Thema geschlossen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 42 von 42

Thema: Tagesgespräch 2002

  1. #26
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    1.May 2000
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    192
    Renommee-Modifikator
    20

    Angry AW: Notizen August 2002

    Ich werde ja diesem Ignoranten tief in der Nacht nochmal irgendetwas kochen! Die erwachende Familie fand nur noch einen geleerten Kühlschrank und dieses Mensch meckert! grummelgrummelgrummel

  2. #27
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.February 2001
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    100
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Notizen August 2002

    Recht so, Uwe, dann bleibt demnächst mehr für mich... Aber sei nachsichtig, wer weiß, welche Auswirkungen die Fahrradfahrt über holprige Ottersleber Gassen auf das Spannungsfeld "Scharfes Süppchen - Eingeweide - Biere" hatte, kahne Ahnung.
    Zum Kha Gai muß er ja nicht kommen, wenn er partout nicht möchte. Kopf hoch, war lecker.

    PS: Warum wird von bäuerlicher Seite das hochwertige Nahrungsmittel "Bötel" in diesem Zusammenhang so abqualifiziert? Da wundert man sich.

  3. #28
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    1.May 2000
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    192
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Notizen August 2002

    Hieß das Mensch nicht Hans Wurst!?


    Bötel: dieses edle Möbel wurde ihm als typischmagdeburgischundsoweiter angepriesen und irgendwie muß das Exemplar in der "Bötelstube" nich so toll gewesen sein. Tja, Preisfrage: wo bekommt man noch einen richtigen Bötel? Dieter ist ja auch von uns gegangen...

  4. #29
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.February 2001
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    100
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Notizen August 2002

    Typischmagdeburgischundsoweiter? Selbst schuld, wer darauf hereinfällt. Auf in unsere Reichshauptstadt!, nur dort findet man noch was anständiges, obwohl "Trichter" und "Hühnergustl" auch schon Yuppie-Kneipen weichen mußten. Dieter war ja eher der Schnitzelhimmel. Selbst machen, wie immer, aber bei Dir kocht det Janze ja auch bloß maximal Stunden, keine Tage.

  5. #30
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    1.May 2000
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    192
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Notizen August 2002

    Kannst Du sooo nich sagen- wenn das Tier im trendigen Light-Gericht "Braunkohl" liegt ... dieses muß nicht nur lange kochen sondern schmeckt eigentlich erst beim vierten Aufwärmen.

  6. #31
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.February 2001
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    100
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Notizen August 2002

    Eisbein mit Grünkohl? Auch wenn Hannemann jetzt sicherlich in Ohnmacht fällt, aber das kenne ich nicht. Würde mich auch nicht darum prügeln, ehrlich gesagt. Da wäre mir Blumenkohl schon lieber... Oder "Eisbein Hawaii", mit Ananas!

  7. #32
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    954
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen August 2002

    Blumenkohl in den Ohren, so kennt man unsere Reichshauptstädter.


    Da sind Menschen, Männer, die verstehen zu speisen. Unsereiner erkennt sich an den Lippen, die sinnlich, die zu schmatzen vermögen.
    Andere schieben durch verkniffene Lippen, ihr bißchen Sein durch Berge von Fraß unter brauner Soße zu erhalten. Niemals öffnet sich jenen die Würze von Zitronengras oder Duft und Geschmack eines luftgetrockneten sardischen Ziegenfilets. Anstatt den heiligen Moment zu kosten, quasseln sie mit übervollen Backen, schütten ohne Anstand edelste Kredenzen in die Kehle, nicht einen winzigen Augenblick die Kunst des Winzers achtend. Solche Barbaren sollte man zum Dämmebauen schicken, wohingegen den sinnlichen Schmeckleckern himmlische Atzung gebührt.
    Lasset die Heiden Bötel fressen, denn sie haben nicht den rechten Glauben!

    P.S. Immerhin muß die Frage gestattet sein, warum der Oberschenkel einer Sau - bei echt echten Deutschen fürtrefflichst als Schweinshaxe bezeichnet - in nördlichen Regionen unseres Landes, Nähe des Polarkreises, mit ständig schlechtem Wetter und ewig kalten Füßen zum Eisbein verblödet? Nomen est omen? Oder frieren die Säue bei dem Gedanken, wer sie zubereitet und wer sie letztendlich frißt?

  8. #33
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    1.May 2000
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    192
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Notizen August 2002

    Es geht doch nicht um regionales Selbstbewußtsein (Mein Gott! was muß in einem fürtrefflichen echt echt deutschen "Hirn" abgehen?) - es geht um eine immer ärmer und flacher werdende Welt.


    Ob nun vernichtete Regenwälder oder verschwundene Flußkrebse, Obst- und Gemüsesorten oder regionaltypische Begriffe und Gerichte- unsere Welt wird immer grauer und eintöniger. Wer kennt schon noch die deutsche Entsprechung von "oops!"?


    Phantasievolle Menschen haben sich (angeblich) in grauer Vorzeit Schlittschuhe aus den Schienbeinen ihrer Borstenviecher geschnitzt und das ensprechende Teil entsprechend benannt.

  9. #34
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Notizen August 2002

    ..."oops!"?
    hopppla!!!

  10. #35
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    1.May 2000
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    192
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Notizen August 2002

    Nun, *ich* weiß das auch, aber sperr doch mal die Ohren auf: oops ohne Ende! Das "Hoppla" ist genauso am Aussterben wie Deine "Nürnberger Hörnchen" oder mein "Sonnabend". Oder, ein anderes Haßthema: trendige Eltern rufen ihre Blagen "Kiddies" (von engl. Kid; etwa Zickileininchen)! Manche finden es auch schön, ihre Mitmenschen leicht abwertend als "Piepel" zu bezeichnen. Wie gesagt, zum kotzen.

  11. #36
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.February 2001
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    100
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Notizen August 2002

    Da laß Dich mal nicht in Berlin blicken, mein Uwe. Piepel war zu den Zeiten, als ich Zehnjähriger war, die normal-abwertende Titulation eines kleingewachsenen Gleichaltrigen. Aber ansonsten hast Du natürlich, wie immer, recht.

  12. #37
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    954
    Renommee-Modifikator
    21

    Tagesgespräch 2002

    Warum heißt die Küste Küste?


    Das Meer ein dürres Land begrüßte,
    Den Gruß mit einem Schmatz versüßte.
    Sehr feucht der Kuß!


    Aus der Wüste ward die Küste,
    Mit der Dürre vorerst Schluß.

  13. #38
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.032
    Renommee-Modifikator
    23

    AW: Tagesgespräch 2002

    jau! das gefällt mir, bauer hans!
    so entstand der plaue planet?
    mitten im kuß, da ist gut sein.
    manchmal etwas salzig.
    tränen in der suppe?
    verliebter koch?
    the answer my friend, is blowing in the wind... .
    und selbst? was macht die ernte dieses jahr?
    ist der mais schon so weit?

  14. #39
    kls
    Status: ungeklärt

    Cool Rechtfertigung

    Ihr kennt mich hier nur als Spinner, als den selbsternannten Kaiser der Verfemten. Darum erzähle ich Euch heute mal etwas über Macht. Über finanzielle Macht, politische Macht, mentale Macht. Macht, die korrumpiert und Macht, die nützlich ist. Die Gefahren der Macht, ihre Vorzüge und ihre Nachteile. Wie Macht den Menschen ändert, zum Schlechteren und zum Besseren. Und ganz zuletzt erzähle ich Euch was darüber, warum man Macht und Moral von einander trennen sollte, was aber mindestens genau so gelogen ist wie auch wahr, denn Macht ohne Moral ist böse.


    Ach, das wisst ihr alles schon? Ihr habt selber nachgedacht, mit intelligenten Menschen darüber diskutiert, schlaue Bücher gelesen und seid sowieso mit mir gemeinsam ganz klar für das Gute, Wahre, Schöne?


    Nun gut, das erspart mir viel Drumherumgerede. Ich habe nämlich eine Entscheidung getroffen. Ich stelle mich noch einmal, ein allerletztes Mal den Verlockungen der Macht und werde in China eine Produktion aufbauen. Zwar wieder mit einem (nun ja, Partner wäre zu sehr angegeben) Arsch über mir, aber mit dem erklärten Ziel, diesen so schnell wie möglich wieder los zu werden. Immerhin! Nur ein einziger Arsch über mir, und der wird selten vor Ort sein. Irgendwie muss es ja finanziert und angeleiert werden. China ist DIE kommende Weltwirtschaftsmacht, Leute, lernt chinesisch, hört wenigstens EINMAL auf mich.


    Ich kann meiner Kaste einfach nicht entkommen. Ich bin auf Machtausübung konditioniert, egal wie viele Drogen ich fresse, egal wie viel ich wegsaufe, selbst als Obdachloser bin und bleibe ich ein großbourgeoises Kapitalistensöhnchen. Ich reise gerne, ich baue gerne auf, genau so gerne haue ich in Klump und ich übe gerne die Kontrolle aus. Mit stark ausgeprägtem Alphamännchensyndrom: Du musst nicht dulden einen anderen Egomanen neben Dir.


    Im Gegensatz zu den Türken, sollen die Chinesen ja noch williger und billiger sein. Klar hat man in der Türkei nur 20 % Produktionskosten, aber auch 5-fache Produktionszeiten. So viel zu "Willig". In China werden voraussichtlich nur 5 % Produktionskosten entstehen, bei gleichem Output wie in Deutschland, so viel zu "billig". Das Ausbildungs- und Maschinenparkgef?lle gleichen wir mit der dort ortsüblichen 80 Stundenwoche aus. Da lacht doch das Kapitalistenschwein in mir, der Anarcho weint leise in seine schwarze und der Sozialist in die rote Fahne der proletarischen Internationale. Der Marxist in mir hat Redeverbot, und mein systemkonformes Überich triumphiert voller Häme: "Wir kriegen alle. Dich freilich hatten wir schon immer im Netz."


    Ich wollte stets etwas Besonderes werden. Etwas, das es noch nicht gibt. Eine neue Kategorie, Spezies gar. Nie schwärmte ich in diesem Zusammenhang von Zirkusdirektor oder Lokomotivführer. Ich weiß nicht mehr genau, wovon ich träumte. Vermutlich von einer Mischung aus Einstein, Jesus und Supermann. Deswegen habe ich mich auch nie spezialisiert. Vom Potential her hätte ich alle möglichen Schicksale erfüllen können. Und sehet nun, was aus mir geworden ist. Ein reuiger nasser Köter kehrt an den Kamin zurück und wärmt seine müde, von sinnlosen Gefechten geschwächte Gestalt in dem fröhlich flackernden Schein der Überprivilegierten.


    Rudi weiß, dass ich ihn so schnell wie möglich wieder los werden will. Dass ich meinen eigenen Namen auf dem Firmenbriefkopf sehen will. Anderes Denken würde er auch als widernatürlich empfinden. Er weiß auch, dass ich versuchen werde unabhängig von meinem Job als Leiter der Auslandsproduktion ein eigenes, zweites Standbein aufzubauen. Nämlich diese ausgefuchste Branchenlösung, mit der hier in der Gegend 7 Innenausbaubetriebe ihre Produktion steuern und welche mir gehört. Die habe ich sogar in der Türkei verkauft. Nun ja, man hat ja nie genug Liebe und/oder Geld...


    Ich hörte, dass es in China keine Rezeptpflicht gibt. Wenn das stimmen sollte ist eh alles zu spät...

  15. #40
    Bauer Hans
    Status: ungeklärt

    Cool AW: Tagesgespräch 2002

    Aus gegebenem weihnachtlichen Anlaß:


    Väter sollten ihren heranwachsenden Töchtern unbedingt einen Dudelsack schenken, und jene versuchen, den Dudelsack fleißig und brav zu blasen. In Hinblick auf die fürnehmste Pflicht einer Frau, jeden Mann zu erfreuen, gewißlich die wertvollste Übung.

  16. #41
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tagesgespräch 2002

    ich kannte mal einen Mann, der konnte das selber. Angeblich können das in Indien alle Männer
    Ein musikalisches Volk, die dudeln sich selber einen.

  17. #42
    Bauer Hans
    Status: ungeklärt

    Post AW: Tagesgespräch 2002

    Es ist verdammte Frechheit zu behaupten, ich wäre nur auf den heiligen Berg gezogen, da ich, altersbedingt, nicht mehr alle Frauen haben könnte.
    Die Wahrheit: Der Berg hat sich mir flehentlich selbst als Heimat angeboten, weil er endlich auch einmal von den schönsten Frauen bestiegen werden möchte..............., die auf der Suche nach mir.

    Es gibt den Stellvertreter Gottes hier auf Erden.
    Wer ist eigentlich der Prokurist mit Handlungsvollmacht im Universum, oder ist der Job noch zu vergeben?

    Der gestrenge Islam verspricht seinen treuen Anhängern für einen Selbstmordanschlag auf einige busfahrende Israelis mit Todesfolge den direkten Zugang zum Paradies, wo schon zweiundsiebzig Jungfrauen auf den koranlesenden Selbstmörder warten.
    Zweiundsiebzig Jungfrauen - welch eine Verlockung! -, man könnte glatt selbst auf den Gedanken...

    Wie schmeckt eigentlich ein Berliner?


    Ein braver Bürger der Stadt R. versuchte, dieses mit aller ihm zur Verfügung stehenden Macht herauszufinden. Man nahm ihm solches krumm, er steckt im Gefängnis.
    Das Innenministerium, voller Besorgnis ob der Kostenexplosion in den hoffnungslos überfüllten Strafanstalten, überlegt nun, den braven Bürger der Stadt R. in eine Gemeinschaftszelle mit lauter Berlinern zu stecken.





    Aus Solidarität mit den Geknechteten im Osten habe ich um Mitternacht ein Glas Rotkäppchen an meine von Champagner verwöhnten Lippen gesetzt. Nun erst verstehe ich richtig, warum der Wolf das Käppchen nicht gefressen.
    Baaaah, was für ein Scheißgeschmack! Ich kündige die Solidarität, ein Volk, welches solch Gemeines kreiert und kredenzt, verdient, geknechtet zu werden.

Thema geschlossen

Ähnliche Themen

  1. Notizen August 2002
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.08.02, 22:09
  2. Notizen Julius 2002
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 20:54
  3. Notizen Junius 2002
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.06.02, 23:06
  4. Notizen Mai 2002
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.05.02, 01:33
  5. Notizen März 2002
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.02, 00:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •