+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 35 von 35

Thema: Marilyn Manson und das Chaos

  1. #26
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Marilyn Manson und das Chaos

    Meine liebe Hexe! Schwing Dich von Deinem Besen und stell Dich dem Text. Um nichts anderes verhandeln wir hier. Was sonst? Willst Du mir Bilder in den Kopf zerren, die dort vielleicht nur aufgehoben sind? Der text liegt vor im Rolling Stone. Steht doch alles da.
    Was willst Du? Da? ich mich herumwende?
    Bist eine reingefallne. Heiraten heißt lieben. Wie kann ein Satanist lieben? Lieben heißt gerade das Gegenteil von satanisch sein. Ein Satanist muß gefallen sein, aber ein Rest in ihm rebelliert selbst gegen das Gefallensein. Wovon ich rede? Vom Verlust.
    Mach Dir Gedanken, bevor Du sprichst. Amen.

  2. #27
    HEXE
    Status: ungeklärt

    AW: Marilyn Manson und das Chaos

    Ich habe das blöde Gefühl, dass hier ein paar Leute, die sich für unglaublich intelligent halten, furchtbar blöde Sachen von sich geben. Kann es sein, dass ihr keine Ahnung habt, wovon ihr redet? Wie wär's wenn ihr euch mal richtig mit MMs Denkensweisen, seiner Ideologie und seinen Songtexten auseinander setzen würdet??? Sie sind teilweise auch auf Deutsch vorhanden, für die, die entweder zu faul oder zu doof zum übersetzen sind. (das seid ihr scheinbar alle, sonst würdet ihr die Texte und Werke MMs sicherlich nicht so verdammen ). Bekanntlich gibts dann zwar auch Leute, denen die nötige Auffassungsgabe und das Textverständnis fehlt. Denen kann man wohl nicht helfen, und das ist dann wohl genau die dumme Masse, die MM absolut verabscheut.
    Freut mich allerdings zu sehen, dass ihr wohl eine Minderheit seid, da MM momentan auf Platz 3 der Hitlist Germany ist. Vielleicht wird die Menschheit ja doch noch vernünftig.


    MFG

  3. #28
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    Lightbulb AW: Marilyn Manson und das Chaos

    Hägse, die Kritiken beziehen sich auf entsprechend wiedergegebene Reflexionen des Rolling Stone; vielleicht liest Du den und unsere Antworten darauf, bevor Du hier dummschwätzt.

  4. #29
    HEXE
    Status: ungeklärt

    AW: Marilyn Manson und das Chaos

    Hier geht es bei weitem nicht nur um den Artikel im RollingStone sondern absolut allgemein, was dir sicher nicht entgangen ist. Außerdem finde ich den Artikel absolut gut geschrieben und die Argumente die er bringt äußerst richtig.

    Ich habe sämtliche Beiträge gelesen und finde manche Sachen, die kritisiert werden, schlicht und einfach lächerlich.

  5. #30
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.032
    Renommee-Modifikator
    23

    AW: Marilyn Manson und das Chaos

    tja, wenn die Hitlist Germany das sacht, dann wirds wohl schdimmen - modern talking und die fallen angels (oda wie die heißn tun...) sind da auch ständig, wenn ich nicht irre - und die masse irrt nie! genosse, schlaf weiter...

  6. #31
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    17.July 2001
    Beiträge
    89
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Marilyn Manson und das Chaos

    Zitat:
    --------------------------------------------------------------------------------
    lediglich die menschliche Neigung zur Gewalt
    --------------------------------------------------------------------------------


    Das hört sich ziemlich plump an. Allerdings, ohne Aggressionen könnten wir nicht überleben. Nicht in dieser Zeit, nicht in anderen Zeiten.


    . Jesus ist, als er kam, das Alte Testament zu erfüllen, ein
    Zitat:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Mann ein Symbol der Hoffnung oder der Verzweiflung
    --------------------------------------------------------------------------------
    Ich kenne mich in der Bibel nicht sonderlich aus, verkauft wird er als Symbol der Hoffnung.
    Aber bitte: wozu brauche ich Hoffnung, wenn keine Zweifel, keine Verzweiflung da sind?


    Insgesamt verstehe ich die nachfolgenden Threads zu dem erstPosting nur selten.
    Warum der Ordner wieder ausgegraben wurde noch weniger.


    Herzlichst Schreiblaune

    die Einfältige

  7. #32
    makasch
    Status: ungeklärt

    AW: Marilyn Manson und das Chaos

    Hexe, robertus kritisiert alles und jeden das ist aber nicht schlimm und man sollte es nicht persönlich nehmen. ich werde irgendwann meine texte hier rein stellen und kritik ist gut aber mann sollte sachlich bleiben.

  8. #33
    the sound of mankind
    Status: ungeklärt

    AW: Marilyn Manson und das Chaos

    Um das mal zu klären, wenn auch die meisten es selbst wissen sollten aber der wahre Satanist bzw. Antichrist, wenn es diesen überhaupt gibt, hat nicht das Ziel einfach nur skuril auf seine Mitmenschen zu wirken. Viele Dinge die bekannt sind entsprechen nicht der Wahrheit. Für manche ist der Glaube an Satan einfach nur ein Audruck für eine Rebellion die dieser Mensch jedoch in seinem eigenen Inneren führt da er meist selbst mit seinem Glauben kämpft. Diejenigen die wirklich unbekehrbar an solche Sachen glauben sind meist Menschen die Geistig im Satanismus nur anerkennung Auffalen oder andere Dinge sehen. Für mich - ich persönlich will mich nicht unbeding als Antichrist bezeichnen das man selbst wohl nie über sich selbst ein Urteil fällen kann - sehe meinen glaube darin das das Antichristentum doch eher Freiheit bedeutet. Selbstverwirklichung und Selbstfindung, Gesellschaftskritik und Protest gegen Religion. Die meisten Religionen dienten immer dazu andere Menschen zu kontrollieren und diese die sich kontrollieren ließen, die geistig schwach waren und daran glauben, ohne diese würde es eine Religion wie wir sie kennen nicht geben. Ohne Kontrolle gibt es keine Macht und ohne Religion gabe es keine Kontrolle. Wenn es also keine Religion gäbe, wären dann alle Menschen gleich? aber es ist die Dummheit der Menschen die die Religion aufrecht erhält. Und würde der Mensch sich nicht immer fragen ob es noch mehr gäbe als wir sehen können gäbe es Wohl nicht so etwas wie einen Glauben. Doch dies ist das Schicksal der Menschheit immer nach neuen zu streben und sich dabei selbst zu zerstören. Satanismus und Antichristentum beduetet für viele Leute Zerstörung und Hass. Jeder Mensch trägt dies in sich, also sind wir so nicht alle Satanisten oder Antichristen? Selbst die Kirche die sich dafür einsetzt die Gebote durchzusetzen die gerade dies verhindern soll hat in der Geschichte den größten Hass und die fatalste Zerstörung hervorgerufen.

  9. #34
    FuckFrankie
    Status: ungeklärt

    Post AW: Marilyn Manson und das Chaos

    @Hexe: Ich bin auch MM fan aber was du da geschrieben hast ist wierklich nichts mehr als eine grosse Schüssel Kot. MM ist nicht wunderbar, aber er fasziniert mich irgendwie und ich glaube gerade deswegen höre ich ihn. Nur mal so am Rande: MM sind keine Satanisten,aber Manson glaubt das ein Satanistischer Look der Beste weg sei um eine revolution zu anführen.
    Du bist Saudoof.


    @die anderen:ich finde es gut das ihr versucht Manson zu verstehen, wie er halt ist.


    Hier seine Kindheit:


    Mit fünf Jahren wurde Brian Warner an die Heritage Christian School (Private Katholische Institution) geschickt. Die Familie war zwar nicht sehr religiös aber sie wollten eine gute Ausbildung für Brian. Doch er war unzufrieden und weinte oft, weil er ständig moralisch und religiös unterdrückt wurde. Er begann sich für Rock-Musik zu interessieren doch alles was ihm gefiel galt als "Satans-Musik" und durfte nicht gehört werden (wie z.B. David Bowie, KISS oder Black Sabbath). Mit acht Jahren wurde Brian von seinem 13-Jährigen Nachbar sexuell missbraucht. Als er das dann seinen Eltern erzählte glaubten sie es ihm nicht. Er fand auch heraus dass sein Großvater sich ständig Hardcore-Pornos anschaute was seine Einstellung zu Sex stark beeinflusste. Mit sechzehn begann er sich dann für die andere Seite des Lebens zu interessieren, für die Wahrheit, für alles was ihm verboten wurde weil man ihn davon fernhalten wollte.


    Sonstige Infos:


    Richtiger Name: Brian Huge Warner


    Geboren: 5. Januar 1969 in Canton, 25 Meilen südlich von Akrin, Ohio in einem Bungalow in der 1420 NE 35th Street.


    Schulen: Heritage Christian School (Private Katholische Institution), Ohio; Broward Community College, Florida


    In der Band: Seit der Gründung Ende 1989 bis jetzt


    Musikalische Einflüsse: David Bowie, The Beatles, KISS, Alice Cooper, Iggy Pop, Gary Numan, Annie Lenox, Dr. Hook, Bauhaus, The Stooges, Black Sabbath, Pinkfloyd, Adam Ant


    Er mag: Metall-Lunchboxes und Prothetische Glieder sammeln, seinen roten Ring mit einer Spinne, Puppen, Affen, Purpurrot, Schwarzes, Philosophie, Nietzsche


    Lieblings-TV-Charakter: Scooby Doo, Cat In The Hat, Grinch, Willy Wonka


    Songtext:


    IM WESENTLICHEN WIDERLICH
    (Fundamentally Loathsome)


    Ich will aufwachen in deiner weißen, weißen Sonne
    Ich will aufwachen in deiner Welt ohne Schmerz
    Aber ich leide bloß in der Hoffnung eines Tages sterben zu können
    Deswegen bist du gefühllos den ganzen Weg lang


    Wenn du es hasst es weiß dass du es fühlen kannst aber
    Wenn du es liebst weißt du das es nicht echt ist
    Nein


    Und ich bin ausgetreten außer dieser boshaften, beschissenen Welt
    Auf ihrem Weg zur Hölle
    Die Lebenden sind tot und
    Ich hoffe ebenfalls dazu zustoßen
    Ich weiß was zu tun ist und ich mache das gut


    Wenn du es hasst es weiß dass du es fühlen kannst aber
    Wenn du es liebst weißt du das es nicht echt ist
    Nein


    Erschieße mich selbst um dich zu lieben
    Wenn ich mich selbst geliebt hätte, hätte ich dich erschossen




    DIE GESCHWINDIGKEIT DES SCHMERZES
    (The Speed of Pain)


    Die zerschlitzen unsere Kehlen als wären wir Blumen
    Und unsere Milch wurde aufgefressen


    Wenn du es willst
    Geht es zu schnell weg
    Wenn du es hasst
    Bleibt es bis zuletzt
    Aber denk nur daran : wenn du denkst, du bist frei
    Der Riss in deinem beschissenen Herzen, bin ich


    (gedacht, nicht gesprochen) :
    Ich möchte die Geschwindigkeit des Schmerzes noch für einen Tag besiegen


    Ich wünschte ich könne schlafen
    Aber ich kann nicht auf meinem Rücken liegen
    Denn in ihm steckt ein Messer, von dem Tag an, an dem ich dich kennenlernte


    Wenn du es willst
    Geht es zu schnell weg
    Wenn du es hasst
    Bleibt es bis zuletzt
    Aber denk nur daran : wenn du denkst, du bist frei
    Der Riss in deinem beschissenen Herzen, bin ich


    (gedacht, nicht gesprochen) :
    Ich möchte die Geschwindigkeit des Schmerzes noch für einen Tag besiegen


    Lüge mich an, schreie mich an, gib' es mir
    Ich würde
    Liege bei mir, sterbe mit mir, gib' es mir
    Ich würde
    Verstecke all deine Geheimnisse in totem Haar
    Ich hoffe zum Schluss werden wir hand in hand sterben, für immer.


    Im Weltraum sind die Sterne auch nicht näher
    Sie glitzern nur wie Leichenschauhäuser
    Und ich träumte, ich war ein Astronaut
    Verbrannte wie eine Motte in einer Flamme
    Und unsere Welt war so verdammt vergangen


    Ich bin nicht angetan an deiner Welt
    Nichts heilt, nichts wächst


    Weil es eine bedeutende, große, weiße Welt ist
    Und wir geblendet sind von unsere Farben
    Wir benutzten es um uns selbst zu lieben,
    wir benutzten es um jemand anders zu lieben
    All meine Narben jucken
    Meine Vorschriften sind niedrig, Ich wünscht du
    Wärest Königin
    Bloß für einen Tag
    In einer Welt, so weiß, was könne ich anderes sagen ?


    Und die Hölle war so kalt
    All die Vasen sind so zerbrochen
    Und die Rosen schürfen unsere Hände auf
    Mutter Mary erleidet eine Fehlgeburt
    Aber wir beten nur wie Insekten
    Die Welt ist jetzt so hässlich


    Weil es eine bedeutende, große, weiße Welt ist
    Und wir geblendet sind von unsere Farben
    Wir benutzten es um uns selbst zu lieben,
    wir benutzten es um jemand anders zu lieben
    All meine Narben jucken
    Meine Vorschriften sind niedrig, Ich wünscht du
    Wärest Königin
    Bloß für einen Tag
    In einer Welt, so weiß, was könne ich anderes sagen ?

  10. #35
    resurrector
    Status: ungeklärt

    AW: Marilyn Manson und das Chaos

    ...ein bizarrer Ordner, der wohl irgendwann, so um 2002, mal in einem Gothic-Forum gelandet sein muß. Gut so, wurde er vielschichtiger.

    Heute höre ich MM nicht mehr so gern wie um 2000. Entweder liegt's am Alter, was ich aber nicht glaube, denn viele andere höre ich immer noch gern, oder daran, daß das eben eine Phase war. Wir haben doch alle unsere Phasen: politische, ästhetische oder soziale Beziehungen betreffend, eben all das, was Akzidenz ist. Und so sehe ich MM heute, als etwas Akzidentielles, eine Fußnote der Rockgeschichte.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Chaos meets Ordnung
    Von kls im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.13, 20:37

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •