+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bild (Otto Dix)

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    868

    Post Bild (Otto Dix)

    die Frau
    im roten Kleid
    auf dem Bild
    an der Wand
    scheint zu
    tanzen -


    tänzelt
    wenn der Wind
    unter die Frau
    im roten Kleid
    auf dem Bild
    an der Wand
    haucht.
    im roten Kleid


  2. #2
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    369

    AW: Bild (Otto Dix)

    not so bad.


    ich frag mich aber: wieso nach dem schlusspunkt noch dies 'im roten kleid' ohne punkt?


    tanzen-tänzeln: ist das nötig? tanzen oder tänzeln, warum nicht die entscheidung suchen? und dann weiter mit: 'wenn der wind unter die frau...'


    hab ich was nicht kapiert, ja? ansonsten: machs doch schlicht, aber hübsch, wenn schon. empfehle ich.


    dear greetings,
    Mr. Jones

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    868

    AW: Bild (Otto Dix)

    nein. das rote kleid ist reingerutscht.
    kann weg.
    soll weg.
    aus.
    nach hauch ist punkt...

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    545

    AW: Bild (Otto Dix)

    Lilith?
    Scheinbar überall und nirgends.

  5. #5
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    868

    AW: Bild (Otto Dix)

    Die Tänzerin Anita Berber, 1925...

  6. #6
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.711
    Blog-Einträge
    35

    AW: Bild (Otto Dix)

    dritter Vers in der zweiten Strophe stört, Schluß ist inakzeptabel, vielleicht ist es die Vielzahl der Präpositionen...
    andererseits kann so zugespitzt werden; ist schon okay


    versuch das gleiche ohne Präposition

  7. #7
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    21.June 2000
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    91

    AW: Bild (Otto Dix)

    gefällt mir. ist wie ein surrli (ch für kreisel). tät die zweite stropfe mit


    tanzt


    anfangen. die spielerischen deiner sachen gefallen mir besser, als es die verspielten tun, paul. ich vermute, wird bei deinem schreibflusstemperament ne gratwanderung sein.


    enchantment b.

  8. #8
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    868

    AW: Bild (Otto Dix)

    jau.
    schluß muß weg.
    ewig weiter.
    oder rot und tot im kleid.
    oder so.
    kurz und knapp.
    schaum. mama.
    präpositionslos?
    voila:


    die frau
    roten kleid
    dem bild
    der wand
    scheint zu
    tanzen-


    tanzt(!)
    wenn der wind
    die frau
    roten kleid
    dem bild
    der wand
    roten kleid.


    ja, rodbertus, tatsächlich! ohne präpopos klingts besser. so lass ichs denn ohne.
    um die ging es mir nunmal ja gar nicht.
    ist doch wurscht, wohin der wind weht. nase!!!

  9. #9
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: Bild (Otto Dix)

    das ist so ein ordner, bei dem ich nicht weiß, in welches forum ich ihn stellen sollte: autor oder lyrsa? vielleicht ist es doch lyrik? der zweite versuch jedenfalls ist schon wesenhaft lyrisch, der erste ist es nicht.

  10. #10
    Tochter aus gutem Hause Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    939

    AW: Bild (Otto Dix)

    ich bin jetzt auch mal drei runden um text und bild getänzelt, weiß aber noch nicht so recht wie ich diese kombination einordnen soll. als paul den text schrieb ...da kannte er nicht nur das bild...sondern auch das motiv. jetzt, nachdem ich anita berger googelte, kenne ich es auch. sie war nicht nur als tänzerin...sondern auch als femme fatale bekannt. dieser vamp, nicht die tänzerin, war mir auch sofort präsent. die laszive pose stand mir im weg um die tänzerin dahinter zu erkennen. die schuhe, die man aber nicht sieht, hätten es verraten können. vielleicht war das aber von dix so gewollt, dass die tänzerin in den hintergrund rückt. das kann man fast wortwörtlich nehmen, denn obwohl dix rot auf rot malt...steht die frau deutlich im vordergrund. rot ist die farbe der liebe und der sünde. ein solch aufdringliches rot dann wohl eher die farbe der sünde.
     
    vielleicht wollte dix damit ausdrücken...dass von all der liebe und bewunderung...die die menschen der tänzerin entgegenbrachten...am ende nur noch die "hure" in erinnerung blieb. ein bild aus dem leben - erst der betrachter macht die selbstbestimmt lebende frau zur hure.
     
    anita berger war den fotos nach eine sehr attraktiv frau. dix malt sie alt, mit fahlen wangen, mit hängebusen und bauchfalte. die tänzerin ist längst verblasst - was bleibt ist die hure. aber eine...der selbst das leuchtende rot nicht die show stehlen kann.
     
    und so weiß ich jetzt aus was ich von pauls text zu halten habe. einiges.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. das Bild
    Von Paul im Forum Lyrsa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.18, 08:21
  2. Ein kleines Bild
    Von andere-dimension im Forum Lyrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.07.16, 08:27
  3. dein bild
    Von traumtänzer im Forum Lyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.02, 21:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •