+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: seelenwanderung

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    226

    Post seelenwanderung

    seele bleicht im wüstensand
    straff im viereck aufgespannt
    sonne foltert sie am tage
    nachts quält sie der träume plage

    nur der mond giesst mildes licht
    in das rissige gesicht
    und der wind kühlt ihre wangen
    wo des fiebers zeichen prangen

    so vergehen ein paar wochen
    seele zerrt vergeblich an den knochen
    endlich kommt die arme frei
    schnell flieht sie die wüstenei

    die gebeine bleiben liegen
    da sie nicht imstand zu fliegen
    seele aber steigt empor
    wo sich ihre spur verlor

  2. #2
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    369

    AW: seelenwanderung

    so vergehen ein paar wochen
    seele zerrt vergeblich an den knochen
    endlich kommt die arme frei
    schnell flieht sie die wüstenei
    ganz schön holperig.....

  3. #3
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: seelenwanderung

    schlecht, gar nichts und nirgendwo zu Hause

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    226

    AW: seelenwanderung

    @jones: richtig lesen musst du schon!

    @berta: dein kommentar kommentiert sich selbst.

    mag sein, dass der vers nicht der grosse wurf ist, die kommentare sinds schon gar nicht,

    gruss eule.

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    369

    AW: seelenwanderung

    ich les richtig, du kannst nicht zählen.
    also gut, tu ich es für dich:

    1: 7/7/8/8
    2: 7/7/8/8
    3: 8/10/(fällt dir schon was auf?) 7/7
    4: 8/8/7/7

    strophe 3 holpert, dass es weh tut.

  6. #6
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    226

    AW: seelenwanderung

    wow! bis 10 gezählt! respekt!

    es wäre ein leichtes gewesen, die zeile auch auf 8 silben zu stutzen. nur hätte dann die aussage gelitten. und eine zeile um ein silbenpaar zu verlängern, ist wohl ein gängiges verfahren. da muss man halt beim lesen rücksicht nehmen.

    im konflikt zwischen inhalt und form, entscheide ich immer zugunsten des inhalts. erbsenzählen kann ich selber,

    gruss eule.

  7. #7
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: seelenwanderung

    Falsch, Till. Im Streit zwischen Inhalt und Form kann es nur einen Sieger geben. Wenn Du den Inhalt vornan setzt, dann mußt Du ihm die Form geben, die dem Inhalt entspricht, insofern sprengt der Inhalt manchmal die Form.

    Später mehr. Muß jetzt Erbsen ins Kröpfchen packen. Der Sohn des Hauses will seinen Geburtstagskuchen mampfen.

  8. #8
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.633
    Blog-Einträge
    35

    AW: seelenwanderung

    Ja, das mit der Antwort dauert manchmal. Aber besser spät als nie. Wir waren hier seinerzeit stehengeblieben und bestaunten eine Aporie, eine künstlerische Grundfrage. Sie wird erzeugt mit dem Aussprechen der Frage, ob der Inhalt die Form oder der Form die Inhalt bestimme. Till ordinierte den Inhalt der Form, ich will das nicht gelten lassen. Meine Begründung: Formlosigkeit ist Substanzverlust des Individuellen. Es steht dem Künstler frei, sich die Form zu geben, die er eben für die richtige hält, um seine Inhalte zu transportieren. Er kann oder mag auch die Inhalte bestimmen, sofern ein Muß da nichjt anderes bestimmt. Doch wenn er einmal weiß, um welche Botschaft, welche Fragestellungen und welche Sinnstiftungen es gehen soll, kann die Form ihm nicht gleichgültig, nicht nachgeordnet sein. Er muß ein passende Form wählen - und dann muß er bei dieser Form bleiben und sollte sie nur dann entheiligen, wenn ein semantischer Aspekt ihm dies ordiniert.

    Der Dichter lebt in verschiedenen Welten, verschiedenen Räumen, verschiedenen Zeiten. Es ist ein Phänomen, daß eine Zeit, eine Realität in Sprache verewigt bleibt. Ein Nachgeborener kann die alte Sprache aufgreifen, sich in sie hineindenken oder -fühlen, in ihr leben und wird ein Mensch, der in sich verschiedene Zeiten vereinigt. In diesem Augenblick begreift er etwas von der Unsterblichkeit ; es ist unser großes Pfand, eben das Vergangene über Sprache in uns aufnehmen zu können!
    Hier ist wichtig, daß dieser Sinnsucher in der Sprache ebenso in der Vergangenheit wie der Gegenwart heimisch ist. Das heißt, Sprache ist nicht primär der Realität einer Zeit unterworfen, vielmehr findet sich in der Sprache die Realität einer Zeit! Und so kann durch Erforschung einer Zeit, der alle Teilhabe vorausgeht, diese nicht nur begriffen werden, sondern sie kann auch wieder auferstehen. Poetisch! Sprache ist der eigentliche Former des Stoffes, nicht ein gesellschaftlicher Umstand, nicht eine Laune der Natur, nicht ein historischer Umstand. Genauer: Sprache ist ihrer Natur nach zeitlos, der Stoff aber ist zeitlicher Natur, kontextbezogen.
    Heute wird auf den Bühnen, im Fernsehen und Kino ein seltsamer Realismus gegeben. Er befragt sich selbst, verlangt dies und wird in der Öffentlichkeit daran gemessen, wie kritisch er sich selbst sieht. Aber eine Alternative wird nicht gesetzt, die sich so nennen, schieben Phantasie in eine Fabelwelt mit dem Recht des Stärkeren, setzen keine Freiheit, trotzen nicht dem Gegenwärtigen, dem Gängigen, dem Muster.
    Realismus wird so geistlos, bewegungslos, verharrt. Der Geist nun ist das große Gefäß, in dem sich Sprache und Stoff tummeln. Ist es nicht der Geist, der das letzte Wort spricht?

  9. #9
    Tochter aus gutem Hause Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    919

    AW: seelenwanderung

    Die beiden ersten Strophen sind gut, dann ging dem Eulenspiegel die Luft aus - ein typisches Beispiel von Ungeduld. Ich behaupte mal der Eulenspiegel...der kanns...aber nach S2 hatte er einfach keinen Bock mehr. Ab da war ihm der Inhalt wichtiger als die technisch saubere Ausführung. Meist wirken Inhalte aber nur dann...wenn sie gut in Szene gesetzt werden. Wir trinken ja den Nespresso, für 39 Cent die Kapsel, nicht...nur weil er so gut schmeckt...sondern weil der G. Gloony (Gloney?) seine Fresse dafür in die Kamera hält. Mit Martin Schulz als Botschafter würden wir wohl eher Bohnen 3.Wahl durch Socken filtern...statt diese überteuerten Kapseln zu kaufen...die mit ihrer Aluminium Verpackung auch noch der Umwelt nachhaltig schaden.

    nur der mond giesst mildes licht
    in das rissige gesicht
    und der wind kühlt ihre wangen
    wo des fiebers zeichen prangen
    Diese Strophe finde ich richtig gut - geht leicht von den Lippen

    so vergehen ein paar wochen
    seele zerrt vergeblich an den knochen
    endlich kommt die arme frei
    schnell flieht sie die wüstenei
    Wobei hier dann plötzlich gar nichts mehr passt. Statt "ein paar" lieber konkret werden....z.B. siebzehn Wochen

    so vergehen siebzehn wochen
    seele müht sich mit den knochen
    dann endlich kommt die arme frei
    wird eins mit sand und wüstenei

  10. #10
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.633
    Blog-Einträge
    35

    AW: seelenwanderung

    Der Mann mit den überteuerten Bohnen heißt Klunieh, glaube ich. Dem von Dir genannten Wir geselle ich mich nicht dazu. Bin ich jetzt ein Ihr?

    Deine Vermutung wird wohl nur Till bestätigen können, aber sie klingt zumindest möglich. Ich würde aber gern ein wenig tiefer einsetzen und nicht die List zum Motivator machen wollen, auch, aber nicht nur. Wer sich die Mühe machte, ein Gedicht zu schreioben, braucht sicherlich Lust/Muße/Sendungsbewußtsein, aber bevor er sein Produkt in die Welt entläßt, schaut er doch zig Mal drüber, was bedeutet: Lust spielt bei der Verfassung eher eine untergeordnete Rolle. Können scheint mir propädeutsamer zu sein.

  11. #11
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    134

    AW: seelenwanderung

    in der zweiten Strophe vers eins und zwei sind gut. der rest scheint mir seltsam unstimmig, unharmonisch. ja, aber trotzdem beziehungsweise eben wegen der zwei verse gefällt mir das gedicht. das ist inspirierend

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •