Die Staaten Mittel- und Südamerikas traten spätestens mit der Zweiten Haager Friedenskonferenz 1907 als völkerrechtlich gleichberechtigte Staaten auf. In Brasilien hatte das Militär in einem Staatsstreich 1889 einen republikanischen Bundesstaat geschaffen; auch Argentinien und Chile entwickelten sich in westlicher Weise hin zu einer Zivilisation nach diesem Muster. Peru, Bolivien, Mexiko u.a. Staaten in diesem Weltteil waren durch eines gekennzeichnet: Chaos. Umstürze, nicht enden wollende Bürgerkriege, fehlende Rechtssicherheit und dergleichen mehr ließen diese Länder ohne Anschluß an weltweite Entwicklungen bleiben.

---- wird fortgesetzt ----