+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Liebe (ein Sockentext)

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    Post Liebe (ein Sockentext)

    Nachdem wir,
    Riesen,
    zusammen gewachsen,
    die Welt erobert,
    zerquetscht wie eine Wanze,
    neu aufgebaut hatten
    und wieder zerstört,


    nachdem wir,
    Zwerge,
    zusammen geschrumpft,
    in Löcher gekrochen,
    durch Ritzen geschlüpft,
    weggeschrumpft waren,
    gemeinsam vergangen,


    bin ich nun,
    der ich bin,
    und du bist
    die andere,
    die neben mir liegt
    und sagt:


    Du brauchst mal neue Socken.

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.645
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Liebe (ein Sockentext)

    Entzückend.
    Sag Du noch mal, Du hättest keine Ahnung von Lyrik. Das ist Lyrik. Wundervolle Gebrauchslyrik. Sieht einfach aus, isses aba nich. Klarer Aufbau, gute Spannungsführung und eine Pointe. Viel mehr ist hier nicht zu leisten.

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    15.May 2000
    Beiträge
    31
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Liebe (ein Sockentext)

    Mir hats schon vor etwas über einem Jahr gefallen.....

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    14.May 2000
    Ort
    Cary (Nordcarolina)
    Beiträge
    108
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Liebe (ein Sockentext)

    Klasse! Ja, Mark, das IST lyrik. und man braucht noch nicht mal experte sein.

    ICh finde mich in diesem Text wieder. Meine Freundin sagt das auch immer: neue Socken! Die haben doch Löcher!
    Na und, sieht doch keiner.
    Aber ich sehe es!
    Du bist ja auch meine Freundin.
    Bin ich dir so wenig wert? *schluchz*
    Aber nein..
    etc etc..

  5. #5
    resurrector
    Status: ungeklärt

    AW: Liebe (ein Sockentext)

    Gelegenheitslyrik, entzückende, aber mehr nicht. Wer mehr erwartet, der wird enttäuscht, wer weniger von sich hält, dem fällt hier die DECKE auf den Kopf.

    Ich lese solcher Art Texte gelegentlich gerne, ein ganzes Büchlein allerdings würde ich nicht aushalten. Gelegenheit, Okkasion, eben. Als Interludium zwischen komplexeren Texten gut verortbar.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. erste liebe bar
    Von Eulalie im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.19, 16:07
  2. Liebe - ein abstrahierter Dialog
    Von Paul im Forum Lyrsa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.07.18, 12:50
  3. Die Liebe ist ein seltsames Tier
    Von Jolanda im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.18, 11:27
  4. Melancholie der Liebe
    Von Sputnik im Forum Lyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.18, 15:50
  5. Über die Liebe
    Von Paul im Forum Lyrsa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.06, 23:27

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •