Die Lüge der heutigen Liberalen: sie wären für ein allgemeines Wahlrecht eingetreten und verträten demokratische Grundsätze. Vielleicht heute. Vielleicht. Nicht aber im 19. Jahrhundert. Damals waren sie entschiedene Vertreter des Mehrklassenwahlrechts, das die Stimmen anhand des Steueraufkommens wog. (das ist ja auch nichts Schlechtes, wie ich hier festhalten möchte, die Stimmen zu wägen und nicht zu zählen, schlecht aber ist es, sie aufgrund des Steueraufkommen zu bewerten)

Doch die Liberalen heute tun so, als ob sie von jeher gegen dieses Prinzip der Mehrklassigkeit gewesen wären. Und das ist eine Lüge.

Bismarck verhandelte 1863 mit Lassalle und stellte den Arbeitern seines Vereins in Aussicht, das allgemeine und gleiche Wahlrecht zu bekommen. Bismarck wollte die ihm lästigen Liberalen dadurch aushebeln und konnte sich zudem sicher sein, daß das einfache Volk ihn und seine Junker eher zu unterstützen bereit war (obgleich Bismarck keiner Partei angehörte) als die großkopferten Ausbeuter, die sich Liberale nannten.