Hallo,

Philosophie ist nicht nur ein Hobby von mir, ich versuche sie auch zu leben. Irgendwann begann ich, auch zu schreiben. Keine Prosa oder Literatur. Ich versuche Gefühle oder auch meine innere Wahrheit in Worte zu fassen. Für den Hausgebrauch eigentlich ganz nett. Anfängerin eben.
Jetzt interessiert mich, was Worterfahrenere denn so von meinen Texten halten. Ich stelle hier einfach mal einen Text ein und würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Meinung, Kritik, Anregung oder... mitteilen würdet.
Vielen Dank; Philo

Hier mein Text:

Das Lebensspiel....

Zu einer Zeit in dem alle Werte dieser Welt fast ausschließlich aus zwei Dingen bestehen, nämlich Macht und Besitz, erblicke ich das Licht der Welt. Es scheint eine schöne Welt zu sein, die ich jetzt betreten darf. Sie ist bunt und vielseitig in ihrer Art und sie glimmert und glitzert im hellen Schein. Es gibt einen großen Jahrmarkt mit vielen Spielern und Gauklern und sie alle spielen immer wieder das gleiche Spiel. Es heißt "die Einflussnahme".

Die Menschen strömen in Massen herbei und bewundern das bunte Treiben. Es erweckt Sehnsucht, man möchte mitspielen. Nur herbei, nur herein hier! Das Spiel kann jeder spielen. Je mehr mitspielen um so besser für alle und um so besser für uns!

Hinter verkaufsbetonter Freundlichhaltung grinsen hämisch die Gesichter der Gaukler. Immer nur herein mit Euch! Es ist nicht schwer. Ihr müsst nur euren Beitrag leisten und ihr könnt alles erwarten, was euch hier vorgespielt und vorgegaukelt wird.
Was ist denn der Beitrag kommen die Fragen aus dem Publikum? Was müssen wir leisten?

Das ist doch ganz einfach....
wenn ihr etwas leistet, dürft ihr alles erwarten was ihr hier auf dem großen Jahrmarkt seht. Schaut nur, schaut hin. Immer wieder, schaut hin. Das ist wichtig, es vergrößert Eure Sehnsucht nach allem was ihr hier seht. Schaut hin! Und hört zu, was wir euch zu verkünden haben.
Denn nur die, mit der größten Sehnsucht, werden die besten Spieler sein in diesem Spiel! Es ist nicht schwer! Lasst Euch gefangen nehmen von diesem Spiel. Wenn ihr leistet, dürft ihr erwarten. Aber vorher bitte..... LEISTEN! LEISTEN! LEISTEN!
Ihr gebt etwas und bekommt etwas zurück. Hier ist die heile, große bunte Welt, hier und nur hier im Spiel des Lebens!
Und wenn wir nicht leisten möchten, wispert es leise aus dem Publikum? Dann seid ihr ausgeschlossen aus diesem Spiel, dann wird sich eure Sehnsucht nicht erfüllen.
Und schaut, schaut doch hin.......
Hier gibt es so viel. Es ist für jeden etwas dabei! Hier spielt das Leben, hier und nur hier. Hier gibt es Erfüllung, Befriedigung und Liebe. Hier ist alles vorhanden. Kommt herein, lasst Euch begeistern vom Spiel des Lebens! Beruflicher Erfolg, Anerkennung, angenehme Erscheinung, ein schönes zu Hause, tolle Urlaubsreisen, Autos alles was ihr zu eurem Glück braucht. Hier fehlt es an nichts. Ihr müßt Euch nur an die Spielregeln halten, dürft nicht ausscheren. Sonst steht ihr ganz alleine in dieser Welt, sonst seid ihr die Außenseiter. Denn dann will mit euch keiner mehr spielen!!! Wer leistet, darf erwarten, wer leistet, bekommt auch, wer leistet gehört dazu!

Ja, das ist fein ausgedacht! Besser als in früheren Zeiten. Keine Sklaven, keine Antreiber und keine Peitschen. In diesem Spiel geht es nur um Leistung und Erwartung, so schaukelt es sich von selbst zu recht. Nur immer schön die Erwartungen in Form von Sehnsucht schüren, und schon spielt sich das Spiel von ganz alleine! Dieser Kreislauf wird nicht so schnell durchblickt.

Und wenn doch....

Man kann nicht so schnell ausbrechen, denn wenn alle dieses Spiel spielen, ist man schnell einsam und allein!

Und das wollt ihr doch nicht.... , oder????