+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Auf eine Kerze sanft entzündet

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    604
    Renommee-Modifikator
    20

    Post Auf eine Kerze sanft entzündet

    Auf eine Kerze sanft entzündet


    Gib uns ein Licht für alle schönen Gedanken
    an Leben und Liebe, an Freude auch und Leid.
    Hell und warm ist Dein Flammenranken,
    dein lichtes Leben doch ein Spiel der Zeit.
    Ich sehe das stete Leuchten in dir brennen,
    wenn ich in deine Augen schau hinein,
    erkenne dich meinen Namen nennen
    und will auch in meinen Augen Leuchten dir sein.
    So sehr das Licht der Kerze Segen spendet
    Für ein Gedicht oder Gebet, einen Gedanken zart,
    so kurz währt die Wärme, wenn zum Ende sich wendet
    der Verbrauch einer Zeit, die Licht uns ward.
    Wann immer wir der Flamme Schwester sehen,
    an unser Licht nun denken, mit dem auch wir vergehen.

  2. #2
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    864
    Renommee-Modifikator
    19

    Question AW: Auf eine Kerze sanft entzündet

    Lieber uis,
    mag es angehen, daß Du zu tief in ein altes Poesiealbum geblickt... oder in den Lübecker Rotspon?


    Die Welt ist gut, mit boah-juwarischen Grüßen

    Hannemann

  3. #3
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.407
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Auf eine Kerze sanft entzündet

    Mißraten. Takt und Stufung sind hier alles. Brüche nur motivisch statthaft.


    Gib uns ein Licht für alle schönen Gedanken
    -'-'-'-'--'-
    an Leben und Liebe, an Freude auch und Leid.
    -'-'--'-'-'
    Hell und warm ist Dein Flammenranken,
    '-'-'--'-
    dein lichtes Leben doch ein Spiel der Zeit.
    -'-'-'-'-'
    Ich sehe das stete Leuchten in dir brennen,
    -'--'-'-'-'-
    wenn ich in deine Augen schau hinein,
    -'-'-'-'-'
    erkenne dich meinen Namen nennen
    -'--'-'-'-
    und will auch in meinen Augen Leuchten dir sein.
    -'--'-'-'-'-
    So sehr das Licht der Kerze Segen spendet
    -'-'-'-'-'-
    Für ein Gedicht oder Gebet, einen Gedanken zart,
    -'-'---'---'-'
    so kurz währt die Wärme, wenn zum Ende sich wendet
    -'-'-'-'-'--'-
    der Verbrauch einer Zeit, die Licht uns ward.
    --'--'-'-'
    Wann immer wir der Flamme Schwester sehen,
    -'-'-'-'-'-
    an unser Licht nun denken, mit dem auch wir vergehen.
    -'-'-'--'-'-'-


    So ist der Takt. Man könnte noch ein wenig elitieren: Gedanken zu Gdanken machen. Nein, es geht durcheinander. Ich finde keinen Zugang, weder formell noch inhaltlich. VERBRAUCH einer Zeit stört mich. Was ist DER FLAMME SCHWESTER? Wie soll ich an ein verbrauchtes Licht denken? Ein Gebet heißt, Ewigkeit zu glauben. Da gibt es keinen Verbrauch?
    Komme nicht rein in diesen Text.

    Andere?

  4. #4
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Auf eine Kerze sanft entzündet

    sanft entzündet -
    da geht's doch schon los, genosse... -
    abfackeln, aber unschuldig bleiben wollen... -
    nixdesto wärmt mich deine sanfheit!
    je länger die nächte werden, desto (reziprok?) mehr wachs verfängt sich in meiner mansarde... - weiß zu schätzen ergo die vergänglichkeit des lichts... - flamme bin ich sicherlich...

  5. #5
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: Auf eine Kerze sanft entzündet

    Das empfand ich seinerzeit als egoistisch. Uis hatte sich ein gutes Jahr sehr um die Produkte der Wolkensteiner bemüht, ihnen oft konstruktive und ermunternde Kritik geschenkt. Aber seinen eigenen Texten gaben diese Kritisierten selten etwas zurück. Das Strukturprinzip des Forums lag seinerzeit darin, aus eingestellten Texten bessere zu machen - das ist heute immer noch so -, aber letztlich ging es um die Generierung publizierbarer Texte - darum geht es heute nicht mehr, vielleicht einmal wieder, aber auf absehbare Zeit nicht.

    Uis' text besteht auch sechzehn Jahre später nicht. Wer so dichtet, dem muß die Form heilig sein. Das ist hier nicht der Fall. Der Inhalt ist seicht, aber eine Verbindung zur Form, zum Formbruch, ist nicht erkennbar. Daher mißlungen.

  6. #6
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    604
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Auf eine Kerze sanft entzündet

    ...das war auch sicherlich einer meiner schwächsten und kitschigsten Texte damals...
    uis

  7. #7
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.407
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Auf eine Kerze sanft entzündet

    Tach, Uis!

    Was ist Kitsch? Wir hatten da mal einen Ordner, den ich aber erst noch resurrectieren muß. Doch warum holst Du diesen eher schwachen Text wieder hoch? Arbeitet da etwas in Dir? Besitzt gerade dieser Text für Dich eine besondere Bedeutung? Sofern ich mich richtig entsinne, schriebst Du sehr viel poetischere ; ich erinnre nur an die leider unvollendet gebliebene Neinchen-Reihe. Diese hatte Keunersche Qualität.

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •