+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bob Dylan

  1. #1
    kls
    Laufkundschaft

    Post Bob Dylan

    ALLES IST IM ARSCH (Everything is broken)
    Gespaltene Linden, gebrochene Spannung,
    zerrissene Fäden, Verstauchungen,
    verratene Ideale, zerbrochene Köpfe,
    Leute schlafen in kaputten Betten
    sie wissen wer tanzt, sie wissen was Spass macht...
    Alles ist im Arsch!
    Gesplitterte Flaschen, zerschlagene Teller,
    abgerissene Schalter, eingerannte Türen,
    zerdepperter Abwasch, gebrochene Herzen...
    Die Strassen sind mit gebrochenen Herzen gepflastert
    gestammelte Worte, nicht da um gesprochen zu werden...
    Alles ist im Arsch!
    Scheint so, als hätte man Zeit anzuhalten und sich umzudrehen
    - Jemand legt sich voll auf die Fresse...
    Verblassende Farben, löchrige Strümpfe,
    verschwundene Knöpfe, verrostete Schlösser,
    defekte Körper, gesplitterte Knochen,
    Verzweifelte Stimmen an zerbrochenen Telephonen
    werde depressiv, fühle dich wie ein Ertrinkender...
    Alles ist im Arsch!
    Jedesmal wenn du aufbrichst und den Ort wechselst -
    schönen Dank auch für die Splitter in meinem Gesicht.
    Geschwollene Hände, vermoderte Blumen,
    geplatzte Verträge, gebrochene Schwüre,
    schadhafte Pfeifen, lädierte Werkzeuge,
    Menschen glauben an verstaubte Regeln
    Was nutzt das Weinen, wenn jedem das Herz gebrochen ist?
    Alles ist im Arsch!




    So etwas muss man erst mal bringen. Also, ich finde Bob Dylan noch immer phantastisch.

  2. #2
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Bob Dylan

    Mein lieber Karl! Laß uns nicht an allen Einzelheiten Deines Gefühlslebens teilhaben! Gefühle sind Bedingnis des guten Schreibers, beim Dichter existentiell, aber sie sind eben nur Vorbote des Dichtens. Wie der Name schon sagt, ist Arbeit am Wortwerk das eigentliche plaisierchen. Ich habe bei Deinen Texten zu oft den Eindruck, daß Du gar nicht beabsichtigst, sie zu einem Wirklichen zu modeln. Du willst bewältigen, pointieren oder eben nur witzig sein. Du willst. Das ist auch ein Anfang.


    Das Problem für mich: Manchmal finde ich Gefallen, manchmal auch spüre ich Deinen Blues, denn den hast Du glücklicherweise auch noch. Wenn das nicht wär, hätt ich Dir schon längst in den Asch getreten. So aber hoffe ich, Du bewegst Dich irgendwann einmal in Richtung 8. Reihe.

  3. #3
    kls
    Laufkundschaft

    AW: Bob Dylan

    Auszeit hatte ich schon beantragt gehabt. Wurde wohl gewährt. Ich verspreche auch an dieser Stelle hoch und heilig, in Zukunft nur noch äußerst rigide selektierten Mist zu hängen. Ich experimentierte: Kann ich über das geschriebene Wort den Leser berühren. (Wenn ich Kyra und Eulalie richtig interpretiere funzt das nur bei Leuten, die aus persönlichen Gründen interessiert sind. Davon gibt es aber nicht genügend) Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, welche Fehler sollte ich vermeiden. Selbst aus einem gelangweilten Gähnen kann ich doch noch (theoretisch) lernen das Verursachende zukünftig zu vermeiden. Doch vielleicht sollte ich das Schreiben auch völlig lassen. Bei aller Liebe. Es ist so schwer im Gleichgewicht zu halten. Und der Spaß darf auch nicht zu kurz kommen - würde sonst jeglicher Motivationstheorie widersprechen - außerdem hätte man NOCH weniger Freude beim Lesen...

    (mein zweiter Rufnahme hier in Dorf-Dorf lautet übrigens: "Bluesman") Unter Aerolith kann ich mir wenig vorstellen. Artefakt aus Luft? Du kannst mich chanceln, wenn Du ernsthaft die Ernsthaftigkeit vermisst. Ich schreibe gegen die Regeln, bevor ich sie beherrsche, hm, ich glaube, das ist nur Genies vorbehalten - ich bin wohl keiner, Mann, weißt Du eigentlich wie diese Erkenntnis schmerzt?




    [Diese Nachricht wurde von kls am 29. August 2002 editiert.]

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.January 2002
    Ort
    Paris (Frankreich)
    Beiträge
    127
    Renommee-Modifikator
    18

    AW: Bob Dylan

    Und morgen bitte Deep Purple's "When a blind man cries" übersetzen ...


    Vielleicht sollte Robert für Dich ein separates Forum aufmachen: Melancholie in der Pop-Musik

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •