+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: gespannt/vorbeisprechen/schweigen

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    29.April 2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    48
    Renommee-Modifikator
    0

    Post gespannt/vorbeisprechen/schweigen

    gespannt/vorbeisprechen/schweigen


    im singsang
    dahinschlendernd
    sprachlos oder
    wie die saite übern steg
    gespannt


    sanguinisch murmelnd
    flüssig flink kieselrollend
    vorbeisprechen


    fledermausfleddernd
    die zwielichtzone plündernd
    nach staubkörnern
    atmend mückentanzend
    schweigen

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.436
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    25

    Question AW: gespannt/vorbeisprechen/schweigen

    Klarer Fall von participiendis.


    Warten wir mal, ob sich hier jemand dafür erwärmen kann. Ich nicht. Bei Partizipien in zartgesaiteten Texten sträuben sich meine Fußnägel.

    Bist Du ein Freund oder Feind des Partizips? Wenn ja, dann klär mich mal auf, warum! Wenn nein, dann erklär mir, warum Du hier sooo viele benutztest!

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    57
    Renommee-Modifikator
    0

    Post AW: gespannt/vorbeisprechen/schweigen

    was aus meiner kladde, buh, eigentlich bin ich ja nicht so lyrisch orientiert, aber es schien mir der ruhende gegensatz zu deinem zu sein (übrigens kenne ich auch eine partizipienhasserin, deshalb lasse ich mittlerweile fast schon unbewußt die finger davon *hallosiebenschwerterfallsdudasliest* )


    tauch ein dein auge
    in weisses wasser
    lass sinken dein antlitz
    ertrinke im see meiner
    mündung in die sanftheit
    des lidschlags
    tauch ein mein auge
    in weisses wasser
    lass sinken mein antlitz
    ertrinke im see deiner
    mündung in die sanftheit
    des lidschlags




    was meinst du?


    liebe grüße

  4. #4
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    27.June 2000
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    49
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: gespannt/vorbeisprechen/schweigen

    buh, ich weiß, wie schwer es ist, Schweigen zum Ausdruck zu bringen. Gerade dies ist in erster Linie Gegenstand von jedem Gedicht. Hier habe ich nicht den Eindruck, daß Du das Unsagbare zu sagen versuchst, sondern daß das Schweigen am Ende mehrerer gescheiteter Versuche kommt, überhaupt etwas zu artikulieren, in einem - kann es sein? - stockbesoffenen Zustand. Vielleicht deswegen die stilistischen Mittel von konfusen Bildern und (zuvielen) Partizipien. Nichtsdestotrotz ist es mir nicht ganz klar, worauf Du hinaus willst mit dem Gedicht, es wirkt irgendwie ein bißchen zu hermetisch. Mit 'fledermausfleddernd' kann ich nichts anfangen: Was soll der Fledermaus gefleddert werden? Ihr Radar? Der ist aber zum Steuern, nicht zum Kommunizieren. Was sonst? Das Bild scheint nicht unter den anderen Bildern zu passen, die Kommunikationshindernisse darstellen.
    Könnten die Bilder nicht schärfer sein? Könnten die Partizipien nicht beschränkt werden? Ich bin auch keine Freundin von Partizipien, sie können aber effektiv sein, wenn sie sparsam und treffend eingesetzt werden, ansonsten wirken sie verschwommen und ausweichend, als ob Du eine klare, aktive Aussage nicht riskieren willst - an sich sind sie keine Verben.

    Grüß mir 70197

    Miranda

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. aufgeblasen und gespannt
    Von Paul im Forum Lyrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.18, 18:00
  2. Schweigen ist Silber
    Von andere-dimension im Forum Lyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.16, 10:58
  3. Schweigen
    Von Gegenströmung im Forum Lyrsa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.00, 06:25

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •