+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Notiz über Geschwindigkeit

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    Post Notiz über Geschwindigkeit

    Notiz über Geschwindigkeit


    kls gewidmet




    Bert hatte sich das kleine Haus beim Flughafen erst gekauft, nachdem seine Frau gestorben war. Nie hätte sie hier wohnen wollen, inmitten des Fluglärms, die ankommenden Maschinen mit ausgefahrenem Fahrwerk dicht über den Dächern der Siedlung.
    Bevor er in Rente ging, war Bert Fernfahrer gewesen, hatte mit seinen Lastwagen Europa oft durchquert, war an vielen Orten gewesen, deren Namen er längst vergessen hatte. Selbst die Grenzen der Länder verschwammen in seiner Erinnerung. War damals das Weinfest, der Tanz mit dem grünäugigen Mädchen in Italien oder in Spanien gewesen?
    Er hatte seine Frau nie betrogen. Liebte sie, liebte seine Kinder. Dachte unterwegs immer an seine Familie. Trotzdem machte es ihn nicht traurig, sie so selten zu sehen.
    Auf einer dieser Fahrten, er war noch ein junger Mann gewesen, fiel es ihn das erste Mal auf. Die Sache mit der Geschwindigkeit.
    Er fuhr auf einer zweispurigen Straße gleichzeitig mit einem anderen Laster an. Sie blieben auf gleicher Höhe. Bert starrte hinüber, er schaltete hoch, wusste er fuhr, aber trotzdem - solange er auf den anderen Wagen sah, stand er auf der Stelle. Er hatte nicht das Gefühl zu fahren.
    Später erzählte er seiner Frau davon, sie lachte ihn nur aus. Das kannte doch jeder, nichts besonderes. Wenn zwei Züge nebeneinander gleichzeitig anfuhren, bemerkte man die Bewegung auch nicht. Bert protestierte, er hatte aber das Gefühl gehabt..
    Das würde nichts beweisen, meinte seine Frau nur.
    Aber wenn ich Dich liebe, kann ich das doch auch nicht beweisen..
    Unsinn, das ist doch etwas völlig anderes, erwiderte sie lachend.
    Er hatte nie mehr mit jemandem darüber gesprochen, aber dennoch ging der Stillstand der Bewegung ihm nicht aus dem Sinn. Deshalb war er auch hierher gezogen. Viele der Häuser standen leer, er hatte sich ein Häuschen ausgesucht, das ganz nah am hohen Maschendrahtzaun des Flughafengeländes lag. Nur eine Wiese musste er überqueren. In den ersten Monaten stand er dort stundenlang, bis ihm Rücken und Beine schmerzten. Schließlich kaufte er sich einen Klappstuhl und bezog jeden Morgen seinen Posten am Zaun. Er bewachte die abfliegenden Flugzeuge. Sobald eines auf die Startbahn rollte, saß er völlig reglos da, die Hände im Schoß gefaltet. Das Flugzeug, der Pilot, die Insassen sollten die Geschwindigkeit fühlen. Er half ihnen durch seine Ruhe. Je weniger er sich bewegte, umso schneller wurde das Flugzeug. Nicht einmal mit den Augen durfte er der Bewegung folgen.

    So vergingen einige Jahre. Er hockte Sommers und Winters auf seinem Sitz. Einmal kam ein Mann zu ihm, in einem blauen Anzug auf den "Security" stand. Er unterhielt sich eine Weile freundlich mit ihm, meinte er hätte ihn erst vor einigen Wochen bemerkt, so unauffällig würde er dort in seiner brauen Kleidung sitzen.
    Das gab Bert zu denken. Es würde ja bedeuten, auch die Flugzeuge, die Piloten, die Passagiere würden ihn nicht wahrnehmen.
    Da er sich nicht anders kleiden wollte, würde er eine Fahne neben sich aufstellen. Nur was für eine? Eine deutsche Flagge würde missverstanden werden, möglicherweise als patriotische Mahnung.
    So bastelte er sich selber eine Fahne aus weißem Seidenstoff mit einem roten Viereck darin. Der Stab an dem er sie befestigte war über zwei Meter lang. Er hatte den Stoff so dünn gewählt, selbst der leiseste Windhauch ließ sie flattern.
    Bert war jetzt zufrieden. Die Nachbarn sprachen schon lange nicht mehr mit ihm. Die Sicherheitsleute vom Flughafen kannten ihn und ließen ihn gewähren
    An einem windigen Frühlingstag gesellte sich ein kleiner Junge zu ihm, fragte was er da mache.
    Berts Stimme war eingerostet, so lange hatte er mit niemandem mehr gesprochen. Er musste sich erst räuspern. Hustete verlegen. Aber der Junge blieb stehen. Wartete. Bert hielt eine lange Rede, holte weit aus, erklärte die Sache mit den Lastwagen, mit dem Gefühl, mit den Zügen, war am Ende selber ganz konfus - aber der Junge nickte nachdenklich. Sah ihn dann an und fragte, was mit den Flugzeugen sei die landen, wer würde denen helfen langsamer zu werden?
    Bert hatte dieses Problem schon lange erkannt, drückte sich aber vor einer Antwort, weil er da nicht helfen konnte. Er sah den Buben lange an. Dafür braucht es einen jungen Menschen, der nebenher läuft. Das würde den Maschinen beim Bremsen helfen.
    Das Kind ging langsam weg, ließ die Finger am Zaun entlang streichen. Verschwand.
    Bert hatte das Gespräch schon fast vergessen, als er Wochen später ein Stück weiter eine rennende Gestalt mit einer Wimpel in der Hand erblickte, die neben einem landenden Flugzeug versuchte Schritt zu halten.
    Der alte Mann lächelte.






    [Diese Nachricht wurde von Kyra am 15. Oktober 2002 editiert.]

  2. #2
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    953
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notiz über Geschwindigkeit

    Ich weiß nicht, wie viele physikalische Gesetze Du vernachlässigt hast, doch es kommt vertraut. Ich kenne das Gefühl, es macht Schwindel.

  3. #3
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.032
    Renommee-Modifikator
    23

    AW: Notiz über Geschwindigkeit

    KlatschKlatschKlatsch - oh, wie ist die schön, diese Notiz - obwohl sie eine Notiz nun gänzlich übersteigt, gar überfliegt... -
    nein, das ist schon eine Geschichte, eine Rundheit - und genau richtig als GuteNachtGeschichte... -
    Pysik hab ich nie kapiert, deswegen will ich inhaltlich mäkeln - doch überkommt mich ein Hauch, als steckte irgendwo ein Denkfehler - sei's drum, der Schluß ist so rührend schön!
    Bei "Maschendrahtzaun" mußt ich kurz lächeln, war da nicht was? - Mißhandlung von Worten... -
    wohlan!
    ruhender Anker auf dem Lande - tststs, Sachen gibt's...

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Notiz über Geschwindigkeit

    erstellt von Paul:
    Bei "Maschendrahtzaun" mußt ich kurz lächeln, war da nicht was? - Mißhandlung von Worten... -

    ich dachte, es sei verjährt. Man könne das Wort wieder nehmen ohne....

    Lieber Hannemann, physikalische Gesetzte werden hier nicht unbedingt vernachlässigt, ich habe nur die Zeit weggelassen, sonst wären wir bei Einstein gelandet.
    Da ist das nämlich mit den beiden Objekten die sich entweder gleich schnell oder aber verschieden schnell zueinander bewegen....
    Wenn die Geschwindigkeit zu hoch und der Unterschied zu groß wird, beginnt die Zeit sich zu ärgern ....
    Aber das wäre die nächste Geschichte. Die wurde aber schon zu oft gebraucht. Diese hier verstehe ich auch nicht so ganz genau

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.January 2002
    Ort
    Paris (Frankreich)
    Beiträge
    127
    Renommee-Modifikator
    18

    AW: Notiz über Geschwindigkeit

    Während die Notiz über einen Fluch schon fast zu komprimiert war, erscheint mir diese Geschichte ein wenig zu lang geraten - für eine Notiz. Ein wenig Verdichtung kann nicht schaden - dann ist sie vielleicht sogar besser, als die Notiz über Swimmingpools.


    Mir gefallen diese Notizen recht gut - sie knüpfen stilistisch und thematisch an Deine früheren Geschichten an. Und die fand ich ja schon immer gut ...

  6. #6
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Notiz über Geschwindigkeit

    Lieber Griffon


    ......erscheint mir diese Geschichte ein wenig zu lang geraten


    lass einer mittelalten Dame auch mal die Freude etwas langatmig zu werden, wenn sie ausnahmsweise mal nicht über Exkremente, Verbrennungen und Verhungern schreibt.
    Ich war richtig fröhlich nach diesem Text. Vielleicht sollte ich öfters mal was Positives schreiben.

  7. #7
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.January 2002
    Ort
    Paris (Frankreich)
    Beiträge
    127
    Renommee-Modifikator
    18

    AW: Notiz über Geschwindigkeit

    Sollte nur eine Anregung eines mittelalten Herrn sein - kein Anspruch auf Absolutheit. Im übrigen empfand ich diese Geschichte eher als ... melancholisch. Und deshalb nicht unbedingt positiv ...

  8. #8
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    12.August 2001
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    304
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Notiz über Geschwindigkeit

    Kyra, drei meiner Meinung nach gute Notizen hast du geschrieben diesen Monat, wobei mir die Bilder eben nicht einleuchten, müssen sie aber auch nicht. In folgender Reihenfolge (von gut bis besser):


    1. Notiz über den Swimmingpool: Sie löste in mir Unbehagen aus, was mir überhaupt nicht (und weswegen der Text gefiel) gefiel. Der Text hat meiner furchtbaren Angst vor Feuer, nein besser, zu brennen, weitere Nahrung gegeben. (Mir ist in letzter Zeit bewußt geworden, vor wieviel Dingen ich eigentlich Angst habe, die ich natürlich stets verdränge). Kurz: ein furchtbarer Text, und deshalb gut.
    2. Notiz über das Nichts: Wieder spielt dieser Text mit einer Angst, diesmal einer existentiellen. Der Angst, abzustumpfen, nichts mehr zu fühlen, dadurch vielleicht nichts mehr zu (S)sein(!) als eine Hölle, in der ein Hohlraum ist; die Leere.
    3. Notiz über die Geschwindigkeit: Keine Angst diesmal. Ich liebe die Geschwindigkeit. Hier wird ein Mann beschrieben, der genau so fühlt wie ich, und aus Freundlichkeit - natürlich auch eigennützig: er schaffte sich eine Aufgabe, vielleicht nach dem Tod seiner Frau: hier hinter steht wiederum eine Geschichte, die (noch) nicht erzählt wurde, und deshalb den Leser inspiriert - der also aus Freundlichkeit anderen dasselbe Gefühl vermitteln möchte. Ein schöner Text.


    Deshalb: 3 Punkte für die Speed.

  9. #9
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Notiz über Geschwindigkeit

    Lieber Tobias,


    .....Der Text hat meiner furchtbaren Angst vor Feuer, nein besser, zu brennen, weitere Nahrung gegeben.


    die habe ich auch. Meine Mutter ist verbrannt, ich war damals heilfroh (aus berechtigten Gründen) Nicht das sie verbrannt ist, sondern über ihren Tod. Aber die Angst vor dem Verbrennen verfolgt mich bis heute. Ich will auch nach meinem Tod nicht verbrannt werden, sondern entweder stinknormal verrotten oder an Tiere verfüttert werden. Nur nicht verbrennen. Ungerne auch ertrinken und ersticken. Aber gerne erschossen werden oder bei einer Explosion sterben. Das sage ich nur, um klar zu machen, ich mache einen deutlichen Unterschied zwischen den Arten zu sterben.
    Im Schlaf....ich weiß nicht, dann doch eher in den Stiefeln. Autounfall wäre auch ok. aber recht banal. Von mir aus auch erschlagen werden....nur nicht verbrennen. Sonst hätte mich das Bild auch nicht so verfolgt. Was das Foto angeht, es ist ein beliebiger Pool. schön klar, kühl. Da könnte der Mann drin geschwommen haben.
    Der Eskimo mit dem Anker ist ja klar, fast zu illustrativ, aber ich liebe das Bild, weil der Anker in einer Schneewüste liegt. Zeit anhalten. Das dritte Bild drückt etwas unbeschreibliches aus. Für mich gibt es da nur die Möglichkeit des Absurden. Es illustriert nicht, es steht über allem, ist religiös und letztlich völlig unverständlich - wie das Nichts

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Notiz über Unsichtbarkeit
    Von Kyra im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.07.18, 13:33
  2. notiz
    Von eulenspiegel im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.06.17, 07:20
  3. notiz nr. 11
    Von Paul im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.02, 10:35
  4. Notiz Nr.88
    Von Paul im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.01, 14:00
  5. Notiz Nr. 62
    Von Paul im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.01, 12:20

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •