+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ß oder ss?

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    23.August 2000
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Post ß oder ss?

    .... Danke liebe Wolke,
    für die schönen Grüsse und dafür, das ich hier immer noch willkommen bin !!!


    Das mit dem Apostroph habe ich wirklich und unwissend falsch gemacht. Dagegen das doppelte (ss) bei (weiss) mache ich mit Absicht. Das ist mein stiller Aufstand gegen die Rechtschreibereform. Diese ganze hin und her ist doch eine Katstrophe, darum schreibe ich kein Wort mehr mit (ß) sondern alle Wörter gleich mit (ss).
    Diese Schreibweise benutze ich aber schon seit dem Beginn der Rechtschreibereform und werde es auch so belassen. Früher hatte ich einen Hinweiss unter mein Texten, vielleicht sollte ich dieses wieder einführen. Es ist halt eine Eigenart von mir, wie eine Handschrift an der man jeden Text von mir erkennen kann.
    Du weisst genau das ich immer Aufnahmebereit bin um etwas dazu zu lernen. Es lag manchmal an der Form wie es rüberkam, wenn ich dagegn war.


    Lachmann ist meine fiktive Figur, mit der ich schon seit einem halben Jahr arbeite. Das ich sie so lange durch gehalten habe, ist der Verdienst von Omar und Freeman. Sie haben unermütlich bei mir angeklopft und haben die Fortsetzung gefordert. Lachmann hat schon viel erlebt. Er segelte mit einem Optimisten (Kinderbötchen), er fuhr als blinder Passagier nach Jamaika, er träumte von Frauen in Leder, er war auf grosser Fahrt und so weiter.


    Ich stelle Dir noch das Gedicht:
    "Lachmann alte schwatze Katze" rein, das ist mein neuestes Gedicht !!


    Es sch?n mal wieder zu Hause zu sein ....




    Grüsse aus W.
    Dein
    Freund JanLeo

  2. #2
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    95
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: ß oder ss?

    Tja, Ed, das haste jetzt davon.

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    10.November 2000
    Beiträge
    29
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: ß oder ss?

    ssuper, Jan Leonardo!
    gerade auch "hinweiss"... wenn Du gegen die rechtsschreibreform protesstieren willsst, sschreib doch einfach sso wie früher, da würden dem lesser die klüssen nicht sso tränen...

  4. #4
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.534
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: ß oder ss?

    Es müssen Erfindungen sein, die Sprache neu gestalten.
    Ich sehe bei Janni die Vorherrschaft des Gefühlsmäßigen, aber sie drischt sich eben so durch. Und sie schlägt sich herum mit dem Gleichklang einer Regel.
    Schwierig für mein Weltbild von Dir, Janni, wird's eben dann, wenn Du mir mit Erklärungen kommst, die Dich in einen neuen Sinnträger für Worterklärungen schwobeln sollen. Und das ist ja wohl ein bißchen zuviel verlangt, nicht wahr?
    Schreib also nach Deiner Manier, versuch aber nicht, Dich in eine Position zu einer Schreibregel zu setzen, denn sonst wirkt es wirklich nur lächerlich.
    Literatur entsteht aus vielem, auch aus gesetzter Sprache; wichtiger scheint mir jedoch die phantasievolle Aufnahme der Wirklichkeit -whatever- zu sein.

  5. #5
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    23.August 2000
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: ß oder ss?

    Liebe Frau Holle,


    das haben Sie jetzt aber schön gesagt.

    ... einige menschen haben nichts anderes zu tun, als mitmenschen hinterher zu laufen und sie zu kopieren und nach zu äffen. ich denke, diese menschen hatten es immer schwer im leben und darum tun sie mir einfach nur leid ...

    ... ok, guter wolke,
    mit deiner aussage hast du recht. auch wenn ich es so meine lasse ich in zukunft halt die erklärungen weg.
    danke für deine hilfe !!





    Grüsse aus W.
    Janni

  6. #6
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: ß oder ss?

    Heben wir auf, denn hier bricht sich aus dem Gefühl das schöne Wort, dem nur Kleinigkeiten fehlen, um auch wirklich mit dem Sprachgefühl aufgenommen werden zu können, Genauigkeit.


    Der Sinn orthographischer Regeln liegt darin, daß das Gemeinte auch gesagt werden kann, Kleinheiten des Ausdrucks unmißverständlich angenommen werden können, weil eben der Wortkörper dem Gedanken seine Facon zu geben imstande.


    Ich selbst hasse die Perfekten, denen die Seele fehlt, suche die Gefühlsbetonten, die im Ueberschwange eben das Worten aus dem Gemüt ziehen, nicht aus dem Regelbuch.


    Das Wortfeilen ist dann mein Brot, doch wie am Gefühl feilen?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ist mein PC w oder m?
    Von kls im Forum Leiden schafft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.04.19, 20:55
  2. Der Ziegenbock oder Das Glück
    Von lago im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.18, 20:01
  3. Der Rothaarige oder: Umgekehrt
    Von Lene im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.04, 00:32
  4. Anfang oder Ende?
    Von Paula im Forum Lyrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.02, 23:00
  5. hilflos - oder: nach der Tat
    Von andrea im Forum Lyrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.01, 18:55

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •