+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Der Tümpel

  1. #1
    Lazarus
    Status: ungeklärt

    Der Tümpel

    Der Tümpel

    Er sucht den Tümpel
    im Keller seiner Seele
    Stufe für Stufe
    geht er hinab
    jede Stufe voller Gerümpel
    Ängste umklammern die Kehle

    Er beugt sich
    und sieht
    sein Gesicht
    als äußere Form
    nur sein Selbst
    sieht er nicht

    Er ist der Tümpel
    der Tümpel ist er
    er taucht in sich unter
    und ist nicht mehr

  2. #2
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    17.August 2000
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Der Tümpel

    war er denn je?
    wenn er so schnell untergeht...

  3. #3
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.643
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Der Tümpel

    Gute Frage, plott. Ich glaube auch, daß das lyrische Ich hier nie war. (Was aber nichts mit dem Autoren..) Wenn er gewesen wäre, dann hätte er schon längst die Suche nach dem Ich aufgenommen.
    Ist gerade so in Mode, die Suche nach dem Ich, die Suche nach der verlorenen Zeit, denke ich.
    Aber der Tümpel? Das Bild des Tümpels atmet nichts Außergewöhnliches; ein Tümpel ist beinahe ewig, er saugt das Umland in sich auf, er modert am Grunde, der wesenhaft untief sein muß: flaches Wasser, grundloser Matsch.
    Findet sich da noch etwas wieder?

    P.S. Entschuldigt, Ihr Lieben, aber heute bin ich irgendwie protoplastisch.

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    998
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Der Tümpel

    Ein Tümpel bildet mit seiner Uferzone eine Pflanzen-und Lebensgemeinschaft in sich. Unter dem Gärenden sind besonders der Faulschlamm, die Wasserpest und die Armleuchtergewächse auffällig, was aber, da reine Botanik, keine Rückschlüsse auf das hübsche Gedicht oder im entferntesten auf unser Forum zulässt. Doch dümpeln wir nicht alle in Tümpeln?

  5. #5
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.643
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Der Tümpel

    Die meisten dümpeln auf trockenem Sand. Siccitas, die Austrocknung des Feuchten, das einst ihre Seele gewest, nannten's hellenische und posthellenische (wow!) Psilophen, ich nenn es die Armut des Herzens. Doch darüber wollen wir nicht wirklich sprechen.

    Es ist kalt. Es schneit. Ich friere. Mein Liebstes ist gegangen.

  6. #6
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    14.May 2000
    Ort
    Cary (Nordcarolina)
    Beiträge
    108
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Der Tümpel

    tümpel/gerümpel? ein unsterblicher reim

    kann nicht viel damit anfangen, sorry. vielleicht später.

  7. #7
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    31.October 1998
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    173
    Renommee-Modifikator
    23

    AW: Der Tümpel

    Herz - Schmerz und dies und das. Unsterbliche Langeweile in diesen Zeilen. Ich schäme mich. Hab ich das wirklich bis zum Ende gelesen?

    jetzt blök nicht gleich los, Lazarus. Wenn Du Worte wie KEHLE und ANGST benutzt, dann kannst Du auch gleich mit dem Holzhammer Lyrik abholzen. Das ist einfach gräßlich und ungefähr so aufregend wie Eisangeln im Winter.
    Wenn er sich BEUGT, dann SIEHT er. Muß ich das verstehen? Ist ein Tümpel so klar, daß man sich adonisieren kann? Ne, mein Lieber.

  8. #8
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.643
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Der Tümpel

    Stimmt, die Kehle darf nicht genannt sein, nur das mitgeteilte Gefühl, das dem Leser selbige zuschnürt. Lazarus verschlug es dann auch die Sprache. Manchmal komme ich mir hier wie ein Selbstbedienungsladen für halbgare lyrische Stehversuche vor.

    P.S. Fand den Text, als ich etwas übers Helle suchte.

  9. #9
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    751
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Der Tümpel

    Wir erkennen hier gerade auch am Ende, dass eine Art Narcissus gemeint sein muss. Nun blickt dieser Tropf natürlich nicht in sein wunderschön aufgehelltes Spiegelbild, sondern in einen modrig verschmiertes, tümpeliges Angesicht. Der moderne Narcissus hat eben kein lauschiges Wasser mehr zu Verfügung sondern nur noch Dreck in der Seele. Trotzdem ist es ein schlechtes Gedicht, ich mochte es nicht und mag es nicht und außerdem gehe ich jetzt Martinsgans essen.

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •