann, weil diese Teillösung in ein denkbares Konzept verpackt werden müsste, das so noch nicht zu Ende durchgedacht wurde. Ebensowenig könnte eine PArtei punkten, deren Parteiprogramm auf alle Punkte eingeht, die damit in Verbindung stünden. Niemand wird sich vor einer Wahl sieben Parteiprogramme in Buchformat anschauen. Es ist immer das Vertrauen, WIE mit Situationen umgegangen werden wird, woraus Glaubwürdigkeit entsteht. Das Wort besteht aus Glaube und WÜRDIGKEIT.

    Vielleicht sollte daher die Wahrheit in den Vordergrund gestellt werden. Wahrhaftigkeit ist auch ein Teil von Würde und Würde ist das, wonach auch in Spanien gerufen wird. Wahrheit wäre es, einzuräumen, vorher nicht zu wissen, was später geschehen wird. Neimand glaubt mehr an die kausale Wirkung seiner Wählerstimme und niemand glaubt mehr den pauschalen Versprechen, die sie immer brechen...

    Glaubt noch jemand an die MACHBARKEIT von nationaler POLITIK in einem globalen Systemrahmen, der EINZIG von der ABSICHT geprägt wird, möglichst viel herauszuschlagen?

    Wenn Politk nicht an das Bewusstsein der Menschen heranreicht und die Herzen tief berührt, der Seele Flügel verleiht und Leichtigkeit wirksam wird, kann diese - seit dem Mittelalter gebeugten Häupter - kein kurzer Landregen aufrichten. Es gab niemals eine gesitige Verbindung von Staat und Bürger, sie kommen nicht miteinander klar und sie sind sich gegenseitig nie genug.

    Die Ilsebilse (das Volk) schickt den alten Fischer Fritz (den Staat) immer wieder zum BUTT (die global verteilbare BEUTE), doch der Butt kommt global nicht mehr hinterher beim BEUTE machen. Die Meere sind leergefischt und der Hunger und die Wünsche sind groß.

    Wer könnte da noch das Blaue vom Himmel herunterlügen wollen? Niemand darf versprechen, was nicht eingehalten werden kann. Was zunächst also notwendig wäre, sind in meinen Augen globale Machbarkeitsstudien. China wird diese ganz sicher besitzen...

    Die Intelligenz einer Art wird am Planungshorizont gemessen. Die Intelligenz einer Nation ebenso. Die Planungen international zu koordinieren, könnte die Planungsgrundlagen besser sichtbar machen. Denn nationale Planungen, die von globalen Ereignissen überrollt werden, können nicht den Anspruch auf Umsetzbarkeit erheben. Kein Staat der Welt kann also alleine "gesunden", es geht nur international, die Systembedingungen zu schaffen, die Staaten zum Überleben in WÜRDE benötigen würden.

    Doch diese WÜRDE wird allen STAATEN durch verlogene Rechtsverdreher genommen, deren Berufstätigkeit im Lügen besteht, und darin, Staaten auszubeuten, damit sie ihre Bürger ausbeuten.

    Wie willst du da die glaubwürdige Gerechtigkeit anbieten, die versprochen werden müsste, um gewählt zu werden?

  15. #15
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.411
    Blog-Einträge
    35

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    1. Wir werden keine Lobbyarbeit leisten
    Die ist integraler Bestandteil politischer Arbeit in der Postmoderne. Ich schlage vor, diese nicht abzulehnen, sondern nur für diejenigen zu erledigen, die TRANSPARENZ akzeptieren.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    2. Wir werden keine Parteispenden von Firmen, Organisationen, Vereinen usw entegennehmen. Nur Privatpersonen können "anonym" spenden - d.h. über einen Treuhänder...so dass wir nicht wissen können wer uns unterstützt. Der Treuhänder wiederum legt die Daten bei Bedarf (Parteispendengesetz) offen.
    Ganz schwierig. Bin ich dagegen. Auch hier sollte TRANSPARENZ das Signalwort abgeben. Wir müssen zu dem, was wir wollen, klar stehen und nicht den Dunkelmännern Vorschub leisten.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    3. Die Partei wird aus maximal 50 Köpfen bestehen. Für die jeweiligen Aufgaben und Arbeiten holen wir uns projektbezogen die jeweils geeigneten Leute ins Boot. Wir bauen keinen Wasserkopf auf und werden kein Opfer der Bürokratie. Wir bleiben dynamisch und agil. Bei uns erledigen die möglichst besten Leute den Job - und nicht diejenigen...die gerade zur Verfügung stehen...nur weil sie Parteimitglied sind.
    Das eine läßt sich mit dem anderen verbinden. Eine auf Gemeinnützigkeit zielende Organisationsform darf sich nicht numerisch beschränken, sondern muß offen für alle bleiben. Ich könnte mir hier, Vorschlag zur Güte, vorstellen, daß man die Mitgliedschaft in der Vereinigung (das Wort "Partei" müssen wir ersetzen) gestaffelt werden könnte, so ne Art von Voll-, Halb-, Viertel- und Achtelmitgliedschaft. Bei den Vollmitgliedern ließe sich dann eine Maximalzahl festlegen. Durchlässigkeit bei Auf- udn Abstieg sollte auch hier klar fixiert werden.
    Die Auslagerung der eigentlichen Arbeit auf bestgeeignete Segensträger begrüße ich dagegen.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen
    4. Bei uns kann jeder Bürger aktiv mitarbeiten.
    Widerspruch zum vorigen? Also mitarbeiten darf jeder, aber Mitgleid werden nicht?
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    5. Nicht wir denken uns im Hinterzimmer ein Parteiprogramm aus und stellen dieser zur Wahl, sondern die Bürger sagen uns was ihnen wichtig ist. Sie "erarbeiten" das Programm, wir formulieren es.
    Jepp.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    6. Wir werden uns für mehr direkte Demokratie einsetzen. Dabei denken wir nicht schwarz-weiss.
    Ja, schon, aber direkte Demokratie muß quantitativ begriffen werden. Sie funktioniert nur in kleineren politischen Einheiten. Über diesen Punkt möchte ich gern diskutieren.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen
    Beispiel: Wir fragen die Bevölkerung...ohne ein fertiges Konzept vorzulegen...ob sie das Bedingungslose Grundeinkommen möchte. Wenn die Bevölkerung sich dafür entscheidet...wird daraus noch kein Gesetz...sondern ein Arbeitsauftrag. Für diesen Auftrag holen wir uns alle anderen Parteien und externe Leute mit ins Boot. Haben wir uns auf ein oder mehrere Konzepte geeinigt...werden diese wiederum dem Volk zur direkten Wahl gestellt. Erst wenn sich auch jetzt eine Mehrheit finden lässt, wird daraus ein Gesetz.
    Zum Grundeinkommen stelle ich mich indifferent.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    7. Wir gehen niemals als Juniorpartner in eine Koalition. Wer Lieschen Müller wählt...der muss sich sicher sein können...dass er auch Lieschen Müller bekommt. Aber auch als Seniorpartner werden in keinem Punkt vom Wählerauftrag abrücken...jedoch unsere Partner dazu einladen aktiv im Sinne des Wähler mitzugestalten.
    Unrealistisch. Koalitionen basieren auf Kompromissen. Wichtig ist hier nur, daß es Paradigmen gibt, die NICHT verhandelbar sind.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    8. Wird sind weder eine linke, eine rechte...noch eine Partei der Mitte. Wir lassen uns auf keine Richtung festlegen...um uns Realpolitik zu bewahren und um Klieentelpolitik zu vermeiden. Eine CSU muss z.B. per se gegen die Mietpreisbremse sein...weil das eine "linke" Idee ist. Wir werden uns immer für den Willen des Volkes entscheiden, sofern sich dieser mit unserer Verfassung vereinbaren lässt. Wir tragen Lieschen Müller nicht nur im Namen, sondern auch im Herzen. Es wird sicherlich auch Ausnahmen geben, wenn es z.B, um militärische Angelegenheiten/Entscheidungen geht...deren Tragweite
    der Einzelne mangels Informationen (die man ihm auch nicht zur Verfügung stellen kann/darf) nicht abschätzen kann. Diese Ausnahmen werden wir aber auch klar so kommunizieren und um Verständnis werben.
    Links und Rechts sind veränderbare Größen. ich halte es für sehr wichtig, Paradigmen festzulegen, von denen vorerst nicht abgewichen werden darf: Eigentumsverhältnisse, Verhältnis zu Volk und Staat, Religion, Kultur, Wirtschaft... Hier muß Klarheit bestehen, welche Richtung eingeschlagen werden soll. Der "Wille des Volkes" ist meist uneindeutig.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen
    9. Wir schreiben uns auf die Fahne niemals oberlehrerhaft zu agieren. Sollten wir diesen Pfad verlassen, wünschen wir an unser Versprechen erinnert zu werden.
    Das liegt jeweils im Auge des Betrachters. Für den einen ist es schon oberlehrerhaft, wenn man ihm sagt, was ein Kommafehler ist.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    10. Wir werden niemals einen Krieg beginnen oder führen, der nicht unserer Selbstverteidigung dient. Wir verteidigen nur unseren eigenen Boden und unterstützen unsere Natopartner bei der Verteidigung innerhalb ihrer Grenzen. Für uns gibt es keine denkbare Legitamitation ausserhalb dieser Grenzen Waffen zu tragen. Das gilt auch für Aufklärungs - und militärische Versorgungsflüge. Ausserhalb unserer Grenzen sind nur nicht-militärische Organisationen...wie z.B. das Technische Hilfswerk...denkbar.
    Jepp.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    11. Wir haben nicht zwangsläufig den Anspruch Kanzler und Minister zu stellen...nur weil wir die Mehrheit haben. Wir nehmen immer die vermeintlich besten Leute, egal ob die aus anderen Parteien oder von ausserhalb der Politik kommen.
    Ich bin für ein System des vom Bundespräsidenten eingesetzten Kanzlers, der nur von diesem abgesetzt werden kann und sich im Reichstag immer darum kümmern muß, Mehrheiten für seine Politik zusammenzubekommen.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen
    12. Wir werden online sehr präsent, transparent und aktiv sein - die Bürger werden über alle unsere Schritte und Fortschritte auf dem Laufenden gehalten - aber auch von jedem Scheitern erfahren. Wir arbeiten nicht nur für...sondern vor allem mit den Bürgern.
    Schwierig umzusetzen und nicht immer angeraten, Wasserstandsmeldungen abzugeben, die mehr Schaden als Nutzen bewirken.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    13. Wir geben dem Bürger nicht nur Verantwortung, wir nehmen ihn auch in Verantwortung. Wenn der Bürger möchte, dass Pflegekräft, Polizisten, Bauern besser bezahlt werden...dann muss er auch dafür bezahlen.
    Außer der Polizei würde ich Geldangelegenheiten weitgehend dem Staat entziehen. Die Polizei udn das Militär sind dem Gewaltmonopol des Staates zu subsumierem, aber Bauerneinkünfte, Pflegenotstand und dergleichen Fragen sollte der "Markt" regeln und nicht Sache des Staates sein.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    14. Wir besteuern nicht nach Einkommenshöhe, sondern nach Wertigkeit und Nachhaltigkeit. Dabei sind uns Kontrolle und Revision wichtig. Das heisst, dass wir dynamisch und agil bleiben, die Dinge immer wieder auf den Prüfstand kommen...sobald sich Parameter verschieben.
    Ich würde gern einen Betrag X beim Jahreseinkommen fixieren, ab dem überhaupt erst Steuern gezahlt werden müssen. Der muß sehr hoch liegen, damit möglichst wenige Menschen überhaupt Steuern zahlen müssen. Ich bin also für die Abschaffung aller möglichen Steuern: keine Lohnsteuer, keine Mehrwertsteuer... Nur der Steuerzahler soll Wahlrecht bekommen. Bei Volksabstimmungen dagegen soll jeder, der lesen kann, Abstimmungsrecht besitzen, auch Kinder.
    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    15. Wir möchten keine Politik...wo jeder alle 4 Jahre ein Kreuz macht und sich dann zurücklehnt oder aus der Verantwortung stiehlt. Wir verstehen Politik als lebendigen Prozess in einer sich ständig verändernden Welt.
    mein Reden.

  16. #16

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Vielen Dank für deine Anmerkungen und Vorschläge - bin für vieles offen...und es ist ja auch nur mal ein erster Entwurf...mehr aus dem Bauch heraus als schon grundlegend durchdacht.

    Zu den Steuern: Da war ich in der Formulierung etwas voreilig. Für das Gros der Berufe gilt weiterhin das Steuermodell nach Einkommen. Aber wo Handlungsbedarf besteht...dort gilt das Modell nach Wertigkeit. Wichtig dabei: Diese Berufe werden nicht von der LMP benannt...sondern von der Gesellschaft. Für jene...die dann diese Berufe ergreifen...muss Planungssicherheit bestehen. Das kann also nicht jedes Jahr geändert werden. Wird z.B. die Pflegekraft mit "nur" 30% besteuert...dann muss das für eine gewisse Zeit garantiert werden. Ob das nun 5, 10 oder 20 Jahre sind...das lasse ich mal offen. Zu überlegen wäre auch....ob für den Arbeitgeber der Pflegekraft dann der übliche...oder ebenfalls der reduzierte Steuersatz gilt. Für beides gibt es Argumente dafür und dagegen. Ich sehe keine vernünftge Alternative zu diesem Modell...denn wenn der Staat bestimmt was die Pflegekraft brutto zu verdienen hat...dann ist das ein elementarer Eingriff in die Freie Marktwirtschaft - er repariert damit seine eigenen Versäumnisse zu Lasten der Arbeitgeber. Am Ende erreicht er genau das Gegenteil von dem was erreichen will. Ausserdem blähen wir unnötig unsere Gesetze auf...die sollten eher entschlackt und verständlicher gemacht werden.

    Ich verstehe deine Bedenken zur Verweigerung von Lobbyarbeit, halte es aber für sehr schwierig da eine rote Linie zu ziehen...weshalb man vielleicht besser ganz darauf verzichtet. Redet man mit dem einen Interessensverband...muss man den anderen auch zu Wort kommen lassen. Ein Austausch ist wichtig, Ich würde das lieber den externen Experten überlassen...die solche Gespräche dann sondieren und auswerten. Der bürger muss die Sicherheit haben, dass die LMP weder eigene Interessen verfolgt noch die Interessen einzelner Gruppierungen gewichtet. Jeder Verband wird immer seine eigenen Interessen in den Mittelpunkt stellen und ganz oben auf der Agenda sehen wollen. LMP wird informiert sein und auch informieren...aber eben über Dritte - und nicht im direkten Dialog mit den Lobbyisten. Für die LMP ist z.B. es ein No go, dass die Lobbyisten im Bundestag ein und ausgehen. Der Bürger kann das nicht...somit gibt es bei der Vertretung unterschiedlichster Interessen keine Parität. Nehmen wir nur mal die Waffenlobby; deren Interesse bleibt unwidersprochen...da es keine organisierte Gegenlobby gibt. Die Politiker müssen sich quasi selbst ein gesamt-Bild machen...und sind somit der Lobby ausgeliefert.

    Ich will mich gar nicht so sehr daran orientieren was üblich ist...was andere machen. Ein Hauch von Anarchie muss schon zu spüren sein - nur geht diese nicht direkt von LMP aus...diese trägt sie nur im Auftrage des Bürgers ins Parlament. LMP sorgt dafür, dass die vom Bürger ausgehende Anarachie in konstruktive Bahnen gelenkt wird.

  17. #17

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Es könnte hilfreich sein, die Ressorts, die Ebenen und die Wirkungsbereiche zunächst zu fragmentieren, um sie hinterher wieder in Ursache und Wirkung zu setzen und einen permanenten "Soll-Ist-Abgleich" als fließendes Korrektiv einzuflechten.

    Ach ja, über Transparenz und die Ebenen der Betrachtung habe ich für die Lieschen Müller Partei im Ordner über den freien Willen was geschrieben, ohne den Transparenzgedanken hier unter Punkt 1 schon in Aerolith´s Antwort zu vermuten. Was jedoch die Synchronizität als Faktor synchron mit ins Spiel bringt...

    Das Manko der bisherigen Verfahrensweise war es, Gesetze in ihrer Entstehungsphase nicht in ihren Wirkungen abschätzen zu können,auch, weil ständig an verschiedenen "Schrauben" gedreht wird.

    In punkto Steuern gebe ich dir Recht: Beispiel Zigarettensteuer. Je mehr die Daumenschrauben angezogen und die Steuern angehoben wurden, umso mehr verkehrte sich die Wirkung ins Gegenteil und der Schwarzmarkt blühte proportional zu den Steuererhöhungen auf. Es wurde insofern für den Gesundheitsschutz und das Steuersäckel aus einer anfangs gut klingenden Idee in ihrer Wirkung das genaue Gegenteil. Das nämlich die russischen Schwarzkippen alles beinhalten, was so qualmt und stinkt, macht die Gesundheitsgefahr gleichfalls größer, wobei die Steuereinnahmen insgesamt effektiv sogar sanken.

    Stellen wir uns die "große Maschine" Weltwirtschaft als einen Motor vor: Alle Teile zusammen ergeben im Optimalfall aller "Einstellungen" eine bestimmte Leistung. Da nun jede Nation gleichzeitig mit anderen Nationen an verschiedensten Einstellschrauben GLEICHZEITIG drehen, kann der Ursache- und Wirkungskontext nicht mehr eingesehen werden, wir wissen nicht, durch welche Einstellung sich welcher "Kennwert" in welchem Ausmaß verändert. Die Frage ist, ob wir die ganze Zeit Vollgas geben müssen und wie lange unser "TREIBSTOFF" ausreicht und ob uns der Motor nicht um die Ohren fliegt, wenn die "Mechaniker" ihre Arbeiten nicht langsam einmal absprechen und sinnvoll zu koordinieren beginnen...

    Auf einen Menschen übertragen wäre es das Bild von einer Operation am offenen Herzen, während der Patient am Fließband stehen muss und nicht von der Arbeit freigestellt werden kann. Was Verantwortung an sich umfassen müsste, wäre, all die "Einstellversuche" zu synchronisieren. Denn: Ausfallen darf der Motor keine einzigen Moment, denn dann haben wir sofort eine Anarchie. Wie beim Patienten mit "offenem Herzen" am Fließband, es dürfen sich alle Verantwortlichen keinen einzigen groben Schnitzer mehr leisten.

    Daneben: Ein bißchen Anarchie schadet nie...

    Und beim Namen: Was wäre mit einer Wortneuschöpfung?

    Ach ja, Tillerson meint, der tillt, der Trump... Es ist der Frust, an er Macht zu sitzen, aber nichts bewegen zu können. Jede Funktionseinbuße eines Teils schwächt insofern immer die Gesamtheit. Würde dieses verstanden, könnte Angriff keinen Sinn mehr machen.

    (Wie würde denn der 2. Satzteil im Konjunktiv heißen? Eigentlich wollte ich: "Wird dieses verstanden, macht Angriff keinen Sinn mehr" in 2 Konjunktiven als Wenn-Verschachtelung ausdrücken. Wie würde denn der Konjunkit von "macht" heißen? Oder gibt es da gar keinen? Wir kennen nix als "Machen", die Möglichkeit -etwas Neues zu erschaffen - beziehen wir (beim Anblick der ersten brauchbar erscheinenden Einstellungslösung) nicht mehr ein...

    Gibt es den: Würde dieses verstanden, mächte Angriff keinen Sinn mehr? Mächte als der Konjunktiv von Machen?

    Denn der Satz: "Würde dieses verstanden, würde Angriff keinen Sinn mehr machen", würde eigentlich kaum einen Sinn machen und klingt doof... Daneben: Gibt durchaus auch Menschen, die froh wären, wenn sie mal darauf hingewiesen würden, welche Kommafehler am häufigsten ins Auge des Betrachters springen. Wer lernen will, der muss noch leben.

    So steht der Dämon auch für Alternativlosigkeit, die entsteht, wenn zu viele "Arbeitertrupps" auf zu vielen verschiedenen Baustellen an Schrauben drehen, von denen sie kaum mehr als die Höhe des Profits verstehen.

    Daher: WATT issn mit Verursacherprinzip bei Lieschen Müller?
    Geändert von Michael (05.10.17 um 23:47 Uhr)

  18. #18
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.411
    Blog-Einträge
    35

    Kritik der Punkte 16 bis 21 LMP

    Zitat Zitat von anderedimension
    16. Wer zum Kopf der Lieschen Müller Partei gehört, der wird keine Nebenjobs/einkünfte haben. Wir arbeiten ausschließlich für unsere Wähler. Wir setzen auf Idealisten. Die maximal 50 Köpfe der LMP sind zu 100% gleichberechtigt. Für die verschiedenen Ressorts gibt es kleine Teams, die unter sich ausmachen wer zu welchem Thema in die Öffentlichkeit tritt und welche "Spezialisten" projektbezogen ins Boot geholt werden.
    Bin nicht dieser Auffassung. Gerade das Gegenteil dürfte für die politische Entwicklung von Vorteil sein. Da ich für die Abschaffung der Diäten und Aufwandsentschädigungen piepahpoh bin, muß ein Abgeordneter, um die geht es hier ja wohl, sich um seine finanzielle Ausstattung selber kümmern. Eine Diskussion, daß die LMP dann ja nur eine Partei der Reichen sein könne, würde ich gern führen.

    Zitat Zitat von anderedimension
    17. Die Vertreter der LMP treten einheitlich auf...sowohl inhaltlich...als auch optisch. LMP ist nicht nur eine Partei, sondern auch eine Marke mit Wiedererkennungswert. Wer dabei an eine Uniform denkt...der liegt falsch. Bei den Herren könnte das ein schwarzes Polo-Shirt oder Hemd (je nach Anlass) mit orangenem Emblem sein...bei den Damen ein schwares Oberteil und ein orangener Schal.
    Unsinn. Was ist dann das nächste? Einheitlicher Haarschnitt, müssen alle gleich groß, gleich schwer und den gleichen IQ haben? - Langsam wird Dein "Programm" zur Satire.

    Zitat Zitat von anderedimension
    18. Den Vertretern der LMP ist es, sollten sie ins Parlament einziehen, vertraglich untersagt nach ihrer politischen Karriere in einen Job zu wechseln, bei dem es Überschneidungen mit der vormals politischen Aufgabe gibt. Wer sich Verteidigungsaufgaben befasste, der wird nicht zu H&K gehen dürfen. Ein großer Teil der Diäten wird eigens dafür einbehalten und erst 5 Jahre nach der politischen Karriere, bei Einhaltung der Vereinvarung, ausbezahlt.
    Da ich Diäten ablehne, wird es zwangsläufig eine Verbandelung mit der Wirtschaft geben. Entscheidend ist nicht die Arbeit (vor/nach/während) der Legislatur, sondern die Transparenz. Arbeit für eine Firma muß sich nicht mit dem Gemeinwohl beißen - meist jedoch schon. Ich begrüße die Intention, die Du hier wohl verfolgst, gebe aber zu bedenken, daß die Arbeit für Firmen keineswegs liberalistisch-individualistisch-selbstisch sein muß, auch nicht für einen Energieriesen.

    Zitat Zitat von anderedimension
    19. Die LMP macht keine Politik, sie makelt Politik. Das hat den Vorteil, dass die LMP nicht an Personen gebunden ist. Sie arbeitet je nach Sachlage und Aufgabe mit unabhängigen Experten zusammen, die frei vom Verdacht sind für irgendeine Lobby Politik zu machen. Das könnten z.B. ehemalige Politiker aus den verschiedensten Parteien sein...die im Ruhestand und an keine Parteinteressen mehr gebunden sind.
    Guter Gedanke. So wenig wie nötig Bürokratie, so viel wie möglich Projektarbeit. Ausschließlich durch Projektarbeit wird ein Land aber nicht regiert werden können. Man braucht die Arbeiter mit Festanstellung, die die Qualitätssicherung vorab gewährleisten.

    Zitat Zitat von anderedimension
    20. Die LMP wird pädagogisch begleitet auch Kinder zu Wort kommen lassen, deren Sorgen und Wünsche in die politische Arbeit direkt mit einfliessen lassen.
    Sehr gut.

    Zitat Zitat von anderedimension
    21. Die LMP setzt sich zu gleichen Teilen aus Frauen und Männern zusammen.
    Unsinn. Menschen sind entscheidend, nicht das Geschlecht. Hast Du aus dem Gender-Quatsch denn gar nichts gelernt?

  19. #19

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Die Steuern, so wie wir sie heute erfahren, gehen ein wenig an der ursprünglichen Idee vorbei. Man schöpft Einnahmen Gewinne eher willkürlich ab und schaut dann...was man mit dem zur Verfügung stehenden Geld so alles anfangen kann. Erleben wir ja gerade; der Staat hat unerwartet hohe Einnahmen...jetzt gehen die Diskussionen los...was man damit so alles anfangen könnte. Von "steuern" bleibt da nicht mehr viel übrig....

    Der ursprüngliche Gedanke ist doch der, dass wir mit den Steuern all das realisieren...das der Einzelne nicht leisten kann...das aber dennoch alle benötigen. Das klassische Beispiel sind die Straßen...oder allgemeiner...die Infrastruktur. Der Einzelne kann keine Straße bauen...aber jeder will eine benutzen. Dadurch wird deutlich, dass die Steuern ....bzw. die Prioritäten...von der Gesellschaft festgelegt werden sollten - die Politk dafür da ist um sie zu erheben und zu moderieren. Wenn Frau Merkel nun mit Trump und allen anderen Natomitgliedern den Militärhaushalt aushandelt...dann bestimmern diesen alle möglichen Leute...nur eben nicht das Volk selbst. Das Volk will moderate Straßen und funktionstüchtige Brücken haben...bekommt aber Panzer und Raketen. Ist da die Politik dran schuld? Nein...denn die Gesellschaft verharrt ja schon seit Jahren im Schlafmodus - woher sollen die Politiker also wissen was die Gesellschaft will?! Gibt es überhaupt noch DIE Gesellschaft...?...oder reden wir da nicht eher von Interessensgruppen und Egoisten?!?

    Schönes Beispiel: Ich verfolgte die Wahlkampf-Abschlussrede von Herrn Schulz. Unter den Zuhören waren auffällig viele junge Leute...die man relativ schnell als Studenten identifizieren konnte...denn: Schulz sprach alle wichtigen Themen an...zeigte sich für seine Verhältnisse auch sehr leidenschaftlich...aber egal zu welchem Thema...der Applaus hielt sich in Grenzen...ging über Sympathiebekundungen kaum hinaus. Jedoch, eine Ausnahme: Als er das Wort "Bafög" in den Mund nahm...rasteten die Zuhörer förmlich aus...tosender Beifall...stehende Ovationen...fast schon kollektive Ekstase. Diese kleine Beispiel sagt alles über unsere Gesellschaft. "Klima", Krieg", ""Umwelt", "Soziale Gerechtigkeit"...überall nur müdes und leises Höflichkeitsgeklatsche...aber "Bafög"...da kam es zum Massenorgasmus.

    Nicht umsonst beklage ich seit Jahren die Lethargie und den Egoismus unserer Studenten. Ich höre dann oft: Warum gerade die Studenten? Geht doch jeden was an! Die Antwort ist recht einfach; alle anderen sind schon Teil des Systems...haben eigene Interessen zu vertreten...wurden bereits manipuliert und sind "erpressbar". Wer gerade bauen will....der wird nicht für eine höhere Grunderwerbssteuer sein. Wer über 30 ist...der steht kurz davor zu erben - der wird nicht für eine höhere Erbschaftssteuer sein. Wer bei der ARD arbeitet, der wird nicht für die Abschaffung der GEZ Gebühren stimmen....und und und....

    Die Studenten sind der Rohling einer Gesellschaft - wird der nicht richtig gegossen oder geschnitzt...kannst Du lackieren oder feilen wie du willst - das Endergebnis wird nicht passen. Wir aber reden immer über die oberste Lackschicht...die Politik - diese kann nichts mehr richten...wenn schon der nicht passt. Das ist wie beim Glockengießen...erst wird der Lehm gebrannt...wenn der Risse oder Unebenheiten zeigt...kann die flüssige Bronze so rein und hochwertig sein wie sie will...aus der Glocke wird nix.

  20. #20
    Nun ja, ich denke eine Partei in Gründung wird wohl einige "konstituierende Klausuren" zu ihren Positionen abhalten müssen.

    Dann müsste so etwas wie ein "Parteibuch" entstehen. Hierbei kann nicht auf alle bundesdeutschen und europäischen Gesetze und ihre Durchführungsverordnungen eingegangen werden.

    Was in meinen Augen wichtig wäre, sind nicht die Einzelpunkte eines Wahlprogramms, sondern deren plausible MACHBARKEIT, denn: All die Punkte, mit denen Trump seine Wähler "geködert" hat, können "so" nicht umgesetzt werden. Daneben wurde das "Wahlprogramm" nach den Analysen erstellt, die rechnerisch nach "Auswertung der Bürgermeinung" mathematisch die größte Chance auf einen Wahlsieg versprachen.

    Zwar ging diese Rechnung auf und Trump wurde gewählt. Gewählt worden zu sein und bemerken zu müssen, dass gar nicht "GEHT", was versprochen wurde, stärkt die Demokratiefeindlichkeit in den betroffenen Nationen zudem. Gewählt wird niemand ohne "Heilsversprechen" und es wäre nur ehrlich, zunächst einen parteiübergreifenden Dialog zu beginnen, welches GESAMTPAKET in welcher FORM von den Bürgern mitgetragen wird. Ehrlich wäre es, damit zu werben, einen globalen Zukunftsdialog zu beginnen und daher wäre es auch notwendig, eine global wirkende und wirksame Partei anzustreben. Das Globalparlament wäre dann ein geeignetes Gegengewicht zur UN, der Weltbank, der Welthandelsorganisation und den Zentralbanken.

    Ohne globale Gerechtigkeit ist keine nationale Gerechtigkeit möglich. Das Kapital hat "Das Kapital" sicher gelesen. Einzig Lenin, Stalin und das "Proletariat" waren vorher sicher, schon "genug" zu wissen...

    Aus "Proletarier" aller Länder, vereinigt euch", wurde einzig: "Kapital aller Länder, vereinigt euch".

    Was wäre mit einem global einheitlichen STEUERSATZ auf Arbeits- und Kapitaleinkommen, dort, wo die WERTSCHÖPFUNG erbracht wurde.

    Um es deutlich zu machen: Amazon zahlte in IRRland ganze 0,005 % Unternehmenssteuern, da dies das IRRISCHE Steuermodell im Unterbietungswettbewerb von Volkswirtschaften vom schwächsten Marktteilnehmer einfordert. Die "Strafe" von 250 Millionen würde diesen Steuersatz "vervierfachen", wurde gesagt. Was bedeutet, Amazon bezahlt netto und legal ganze 0.02 Prozent effektive Steuern - nach dieser "Korrektur" durch eine "Strafe".

    Ein Grundfreibetrag für alle Arbeitnehmer, der sich global nach der "Kaufkraft" für den "Warenkorb" richtet, und der 25 - 30 Prozent über dem Existenzminimum liegen muss. Und dann müssen alle Unternehmen die GLEICHEN WETTBEWERBSBEDINGUNGEN erhalten, um Gerechtigkeit zu ermöglichen. Doch die Funktion von Weltbank, WTO und anderen "Dachorganisationen" ist es, kartellartige Marktstrukturen für "BESONDERE" und "GLEICHERE REICHER" zu gewährleisten, an deren "Stellschrauben" die nationalen Parlamente nicht heranreichen. Dann kann global "Koffer oder KUGEL" gespielt werden und jeder muss mitmachen, "auf Teufel komm raus" sozusagen. Kam jedoch aus unseren Ideen und Gedanken der Guteste.

    Ach ja, all diese Fragen hängen an zwei Punkten:

    1. Wird ein globales Verursacherprinzip angestrebt?
    2. Wollen wir ein VORSORGE- oder ein Versicherungsprinzip?

    Europa setzte auf ein Vorsorgeprinzip, Amerika eher auf ein "juristisches NACHSORGEPRINZIP". Allerdings wurde die juristische NAchsorge schon zum PLANUNGSGEGENSTAND und ganze Investorengruppen bilden sich, um Staaten, Unternehmen und Konsumentengruppen durch globale Anwaltskanzleien ausnehmen zu lassen wie die Weihnachtsgänse. Jemand sei so blöde, dass ihn die Schweine beim Gehen beißen", wird im Volksmund gesagt.

    Das staatliche Schweinchen, das einmal die Woche durch das globale Dorf getrieben wird, ist das, welches im "Kartellbetrieb" untergehen muss, damit die anderen kleinen Schweinchen weiterleben dürfen. Was jedoch einer Partei gut ins Gesicht stünde, wären Kenntnisse und Fertigkeiten, die dem "Schweine-schlachten-MÜSSEN" als nicht SELBST- sondern EGOZWECK. Es ist zu vermitteln, auf welche Art sich Ideen, Gedanken und KLonzepte mehren; und auf welche Arten und Weisen der Zweifel und das "Ja, aber" den Willen aller schwächt.

    Die Tragik an der Tragik der "tragischen Helden" ist es, Zweck und Mittel hinsichtlich der Zielerreichung nicht mit den individuellen, regionalen, nationalen und globalen Bedürfnissen synchronisieren zu können. Dabei wären jedoch tatsächliche und künstliche Bedafe zu trennen und damit beginnt die eigentlich notwendige politische Bildung auf globaler Ebene. Der "tragische Held" handelt aus der Abwehr heraus, in der "Annahme eines Konfliktes", den es nicht gäbe, würde nicht angenommen, es könne überhaupt einen VERLUST geben.

    Die Idee der Vermeidung des VERLUSTES ist es, die die Tragikkomödien schreibt. Niemand wird bestreiten, dass sich diese IDEE ausgeweitet hat. Der Fenstersturz des bisherigen Motivationskonzeptes ist der Umstand, dass selbst viel Geld Attentäter nicht davor schützt, die ANGST VOR VERLUST mit der zuenehmenden Vermögenswerten auch zu vermehren. Es dachte halt, alle anderen müssen "weg", da sie eine Gefahr für ihn und "seinen Schatz" darstellen.

    So konnte er sein Geld zwar nicht sicherer machen, doch die Angst vor Verlust ist, was Menschen in den Wahnsinn treibt. Sehen wir die Millionen die tatgäglich ihre Heimat verlieren und ihre LEbensleistung aufgeben, stellen wir jedoch fest, dass viele Menschen einfach froh sind, weiterhin zu leben. Aus der Angst vor dem Verlust seines Besitzes durch "die Blödheit der anderen", egal in welcher Form, hat er sich selbst das Leben genommen.

    Wenn am Ende des Geldes noch Monat übrig bleibt, ist dies unschön.

    Wenn am Ende des Lebens noch Geld übrig bleibt, war schon das Leben vor dem Tod vom Verlust überschattet. Sie kommen auf diese Art nicht durch "das NADELÖHR" von dem unser Religionsgründer sprach. Wenn global alle mit dem Kopf durch das Nadelöhr wollen, ist das Gedränge groß. Welche Ideen und damit zusammenhängende Werte sollen auf welcher Ebene also Gültigkeit für wen besitzen?

    Ich glaube, mit "nur makelnder Politik" würden ganz eindeutig die GRÜNDE für das Makeln verstärkt. Makeln ohne Berichtigung und Lösung ist wie ein ständiges relativieren, welches uns nun die Tragik, Lethargie, Lähmung ODER die EXPLOSION all des im Makeln global gemährten Hasses.

    Hass im Überfluss und Vertrauen als Mangelware. Dann wird der Hass natürlich "billiger" und das Vertrauen "TEUER". So ist der Kaptialismus amerikanischer Prägung inklusive seines Werte- und Motivationssystems mit dem Attentäter von Las Vegas gescheitert. Da bliebe dann das Marktmodell mit Vorsorgeprinzip, dass alle Kinder nicht erst in den Brunnen fallen lassen muss, bevor reagiert werden darf. Der Wunsch, Waffen zu verkaufen, steht im Fokus des Schürens der Angst. Doch die Angst mehrt sich und damit die irrationalen Handlungen der trotz Reichtums sinnlos dahinwandelnden Konsumautomaten. Das ist das erklärte Ziel der Werbepsychologie, ist jedoch für die Politik aufgrund der mangelnden Umsetzungsmöglichkeiten die Aufforderung zum Spiel "Koffer oder Kugel".

    Würde ein Land wirklich neue Wege gehen wollen, wäre es wie mit den Katalonen: Die UN würde uns besetzen, um die Rechte der internationalen Investoren durchzusetzen. Daher das ambivalente Verhalten der EU in Bezug auf ihren eigenen anstehenden Bürgerkrieg. "Angemessene Gewalt" wurde es in Spanien genannt. Gut, wenn es angemessen ist, auch auf Kinder, Alte und Frauen einzuschlagen, dann weiß Lieschen Müller, was auf ihre PArtei an SYSTEMBEDINGUNGEN zukommt.

    Steuern sollen steuern, das hatten wir schon einmal. Sie schaffen Anreizsysteme für gewünschte Verhaltensweisen oder Anreize, etwas nicht zu tun, weil es künstlich verteuert wird. Was den ROHLING angeht, der immer ein Juwel ist, so kann gesagt werden, die "Formatierung" wird von der Werbepyschologie neruoplastisch dadurch verschränkt, dass Kinder als Konsumenten erzogen werden, die ihre Eltern zu gewissen "Leistungen" bewegen, da ein Sozialisationsdruck aufgebaut wird.

    Weißt Du, was ein Arzt mir sagte, als ich ihn bezüglich eines Kollegen fragte, warum dieser erst - nachdem er seinen Hausarztberuf an den Nagel hing - den Mut fand, dieses "perverse System des Wettbewerbs unter Krankenkassen" in seinen Auswirkungen auf die Hausärzte als "BRANDBRIEF" zu formulieren?

    Vielleicht hatte er AUCH Frau und KINDER...

    Ja, aber wenn Frau und Kinder an MRSA verrecken, hilft das Schweigen der Lämmer im Chor der Wölfe im Schafspelz auch nicht weiter. Doch es zeigt, dass, wenn du Teil des Systems bist, keinen klaren Blick zu besitzen scheinst. Wenn jetzt alle auf ihre Medizinstudienplätze jahrelang warten müssen, so viel Bafög kann es gar nicht geben, wie du allein für die Hausarztausbildung bräuchtest, die sich ja immer schneller "verschleißen". Man nennt es "inanspruchnahmeorientierte Bedarfsplanung", was heißt: Häng die Trauben so hoch, dass du zwar "Bildungsmöglichkeiten" anbietest, aber verbinde die Inanspruchnahme mit Hürden, die nur der Reiche überwinden kann. Seine Prognose war, es werde bald niemand mehr so blöde sein, als Hausarzt tätig sein zu wollen.

    Gleiches gilt für den Rechtsstaat: Zwar könnte ich in meinem Fall durchaus eine Verfassungsbeschwerde einlegen, doch innerhalb eines Monats bekomme ich nicht einmal eine Stellungnahme der KV zum "Verhalten" der Ärzte, die sich auf Frau und Familie mit einem "auch" herausreden. "Auch" ist ähnlich brutal wie "aber". Sollte die Klage jedoch als unbegründet erachtet werden, kann allein das Einlegen selbiger mit 2600 Euro belangt werden.

    Die absurde Begründung stützt sich auf folgenden Gedankengang: Mein Zivildienst in der Individuellen Schwerstbehindertenbetreuung sah eine Arbeitszeit von 7 Tagen Betreuung rund um die Uhr VOR, welche dann mit zwei Dienstwochen Freizeit ausgeglichen werden sollte. Aufgrund des weiterhin bestehenden Pflegenotstandes gab es erstens keinen "Springer", zweitens wurde der "Urlaubsausgleich" auf eine Woche gekürzt, wobei zwei Tage Urlaub angesammelt wurden.

    Jetzt wird "argumentiert", das,, da der Zivildienst keine "kriegsähnlichen Zustände umfasste", komme es nicht auf die UMSTÄNDE an. Diese "Umstände" wurden vom EU-Gerichtshof als unzulässig erkannt. Nun machen diese Umstände keinen Umstand mehr...

    Zwei Gutachten, die von selbigem Gericht angefordert wurden, und damit ja auf die Erheblickeit dieser Umstände direkt hindeuten, werden, wenn sie nicht so ausfallen, wie sich der Staat als Dienstherr dieses denkt, einfach juristisch übergangen. An sich müsste ich auf die "Unzurechnungsfähigkeit der Justiz" klagen. Nun müsste ich beweisen, dass der Pflegenotstand DAMALS ein kriegsähnlicher Zustand war. Sind 40 000 MRSA Tote, 40 000 Tote durch Arzneimittelnebenwirkung und all die gequälten Alten und Behinderten kein kriegsähnlicher Zustand? Mein Pflegling meinte nur: "Ehe ich noch einmal ins Altenheim gehen muss, bringe ich mich lieber um". Wie der Staat also mit seinen eigenen "Beschäftigten" umgeht, und ob für ihn die Regeln gelten, die seine Gesetze an sich vorschreiben, sind zwei Paar Schuhe. Ist der heutige Pflegenotstand eigentlich ein kriegsähnlicher Zustand, oder "angemessene Gewalt" gegen die eigene Bevölkerung? Ist der vorsätzliche Einsatz der Reserveantibiotika nicht ein kriegsähnlicher Zustand, der vom Staat gedeckt wird, um der Industrie zu dienen? Das ist jedoch mit der Verfassung nicht zu machen. Geht jedoch durch, wenn ale Teile des Apparates gleichgeschaltet und abgestimmt handeln. Das wird Lieschen Müller auch begegnen, sobald sie als "echte Gefahr" wahrgenommen wird.

    Daher ist es wesentlich für eine wie auch immer geartete Rechtsordnung, Zugang zu rechtlichem Gehör zu ermöglichen. Wird dieser Zugang, wie bei der Bildung, nur graduell und unter Inanspruchnahmehindernissen ermöglicht, kann der Student, Kläger oder Petend nicht die Hand beißen, die ihn füttert - oder gar unverhältnismäßig bestraft. Oder, wie bei einer Verfasungsbeschwerde gegen den Staat, mit Strafen bedroht werden, die sich nicht einmal nach Tagessätzen richten, wie ja sonst in der "Bemessung" üblich. So etwas wie Prozesskostenhilfe gibt es beim Verfassungsgericht angeblich nicht und daher kann der Arme zwar auf theoretische Rechte blicken, doch für ihn sind die Trauben zu hoch aufgehängt. Jeder andere wäre lange Terrorist geworden, nur meine überaus resiliente Geistesverfassung schützt mich davor, nicht zu denken, was sich ebenso mehrt, wenn es geteilt wird.

  21. #21
    Danke für das Beispiel Amazon, denn daran lässt sich das "Versagen" der Gesellschaft gut festmachen! Ich stimme dir zu, auch weiß jeder, dass die...wie so viele andere Globalplayer... kaum Steuern zahlen - aber warum geben wir der Politik...und nicht uns selbst die Schuld daran? WIR sind es doch, die bei Amazon einkaufen! Egal was die Politik unternimmt, die Konzerne werden immer ihre Lücken finden...weil sie cleverer und besser aufgestellt sind als jedes Finanzamt dieser Welt. Nur einer kann das stoppen...der Konsument! Nur wir, die Gesellschaft, können diese Unternehmen "erziehen". Wer seine Kinder gut erzieht...der wird später nicht ständig in die Situation kommen Handy - und Fernsehverbote aussprechen zu müssen. Prävention statt Sanktion. Wir sind es, die Steuerflüchtige wie Michael Schumacher und Franz Beckenbauer anhimmeln, ihnen Denkmäler bauen...nicht die Politiker. Wir sind es, denen um 21:00 einfällt...dass wir für Omas morgigen Geburtstag noch ein Geschenk benötigen...und es dann bei Amazon zur Lieferung bis 9:00 nächstenTag bestellen...damit unsere Autobahnen dann auch schön von LKW'S verstopft sind...worüber WIR uns dann aufregen.
    Um es auf den Punkt zu bringen: Wir sind allesamt verdammte Heuchler. Es steht uns überhaupt nicht zu über die Politik zu schimpfen...solange wir usnere Hausaufgaben nicht gemacht haben.

    Ich will deine Fragen nicht einfach ignorieren...aber gerne mit einer Gegenfrage beantworten: Was würde denn das bedeuten... wenn die LMP auf solche Fragen immer auch schon eine "verbindliche" Antwort hätte?

    Wollen wir ein VORSORGE- oder ein Versicherungsprinzip?
    Sie wäre nicht anders als alle andere Parteien auch! Das ist doch deren Problem, dass sie eigentlich prozessbezogene Fragen und Antworten schon im Vorfeld zu Prinzipien erklären...die sie dann meinen um jeden Preis verteidigen zu müssen...seien sie noch so falsch und unzeitgemäß. Was gestern noch richtig war, das kann heute schon falsch sein. Wir reden von Digitalisierung...von einer sich rasant wandelnden Gesellschaft - also muss ich felxibel bleiben und ebenso agieren. Aerolith sagt zurecht, dass der Bürger wissen muss was er wählt...welche Ziele die Partei verfolgt und wofür sie steht. LMP steht eben genau für diese Flexibilität - und deshalb fordet sie mehr direkte Demokratie ein. Sie gibt Entscheidungshilfen...aber entscheiden werden letztendlich die Bürger selbst. Nicht nur das...die Bürger gestalten und begleiten alle Prozesse mit...die zu einer Entscheidung führen.

    Wenn die LMP bereits auf alles eine Antwort hätte...wozu müste sie dann noch eine "offene" Partei sein?!? Nein, um so länger ich darüber nachdenke...desto sicherer bin ich mir...dass sie gerade das nicht tun darf - denn das würde heißen: Jeder, der mit uns...bzw mit unserem Programm einverstanden ist...ist herzlich eingeladen uns zu wählen...alle anderen werden es sowieso nicht tun. Die LMP ist eine Art Knetmasse - und die Bürger sollen diese Masse formen. Verlangt die Gesellschaft linke Lösungen, dann werden wir uns damit befassen...ist erzkonservativ angesagt...dann werden wir uns auch damit beschäftigen. Wir können in der Friedenspolitik links außen und in der Familienpolitik rechts außen stehen. Ich sehe da keinen Widerspruch. Dafür werden doch Parteien und Politiker gewählt...um die Interessen des Volkes zu vertreten...und nicht um für eigene Interessen Mehrheiten zu gewinnen.

  22. #22

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Du hast es Dir doch wieder selbst erklärt:

    Wir benötigen einzig eine Handvoll anwendbarer und haltbarer Prinzipien. Ich zitiere mal für dich aus meinem von Amazon geklauten Buch (mein zweites Schuldsparschwein):

    Prinzipien müssen natürlich prinziplos sein, daher würde ich das Prinzip der Prinziplosigkeit als oberstes Prinzip definieren, es ist das Wissen, nur auf jede Situation individuell angemessen reagieren zu können, wenn sie sich uns zeigt. Doch indem die Prinzipien der Gesetze erkannt und gelernt werden, nach denen die Einstellschrauben im System die große Maschine regulieren und das System funktioniert, muss nicht im Vorfeld jeder Lösung der Widerstand durch quälend lange Diskussionen und "JAAA, ABER" - Gel-ABER, das Unbewusste dazu gebracht werden, schon lange genau das Gegenteil zu wollen.

    Erstes Prinzip: Sichtbarkeit. Wirkung: Transparenz. Folgenkreislauf: Wahrhaftigkeit.
    Zweites Prinzip: Selbstliebe. Wirkung: Vertrauen. Folgenkreislauf: Kontinuierliche Kohärenz
    Drittes Prinzip: Offenheit. Wirkung: Information. Folgenkreislauf: Weisheit und Herzintelligenz.
    Vier Prizipien und meinetwegen sieben Gesetze, das ist verständlich, handhabbar und macht Sinn.

    Stell Dir doch vor, du sitzt auf einem Berg, ein kleines Kind gesellt sich zu Dir und überredet dich dazu, einige, im Prinzip einfache, aber wesentliche Prinzipien zu formulieren. Du hattest damals Monate auf dem Berg zugebracht und 20 000 EU-Gesetze formuliert und in STEIN geschlagen. Der kleine Junge saß staunend da und sagte immer nur: Im Prinzip ist es egal, was wir aufschreiben, es darf im Prinzip einfach kein Prinzip geben.

    Ihr habt euch auf zwei Handvoll Durchführungsverordnungen geeinigt und auf zunehmenden Bildungserfolg gesetzt. Als du dann endlich wieder mal zu Deinem Volk schautest, hatten die den Kapitalismus und den Tanz ums goldene Kalb jedoch schon erfunden.

  23. #23

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Sieben Gesetze hatte man früher mal in Stein gemeißelt:

    1. Mentalität
    2. Kausalität
    3. Rhythmus
    4. Frequenz
    5. Analogie
    6. Dualität
    7.Resonanz

    Man könnte hinzunehmen:

    8. Synchronizität
    9. Koinzidenz
    10. Gesetz des Geistes

    Denk an den langen Weg und daran, wie schwer allzu viele Steintafeln auf einem langen Weg durch eine trockene Wüste wiegen können. Es reichen die ersten sieben und drei Prinzipien, echt.

  24. #24

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Gehen wir mal ein paar Schritte zurück...zu den Wurzeln der Demokratie...nach Griechenland (auch wenn das so nicht ganz stimmt):

    Was und wie wurde damals abgestimmt? Es war die Frage: "Wollt ihr das...?"..."ja, oder nein?"

    Wie wird heute abgestimmt? Heute wird dir schon vor der Wahl erzählt...dass du...wenn du für ja bzw nein stimmst ein Vollidiot bist. Und das ist noch der günstigste Fall. In Wirklichkeit wird gar nichts mehr zur Wahl gestellt. Hast Du im Wahlkampf von einer Partei oder einem Politiker jemals die Frage gehört: "Wollt ihr das...?". Never!

    Nun wird vielleicht der ein oder andere (vorschnell) sagen, dass über die Parteiprogramme abgestimt wird. Ja, das stimmt - aber wer stimmt da ab? Die Parteimitglieder! Es stimmen also nur die ab...die ohnehin schon auf deiner Linie sind.

    Die Römer hatten den Senat...eine wirklich hervorragende Idee...denn der war so etwas wie der Vermittler zwischen Herrscher und Volk. Es scheiterte aber oft am Menschsein...denn der Senat bestand aus Menschen...und die sind nun mal egoistisch und bestechlich.

    Die LMP will wieder zurück zu den Wurzeln der Demokratie. Das Manko der damaligen Demokratie war...dass dem Volk die unabhängigen Informationen fehlten...um sich ein wirkliches Urteil zu bilden. Und wenn sie vermeintliche Informationen bekamen...dann aus den Federn der Interessensvertreter. Wusste der Schiffsbauer, dass bald die Abstimmung "Wollt ihr diesen Seekrieg, oder wollt ihr ihn nicht...?" ansteht, dann machte er sofort Propaganda für den Krieg...denn er verdiente ja als Schiffsbauer daran. Was also (heute) tun?

    Bei der LMP wird der Schiffsbauer nicht zu Wort kommen, zumindest nicht im direkten Dialog mit der LMP. Eine neutrale Expertengruppe wird von allen Seiten die nötigen Informationen sammeln, so dass auch alle Informationen auf dem Tisch liegen - sie dem Bürger zur Verfügung stellen. Hat der sich ein Bild gemacht und einen Willen formuliert...wird die LMP diesen einer wiederum anderen Expertengruppe vorlegen. Diese wird Lösungs-Vorschläge erarbeiten, dabei auch Vorschläge des Bürgers selbst prüfen. Erst dann wird ein Konzept erarbeitet und dem Bürger zu Wahl gestellt.

  25. #25

    AW: Die Lieschen Müller Partei (LMP)

    Zitat von anderedimension

    21. Die LMP setzt sich zu gleichen Teilen aus Frauen und Männern zusammen.






    Zitat von aerolith

    Unsinn. Menschen sind entscheidend, nicht das Geschlecht. Hast Du aus dem Gender-Quatsch denn gar nichts gelernt?

    Ich möchte zuerst auf diesen Punkt eingehen (zu den anderen Punkten komme ich noch)

    Zum Verständnis: Die LMP besteht max. aus 50 Köpfen. Finden sich "nur" 20 Frauen, wird die Partei auch nur aus 40 Köpfen bestehen. Geht eine Frau, muss auch ein Mann gehen...sofern sich kein Ersatz für die Frau findet.

    Warum mir das wichtig ist: Ich möchte diese Parität nicht wegen der üblichen Motive. Mit geht es nicht um die Gleichberechtigung, sondern darum den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Frauen haben teilweise andere Sorgen, Ängste und Wünsche als Männer - warum sollte man dieses Naturgesetz leugnen? Ich bin froh, dass wir unterschiedlich sind. Und ich bin ja gerade NICHT für diesen Gender-Quatsch.

    Beispiel: In den Vorständen gibt es zu wenige Frauen...ja. Die Logik, bzw der Reflex der Politik: Es sind frauenfeindliche Unternehmen...die Männer bevorzugen...bzw Frauen keine Chance geben...also müssen wir sie per Gesetz dazu zwingen Frauen einzustellen. Das ist die Logik eines Einzellers.

    Die Frauen kommen deshalb nicht auf diese Posten...weil die Bedingungen dafür nicht geschaffen werden...dass sie auch mit gutem Gewissen einen solchen Job annehmen können - sie kämpfen erst gar nicht darum. Welche Frau...die Kinder hat...oder einen Kinderwunsch hegt...kann es sich erlauben einen solchen Job anzunehmen? Werden ihr spontane Fehltage zugestanden (Kind ist krank)? Gibt es Kinderbetreuung im Unternehmen? Gibt es flexible Arbeitszeiten? Wird die Frau auch mal gegen ihren Willen gezwungen länger zu verreisen? Und so könnte man jetzt noch hunderte Fragen stellen...die man aktuell zu zu Ungunsten dieser Frauen beantworten müsste.

    Ich kenne viele Unternehmer und habe selbst schon jede Menge Menschen beschäftigt - aber ich kenne niemanden der sagt...dass er bewusst keine Frauen einstellt...oder Männer bevorzugt. Wenn, dann eben aus den o.g. Gründen. Dabei geht es aber nicht um das Geschlecht als solches. Wir meinen aber jedes Defizit mit einem Gesetz in Ordnung bringen zu müssen...statt an den Rahmenbedingungen etwas zu ändern. So könnte ich z.B. ein Unternehmen steuerlich begünstigen....wenn es diese Rahmenbedingungen schafft. Das ist viel nachhaltiger!

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •