+ Antworten
Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: kopfschmerz

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.April 2000
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    142
    Renommee-Modifikator
    21

    Post kopfschmerz

    weil ich liebe
    habe ich nester
    im haar, darin sich
    ein tier gesetzt
    sie will nicht gehen
    meine stierin und
    langsam versinke ich
    im boden vor
    sehnsucht


    Leon

  2. #2
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Beiträge
    108
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    man kann nicht verhindern, dass Vögel über einen hinwegfliegen, aber man kann verhindern, dass sie Nester baun?

    Wenns ein Vogel wär gut, aber Du setzt Dir einen Einhufer aufn Kopf??

    Nest und Stier irritiert mich, vor allem hab ich das Gefühl, dass des Gedicht durch diese Schwere umkippt, bevor das Gewicht der STIERIN (nennt man Kuh), Dich in den Boden stampft. Sie will nicht gehen und Du verzehrst Dich vor Sehnsucht? (Dass sie gehen soll??)

  3. #3
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    274
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    Eine Stierin ist ein anderes Wesen als die Kuh: nicht dumpf und wiederkäuend, sondern zwar weiblich, aber mit dem aufbrausenden Temperament und Stolz eines Stiers ausgestattet. Ich habe da keine Bedenken. Auch nicht in dem Gegensatz zwischen "sie will nicht gehen" und der Sehnsucht, es ist eine (überraschende?) Steigerung. Biologisch mag das Ganze hinken, aber der poetische Gedanke trägt.

    it

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.April 2000
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    142
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    guten tag zusammen,
    hallo Daphne,


    ich denke, ich kann hier aufklären. "nester im haar" hat nichts mit kleinen und großen vögel zu tun oder sonstige gefieder, sondern eher etwas mit schlaflosigkeit und - sehnsucht. weil man sich eben nach der fernen geliebten sehnt, immer wieder seinen kopf gegen das kissen schlägt und dadurch die schöne frisur durcheinander bringt. der kreis schließt sich.

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Beiträge
    108
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    Es gibt keine Stierinnen! gibt ja auch keine Männerinnen?? Und wieso soll eine Kuh als dumpf und widerkäuend negiert werden?
    Auch Kühe haben Temperament und eine spezielle Schönheit, sieh die kuhäugige Hera oder guck nach Indien, da sind sie sogar heilig.


    Leon: Deine These ;-)...also für mich bedeuten Nester im Sinne dieses Wortes und der entsprechenden Konnotation nur eins:
    Verweilen. In welcher Form auch immer.

  6. #6
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.April 2000
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    142
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    hallo Daphne,


    ich bin fest davon überzeugt, daß "nester im haar" etwas mit schlaflosigkeit zu tun haben und die "stierin" auf etwas anderes verweist als auf einen gegenstand "stierin" oder "kuh". würde es dir vielleicht weiterhelfen, wenn du wüßtest, daß diese dame im haar am 16.5. geburtstag hatte?

  7. #7
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Beiträge
    108
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    was hat das zu sagen? bin auch stier Kenn keinen, der deswegen ein Nest im Haar hat, höchstens, dass sich welche die Haare ausraufen.

    Wenn Leon das Sternzeichen Stier ins wesen dieser Ersehnten prosaisch verdichten will, sollte es durch ein paar Wörtlein uns dorthin führen? mich führts nirgenshin.

  8. #8
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    274
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    Daphne, ich habe sechs Wochen auf einer Alm gearbeitet, und ich versichere Dir, dass Kühe wirklich dumpf und wiederkäuend sind. Manchmal haben sie Durchfall.
    Aber es ging um astrologische Sternzeichen? Wie schade. Da können wir doch immerhin froh sein, dass es sich nicht um eine Waagin handelte. (Oder Zwillinge! Hätte das nicht zu prickelnden Fehldeutungen geführt?).

    In einem stimme ich Dir dann allerdings unumwunden zu: ein Fingerzeig wäre nicht schlecht gewesen - Astrologie für Anfänger.


    it

  9. #9
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.616
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: kopfschmerz

    Das ist ja grottenschlecht. Pfui. Mit solchen Texten wird die Lyrik zum Ochsen gemacht. Da wird ein (vielleicht) lyrisches Gefühl propädeutend und schwänzelt sich an einem Wort entlang, das dann vergewaltigt wird. Und übrig bleibt ein verirrter Leser. Nester im Haar sind hier völlig falsch besetzt, eine Stierin gibt es nicht. Wenn, dann Stier-Frau, aber diese Konnotation ist astrologisch besetzt.

    Andererseits: Dein Gedicht verdient den Namen schon. Es ist gedichtet, aber es ist schlecht gedichtet.
    Leon, mein lieber fremder Freund, du musst dich entscheiden, mit welchem Ernst du die deutsche Sprache erlernen und respektieren möchtest. Als Ausländer sollte dich das Inländische immer erst einmal mit Ehrfurcht erfüllen, dann solltest du hinter die Masken und Schablonen des Gesetzten schauen, dann dich damit auseinander setzen, aber eines darfst du nicht tun: Du darfst nicht die Worte in einer dir gemäßen Art modeln, zumal du schlichtweg überhohe Verständigungshürden aufbaust.

    Daß "Stierin" eine poetische Potenz besitzt, will ich nicht abstreiten, aber in dem von Dir benutzten Kontext ist Stier-Frau schon korrekt. Doch Stier-Frau ist weit weniger poetisch.

  10. #10
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.April 2000
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    142
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    wolkenstein!
    seit becki sein "ja, ist es denn schon frühling?" im lc veröffentlichte und phoney bone die nester im haar (=verwildertes haar) als metapher für sehnsucht und verlangen deutete, hat sich die literarische welt weiter gedreht. aber du scheinst dich nicht mitdrehen zu wollen.
    dabei habe ich hier erneut eine erstaunliche wende vollzogen. eine stierin hat sich in eines der nester (hier wird das wort wieder in seiner alten konnotation benutzt) gesetzt. warum aber? doch wohl alleine deshalb, weil sie signifikat und signifikant hemmungslos miteinander verwechselz, weil es ihr gefällt, daß sich ein mann nach ihr sehnt und verzehrt.

    mir gefällt es.

  11. #11
    howah
    Status: ungeklärt

    Lightbulb AW: kopfschmerz

    Hallo, It, da muss ich mich leider mit Dir anlegen, wegen der Kühe. Ich weiß nicht wann und auf welcher Alm Du ein halbes Jahr verbracht hast (die Auftriebszeit ist etwas ungewöhnlich), und mit welchne Kühen. Eines stimmt: wenn es sich um die hochgezüchteten, überschweren Simmentaler z.B. handelt, die sind a bissl blöd (geworden, durch "untierische" Zuchtmaßnahmen. Ich habe jahrelang im Kuhstall gearbeitet, gemolken etc., und war viel bei meinen Viehchern auf der Alm. Es war immer interessant, das Rangverhalten, den Umgang mit kranken oder schwachen Tieren, den Beistand, der einer kalbenden Kuh gewährt wird zu beobachten. Hast Du mal den Stolz einer Glockenkuh beobachtet? Oder die Trauer, wenn sie den Führungsrang wegen Alters aufgeben musste? Wie selbstverständlich sie beim Abtrieb als erste hinter SennerIn geht? Und fast alle anderen genau nach ihrem Rang in der Herde hinter ihr her? Vielleicht schicke ich Dir mal Kuhgeschichten.

    Wiederkäuen tun sie freilich, das liegt an ihren zwei Mägen.

  12. #12
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    31.October 1998
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    173
    Renommee-Modifikator
    23

    AW: kopfschmerz

    ich habe immer nester in der hose.
    bitte die klinik nennen, in der man zur stierin transformiert wird.
    letztlich besser vor scham im boden versinken.
    das ich das noch erleben muß.


    gandolf weint.


    löwenherz laß kommen...

  13. #13
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    130
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    seit wann ist "desgibtsned" ein kriterium der beurteilung (gerade von) lyrik? es geht ja wohl auch ums assoziative, das sich mir beim wort "stierin" sehr wohl erschließt (in der art, wie it es beschrieben hat). ob und wie kühe (realkühe) sich auf der weide verhalten, ist für ein gedicht wie dieses hier unerheblich.
    auch wenns mir bissl zu expressionistisch ist, das "stierin", ists das, das mir (noch) am besten gefällt. leider hat das gedicht nichts von der kraft dieses bildes. es bleibt vielmehr auf der leicht saber-wabernden ebene, die sich auch in diesem "nest"-bild zeigt. mit dem ich übrigens nichts anfangen kann (das dazupasst).


    san.

  14. #14
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    18.May 2000
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: kopfschmerz

    Leon, vielleicht solltest du dir lieber eine Nachthaube aufsetzen. Dann bleibt deine schöne Frisur in Ordnung und du bekommst keine Nester im Haar.


    Blaumaler

  15. #15
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    274
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    Howah, das war ein Aushilfs-Ferienjob als ich vierzehn war. Das einzige, was mir aufgefallen ist, war ein blindes und wohl geistig leicht behindertes Kalb, das uns in den Wahnsinn trieb, weil es die ganze Herde durcheinanderbrachte. Ich gestehe Dir aber hiermit die grössere Kompetenz zu und ziehe den Schwanz ein
    Sonst wollte ich Sannasu nochmal Recht geben: wenn Wörter wie Desoxyribonukleinsäure oder Münchhausen-Syndrom existieren, soll dieser Text zumindest an der Stierin nicht scheitern (dabei lagen unsere Assoziation doch daneben)


    it

  16. #16
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Beiträge
    108
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    ..nach all den professionellen Stier/Kuhanalysen und der nachhaltigen Beweiskraft kuhempirischer und authentischer Kompetenz einiger Fachleute in bezug auf das indifferente Temperament von Kühen und die nachhaltige Stierinpräsenz in nestligen Haaren, fiel mir just ein gravierender Fehler meinerseits auf: in obigem ersten Posting sprach ich von einem Einhufer, den leon im Nest seines Haares beherbergt.

    Aber sind Kühe nicht gar Zweihufer? Mich wunderts, dass es keinem von den Kuhologen aufgefallen ist? Find ich wichtig, oder?

  17. #17
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    274
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    Ich habe die Zuständigkeit gerade abgegeben. Meines Wissens sind sie allerdings wirklich Einhufer - im Gegensatz zu Schweinen und Ziegen, auf die ich nicht näher eingehen möchte.
    Das sich-um-die-Stierin-drehen hat allerdings einen Grund, der über den chat hinausgeht: ohne sie (oder nur mit dem Hinweis auf das Sternzeichen) wirkt das Gedicht mir leider schal.


    it

  18. #18
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Beiträge
    108
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    aber dann sind sie gespaltene Einhufer? ambivalente PaarEinHufer??


    verzeih it

  19. #19
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.April 2000
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    142
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    hallo zusammen,


    ich bin durchaus zufrieden, daß der text polarisiert. d.h. für mich, daß er freiräume läßt. und ich habe auch nichts gegen seinen gegnern. vielmehr haben sie mir gezeigt, warum ich diesen text so geschrieben habe und nicht anders. vielen dank somit an allen. besonders den leute aus der imbißbude und abteilung für kommunikationsentwicklung werde ich immer verbunden bleiben.


    Leon

  20. #20
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    274
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: kopfschmerz

    Daphne, Du hast natürlich vollkommen Recht, ich bin ein Rindvieh.
    (paarhufig).
    Verdammt, wir reden hier über Kühe - soll nicht wieder vorkommen.
    Gesenkten Hauptes:

    it

  21. #21
    resurrector
    Status: ungeklärt

    AW: kopfschmerz

    Ein typischer Ordner aus der Frühzeit des Forums. Manch einer wird behaupten, da sei hier noch etwas los gewesen. Ich sehe das anders: nervtötendes, unproduktives Geschnatter: zeit- und energieraubend und in keiner Weise den literarischen Schaffensprozeß fördernd. Der Ötzi dient nur der Aufnahme, Pflege und Verbreitung eben dieses Geschnatters.

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •