+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Es gibt Tage

  1. #1
    Chandell
    Status: ungeklärt

    Post Es gibt Tage

    Es gibt Tage
    ... da wache ich mit Jubeln auf,
    ist alles Licht, kristallnes Glitzern,
    atmet die Luft gläserne Seide,
    wirbeln rauschende Klänge.
    Da sollt, ich deine Hände nehmen
    und Deine Schläfe zärtlich küssen.


    ... da schwillt ein Schluchzen in mir an,
    es türmen Berge sich und Hindernisse,
    bleiern Bewegung, ermattet alle Glieder.
    Da möchte ich mich an dich lehnen
    und deine Arme um mich fühlen.


    ... da wächst endloses Sehnen
    und Hoffnung rast in spröden Wellen,
    es reißen Netze, Engel stürzen,
    es brennt die Welt - Sand ist in meinen Spuren.
    Da ist der Schmerz nicht zu ertragen
    und keine Nähe nah genug.


    ... da sterb' ich schon im Morgengrauen;
    denn Träume heilen auch nichts mehr,
    saugt Traurigkeit mir alle Knochen aus,
    ist alles nur sinnlose Reihe.
    Da misst Entfernung in Äonen zwischen Dir und mir
    und Sprechen ist nur Echo, keine Antwort.


    ... da ist die Nacht wie samt'ne Schwärze
    und warm wie wollen Tuch und weich
    und alles Sterben ist vollbracht und alle Hoffnung ausgesehnt.
    Da gibt es keine Frage mehr. Da ist nur Stille.
    Da füllt ein grenzenloses Fühlen meinen Raum
    und Engel regen sich und werden aufersteh'n.


    ... da wache ich mit Jubeln auf .....

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Es gibt Tage

    Hoffmann hätte diesen Text eine lyrische Synästhesie genannt. Ich nenn es ZUVIEL DES GUTEN. Andererseits soll ja Lyrik ruhig mal ein wenig überlaufen. Aber es gibt da so ein paar Ungenauigkeiten, die mir den Spaß verderben...


    Was ist KRISTALLNES GLITZERN? Glitzert Kristall? Ja. Kristall glitzert. Keine Frage. Das ist geradezu sein Wesen, im Licht dieses klar und rein zu reflektieren. Aber das Glänzen ist eine ungebrochene Sache, oder? Glanz ist keine in sich gebrochene Reflektion. Also eindeutig. Aber KRISTALLEN (als Verb? als Adjektiv? als Adverb?) ist eine Mehrdeutigkeit, eine Mehrschichtigkeit, ein Nebeneinher von verschiedenen Reflektoren, Reflexionsflächen. Denke ich.


    Der Versuch, einen Grundgedanken abzuschließen, ist zu loben.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.06.19, 09:15
  2. Es gibt kein Wir
    Von Anja B. im Forum Lyrsa
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.02.19, 18:36
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.09.17, 20:09
  4. Die letzten Tage des Ersten Weltkrieges (I)
    Von aerolith im Forum Schulbuch "Geschichte bis 2000"
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.15, 10:43
  5. Lange Tage
    Von Lester im Forum Lyrik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.05, 13:34

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •