+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: rendezvous mit janin

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.April 2000
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    130
    Renommee-Modifikator
    0

    Post rendezvous mit janin

    als ich mich hinabbeugte
    kannte janin die straße schon
    unzählige male kam er die gasse
    rauf und runter gegangen
    mit blumen in der hand
    herz in der hosentasche
    er bog vorbei an meinem blick
    bog ein in meinem licht(kegel) -
    ich bin der schatten, den
    meine worte werfen, sprühte
    jemand an die wand
    janin lächelte. in seinen händen
    frieren die blumen

  2. #2
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    24.July 2000
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: rendezvous mit janin

    hm. hab mir deine verse nun dreimal durchgelesen und kenn mich noch immer nicht aus. deine sprache ist meiner meinung nach etwas zu difus. versuche mich kurz klarer auszudrücken:


    ...kam er die gasse
    rauf und runter gegangen - kam...gegangen will mir einfach nicht gefallen...


    ...er bog vorbei an meinem blick - kann man als künstlerische freiheit noch durchgehen lassen




    ...bog ein in meinem licht - geht schon nicht mehr. vielleicht noch "bog ein in mein licht"?


    und der beginn "als ich mich hinabbeugte" löst bei mir ausser verwirrung gar nichts aus. was meinst du damit? ich verstehs einfach nicht, vielleicht hast du lust es mir kurz zu erklären?

    liegrü von
    sid.

  3. #3
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.376
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: rendezvous mit janin

    - hin und her, herauf und hinunter; oder herunter?
    - wechselnde Perspektiven
    - bog er AM Blick vorbei oder VOR?
    - in meinen oder in meinem?


    Ach, jetzt reicht's. Da kann einer sich nicht ausdrücken in meiner Sprache. Soll er seine eigene bilden und die seinesgleichen vermitteln. Wie soll denn da ein Gespräch entstehen, wenn schon die Grundlagen der Kasuslehre stets und ständig gebrochen werden?


    Ab in den Donnerdrummel damit!

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.April 2000
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    130
    Renommee-Modifikator
    0

    Post AW: rendezvous mit janin

    hallo sid,


    licht(kegel). gut, falls es grammatikalisch korrekt sein muß: in mein licht


    hinabbeugen ist ein fortschreiben des "auf der insel des worts/ hast du mich gefunden/ du beugst dich zu mir/ und hebst mich auf/ eine muschel am meer...


    Bei Probleme mit der Telekommunikation wenden Sie sich bitte an die Deutsche Telekom AG oder rufen Sie direkt die Servicenummer von Microsoft an.
    noch nie in augsburg gewesen? da geht man auch die straßen rauf und runter - wie auf stufen. am blick kann man natürlich vorbei gehen. an einem, der schaut, vorbei, etwas ganz anderes.

    rendezvous mit janin


    als ich mich aus dem fenster
    lehnte, hörte ich schon janin
    von weitem kommen
    er hat heute ein rendezvous
    unzählige male ging er bereits
    die gassen rauf und runter
    als sei die stadt aus tausend
    treppen, die ihn umkreist
    mit blumen in der hand
    herz in der hosentasche
    wird er um mein auge biegen
    und für einen moment im lichtkegel
    meines blicks gefangen sein
    und fragen, was die worte
    zu bedeuten hätten, die ich ihm
    warf in seinen schatten
    der meinen gleicht -
    janin war vorübergegangen
    die blumen in meinen händen
    frieren

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.April 2000
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    130
    Renommee-Modifikator
    0

    Post AW: rendezvous mit janin

    letzte veränderungen... Danke für die Aufnahme ins Buch.


    als ich hinunter blickte
    kannte janin die straße schon
    unzählige male
    hallten seine schritte
    an meinem fenster
    mit blumen in der hand
    bog er vorüber
    ging ein in meinem schreiben
    bin ich etwa der schatten, den
    seine worte werfen?
    janin lächelte
    in seinen händen
    frieren die blumen

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •