+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 60 von 60

Thema: Pan

  1. #51
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    37
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Pan

    streit beilegen?
    ich bitte darum.


    wolk, sprich ein wort.

  2. #52
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    57
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Pan

    wolk? who's that?


    großexquisitorin Pamina

  3. #53
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    19.April 2000
    Beiträge
    96
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Pan

    bitte um großinquisitorische deletion.
    scheiterhaufen wär genehm


    gruß daphnis

  4. #54
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    57
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Pan

    ach daphne, ich bin doch kein zweiter torquemada. von wegen scheiterhaufen. auf dem lande ich wahrscheinlich selbst. vielleicht setzt mich der herr grammatikator auf einen brennenden ordner, wenn er wieder zurückkehrt...




    Pamina

  5. #55
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Pan

    Das macht er ganz bestimmt, Mühlenradlelse, aber nur, wenn Du ihn mit Deinen Zähnen festhältst.


    Streit beilegen? Es gab nie einen. Ich kenne den Dödel nicht, nur den Text. An dem hatte ich Fehler ausgemacht. Man möge den Kontext nicht definieren, sondern beiseite lassen. Das Persönliche fließt so auseinander. Kein Streit möglich. (In der Liebe ist es anders. Da ist Streit notwendig. Wegen der Versöhnung.) Also keine milte.

  6. #56
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    20.April 2000
    Beiträge
    124
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Pan

    wummpelchen, wenn du meinen namen noch einmal verunstalten solltest, zieh ich dir die ohren lang


    mit freundlichen grüßen


    doderer

  7. #57
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.368
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    Post Differenzierung Minerva vs. Athene

    Zur Differenzierung Athene-Minerva:

    ATHENE Pallas
    - blauäugig (Homer, I, 206)
    - kein griechischer Name ? wahrscheinlich als kretische Schildgöttin über adlige Schutzbeschwörungen bis nach Athen gedrungen
    - nahe Beziehung zu Zeus
    Fand sie bereits in Ägypten unter dem Namen Neithe Verehrer?
    - erledigte im Kampf um die Weltherrschaft den Pallas, dessen Haut sie abzog und sich damit bedeckte
    - riet Zeus in diesem Kampf, einen Sterblichen zu Hilfe zu nehmen (Herakles), da man ohne Sterbliche den Riesen nichts würde anhaben können
    - sie blies der Tongestalt des prometheus die Seele ein
    - wurde dargestellt mit einem Spieß (rechte Hand), an dessen Fußenden zuweilen eine Eule oder ein Drache saß; links einen kristallnen Schild (in dessen Mitte ? Nabel - ein Medusakopf); dazu ein bis auf die Füße reichendes Kleid aus Gold, Purpur und Himmelblau; neben ihr steht ein Ölbaum und darüber fliegt eine Eule
    - das Prinzip der Jungfräulichkeit bedeutet auch, daß sie einen Helden nicht bemuttert und somit am Kampfe teilnehmen kann ? da ist der Bezug zur Philosophie, die für die Griechen vor allem Wettkampf war

    zwei Darstellungen:
    a) sitzend, lieblich, ganz Frau
    b) stehend, gepanzert, Amazone;

    - Urbild der Weisheit und Stärke in Vereinung, aber die weibliche Zärtlichkeit ist ihr genommen ? beides vereint würde sie zur Nullität reduzieren (Schelling)
    - sowohl Schutzgöttin der Ringstraßenkunst als auch der Avantgarde (Wiener Secessionisten)

    Das ist Athene. Minerva dagegen ist eine römische Göttin, der dieser ganze background fehlt. Minerva kommt von den Etruskern und ist eine eher dem Totenreich zu subsumierende Gottheit, ein mannweibliches Verstandesmonstrum ohne den Pfiff, den ihr die Griechen verliehen.
    Unsere Deckungsgleichheit resultiert aus dem Blickwinkel so manches Klassikers, u.a. Göthes, der hier beide Namen koinzidierte. Wir lesen bei Göthen oft Minerva, wenn doch eindeutig Athene gemeint ist. Das haben erst die Nachlebenden richtiggestellt, Wolf u.a., aber auch Bachofen oder Rohde, letztendlich Wilamowitz, dessen Feder die meisten der obigen Eigenschaften Athenes entstammen.

  8. #58
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: Pan

    Ich habe in diesem Ordner ausnahmsweise den Chat stehenlassen. In dieser Art wurde in den ersten Monaten des Forums mit vBulletin-Software geschrieben. Wenig Textarbeit, statt dessen Invektiven und Abendunterhaltung. ich vermisse das nicht, aber diese Zeit gehört wohl zu jedem funktionierenden Forum. Am Ende muß man wissen, was der eigentliche Zweck eines solchen ist: Chat ist es nicht.

    Über den Unterschied zwischen Minerva und Athene ein Essay zu schreiben juckt mir der Finger.

  9. #59
    rodbertus
    Laufkundschaft

    Athene und Minerva - der grundsätzliche Unterschied

    Habe mich itzt belesen, konnte mich erinnern, bei Wilamowitz darüber grundsätzliche Überlegungen erfahren zu haben. Es dauerte dann aber, bis ich die Stelle fand, in der er sich über beider Verhältnis ausließ. Zusammengefaßt stellt er sich so dar:

    Das Zauberwort lautet "Etrusker". Die Römer übernahmen weitgehend das Pantheon der Etrusker. Etruskische Götternamen wie Minerva oder Mnerva verbergen griechische Gottheiten. Athene haben sie nicht übernommen, vielmehr haben sie TEILE des Wesens dieser Gottheit mit Minerva koinzidiert, v.a. den praktischen Teil ihrer Funktion in Griechenland, der sie als Schutzgottheit der Handwerker fungieren ließ, also den praktischen Verstand im Menschen berührte. Die römischen Arbeiter, die in den etruskischen Städten arbeiteten, wir reden hier von den Jahrhunderten VOR Roms Größe, in der sich der römische Pantheon ausprägte, erhielten wohl Kenntnis dieser Gottheit (Minerva) in Etrurien und verbanden diese mit Funktionen, wie sie eben Athena in Griechenland für die Handwerker besaß.
    Diese Aufgabenzuweisung hat nun aber wenig mit der Athene zu tun, die als Lieblingstochter Zeusens zugleich Kriegergottheit und Schönheit verkörperte, also eher eine Gottheit adliger und reicher Kreise war. Eine Aporie. Minerva blieb also quasi von ihrer numinosen Funktion entkleidet, während Athene praktische Klugheit (wie sie Handwerker benötigen), Schönheitssinn (was für die Griechen das Wichtigste war, aber weitgehend den Reichen vorbehalten blieb, diese auszuleben) und Führungsstärke (Athene als LIEBLINGstochter des Herrscher, also Bestandteil der Führungsebene) miteinander verbindet.
    Wir können uns also sicher sein, daß in Minerva ein Stück Athene steckt, daß aber dieses Stück nur die Teile umfaßt, die für den Griechen nebensächlich waren. Wenn der (dümmliche) Römer später also Minerva sagte, so meinte er die Athene, konnte aber deren wichtigere Bestandteile nicht mitdenken, weil sie ihm nichts bedeuteten bzw. es zwischen Jupiter und Minerva nicht die innige Beziehung gab wie zwischen Zeus und seiner Lieblingstochter Athene. Die Benutzung des Namens über Jahrhunderte und die Nivellierung des Glaubens bewirkten dann bei den Bildungsbürgern die Verwischung beider Namen zu einer Sinneinheit. Ich möchte jedoch darauf insistieren, daß in diesem Forum Minerva das bleiben sollte, was sie ist, eine etruskisch-römische Plattheit gegenüber der weitaus wirkmächtigeren und machtvolleren Athene, ohne die wir Menschen gar nicht wären.

  10. #60
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    447
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Pan

    ...immerhin, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, gab es mehrere Doderer-Texte, die vom Auditorium mit viel Beifall aufgenommen wurden, und das zu Recht. Die Fetzerei dort oben ist amüsant, aber nutzlos. Der „Pan“ hat mir Spaß gebracht. Ach ja, Doderer hat einmal, weiß nicht in welchem Forum, 23 Variationen des gleichen Textes eingestellt, jeweils eine halbe Seite. DAS nenn ich Hartnäckigkeit mit dem eigenen Text. Von wegen: „Written is written“. Aber der Mensch lobt, wenn überhaupt, das Werk, nicht die Mühsal.

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •