+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 34 von 34

Thema: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

  1. #26
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    304

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Ich habe, diesmal pflichtschuldig, gelesen und mich gefragt, was...warum...

    Warum bringst Du, Klammer des gepflegten Grauens, eine Büroalltagsstory mit dem Frann zusammen? Der oder das Frann reizt, sein Leben, sein Seelenleben - hat er oder es eins?-, seine Eitelkeiten, die Art seiner Liebe, das Bumsen, die Körpersprache, seine Jugend, das Alter, das Sterben und und und..
    Ich bin mir sicher, ähnliche Gedanken haben Dich beschäftigt, würden auch uns erfreuen, der oder das Frann ist keine Weihnachtsnebengeschichte. Du hast ein Geschöpf in das Forum gesetzt, jetzt laß es leben. Du kannst das, bist verantwortlich, sonst rächt Frann sich, läßt Dich nie mehr allein.

    Oder wolltest Du auf dezente Art andeuten, daß Du ein wenig an Dir herumoperiert?

  2. #27
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Waldsachsen
    Beiträge
    93

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Nun ja, an der Sprache liegt es gewiß nicht, wenn der Text nicht so recht zu fesseln vermag.
    Der Text bzw. der Zyklus hat aus meiner Sicht ein wesentlich schwerwiegenderes Problem: Die Idee trägt nicht.
    Ich kann es nicht logisch begründen, aber mich interessieren weder Fran, Frater noch Bruster, das gesamte Konstrukt wirkt auf mich eher lächerlich.
    Ich räume ein, daß mir möglicherweise zahlreiche psychologische Feinheiten und Anspielungen auf das Verhältnis der Geschlechter entgangen sein können, was jedoch nichts daran ändert, daß mich der Text unberührt läßt.
    Fast habe ich den Eindruck, daß sich der Autor an einer vermeintlich originellen Idee "festgebissen" hat und so nicht mehr in der Lage ist, das Ganze distanziert zu betrachten.
    So kann ich an dieser Stelle nur einen alten Beatles-Ratschlag wiederholen: Let it be.
    Es ist schade um die Arbeit.

    Gruß
    K.

  3. #28
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Klammer
    Registriert seit
    27.April 2001
    Ort
    Diedorf
    Beiträge
    137

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Liebe/r K.,

    das waren deutliche Worte. Also gut, die Dreiecksgeschichten sind der letzte Mist. Auch ich produziere mal welchen. (Allerdings seltener als andere hier im Forum.) Nenn mich betriebsblind, aber ich habe es nicht bemerkt.
    Inzwischen gibt es noch drei Geschichten, aber ich will niemanden belästigen.

    Mit der Originalität ist es so eine Sache: Es gibt sie nicht. Ich wollte daher auch nicht originell sein, sondern schlicht versuchen, einfache, kurze Geschichten zu erzählen, Alltagsgeschichten, wie sie täglich passieren. (Keine Vampire in leeren Städten, kein "nevermore", keine Flammengötter auf dem Mars.) Und ich wollte durch das Konstrukt der Frannen ein Licht auf unseren alltäglichen Geschlechterkampf werfen, ein Licht, das deutlich macht, wie grotesk wir uns benehmen. Das kommt so anscheinend nicht an.

    Also gut, lassen wir es. Vielleicht gefällt euch ja etwas anderes besser.
    I`m large, I`m a multitude.

    Gruß, Klammer
    Aber ein Traum - http:\\klammerle.wordpress.com

  4. #29
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Waldsachsen
    Beiträge
    93

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Lieber Klammer,

    vielleicht waren meine Anmerkungen überzogen (das sind sie oft), aber ich bin nach wie vor der Auffassung, daß die Frannen-Texte sehr, sehr "spröde" sind. Das muß nicht bedeuten, daß sie die von Dir gewünschten Aussagen nicht transportieren.

    Vielleicht habe ich generell eine andere Literaturauffassung. In diesem Forum scheinen mir Texte zu dominieren, die zwar einen gewissen literarischen Anspruch repräsentieren, die aber auf der anderen Seite (zumindest bei einem eindimensionalen Leser wie mir) kaum Emotionen auslösen und deshalb nicht geeignet sind, den Leser "mitzureißen". Ich frage mich immer öfter, wer denn - im Falle der Veröffentlichung - so etwas lesen wird -
    m. E. eine verschwindende Minderheit.

    Deshalb habe ich für mich entschieden, den Weg in Richtung der "unerhörten Begebenheit" zu gehen (die von Dir kritisierten Flammengötter und leeren Städte inklusive). Das mag leicht infantil erscheinen, aber so bin ich nun mal.

    Gruß
    K.

  5. #30
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Klammer
    Registriert seit
    27.April 2001
    Ort
    Diedorf
    Beiträge
    137

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Liebe/r K.,

    so weit sind wir nicht auseinander. Ich schreibe allerdings nicht, um ein Publikum zu unterhalten, denn ich habe es (gottseidank) nicht nötig, von der Literatur zu leben. Ich will auch keine "Blackwood-Artikel" zu schreiben.
    So banal es klingt: Ich will nichts anderes, als Erfahrungen aufheben (im Hegelschen Doppelsinn)und ein Angebot machen, an die Freiheit des anderen zu appelieren, diese Erfahrungen mit mir zu teilen. Wer dieses Angebot nicht annehmen will, muss es nicht.
    Auf er anderen Seite will ich durchaus auch unterhalten (es ist wohl nicht ganz fair von dir, meinen Geschichten pauschal vorzuwerfen, sie seien langweilig und hochgestochen). Das gelingt mir mit den Frannen ganz offensichtlich nicht. Also muss ich diese Geschichten überarbeiten oder ins Klo spülen.
    Da ich aber ungern eine Zeile opfere, die ich geschrieben habe, werde ich wohl daran arbeiten müssen. Dafür zahle ich übrigens in diesem Forum, dass mir jemand sagt, wie ich meine Geschichten verbessern kann.

    Gruß, Klammer
    Aber ein Traum - http:\\klammerle.wordpress.com

  6. #31
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.857
    Blog-Einträge
    35

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Muß wohl unser erster Gender-Ordner gewesen sein. Dummerweise wußte der männliche Ordnereingangstexteinsteller nicht, daß er einen Gender-Text geschrieben hatte. So was!

    Klammers Meinung, daß die Frauen erst im 20. Jahrhundert überhaupt die Möglichkeit besessen haben sollen, philosophisch tätig zu sein, teile ich nicht. Es war und ist schlichtweg so, daß Frauen kein besonderes Interesse an philosophischen Fragestellungen besitzen. Anderes ist meist interessanter, im geisteswissenschaftlichen Bereich sind das psychologische, soziologische und v.a. sprach- und kommunikationswissenschaftliche Fragestellungen. Philosophie wird von ihnen auch heute kaum betrieben, bestenfalls als Hilfswissenschaft verstanden.

    Das von Klammer oben genannte Buch habe ich mir bestellt. Bin ganz gespannt, was 1995, seinem Erscheinungsjahr, in diesem Buch stand.

  7. #32
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Klammer
    Registriert seit
    27.April 2001
    Ort
    Diedorf
    Beiträge
    137

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Da muss ich mich jetzt doch dazu äußern. Die "Dreiecksgeschichten" sind wirklich nicht das Beste, das ich je geschrieben habe, aber, hej, - wie klugscheißerisch habe ich vor 16 Jahren daher geredet und den kleinen Einfall verteidigt!

    Die überarbeiteten Fassungen der vier Geschichten finden sich übrigens hier (und ich mache, wenn es recht ist, damit Werbung für meinen Blog):

    https://klammerle.wordpress.com/2017...-1-geschichte/

    https://klammerle.wordpress.com/2017...2-geschichte//

    https://klammerle.wordpress.com/2017...-3-geschichte/

    https://klammerle.wordpress.com/2017...-4-geschichte/

    Grüße an alle, die mich noch von den alten Zeiten her kennen.

    Nikolaus

  8. #33
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Ich sehe hier viel Potential, weiß jetzt aber nicht, ob Du die in diesem Ordner fehlenden zwei Geschichten seinerzeit ins Forum gestellt hattest. Wenn nicht, würde ich die Diskussion zu den ersten zwei Geschichten hier gern weiterführen; falls doch, würde ich um Geduld bitten, bis ich die fehlenden zwei Dreiecksgeschichten und die damit verbundene Diskussion hier eingestellt haben werde, was sich nur um Monate handeln kann.

    Morgengruß

  9. #34
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Klammer
    Registriert seit
    27.April 2001
    Ort
    Diedorf
    Beiträge
    137

    AW: ErSieEs - Dreiecksgeschichten

    Suche nicht, lieber ressurector. Die 3. Geschichte hatte ich damals noch gar nicht fertig und die 4. noch nicht geschrieben.
    Aber ein Traum - http:\\klammerle.wordpress.com

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •