+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: zeitmahl

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    9.September 2000
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Post zeitmahl

    du träumst
    dein herz aus
    schlägst du
    im abendrot
    die augen
    nieder


    sprichst
    deinen mund leer
    schwankst
    im gegensinn
    der worte
    durchs zeitmahl


    ------------------
    I'm high on the heels of love
    waiting for help from above

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.409
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: zeitmahl

    Hallo mara!
    Sei mir herzlich willkommen in meinem Forum, das auch das Deine sein soll. Ein bißchen zumindest.
    Vier Verben benutzt Du, alle in der zweiten Person. Jeweils zwei. Aber nicht systematisch gesetzt, auch nicht aneinander bindbar. Es sind vier Gedanken, die Deinen Text in verschiedene Richtungen zerren. Das ist statthaft, keine Frage, wenn's denn hülfe, der Sehnsucht Bahnen zu brechen. Und darum scheint es mir hier zu gehen, um Sehnsucht.
    Zeit ist ein Mahl, kein Mahl, ein Mal, ein Odem des Gewollten, ein Athem des Wollenden, ein Verharren im Augenblick, der selbst Zeit zermahlt zur Ewigkeit.


    Bizarr ist die Verwendung von ABENDROT; bizarr, weil die Senkung durch keine Gegenbewegung ausgelotet wird, was Du mit den tätigen Sinnträgern aber sonst zu tun beliebtest. Dadurch entsteht eine nicht unwichtige Schieflage im Text, die aber, positiv gesprochen, auch zum nachdenken anregt. Diese Schieflage nimmst Du aber selber nicht wahr, denn sonst klärte sich der gesenkte Blick - niedergesengte? - nicht in einem Sprechen, welches Du durchs Schwanken brichst, was hier im Einzelfall gut, doch nicht die Konstruktion erhärtet. Die Konstruktion trägt sich nicht, kein Zentrum. Daher mißlungen.

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    9.September 2000
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: zeitmahl

    deine stimme klingt freundlich und tut gut. danke.


    ich habe dieses gedicht auch in anderen foren vorgestellt, aber dort scheint man sich nur lustig über mich zu machen. irgendwie geht es mir nicht gut heute abend. ich melde mich morgen wieder.


    mara

  4. #4
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: zeitmahl

    Ich glaube nicht, daß man sich über Dich lustigmacht.


    Vielmehr triffst Du in Deiner Sprache alte Vorbilder wieder, bist allerdings noch auf dem Wege zu ihnen. Das ist gut, mir jedenfalls gefällt es, wenn jemand auf dem Wege ist.


    Antworte mir bitte auf meine Kritik!

  5. #5
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    9.September 2000
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: zeitmahl

    manche wege sind sehr lang, robert. wie wäre es, du hieltest kaffee und kuchen bereit?


    gruß
    mara

  6. #6
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: zeitmahl

    Schnatterliese!

    Ich hasse es, wenn angebotene Gespräche mit Kaffeesatzleserei und Ditschkuchen verplempert werden. Ekelhaftes Geplapper.

    Anderen Wolkensteinern sagte dieser Text seinerzeit offenbar gar nicht zu. Nicht mal ein müdes Möh!

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •