+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Haß

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    29.July 2018
    Beiträge
    35
    Renommee-Modifikator
    0

    Haß

    Festgesetzt im Haß.
    Ohne Wenn und Aber.
    Was willst du von mir?
    Was soll dein Gelaber?

    Du willst mich verändern, erreichen, bewegen?
    Oder nur dein Brot belegen?
    Ich hasse dein Interesse,
    ich hau dir in die Fresse!

    Dieser Druck auf meinen Schultern..
    ..nie ist es genug.
    Ich soll die Richtung wechseln.
    Das wäre Selbstbetrug!

    Soviel Haß ist mir geblieben
    und wird doch übersehen.
    Ich habe eine Sprache.
    Seid doch nicht so bequem.

    Vielleicht bin ich arm dran.
    Ich tue,was ich kann.
    Du willst mich reicher machen?
    Da muß ich einfach lachen.

    Wenn du nur eine Farbe siehst,
    ist das nicht mein Problem.
    Ich war ein bunter Haufen,
    mein Haß läßt mich noch stehn.

    Benutze deine Farben
    und nicht dein Pflichtgefühl.
    Auch du hast deine Narben
    und wirkst ein bißchen kühl.

    Bin ich unten, bist du oben.
    Sind wir gleich, verlierst du Halt.
    Zeig mir etwas Echtes,
    so langsam wird mir kalt.

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.614
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Haß

    Nö, mißlungen. Hier fehlt eine Dramaturgie, wenigstens eine Steigerung. Die sinntragenden Begriffe bleiben weitgehend unverbunden und finden keine dichterische Entsprechung. "Haß" ist ein vielbenutzter Terminus in unserer Zeit. Aber was bedeutet Haß? Ist er ein Richtungsweiser für Unbedarfte, die ihr Mütchen kühlen müssen, eine Art Blitzableiter zur Kompensation eigenen Versagens? Oder ist er ein typisches Produkt liberaler Weltanschauung, da er das Ich über das Es setzt, im Es keine Einfühlung vornehmen kann, ergo sich am Es abarbeitet - ohne Lebensfreude. Oder ist er die Kehrseite der Liebe, ein Affekt, somit menschlich durchaus eine Entsprechung, etwas wenig zu Tadelndes, weil sich Haß immer auch artikulieren muß, um ein seelisches Gleichgewicht herzustellen?

    Für mich ist Haß etwas Trockenes, nichts artifiziell Menschliches. Wut kann ich verstehen. Aber Haß ist so etwas wie geronnene und festgefrorene Wut, immer und immer wieder unterdrückte Minderwertigkeit, die sich gegen alles und jeden richtet, der seine Gefühle nicht ausleben kann. Der Haß, ein weites Feld.

    In Deinem Text spüre ich viel zu wenig davon. Er ist, um ein scharfen Tadel auszusprechen, eher tagespolitisch-abstrakt, aber keineswegs literarisch aufbereitet.

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    29.July 2018
    Beiträge
    35
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Haß

    Ich hab eher Angst,dass ich durch "Aufbereitung" den Inhalt ent-schärfe. Aber ich merke schon,dass diese Angst ein Korsett ist.
    Ich weiss nicht,was Hass ist. Ich weiss aber,dass in jedem Fall Leid darunterliegt,auch wenn das für den Hassenden und die Betroffenen dieses "Hassenden" nicht mehr greifbar ist.
    Interessant dazu Alice Miller über Hitler.

    Wenn die Ablehnung von Hass zu weniger Hass führen würde...tut sie aber nicht. Was ist dann das Gegenstück zur Ablehnung,wenn es auch keine "Zustimmung" sein kann.
    Na ja,ich kann mich vor lauter Thema schlecht auf's Äussere
    ,die Form konzentrieren. So ist es beim malen auch, da vermischt es sich aber langsam. Muß ja (:
    Die o.g. Person ist nur "aufnahmefähig" und beweglich, wenn sie erstmal so sein kann,wie sie ist. Alles Missionarische verschärft die Situation nur. Es muss ein Interesse an den Ursachen geben. Das wollte ich ausdrücken.
    Ich übe. Ich hab den Eindruck,die Kritiken dienen im Grunde dazu,in sich selbst fester zu werden. Nicht starrer.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zorn und Haß
    Von Michael im Forum Leiden schafft
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.11.16, 08:29
  2. Eine Form von Haß
    Von Florian im Forum Lyrsa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.11.02, 18:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •