+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Heute mal ziemlich verzweifelt

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    937
    Renommee-Modifikator
    20

    Post Heute mal ziemlich verzweifelt

    Es gibt eine Schaukel, eine Waage.

    Auf dem einen Sitz, gewichtig, der Tod, welcher viele vernünftige Gründe führt.
    Auf dem anderen Sitz, bockig und fast verzweifelnd, ich, der mit der Leichtigkeit des Lebens wägt, mit Unverstand.

    Wer wird den Ausschlag entscheidend beeinflussen? Die Betroffene?

    Und wenn sie es nicht mehr darf, nicht mehr kann? NICHT MEHR MÖCHTE?

  2. #2
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    1.September 2001
    Ort
    Berg Tabor
    Beiträge
    10
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Heute mal ziemlich verzweifelt

    ...die Betroffene...?...die eigene Tagesform...?...ein gewichtiges Thema oder die zerbrochene Tasse...?...der Grund ist nicht die Ursache...nur das Symptom...!

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    540
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Heute mal ziemlich verzweifelt

    Es gibt eine Schaukel, eine Waage.
    Auf dem einen Sitz...

    muss es sitz sein? genügt nicht 'seite' oder sowas. einen sitz bring ich nicht so leicht in verbindung mit waage...

    ...gewichtig, der Tod, welcher viele vernünftige Gründe führt.
    Auf dem anderen Sitz, bockig und fast verzweifelnd, ich, der mit der Leichtigkeit des Lebens wägt, mit Unverstand.
    gefällt mir sehr, bis hierher. besonders dieses wägen mit der leichtigkeit des lebens, mit unverstand. du erreichst an diesem punkt des textleins, was du wohl zu erreichen versuchst, dies seltsam gefühl von leere, die nicht leer ist, sondern viel erinnerung in sich trägt, melancholie auch, ein hauch von traurigkeit, aber da war ein haufen freude irgendwann...

    Wer wird den Ausschlag entscheidend beeinflussen? Die Betroffene?
    betroffene? jetzt machst du mir ein geheimnis draus.

    Und wenn sie es nicht mehr darf, nicht mehr kann? NICHT MEHR MÖCHTE?
    warum sagst du es nicht, wovon sie betroffen ist, die betroffene? schade drum, wenn du dir hier nicht noch was einfallen lässt, mein guter. denn ich fühle doch und kann mich trotzdem irren: die ernsthaftigkeit dieser wenigen zeilen.

    dear greetings,
    Mr. Jones

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    937
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Heute mal ziemlich verzweifelt

    Weib,
    es ist leider nicht mehr Tagesform, es ist nur noch Tagesschwäche. Der endgültige Sprung in der Schüssel wohl nicht mehr weit entfernt.
    Tschuldigung, ich wollte mich eigentlich vor Publikum nicht so äußern, etwas rutschte unwillkürlich. Ich will auch keine Antwort mehr... oder doch? Vielleicht sind es die nichtweiterwissenwollenden saudummen Gedanken einer Nacht, von der ich kein Ende wünsche. Und durcheinander, wie ich bin, kann ich mir nicht vorstellen, daß ein Ende auch ein Anfang... Scheiß auf die Floskeln!

    Kommasetzung und Rechtschreibung stimmt wohl noch.

    Mr. Jones, dies ist kein Gedicht! NEIN!

  5. #5
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    540
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Heute mal ziemlich verzweifelt

    nein, dies ist kein gedicht. aber du kannst sagen und strampeln und schreien und spucken was du willst. dies sind sätze, worte, dies ist sprache, deine, heute nacht.

    vielleicht drehst du durch, vielleicht auch nicht. ich kenne dich nicht, ich werd nicht wissen, dass du das bist, wenn ich einen geifernden alten löcher in die atmosphäre stieren seh irgendwann irgendwo, man kann nie wissen, vielleicht bin es auch ich dann, der geifert.

    ich lese. ich empfinde. verblödete nächte, ich kenne sie. mir gehts um die wirklichkeit deiner obigen zeilen, nicht um dein schicksal, sorry und verdammt, die betroffen, wovon betroffen, frag ich, und basta.

    Hannemann, dies ist kein gedicht, NEIN!

    gut nacht, mein lieber, und, konfrontiert mit der möglichkeit eines weitern morgens, entscheide dich, weich nicht aus.

    dem tod die zähne
    zeigen
    mit einem lächeln
    weinen

    um dich
    heute nacht.



    Mr. Jones

  6. #6
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    937
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Heute mal ziemlich verzweifelt

    Mr. Jones, ich bedanke mich bei Dir.

    Ich - ein Alter, doch mit ziemlicher Sicherheit besser ausschauend als Du - entscheide mich, werde dem Tod erneut auf die Sprünge helfen. Ich habe Übung, singe mein Liedlein: "Auch ich war ein Jüngling mit lockigem Haar... harr, harr!"

  7. #7
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    6.June 2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    527
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Heute mal ziemlich verzweifelt

    Mr Jones! An Eurer werten Stelle würde ich nur noch so posten:

  8. #8
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Heute mal ziemlich verzweifelt

    Das ist einer jener Ordner, deren tieferer Sinn mir verborgen bleibt. Aber ich muß ja auch nicht alles verstehen.

  9. #9
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.032
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Heute mal ziemlich verzweifelt

    oh, das ist gaaanz einfach - deswegen so schwer... - darf ich vorstellen, das ist der ordner, der die unerträgliche leichtigkeit des seins beleuchtet -
    spot an:
    eine waage: hannemann&sensemann!
    das spiel ist leicht - setzt dich bloß nicht auf die seite hannemanns! es gilt ihn da runter zu holen...!
    hm, leichtes scheint so schwer?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Verschlafenes Bergvolk - ziemlich aufgeweckt
    Von bernouilly im Forum Leiden schafft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.04.19, 14:08
  2. Die Diätenfrage im Reichstag des ZDR - und heute
    Von aerolith im Forum Schulbuch "Geschichte bis 2000"
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.18, 22:10
  3. Heute mal nicht die Welt retten
    Von Demokrat für Deutschland im Forum Leiden schafft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.01.16, 16:10
  4. Kriegsschulddiskussion damals und heute (Erster Weltkrieg)
    Von aerolith im Forum Schulbuch "Geschichte bis 2000"
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.15, 10:28
  5. Heute, morgen Nebel
    Von Hannemann im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.01, 14:45

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •