+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: das haut mich um

  1. #1
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.037
    Renommee-Modifikator
    23

    Post das haut mich um

    das haut mich um




    ..sprach die eiche und wedelte mit den blättern im wind,
    der herbst nahte und verfärbungen
    ihrem gesichte... -
    doch die wurzeln trotzten dem winter,
    frühling, sommer,
    meer und
    sogen
    blut der erde -
    wurden blüten
    immer wieder...

  2. #2
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    561
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: das haut mich um

    guter paul. wer den titel gelesen, der hat doch bereits ne gefällte eiche vor augen. alles was dann noch kömmt, passt dann wie die faust aufs auge. aber damit bin ich bereits in deinem boxordner... und da will ich nicht hin, weil da behagts mir noch weniger als hier.


    greetings,
    Mr. Jones

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    15.September 2002
    Beiträge
    29
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: das haut mich um

    lieber paul,
    dein gedicht beginnt schwungvoll (und in der art etwas pauluntypisch) als wollte es ein ganz leichtes und heiteres werden. doch das hält nur die erste zeile an. diese könnte auch von meinem empfinden her einen zeilenumbruch vertragen.
    die folgenden zeilen erscheinen recht prosaisch und unrhythmisch dagegen.
    probleme im verstehen bereitet mir das "meer und". ich kriege keinen zusammenhang zu der zeile der aufgezählten jahreszeiten davor noch zu "sogen" danach.
    die drei letzten zeilen sind wieder ganz paulmelancholische, lach! doch weshalb "wurden"? "werden" ist doch passender.
    mein vorschlag, entweder den text komplett auf die heitere schiene bringen, angelehnt an die erste zeile oder das pferd von hinten aufzäumen (fühlt sich etwa jemand angesprochen? grins) und die melancholie und den rhythmus des letzten teils durchgängig gestalten.


    lieben gruß


    amygdala

  4. #4
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    Exclamation AW: das haut mich um

    Paul, beweg Dich aus Deinem Loch und sprich mit Deinen Lesern!

  5. #5
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.037
    Renommee-Modifikator
    23

    Post AW: das haut mich um

    wo? was? wer? ich?
    ach so!
    sprechen.
    wollte mich zwar gerade behaglich noch einmal auf die andere Seite drehen, in meinem Loch, quasi transzendental..., aber wohlan, schaffa schaffa schaffa Loch bauen:
    ja völlig mißlungen ist das, sprachlich dahingeklatscht wie eine Fliege... -
    aber am Inhalt ließe sich was feilen, die Wurzeln mein ich, die das Blut undso, und immer wieder wird daraus dann - die wurzeln nehm ich mal und die letzte 4 Zeilen und werf sie in den Würfelbecher - dann ma schaun -
    s wird auf jeden Fall nicht heiter (lb. amygdala - schön, daß du auch hierher...!), wird paulinisch - und aus der Eiche wird glaub ich ein Kastanienbaum...

    seltsame sachen gibts, das haut mich - aber nach etlichen metamorphosen kam folgendes heraus:


    baum die
    blätter
    sacht wie
    federn
    taumeln zu
    der erde


    in der erde
    wurzeln
    tief und
    saugen
    blut ihr
    lebenssaft


    lebenssaft wird
    frühling
    werden wird
    er blüten
    duft wird
    luft


    luft wird
    schwängern
    meine nase
    werd ich
    schreiben hin:
    der baum!


    (seltsam, seltsam... - alles wird da plötzlich... - werden immer anders als man denkt...)

  6. #6
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    15.September 2002
    Beiträge
    29
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: das haut mich um

    lieber paul, jaha, so ist es vieeel besser. vorstellbar wäre mir auch die version, in der die wiederholungen verschwinden und alles in einem stück zu lesen ist, ohne stropheneinteilung sozusagen. was meinst du?


    lieben gruß


    amygdala

  7. #7
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.037
    Renommee-Modifikator
    23

    Post AW: das haut mich um

    dergestalt?


    der baum


    der baum
    die blätter
    sacht wie
    federn
    taumeln zu
    der erde
    in die
    wurzeln
    tief und
    saugen
    blut ihr
    lebenssaft wird
    frühling
    werden wird
    erblühen er
    wird blüten
    duft wird
    luft wird
    schwängern
    meine nase
    werd ich
    schreiben hin:
    der baum!

  8. #8
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.638
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: das haut mich um

    sie TAUMELN auf die Erde? okay, meinetwegen, verwelktes Dasein ist bei Dir taumeln!!? Der Gedanke des Gestoßenseins aus Kraftlosigkeit... Ich geh mit. Doch dann, dann sind sie auf der Erde angekommen, AUF der Erde. Jetzt schafft sich Taumeln keinen Platz, verwelktes Dasein taumelt, angekommen, nicht mehr. Bei Dir dringt's weiter DURCH den Boden zu den Wurzeln. Das ist kein Taumeln mehr, das ist dann Drang, vielleicht sogar Drangsal. Das aber würde bedeuten, daß das Taumeln absichtsvoll (willentlich) erfolgte. Es könnte auch bedeuten, daß nunmehr, auf dem Boden angekommen (Antaios!), das Welke Kraft aus dem Boden saugt.
    Du läßt hier zuviel offen.


    Aber, immerhin, es bringt mich zum nachdenken, womit ein Gedicht schon viel erreichte. Doch bitt ich Dich, meine Phantasie noch ein wenig zu lenken, damit mein taumlicht Gelicht im Dunkel wurzelfeuchter Erde ein Gesicht behält.

  9. #9
    resurrector
    Status: ungeklärt

    AW: das haut mich um

    Der letzte Interpretationsansatz muß das Paulchen vom Stuhl gefegt haben. Da liegt's nun und weiß nichts mehr zu sagen. Wurzelgnom.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ich über mich
    Von allerleirau im Forum Lyrsa
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.09.18, 10:45
  2. die haut des vergessens
    Von zockotrain im Forum Lyrsa
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.07.18, 11:42
  3. Fessle mich!
    Von Nadine im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.02, 10:30
  4. Sie liebt mich, sie liebt mich nicht...
    Von traumtänzer im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.12.02, 09:08
  5. Ich schäme mich
    Von Suiz im Forum Lyrsa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 23:22

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •