+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: °0O°

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Richard
    Registriert seit
    18.September 2001
    Beiträge
    193
    Renommee-Modifikator
    19

    °0O°

    Im selbsthexametrischen Disput zwischen Kunstdorn und üppiger Wildwiese interfairniert sich schale Intellektia frasengesteuert. Reimus erectus vs. Verfallus kommentaris. Zauberverglücksion’sche Endlosschleifen entzücken den Pokalmacher immer wieder: „Kein Staub auf meinem Wind!“ Gelungener Autschdoorsex dingt ohsonett, griffelt bepeinlichst an den fremden Leserhosen. Poesiedumilchsion iglomensiert, die schlaffen Wächter jamben ins Eis. Die frierende Lyra schabt weit außerhalb der Pfründe herum, schaut ab und an irritiert auf. „Wir wollen den Subversivomat zurück!“, so die hypergeraumten FAZzionauten. Föniger Ismus, Blattschub, wie bist Du willkommen in all den trenchigen Coats. Funktionymer Beschuss, munitiozöses Glück. Schweigstifte römmeln sich auf einen Haufen. Glück hat der, dem sie das Radiergummi rechtzeitig abgebrochen haben.

  2. #2
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Richard
    Registriert seit
    18.September 2001
    Beiträge
    193
    Renommee-Modifikator
    19

    Aw: °0o°

    Man muß das nicht verstehen, ich verstehe es ja selbst nicht. Als ich das geschrieben habe, ja, da habe ich es verstanden, am nächsten Tag war das Verständnis dafür dann einfach weg. Woran lag es? An zuviel Mettwurst? War es die Flasche „Königsbacher Meerspinne“? Zu viel im Internet gewesen? Ich habe keine Ahnung. Hm, ganz schön peinlich, jetzt antworte ich mir hier schon selber, Mist! Ich bitte um Nachsicht, mein Kranium ist wahrscheinlich unterhopft...

  3. #3
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: °0o°

    Mit Resonanz ist nicht vor dem Begreifen zu rechnen. Dauerhaftes Nichtbegreifen metaphysischer Neusprachkonstrukte führt glücklicherweise zum Ausschalten des Neo Kortex und dabei fallen dann die versammelten Buchstaben wahllos auf die Mark-Scheide des Bewusstseins. Im buchstabengefüllten Caput Kranium, was lateinisch Kopf bedeutet, löst die metaphysische Neusprach den Transformationsprozess von potentiellen Inform@Ionen aus und infolge aktueller De-Form-@ION bedenklicher Gedankegänge gelangt das individuelle Bewusstsein in die Heiligen Hallen seiner Geburtsstätte.

    Unterhopfte Kraniosakralgelenke könnten leichterdings negentropische Buchstaben aus der Suppe fischen, würden sie den jeweiligen physiologischmentalen Nährwert schon genauer kennen. Wobei die Beimengung von Neusprach wohldissiert die Dystopie in zunehmende Negentropie überführt. Neusprach bräuchte eigentlich eine erweiterte Bedeutungszuordnung von Buchstaben.

    Selbsthexametrischer Disput bedeutungsgeschwängerter Buchstaben im Subversiomaten wächst selten ohne mehrdimensionale Meerspinnennetzbeobachtung zur Plank`schen Plankenkonstruktion. Der, der Dir selbst antwortet, nennt sich Neo Kortex. Er sucht immer noch nach der eigentlichen Bedeutung des Buchstabensalates. Dem "A" von A-utsch zum Beispiel könnte bedeutungstechnisch gleichzeitig die Farbel BLAU, der BH, das Element Luft, der Ton G und die Eigenschaft des AHA-Effektes zugeordnet werden.

    Ein hexagonales Buchstabenbedeutungssystem würde mehrdimensionale Neusprachgestaltungskommuni-kat-ions-möglichkeiten eröffnen. Kat-Ionen sind offenbar notwendig, die Synthese von Buchstaben zu Neuschöpfungen in transpersonalen Trans-figur-@Ions-Inter-Akt-IONS-potentialen durch Umkehrorgasmose einzuleiten. Wer kennt jedoch die Bedeutung von KAT- IONEN in der Umkehrorgasmose mehrzelliger Orga(n)is-men wirklich im Details? Wenn wir mehr Information in die einzelnen Buchstaben verpacken, könnte Sprache die bildliche Rückübersetzung der Buchstaben des Wortes sein. Wer ist der Organisator von IS-Men? Alles schon auf Buchstabenebene festgelegt. Jeder Buchstabe hat den gleichen Wert im Wort, die friedliche Koexistenz der Buchstaben in der Bedeutungsgestaltung ist wichtig für den Bestand subversiver Wortes.

    IRR-gel(D)t-wahn schaltet der Zensor die Zensur dann ab. Verstand ist nur ein kleiner Teil von Intelligenz. Flasche schwimmt verkorkt auf Meer von Intelligenz, Kunz wie Flasche leer. Aus einem verkorkten Kraniosakralschrank kommt kein interstellarer Buchstabencocktail. Subversiomaten rühren Nuancen von Bitterkeit unter die Autschdoorsüße des Bewusstseinsgartens.

    Ohne die Buchstaben zu verstehen, können wir die Bedeutung der Neusprach nicht erfassen. Hat eigentlich mal jemand daran gedacht, neue Buchstaben zu erfinden? Welche Eigenschaften wären mit einem neuen Buchstaben verbunden? In der Sesamstraße soll es Buchstaben geben. Unter der unsichtbaren Munit-ion-dicho-ato-mari-tranität sinnloser Aussagen sucht der Verstand nach Bedeutungen, die ohnehin nur in seinem eigenen Verstand eine Bedeutung haben, würden sie denn eine finden. Aber wer spricht schon mal offen mit Munit-Ion-En? Frieden, ohne freiwillige Kooperation aller Buchstaben in der Absicht, bedeutungsvolle Worte zu erzeugen, benötigt eine allgemein anerkannte Kenntnis über die hexogonale Bedeutungsverwaltung der Buchstaben im Wort Subversiomat, Dann könnten wir über die Bedeutung verwendeter Buchstabenverbindungen einen Realitätsbogen spannen, den die Königsbacher Meerspinne dem Pokalmacher verglücks-Ion-Isiert. Wobei Ion-is-ierung von Wortneuschöpfungen insgesamt relativ unerforscht zu sein hat.

    In den Heiligen Hallen eines buchstäblichen Gehirngartens fragten sich denkende Buchstaben, ob es andere lebendige Buchstaben im All geben könnte? Haben sich die Buchstaben zufällig entwickelt? Kamen später andere Buchstabenarten hinzu oder waren es von Anfang eigenständig lebensfähige Buchstaben? Gibt es epigenetische Veränderungen in der Evolution von Buchstaben?

    Da fragte sich jemand wieviele Buchstaben es bräuchte, eine Welt zu Re-Ionisieren, da kamen schon die Zahlen dazu und die meerdimensionale Subversiomatengenese verlor sich in den unendlichen Netzen der Plankwankenkonstanten des Reionisierungsvorgang in Richtung von Buchstabenquantenkohärenz. Eindimensionale Altsprachkonstrukte dissundieren und sehen den Wald vor Buchstaben nicht mehr. Neusprach im Hexamentalsystem transformiert die Sinnentleerung bisheriger Buchstabenkonstrukte in Bewusstseinsfragmenten zurück zu einem Lied, das jeder kennt.

    Feingewürzte Buchstabensuppen vermitteln bestimmte Energieformen, daher der unerlaubte Buchstabenhandel in der Sesamstraße.

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Richard
    Registriert seit
    18.September 2001
    Beiträge
    193
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: °0o°

    Also bedeutet das im Kehreinschluss, dass die Königsbacher Meerspinne nicht der neokortexen Eisheit letzter Schuß ist. Wieder etwas gelernt.

    °0o°

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •