+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    Post Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

    jetzt bin ich seit fast 1 1/2 Jahren hier im Forum. Ich habe inzwischen gelernt, was Literatur ist. Ob ich sie schreiben kann, ist etwas anderes. R. hat mir dabei sehr geholfen, nicht durch Lehrsätze, sondern durch Fragen. Ich habe verstanden, daß Literatur etwas völlig anderes ist, als eine nette Geschichte zu schreiben. Auch wenn ich das zuerst gedacht habe (obwohl ich seit 40 Jahren lese, kann ich es erst jetzt erkennen, wenn ich lese).
    Ich war als ich hierherkam auf dem Stand eines Menschen, der ein hübsches Bild zeichnen kann - und noch nicht begriffen hat, das dies mit Kunst nichts zu tun hat. So viele sogenannte "Begabte" Techniker füllen das Papier mit Bildern und Texten. Aber das ist Provinz. Ich will nicht, daß Bäume für unwichtige Bilder oder Texte sterben
    Auch wenn ich es nicht schaffe, ich habe verstanden, wo das Ziel ist. Böll hat in seinen Kriegstagebüchern an Annemarie, seine spätere Frau, einmal geschrieben, sie könne gerne seine alten Gedichte lesen, aber sie hätten nur persönlichen Wert, da sie emotional, aber nicht geformt wären. Ich habe begriffen, was Größe ist. Das habe ich hier gelernt - wodurch auch immer

  2. #2
    kls
    Laufkundschaft

    AW: Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

    Kyra: (...)


    übertreibst Du nicht ein wenig? Gut, ich schätze ihn auch als einen Menschen der nicht nur hart im Austeilen ist, sondern auch hart im Einstecken. Gut, ich schätze seine inspirierenden Bosheiten, die Ehrlichkeit und den Mut auch einfach mal einen Scheißtag auszuleben.


    Aber Dankbarkeit? Nö! Noch ist es mein ureigenster Job, selber rauszupicken und zu erkennen und dabei zu lernen. Die notwendigen Impulse kann mir jeder geben, der das geschriebene Wort liebt und der muss notwendigerweise noch nicht einmal ein besserer Schriftsteller sein. Dir quillt das Herz, kann ich was von diesem Stoff abhaben? Mir quillt immer höchstens der Kopp oder Schwanz. Selten das Herz.


    FALLS Du tatsächlich diesen beschriebenen Paradigmawechsel geschafft haben solltest ? es ist immer noch DEIN Verdienst. Ich kann es nicht beurteilen.

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

    Die notwendigen Impulse kann mir jeder geben,


    Stimmt, aber es sind merkwürdigerweise doch nicht so viele - dafür, da? es "jeder" sein könnte.


    Es ist wohl so, manche Menschen können, von manchen wenigen anderen, etwas lernen. Darum schaffen es Lehrer auch häufig nur einem Schüler in einer Klasse etwas beizubringen.

    ok.ok.ok.ok., ich gebe es zu, heute quillt mein Herz
    kommt selten genug vor, hier und im richtigen Leben

    PS. @ kls,
    nur wer annehmen kann, ist auch in der Lage etwas zu geben.




    [Diese Nachricht wurde von Kyra am 01. August 2002 editiert.]

  4. #4
    kls
    Laufkundschaft

    AW: Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

    Jaja, ich buche es als postklima...äh...kteriale? Verhaltensstörung, gegen welche ich Gottseidank immun bin.

  5. #5
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

    Liebe Kyra! Dein Dank ehrt mich, kommt aber ein wenig zu früh. Wir sind auf der Etappe. Wenn Du Deine Laudatio bei der Verleihung des Preises : Größte Lachnummer seit Sven Kowollek hältst, dann nenn meinen Namen mit einem klitzekleinen Schluchzen!

  6. #6
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

    Pfui, Du Bösling
    Ich meine damit ja nicht, daß die Sachen die ich möglicherweise noch schreiben werde, Dir oder überhaupt jemandem gefallen werden. Vielleicht sogar weniger als die Texte, mit denen ich anfing. Ich weiß auch nicht, ob R. das gemeint hat, was ich verstanden habe. Aber mir gefällts. So gesehen ist es sicher nur eine Etappe, aber ich habe was verstanden. Das passiert mir nicht so häufig.
    Natürlich kann es denn noch sein, daß ich damit nichts zuwege bringe. Aber das ist mir lieber, als mich nur in Untiefen zu suhlen. Dann bin ich halt gestrandet, suche mir einen Freitag und lebe glücklich bis an mein Ende.
    So ist der Russe halt manchmal, voller überschäumendem Dank. Auf Ewig und Immer, mit Zwiebeln und Wodka.




    [Diese Nachricht wurde von Kyra am 02. August 2002 editiert.]

  7. #7
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    23.June 2002
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    340
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

    Irgendwie erinnert mich dieser Ordner an einen Klassenkameraden, der herausgefunden hatte, daß es beim Hochsprung nicht darauf ankam, so hoch wie möglich zu springen, sondern so hoch wie möglich zu reißen. Er überquerte ein paar sichere Niedriglatten und stellte sich dann, als traue er sich diese Höhe ernsthaft zu, erst bei 1,70 m wieder an, riß - und war trotzdem ein Star!

  8. #8
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kleiner bis mittelgroßer Dank an aerolith

    so ähnlich - bis auf das Ende - könnte es ausgehen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kleiner vogel
    Von gerstenkorn im Forum Lyrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.01, 14:40
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.01, 19:20

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •