+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Leichter Abschied

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    461
    Renommee-Modifikator
    20

    Post Leichter Abschied

    Die ihr der Wandrer Schritte lenket
    stärkt mit Geduld sie in Gefahr


    Du lachst, deine BraunBrauen zucken,
    Lavendelduft -,
    wieso lachst du, ich weiss, ich seh
    alt aus in meinem Burberry (famous blue raincoat...),
    der Ring wird langsam zum Frodogespenst,
    sag jetzt bitte nicht Pellworm, sag nicht, lachst du, und sagst nichts.

    Der Mond hat sich verquer zu einer Wolke
    gelegt, dass man ihn sieht, abnehmend,
    hinter dem Ästegitter der Pinien.

    Ich komm dahin nicht zurück,
    mir ist Soave lieber als Pharisäer.

    Ich dachte du wolltest nach Jerusalem?

    Ich werd an allen Orten
    an deiner Seite sein.


    Du wirst zu Schiff verreisen, im Federkleid.

    Sei standhaft, duldsam und verschwiegen!

    Ich werde Boten schicken,
    auf Elefanten, im roten Satin, die dir Teppiche
    und Pelikane bringen und eine e-mail von mir.

    Es ist Regen, warm & leicht und der Mond
    nicht zu sehen, irgendwo Feuersalamander.
    Türen schlagen zu, Licht fällt.
    Komm, mach den Kamin an,
    mir ist kalt.

    Bald prangt der Morgen zu verkünden,
    die Sonn auf güldner Bahn.


    Hör auf - weit ist es zurück,
    zu weit, wir brauchen es
    nicht: Glanz.

    Draussen wehn Drachen im Wind, wie damals in
    Pellworm.

    Still. Sei doch still.

  2. #2
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    25.September 2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    85
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Leichter Abschied

    Ein leichter Abschied scheint dies nicht zu sein, wenn dir kalt und ohne Lachen.
    Seltsame Zeitsprünge zwischen satinierten Elefanten und e-mails (elefanten-mails?).
    Pelikane sind aber wahrhaft herrliche Geschenke.

    Sei standhaft, duldsam und verschwiegen
    Mozarts Zauberflöte?

  3. #3
    Administrator
    Registriert seit
    31.October 1998
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Leichter Abschied

    alles andere als ein leichter Gang durch den Porzellanladen zwischenbewegter Phantasien, aber allemalen Lyrik
    - merkwürdig disparat, kaum Fluß, aber dieses Nichtfließen könntest Du auch zum Thema machen, aber welche Motive sind möglich, Trennung und Schmerz vors fühlende und lesene Auge zu führen?

    Motive
    - Bewegungsgrund für Willen
    - Ggs. zum Stoff, der konkret ist - M. sind mehrschichtig
    - bilden nicht selten eine struktural-inhaltliche Einheit
    - man unterscheidet in Kern- und Nebenm.
    Situationsm.:
    - verführte Unschuld
    - der Heimkehrer
    - ein Dreiecksverhältnis
    Typusm.:
    - der Geizige
    - der Menschenfeind
    - der Intrigant
    - das Gespenst
    Raumm.:
    - Ruine
    - Wald
    - Insel

    Was nehmen wir davon?

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    461
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Leichter Abschied

    ...ja,ist eine Collage, bin aber nicht sicher, ob sich sowas trägt. Gab Zeiten, da war das Basteln derartiger Gebilde meine Lieblingstätigkeit: Bildausschnitte, Zitate und eigene Texte. Das Sammeln geeigneter Materialien kann zur Sucht werden.

    Ich hab den Text hier reingestellt, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob es Reaktionen auslöst (auch negative sind sehr willkommen).

  5. #5
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: Leichter Abschied

    Ich würd' mal meinen, Leicester, daß Du Deine Zielgruppe seinerzeit schon erreichtest, aber nicht zu reaktionen animiertest, denn was anderes als ein JA hätte man auf Deine letzte Bemerkung sagen können? Zu wenig für die Initiierung eines Gespräches, das zu sein wir doch immer anstreben.

    Deine Bastelei ist ein schönes Beispiel für Lyrsa: eine Geschichte west in den Zeilen, die sich aber nicht als Prosa zeigen, sondern einer lyrischen grundstimmung folgen (wollen), um sich doch im Disput zu verlieren, eben deshalb, weil sie einer Bastelei entstammen, nicht aber lyrisch verdichtet werden.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Abschied
    Von Darkness im Forum Lyrsa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.18, 12:09
  2. Abschied
    Von Patina im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.08.18, 08:08
  3. abschied
    Von amygdala im Forum Lyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.18, 12:00
  4. Reiner Abschied
    Von Lester im Forum Lyrik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.05, 08:52
  5. Abschied
    Von Lene im Forum Lyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.01.05, 14:57

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •