+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Am Eingang

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    208
    Renommee-Modifikator
    20

    Post Am Eingang

    vor dem eingang


    bück dich
    sagt er
    und hängt
    den Türrahmen
    tiefer

  2. #2
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    21.February 2003
    Beiträge
    29
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Am Eingang

    Zählt das jetzt zur Lyrik, ist das eine Aussage?? ... hm, wagte mich bisher gar nicht, auch so was hier reinzustellen....


    Aber wenn Trist das tut, scheints ja ok zu sein... Ich versuchs dann auch mal...
    Bin mal gespannt, wer mir was wieder dann vor meinen Wort-Balken knallt.....

  3. #3
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    208
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Am Eingang

    Bitte, liebe Gegenströmung, vieles, was ich tue, ist NICHT okay. Dein Kommentar tönt wie: Fein, wenn Trist hier Mist schreibt, darf ich es auch!
    Nein, bitte nicht!

    Ich weiß nicht genau, was ich dort oben verfasst habe. Lyrik ist es wohl nicht. Eher eine Geschichtenschablone, sowas in der Art.

    Lieben Gruß von
    Trist

  4. #4
    rodbertus
    Laufkundschaft

    Question AW: Am Eingang

    Warum denk ich hier an Kafka?

  5. #5
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    621
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Am Eingang

    Tut mir leid, liebe Trist, diese fünf Zeilen sagen mir einfach zu wenig, weil sie zuviel sagen wollen. Klingt so ähnlich wie eine Lebensweisheit nach ihrer Ausführung. So im Sinne: hinterher ist man eh schlauer. Das meinte ja auch die Katze in Kafkas Parabel, als sie zu der sich beklagenden Maus sprach und ihr die Anweisung gab, nur ganz einfach die Laufrichtung zu ändern. Aber jetzt hab ich schon viel zuviel zu diesem Text gesagt.

    herzlichst uis

  6. #6
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    21.June 2000
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    144
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Am Eingang

    trotzdem, ist irgendwie anregend...


    und trotzdem, das absurd-abstrakte lässt die zeilen platzen wie eine seifenblase, tristezza. aber dem könnt man doch abhelfen:


    bück dich,
    sagt er
    und bleibt mit
    ausgestrecktem arm
    im türrahmen stehen.




    o.ä.
    amicalement b.

  7. #7
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    516
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Am Eingang

    da ist doch ein hund begraben, denk ich, und zwar:

    "sagt er"

    der hund ist er. wer ist er? dies 'er' scheint mir hier der knackpunkt zu sein, will einen namen bekommen. vorschläge: der kaiser. der sklave. der kater. der mond. kafka. gott. der lover. der sohn. der vater. der tod. der raum. der sündenfall. oder eben der hund?

    meinen favoriten will ich hier gar nicht verraten. dir, liebe trist, aber dies: mit der richtigen benennung - und falsch kann kaum eine sein in diesem falle - wird das ein richtig hübsches kleinding. eine ausgefüllte schablone.

    greetings,
    Mr. Jones

  8. #8
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    208
    Renommee-Modifikator
    20

    Post AW: Am Eingang

    Danke für eure Anmerkungen.

    Mister Jones: Treffer! Du deckst damit übrigens auch meine grundsätzliche Schwäche auf, die ich mit Entscheidungen so habe. Nun kann ich es wieder nicht, zuviele gute Vorschläge dabei.

    Für heute sei es:

    Vor dem Eingang

    Bück dich
    sagt der Hund
    und hängt
    den Türrahmen
    tiefer.

    Lieben Gruß von
    Trist

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •