+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Hörst du?

  1. #1
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    Hörst du?

    Hörst du?

    des Denkens müde,
    weil des Zweifels Nährboden,
    huschte er heimlich
    in Phantasias Schloß,
    als die Wächter gerade in ein Gespräch vertieft -
    hurtig hoch die schmalen Stufen,
    geschwind durch exotischste Gemächer und
    da lag es vor ihm,
    das bläulich schimmernde Bassin der Träume -
    runter das Gewand und
    nackend wie ein Kind
    PALATSCH
    eingetaucht in die Tiefen -
    ah, Erhabenheit der Stille!
    Das Fest der Sehnsüchte umarmte ihn,
    er zelebrierte mit Fischen,
    tanzte mit Quallen,
    wurde von Algen umgarnt und
    erblickte tief unten
    den schimmernden Schatz -
    nie erzählte er jemandem davon,
    nur manchmal,
    wenn er des Denkens müde -
    doch, oh, hörst du den nächtlichen Wind?

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.366
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Hörst du?

    Der Anfang des Erzählens. Denken ausschalten, weil man müd drüber ward. Wabert zwischen Prosa und Lyrik.
    Holst Du Schwung für Deine Brunnengeschichte? Ich selbst überlege noch, wie ich mein Denken ausschalten könnte, nur einmal in der Liebe wenigstens. Denken tötet Liebe!

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    7.August 2001
    Beiträge
    35
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hörst du?

    Man sagt / ich rate: laß Dich einfach fallen.

    Wer hart aufschlägt, hatte Angst davor - oder es nicht anders verdient.

  4. #4
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Hörst du?

    KC, also zu DDR-Zeiten war das eine der bestgehaßten Abkürzungen. Sie stand für die Kompaniechefs der Armee. Muß das sein, daß Du Dich so nennst? Ich kann Dich gar nicht in mein Herz schließen. Statt dessen höre ff.: Fallen lassen ist gegeben. Das Denken kommt nach der Ernüchterung. Die Ernüchterung kommt nach dem Denken. Fallen Gelaßne stülpen ihren Kopf in den Salat und mähen leise. Und wieder eine dieser Möglichkeiten, denen ich mich hingab, ohne Gewinn draus zu ziehen. Ich fühl' mich leer wie eine aufgerißne Dampframme nach dem Zusammenstoß. Und das Herz, es wird geschnürt, weil die Sehnsucht es umklammert. Gedanken los lassen? Quatsch. Sie retten! Das ist das Scheißgeheimnis in jeder Beziehung, daß Du willst und kannst und doch nur zehrst an Deinem Wollen, an dem, was Ferne ständet. So siehst aus, K.C.!

  5. #5
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    7.August 2001
    Beiträge
    35
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hörst du?

    Original erstellt von Robert:
    KC, also zu DDR-Zeiten war das eine der bestgehaßten Abkürzungen. Sie stand für die Kompaniechefs der Armee. Muß das sein, daß Du Dich so nennst? Ich kann Dich gar nicht in mein Herz schließen.
    Ja nun, was soll ich sagen ... Den Nick 'K.C.' verwende ich nun bereits seit mehr als 3 Jahren. Entstanden ist er aus meinem allerersten Nick C agliostro und meinem zweitersten Nick K aleigh. Da es C.K. schon gab, habe ich dann K.C. daraus gemacht. Sorry.
    Ich bin zwar gebürtiger (West-) Berliner - und waschecht noch dazu - aber mit der alten DDR hatte ich dennoch nichts am Hut. Und dass K.C. diese besondere Bedeutung haben könnte ist mir ehrlich gesagt auch nicht in den Sinn gekommen.
    Nun denn - ich habe zwar im Laufe meine INET-Präsenz schon so manch anderen Nick verwendet, bin jedoch immer wieder zum K.C. zurückgekommen. Und so kennt man mich auch.
    Ich fürchte, Du wirst weiter mit Deinen Erinnerungen leiden müssen. Vielleicht hilft es Dir, dass ich es nur zum OG gebracht habe ... ;-)

    Deine weiteren Ausführungen muß ich wohl erst noch zwei bis fünfzehn mal lesen, ehe ich ihren tieferen Sinn verstehe ...

    Nun denn ...

    Denken tötet Liebe!
    Ja, vielleicht - denn Liebe ist unberechenbar weil unlogisch. Denken dagegen schreit geradezu nach Logik und Berechnung. Wenn das Denken der Liebe Herr werden will, dann ist das Denken der Tod der Liebe. Ja.

    Fallen lassen ist gegeben.
    Es heißt für mich, sich frei zu machen von jedweder Logik, von gut und böse, von Moral und Wertvorstellung. Nichts zählt mehr außer dem Gefühl, dem Instinkt. Reduziert auf den Urmenschen, wenn Du so willst. Warum nicht. Es ist ein Genuß. Beizeiten.

    Das Denken kommt nach der Ernüchterung.
    Die Ernüchterung kommt nach dem Denken.
    Was kommt zuerst - das Ei oder die Henne? Du widersprichst Dich, wirst unlogisch. Aber nicht weil Du den Gedanken freien Lauf läßt, sondern weil Du sie zwingen willst in Deinem Übereifer. Willst Metaphern schöpfen und erzeugst nru Worthülsen. Nicht immer - aber hier.

    Fallen Gelaßne stülpen ihren Kopf in den Salat und mähen leise.
    Natürlich - aber es besteht ein Unterschied zwischen fallen Gelassenen und jenen, die fallen lassen. Auch wenn sie sich selbst dabei ins Zentrum rücken.

    Undwieder eine dieser Möglichkeiten, denen ich mich hingab, ohne Gewinn draus zu ziehen.
    Wer zieht schon immer den Gewinn? Muß Liebe überhaupt gewinnen? Ist nicht das Geben das Urwesen der Liebe? Sicher - geben und nehmen muß sich die Waage halten. Sonst verliert man. Aber wenn beide in gleichem Maße geben - gewinnen sie dann nicht auch?

    Will sagen - denke nicht an den Gewinn - wie soll er überhaupt aussehen - dann gewinnst Du mit Sicherheit.

    Ich fühl mich leer wie eine aufgerißne Dampframme nach dem Zusammenstoß.
    Ein schönes Bild ...

    Und das Herz, es wird geschnürt, weil die Sehnsucht es umklammert.
    So ist das ... manchmal ...

    Gedanken los lassen? Quatsch. Sie retten!
    Du denkst viel zu viel ...

    [quote]Das ist das Scheißgeheimnis in jeder Beziehung, daß Du willst und kannst und doch nur zehrst an
    Deinem Wollen, an dem, was Ferne ständet.
    Ich habe gelernt mein Wollen zu befriedigen indem ich es artikuliere. An wem liegt es, wenn Du nur daran zehrst?

    So siehst aus, K.C.!
    Du - nicht ich.

    (Ich fürchte, Du wirst mich jetzt noch weniger in Dein Herz schließen können - aber ich kann das ab ... )

  6. #6
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.366
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Hörst du?

    Ich werd Dich Kasi nennen. Kasi, dank Deiner Worte habe ich zum Schreiben zurückgefunden. Vielleicht lag's auch an dem alten, wirklich sehr alten Freund, den ich auf meinem Weg zum Laden gerade traf, der mich einlud und sich freute. Vielleicht lag's daran, daß ich eben mit einem fremden Menschen über Orgelpedale sprach, über Fingerübungen und Synthezizer, wer weiß, jedenfalls geht's mir gut, denn ich dachte nicht weiter drüber nach, was ich da so schwätzte. Mach ich jetzt auch nicht. Mußt schon verzeihen, wenn ich feststelle, daß Logik und Denken nur mittelbare Gefährten sind. Denken ist sehr viel freier als Logik, glaub es mir. ich stand jahrelang unter der Traufe und mußte logisch sein. Nichts ist verwirrender!

    Deine Unterstellung, ich hätte mir widersprochen, ist eben nur so etwas. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Nach jeder Ernüchterung ist vor jeder E., wozwischen sich nurs Denken urständet. Wow! Ich hab das schöne Wort nurs gerade erfunden. Darauf eine Tüte!

  7. #7
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    875
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Hörst du?

    Hört Ihr?

    Des Lesens von angestrengtem Denken müde, weil des Zweifels Nährboden, husch ich zurück zu Paulchens Gedicht.

    Ein Gedicht!

  8. #8
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    446
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Hörst du?

    ...ich habs gewußt, Paul, eines Tages kommst du mit einem Gedicht, das mich hinreisst.
    Warum eigentlich? Ist egal. Nein,ist es nicht, man könnte draus lernen, wenn man den Grund wüßte. Aber ich bin des Denkens müde...

  9. #9
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    7.August 2001
    Beiträge
    35
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hörst du?

    Ich werd Dich Kasi nennen.

    Die Nachricht lese ich wohl - und bin sogar geneigt sie zu erwiedern: "nun denn ..." - allein ... wenn ich doch w??t' ob's nicht nur Verarsche ist ...

    ... jedenfalls geht's mir gut, denn ich dachte nicht weiter drüber nach, was ich da so schwätzte. Mach ich jetzt auch nicht.

    Das ist gut so - ich werd's in Zukunft als gegeben unterstellen ...

    Mußt schon verzeihen, wenn ich feststelle, daß Logik und Denken nur mittelbare Gefährten sind. Denken ist sehr viel freier als Logik, glaub es mir.

    Das glaube ich nicht nur - ich denke, Du hast völlig recht damit.

    Deine Unterstellung, ich hätte mir widersprochen, ist eben nur so etwas. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Nach jeder Ernüchterung ist vor jeder E., wozwischen sich nurs Denken urständet.

    Auch damit kann ich mich einverstanden erklären.

    Wow! Ich hab das schöne Wort nurs gerade erfunden. Darauf eine Tüte!

    Bleibt festzustellen obs das wert ist - ich find urständet fast noch schöner ...

  10. #10
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Hörst du?

    hab mal nachgedacht...
    dies in dem ordner: nachgedacht, obwohl sehr müde... -
    und:
    robert: harribo macht kinder froh - selbst du scheinst dir ab und zu ne tüte zu gönnen... -
    k.c.:s.i.o.ordner -
    hanni: ein gericht kann auch ein gedicht sein - im kulinarischen Sinne... -
    lester: hingerissen oder hingefallen, vom hocker vielleicht?

    dankend in die nacht abtauchend

    paul

  11. #11
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    Post nachgedacht, obwohl sehr müde...

    Nachgedacht, obwohl sehr müde:
    [Materialien zu: "hörst du?"]

    Bewegung in Bildern
    (gez. vom Wahnsinn; Bewegung übrigens das, was zwischen den Raum- und Zeitebenen geschieht, also auch jenseits von gut und böse etc.pp.)


    fallen lassen,
    oder gefallen -
    nicht wem,
    sondern von wem fragt ihr
    (obgleich es sich dann doch eher um ein Werfen, ein in den Raum-Werfen...) -
    ein falscher Schritt auf dem Grat,
    schon kann man fallen,
    ohne Grund,
    der freie Fall,
    der dem Flug entspricht
    (das geflügelte Wort...) -
    grundlos enthoben,
    entfallen ihm der Grund,
    ist einerlei warum, wohin, von wem -
    ein Zustand ists,
    eine Beschreibung des Zustandes,
    der ein Zufall... -

    daß von der Liebe hier gesprochen
    wird ist bemerkenswert -
    "Tod des Denkens",
    Blendwerk des einsamen, weil wachsamen Geistes vielleicht,
    insofern Traum,
    die Liebe -
    in diesem Fall (!)
    würde ich sie benennen als
    die schmalen Stufen,
    das nackte Kind oder (Tusch):
    das hohe Lied am Schluß!
    der Wind säuselt es natürlich,
    das himmlisch nächtlich Kind!
    und schien erhört,
    so bleibt zu hoffen... -

    denn der Baum wird alt,
    hat Zacken in der Krone und
    Zapfen in den Wipfeln -
    zu viele Zapfen,
    was ein Zeichen dafür,
    daß er krankt,
    das letzte Aufbäumen dies,
    vor dem endgültigen Fall -
    der natürliche ART-Erhaltungstrieb -
    das deus ex machina in der commedia dell`arte. (fini)

  12. #12
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.366
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Hörst du?

    Paul, zusammen mit dem Einakterfünfminutenspektakel ist das nämliche Textlein Deine bislang beste Leistung hier. Solltest Du endlich dem in Dir waltenden Rhythmus eine Form und ein Denotat verordnet haben? Ich würd mich so freuen. Dann käme hier vielleicht noch das eine oder andere Gedücht zum Tragen.

    Einige Gedanken zu diesem
    erstellt von Paulchen: fallen lassen,
    oder gefallen -
    nicht wem,
    sondern von wem fragt ihr
    : Das macht die Fragenden sympathisch, glaubst Du nicht auch? WEM gefallen? So fragen Weiber, seien sie männlichen oder weiblichen Geschlechts. Aber FALLEN kann nur, wer sich erhob. So fragt ein Mensch, sei er nun männlichen oder weiblichen Geschlechts! (Ich hätt ja gern MANN geschrieben, trau mich aber nicht.) Und ist es nicht die Liebe, die wir in den Tiefen unserer Seele zuerst antreffen? Das Verlangen paart sich mit der Erinnerung an die einst hohen Flüge. Absturz ist ein so süßer Schmerz.

  13. #13
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    7.August 2001
    Beiträge
    35
    Renommee-Modifikator
    0
    Ach Du meine Güte - muß/soll ich darüber jetzt grübeln bis das Köpflein raucht?

    [..]
    So könnt ich auch gelegentlich solch herrlich kompliziert verschlüsselte Wortmalereien Euch zum Genuß und mir zur (Schadens-)Freude präsentieren - die doch nur ich (oder nicht einmal) verstehe ...

    (Sorry Paul - ein Anflug von Sarkasmus ...)

    Paul,

    wenn Zacken aus der Krone fallen,
    den Kies bedecken,
    auch Kräfte wecken:
    den Wunsch zu harken.

  14. #14
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Hörst du?

    dann wollen wir mal wieder von ganz oben anfangen...
    und hoffen, den süßen schmerz der leidenschaften ewig ertragen zu können (ächz) - man ist gewillt in den tiefen mit hammer und spaten und pickel vorzugehen, spannend wirds, wenn man samthandschuhe, pinzette und pinselchen auspackt... -
    bleibt vorläufig ein: danke!

    k.c.: wie kann es auch anders sein, bei diesen trüben himmeln, an denen statt den geigen die geier - und seien es die pleitgeier - hängen? murre also nicht, zück bleistift und papier, das kost nicht viel, außer dein leben vielleicht, also was solls?

  15. #15
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Hörst du?

    der Wahnsinn ist bewegt, ist Bewegung und -
    frei... -
    wenn er gut zeichnen kann,
    der Wahn,
    die Freiheit des Fließens,
    so spiegelt das durchaus Bewegung -
    auch jenseitige... -
    fließen LASSEN,
    da hast du schon recht!
    ]

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •