+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ich baue eine welt (für uisgeovid)

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    12.August 2001
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    279
    Renommee-Modifikator
    19

    Post ich baue eine welt (für uisgeovid)

    ich baue eine welt


    das donnern
    der bomben
    das zittern
    der kinder
    die lügen
    der führer
    der hass
    der blinden


    umformt zum


    zwitschern
    der vögel
    lächeln
    der kinder
    wachsen
    des wortes
    fließen
    des flusses


    in meinem geist

  2. #2
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    605
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: ich baue eine welt (für uisgeovid)

    Schönen Dank, Tobias,
    wie wäre es denn, ließest Du die letzte Zeile entfallen, dann gehörten die Worte uns allen.


    herzlichst uis

  3. #3
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: ich baue eine welt (für uisgeovid)

    Hübsche Idee, wenn auch etwas plakativ umgesetzt.
    Bau eine Welt mit tausend Einzelteilen. Die beworte. Oder setz das Wort und bau eine Welt draus.


    Ein Wort, sagen wir einen Anfang, Gummistiefel!

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    503
    Renommee-Modifikator
    19

    Post AW: ich baue eine welt (für uisgeovid)

    oder, mit verlaub, aus der perspektive eines bush:


    ich baue eine welt
    mit dem donnern
    der bomben
    dem zittern
    der kinder
    den lügen
    dem hass
    der blindheit

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    12.August 2001
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    279
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: ich baue eine welt (für uisgeovid)

    hallo,

    uis, natürlich gehören die worte allen. nur kannst nur du selbst in deinem geiste bauen. verstehs als anregung.

    mr. jones for president!

  6. #6
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: ich baue eine welt (für uisgeovid)

    eine welt aus worten bauen. eine tatsache - kein traum. aus den worten werden dinge. immer. früher oder später. ich wünschte, wir hätte die geduld, bei wachsen der weorte in ruhe zusehen zu können. alldieweil schaffen wir das nicht, wir feilen an ihnen herum und glauben, wir verbesserten dadurch die welt. früher oder später.

    kommunikationstechnisch würgte traumtänzer das gespräch ab. nach seiner letzten replik wollte niemand mehr in dieser welt etwas bauen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wer trägt die Schuld am Elend der Welt?
    Von aerolith im Forum Politik.
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 03.07.19, 16:34
  2. die augen in der welt
    Von Mr. Jones im Forum Lyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.18, 19:19
  3. Heute mal nicht die Welt retten
    Von Demokrat für Deutschland im Forum Leiden schafft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.01.16, 15:10
  4. Heimat und Welt
    Von Caesar Flaischlen im Forum Lyrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.12.15, 19:35

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •