Thema geschlossen
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 99

Thema: Tagesgespräch 2015

  1. #51
    WerAuchImmer
    Status: ungeklärt

    AW: Was mich aufregt

    Guckt nicht so blöd ich läge jetzt auch lieber am Strand :D
    IP

  2. #52
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.312
    Renommee-Modifikator
    8
    'Hier liegen meine Gebeine,
    ich wollt' es wären Deine.
    Heinrich Heine

    ... ist unschlagbar.
    Dann wähle ich eben folgende Inschrift:

    Wären Heines Zeilen mein,
    dann wäre dies ein Meilenstein.


    ....oder


    Das Gute daran, ist das Gute darin

    War mein ganzes Leben lang ein Zweifler,
    doch nun bin ich vermutlich tot


    Ich kam, sah und lag

    ...oder auch

    Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren

    Reihe acht, Grab vier –

    Sie haben ihr Ziel erreicht.



    Danke, für Ihr Entgegenkommen

    Willst Du mich, Schatz, noch einmal knuddeln,
    dann musst du etwas tiefer buddeln


    Hallo Schwiegermutter,
    Du wirst mir immer ähnlicher


    Erst fiel ich vom Glauben,
    dann vom Fleisch



    Stell die Blumen in die Vase,
    ich habe eine Schwächephase

    Grab an Grab mit Alice
    IP

  3. #53
    Klaus McKing
    Status: ungeklärt

    AW: Was mich aufregt

    Hier,
    six feet under,
    ist der tote Körper von Klaus McKing verscharrt.
    Er war nichts Besonderes,
    Ausbuddeln nur für Spinner interessant.
    IP

  4. #54
    kls
    Status: ungeklärt
    Gehen wir mal von folgender These aus: Das Gehirn ist der Ort, wo Denken passiert, wo das Ich-Bewusstsein beheimatet ist, wo die Bilder gespeichert sind und werden.

    Der aktuelle Stand der Hirnforschung ist nicht mein Ding. Das Gehirn erledigt natürlich noch jede Menge andere Aufgaben, die aber in diesem Beitrag keine Rolle spielen und außerdem unter Wikipedia in Eigenleistung zu lesen und verstehen gibt.

    (Eine kurze, völlig aus dem Zusammenhang gerissene Feststellung. Ich vertraue NOCH Wikipedia, ich meine, wenn sich mehrere Hundert Wissenschaftler gegenseitig kontrollieren, ist die Manipulation nur eingeschränkt möglich. Klar aber ist auch, dass Wiki ein Machtinstrument werden kann in den Händen der 'Falschen'.)

    Gut. Denken. Informationen verknüpfen: Bei einem Fernfahrer wurde festgestellt, dass er nur eine Hirnhälfte besitzt. Alle Funktionen der fehlenden Hälfte übernahm die andere. Ein Arzt wird vom Blitz getroffen und ist anschließend auf hohem Niveau musikalisch . Woanders gibt es Inselbegabungen wie eidetisches Gedächtnis, unerklärlich plötzliches perfektes Beherrschen einer bis dato unbekannten Sprache, oder die Fähigkeit mit einem Blick die Anzahl Dinge in einem Chaos erkennen (wie viele Geldstücke liegen dort? 12.537! Nachzählen – stimmt.

    Nun wissen wir aber auch aus anderen Beispielen, dass die Natur gerne übertreibt. Hirschgeweihe sind dafür ein gutes Beispiel. Je größer um so höher der Reproduktionserfolg. Aber auch mehr überflüssige Kopflast.

    Zwanghafter Schluss: Der Mensch hat zu viel ungenutztes Hirn. Unnützes Hirn. Wie ein 64-Ender, der nicht mehr durch den Wald kommt.

    Ich habe mich heute unter dem Namen Kalu angemeldet. Alles wurde akzeptiert, der Name erschien sogar unten auf der Forumsseite als neues Mitglied. Allerdings kam keine Bestätigung per E-Mail rüber, dass mein Konto aktiviert sei. Ich kann mich nach wie vor als Kalu anmelden, darf aber noch weniger als ich als Unangemeldeter darf: Kommentieren, Themen erstellen etc.

    Also bleibe ich dem Forum nur als Laufkundschaft erhalten.
    IP

  5. #55
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.539
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Mein letzter Anmeldeversuch

    manches dauert eben ein bißchen länger, karlchen
    IP

  6. #56
    Kalu
    Status: ungeklärt
    Ich bin drinn. Test. Test

    Schade, Hochladen von selbstgemachter Musik ist schwierig.


    Bislang habe ich zwei mal jemanden in meine Ignorieren Liste aufgenommen. Die Funktion selber ist doof, da mir bei jedem Beitrag des zu Ignorierenden vom System angeboten wird, diesen DOCH zu lesen, und überhaupt, betreffende Person verschwindet nicht einfach aus dem Wahrnehmungsbereich, sondern es wird ständig in Fettbuchstaben auf ihr Vorhandensein hingewiesen.

    Das ist doch eher ein Gegenteil von 'Ignorieren', was dieses System da treibt. :-)

    Also werde ich vermutlich, so wie beim ersten Mal seinerzeit im alten Wolkenstein-Forum, die Liste wieder leeren und alles nachlesen, was mich im Moment überhaupt nicht interessiert.

    Vielleicht schreibe ich dann mal etwas zum Unterschied zwischen Zorn und Hass! Und dass ich persönlich gesunde Wut zu schätzen weiß, aber im Hass einen ethischen Haltungsschaden sehe, der mich nicht auch noch krümmen soll.

    http://www.der-postillon.com/2015/08...iefer-aus.html

    Ich kenne da einen guten, leider gezeichneten Witz. Vier identische Bilder eines Mannes im Sessel vor der Glotze. Ein Nachrichtensprecher erstes Bild: „Schlimmes ist passiert.“ Zweites Bild: „Noch mehr Schlimmes ist passiert.“ Drittes Bild: „Ganz viel Schlimmes ist passiert.“ Viertes Bild: „Das Wetter.“

    Das vierte Bild ist wichtig. Das Wetter ist doch ein Thema, das gut in den Rahmen 'Schlimm' passt. Den einen Tag Sonnenbrand bis -stich, am nächsten Tag Heizung an. Himmel blau, ich benutze das Fahrrad. Sobald ausreichend Strecke zurückgelegt – Regen! Das Obst in den Bäumen ist verwurmt oder sauer und ich soll ein ausgeglichenes Gemüth simulieren. Habt Ihr schon mal bei Wolkenbruch die abgesprungene Kette wieder aufgezogen? Nein, aber einen Reifen geflickt? Mir doch egal, aber nun versteht bestimmt jeder:

    StinkeSchweineScheißeKackDreckMistWetter!

    Und anderswo regen sich die Leute über den nächsten Weltkrieg auf, der da am Horizont flackernd auf seine potentielles Nahen hinweist. Eines jedenfalls haben diese Leute und ich gemeinsam. Wir können nichts ändern. Etwas anderes trennt uns, auch dafür habe ich nur eine Geschichte, vermutlich von Hesse: Drei Mönche eines Ordens, der das Berühren von Frauen verbietet, wandern einen Fluss entlang, als sie eine Frau bemerken, die um Hilfe rufend zu ertrinken droht. Zwei holen sofort ihre heiligen Bücher hervor und suchen nach Regeln für ausgerechnet so einen Fall. Der dritte springt ins Wasser und rettet die Frau. Anschließend wandern die drei weiter. Nach einer Weile meint der Erste: „Du hast eine Frau angefasst.“ Der Zweite nickt vielsagend. Der dritte antwortet: „Und Ihr fasst sie in euren Gedanken immer noch an.“

    Was will uns diese Geschichte sagen? Nun, ich bin für aktives Lesen. Denkt Euch selber eine Erklärung aus. Aber lasst Euch dabei nicht nassregnen.


    70 Jahre nach Hitlers Tod erlöschen die Urheberrechte und jeder könnte dann 'Mein Kampf' nachdrucken. Einige Wissenschaftler wollen es mit Fußnoten versehen.

    Seehofer erklärte, er könne nicht einen NPD-Verbotsantrag stellen und gleichzeitig Gelder für die Verbreitung von rechtem Gedankengut locker machen. (Anfangs hat Bayern das hier thematisierte Forschungsprojekt noch begrüßt und finanziell gefördert) Also beantragt Bayern ein Verbot des Nachdrucks – auch für die mit aufklärenden, kritischen Fußnoten und die Justizminister der Länder erblöden sich tatsächlich nicht, einem Verbot des Nachdrucks zuzustimmen. Klassisches Beispiel von Lebensferne. Das Buch ist überall zu haben, aber eine kritische Auseinandersetzung damit hat in Deutschland nie stattgefunden. Dämonisierung ist nicht Aufklärung und Bücherverbot ist keine Methode. Gerade die Bayern sollten sich ihrer braunen Geschichte stellen und keine hoheitsrechtliche Maßnahmen zusammenspinnen, um weiter friedlich an eine Art Betriebsunfall der Vergangenheit zu glauben.

    Im Münchener Institut für Zeitgeschichte arbeiten einige Leute daran die Erste kommentierte Version rauszubringen, denn das sei einfach mal notwendig. Dafür bekommen sie gelegentlich Drohungen mit juristischer Prüfung vom bayrischen Justizministerium.
    IP

  7. #57
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.312
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Was mich aufregt

    Van-Elst wird auch in finanzieller Hinsicht nicht zur Rechenschaft gezogen..so der Vatikan heute. Das sind Gelder des Steuerzahlers, aber der hat 0,0 Mitspracherecht. Wie lange lassen sich die Deutschen das noch gefallen? Wie blöd kann man sein?
    IP

  8. #58
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Was mich aufregt

    Genau, Enteignung des Vatikans. Wer seine Gläubigen in der Abteibungsfrage derart dümmlich behandelt, hat jedes Recht auf geistige Führerschaft verspielt.

    1. In Deutschland dürfen sie Abtreibungen vergeben.

    2. Der Vatikan bestimmt die Abtreibung für EIN JAhr als "vergebungsfähige Sünde".

    3. Diese Organisation versteht nicht im Ansatz, was auf Seelenebene wirklich geschieht.

    4. Dieses Geschehen auf Seelenebene wird von der Kirche nicht vermittelt und die "schuldigen Frauen" sind eine Projektion der eigenen Unfähigkeit des Vatikans.

    5. Es wäre eine kollektive Seelenschulung anzuraten, den absteigenden Ast der spirituellen Entwicklung zu verlassen.
    IP

  9. #59
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.312
    Renommee-Modifikator
    8
    Die Abtreibungsfrage habe ich, für mich, noch nie beantwortet - sie gerne aufgeschoben. Gesetz, Moral, Religion, Philosophie...da spielen alle mit. Die Frage, ob es einen Gott gibt, hat mich noch nie wirklich interessiert - mich interessiert viel mehr ... warum der Mensch an dieser Idee so vehemment festhält. Die Moral hat m.E. das Problem unverbindlich zu sein. Da ich aber nicht für alles und jeden ein Gesetz auf die Beine stellen kann und ich mich in vielen Fragen auf die Moral verlassen muss, braucht es eine höhere Instanz...die die Moral glaubhaft macht und als verbindlich erscheinen lässt. Das erklärt mir, warum sich der Mensch an seinen Glauben und die Religion klammert. Lässt er davon los, muss er alleine auf die Moral vertrauen. Die Moral jedoch, ist die Legislative der Seele - aber folgt wirklich jede Seele den gleichen Gesetzen? In der Abtreibungsfrage gibt es keine Insellösung - sie stellt alles auf den Prüfstand. Eine Antwort auf die Abtreibungsfrage kann nur ausserhalb des Glaubens gesucht und gefunden werden. Vielleicht ein Grund...warum sich der Vatikan so schwer damit tut.

    Die aktive Sterbehilfe gehört in die gleiche Schublade

    Wir hatten die DDR zurecht als Unrechtsstaat bezeichnet - sahen das vor allem darin begründet...dass man den Menschen das Recht auf Freiheit verweigerte. Nun will die BRD den Menschen sogar die Freiheit in den eigenen vier Wänden nehmen...indem sie bestimmt wer dort wohnt - ich kann es immer noch glauben, dass dies tatsächlich ernsthaft diskutiert wird und wähne mich im falschen Film.
    IP

  10. #60
    Kalu
    Status: ungeklärt

    AW: Was mich aufregt

    Quelle und Qualle der Quelle?
    IP

  11. #61
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.312
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Was mich aufregt

    Einen "Kurs in Wundern" muss ICH nicht mehr besuchen, denn ich wundere mich ohnehin schon fast jeden Tag...
    IP

  12. #62
    Kalu
    Status: ungeklärt

    AW: Was mich aufregt

    Wieso ist das Wort 'Neger' verfemt? Ändert es irgend etwas, wenn ich statt dessen: Überpigmentierter, Dunkelonkel, Mohr, Schwarzer, Blackface oder so benutze? Statt Negerkuss Schaumkuss sage?

    Natürlich habe ich nachgeschlagen und mich anschließend gefragt, ob Sprachkonventionen irgend einen Vorurteile mindernden Einfluss haben.

    Die einen behaupten: Unser Denken kann nur innerhalb der Begriffe stattfinden, die uns zur Verfügung stehen. Die anderen meinen: Begriffe sind Symbole, die aus dem Denken entstanden sind. Dann gibt es noch die Wischi-Waschi-Synthetiker, die Sowohl-Als-Auch-Überzeugten, so wie mich, die an gegenseitige Bedingung glauben.

    Es ist nicht der Sprachgebrauch, der ist bloß Symptom.
    IP

  13. #63
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.539
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Was mich aufregt

    Lese mit meinen Schülern zur Zeit Robinson Crusoe. Also der benutzt auch das Wort Neger. Das Buch sollte sofort verboten werden. Wenn "wir" schon Kästner verbrennen, dann auch RC.

    Nieder mit den Linksfaschisten! Es lebe die Freiheit des Wortes!

    Ach ja, mich regt es sehrlichst auf, daß auch Ordner, die für Textarbeit vorgesehen sind, munter drauflosgequatscht wird. Ich bitte um mehr Differenzierungsdenke.
    IP

  14. #64
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.312
    Renommee-Modifikator
    8
    Zeit Online, Kampf um Wohnungen beginnt

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-0...-ueberfuellung

    Was darf Satire, was darf sie nicht?

    Einen solchen Ordner hatten wir hier mal. Ich war/bin Verfechter von: "Satire darf nicht alles..."

    Und wieder dient mir Charlie Hebdo als (Negativ) Beispiel

    https://de.nachrichten.yahoo.com/cha...104148621.html
    IP

  15. #65
    Kalu
    Status: ungeklärt
    Menschen sind überall Menschen, selbst wenn es sich dabei nicht um Menschen handelt, die den Spruch Menschen sind überall Menschen erfunden und sich dabei ganz bestimmte Menschen vorgestellt haben. Was zeigt, dass die Menschen überall gleich sind. Selbst wenn es sich bloß um Leute handelt.

    Leute hingegen sind immer in der Überzahl und haben diesbezüglich eine abweichende Meinung. Menschen wären auch Leute, auch wenn es sich um Menschen handeln würde, die den Spruch Menschen sind überall Menschen erfunden und dabei nicht an die Leute gedacht hätten.

    Wenn Menschen und Leute aufeinander treffen sind die Möglichkeit sich Miss zu verstehen gewaltig. Das fängt schon bei der Werkeinstellung an. Leute halten Konsens für Schwäche, Menschen suchen nach Kompromissen. Leute wollen Menschen nicht verstehen, Menschen hingegen versuchen sich in Leute hinein zu versetzen. Leute glauben zu wissen, Menschen wissen um ihr Nichtwissen. Leute halten sich fest – Menschen lassen los. Leute sind laut, Menschen etwas leiser. Leute suchen die Gruppe, Menschen genießen die Abwesenheit von Leuten. Leute sind die Montagsautos der Schöpfung.

    Menschen haben keine Vorurteile. Vermutlich bin ich ein Leut.


    Menschen sind der Selbstreflexion fähig, manchmal übertreiben sie.
    Leute blicken ungern nach innen, dabei übertreiben sie immer.
    Menschen versuchen das Puzzle zusammen zu setzen.
    Leute geben sich sich damit erst gar nicht ab.
    Menschen behandeln Menschen wie Menschen.
    Leute behandeln Menschen wie Leute.
    Menschen behandeln sogar Leute wie Menschen.
    Leute kennen den Unterschied zwischen Menschen und Leuten nicht.
    Menschen tun so, als ob es da keinen Unterschied gäbe.


    Für weitergehende Definitionen bin ich heute zu … äh, leutig? Zu menschlich? Habe ich was übersehen?

    Ein wenig habe ich den Fall von Herrn Kachelmann aus den Augenwinkeln beobachtet. Nun hat er eine Entschädigung zugesprochen bekommen. Die Medien berichten ungemein gegensätzlich. Bild zahlt 635.000,00 €, stellt es aber als Sieg der Pressefreiheit dar, weil der Springerverlag nicht zu den geforderten ZweiKommaUndPaarZerquetschte Millionen verurteilt wurde. Andere Printmedien sprechen von einem Signal, dass der öffentlichen Meinungsmache bis zur Vernichtung eines Schlagzeilenopfers einen Riegel vorschieben soll.

    Die Bild geht in Berufung. Und das Signal an die vierte Gewalt, - falls das Urteil in der Berufung bestätigt werden sollte - nicht um des Umsatzes Willen Menschen ins Unglück zu stürzen, wird aus der Portokasse gezahlt.

    Und Millionen Deutschen ist gar nicht klar, was 'Bild' für eine Macht darstellt, die unkontrolliert alle Prinzipien des Anstandes und der Menschenrechte in die Tonne tritt.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesells...a-1055514.html
    IP

  16. #66
    Kalu
    Status: ungeklärt

    Musel.

    Hier macht endlich mal wer völlig hemmungslos, ohne falsche Multikultitoleranz, ohne Respekt vor 'Heilig', von seinem Recht zu denken und seine Meinung zu sagen Gebrauch.

    http://www.welt.de/politik/ausland/a...er-Tyrann.html
    IP

  17. #67
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.539
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Musel.

    Witzig. Es gibt Leute, die behaupten: Es gab keinen Mohammed. Sie begründen es philologisch. (Bevor ich mich darüber äußere, muß ich das erst einmal studieren, was noch dauern kann, denn ich habe anderes zu tun.) Und dieser Knilch will ihn töten. Das ist nun gar nicht krank. Tut mir leid, Karlchen, aber solche Bücher sind die von Spinnern, Wichtigtuern und Egomanen. Wissenschaftlicher und soziologischer Wert: 0. Politische Funktion: Krieg in den Herzen schüren.

    Ich lehne das ab.
    IP

  18. #68
    Kalu
    Status: ungeklärt

    AW: Musel.

    Ich finde, dass der Islam mehr zum Schwerte neigt, denn zu Gänseblümchen, auch in seinen gemäßigten Auslegungen. Die Kultur der Liebe ist nicht gegeben. Mohammed hat ja nie gesagt: Liebe Deine Feinde. Worauf ruht dieser ganze Hass in den Herzen des Pöbels? Was legitimiert diese Wut der Geisteskranken auf alle, die ihre Haare nicht gen Mekka kämmen?

    Eine kritische Auseinandersetzung innerhalb dogmatischer: 'Ich stehe auf der richtigen Seite' Axiomen findet kaum statt. Und schlimm finde ich, wenn wir uns im vorauseilendem Gehorsam selber Maulkörbe verpassen. Ich finde ALLE Religionen mit ihren Absolutheitsansprüchen schrecklich, doch zur Zeit ist es doch wohl eher der Islam, bzw. natürlich seine extreme Auslegung durch größenwahnsinnige Kriminelle, der von einem Weltkalifat träumt und dafür zu töten bereit ist.

    Ich finde den Artikel von Hamed Abdel-Samad gut, erfrischend unbigott und lehne Deine Ablehnung ab. :-)

    IP

  19. #69
    Kalu
    Status: ungeklärt

    Allgemeine Religionsverunglimpfung

    Zur Zeit ist das Thema 'Musel' von Leuten gekapert worden, die andere Interessen verfolgen, denn Aufklärung, Ratio, Toleranz und so. Die Musels machen es einem auch nicht gerade leicht, sie zu mögen. Ich vertrete da keine Gruppe Gleichgesinnter, ich versuche im Alleingang zu verstehen. Ich bin auch nicht fanatisch 'Anti', wenn Leute lieber glauben als mit offenem Erkenntnishorizont zu leben. Schon vor Jahrzehnten hatte ich in diesem Forum meine Skepsis, Abscheu gar vor sämtlichen Religionen und deren Auswüchse lautstark erklärt, was in Schriftform gar nicht so einfach ist. Immerhin verpasste mir der Betreiber eine Abmahnung, weil ich Jesus als feigen Masochisten bezeichnete, der seinen Selbstmord öffentlich von den Römern inszenieren ließ. (Dabei war das ein Gedanke aus dem Buch: 'Große Prozesse der Weltgeschichte' – äh …, falls die Erinnerung nicht trügt)

    Mir ist rätselhaft, wie jemand ernsthaft sagen kann, er hätte sich nach reiflicher Überlegung für (willkürliches Beispiel) die 'Evangelisch-altreformierte Kirche ostfalischer Konversation' entschieden. Da packe ich mich an den Kopf. Oder für einen prädestinatianischen Islam a la ʿAbd Allāh Ibn ʿAbbās.

    Eine Zeit lang war es in, von sich zu behaupten, man wäre Buddhist, Hindu, Animist.

    Von da ist es dann nicht mehr weit zu: Und dass das nicht ganz klappst, liegt an den Anderen.

    Was ist los mit Euch? Könnt Ihr nicht über das Meer der Fragen segeln, mit ohne Schwimmweste? Vertraut Ihr Euch etwa selber nicht?

    Es scheint keine Frage von Intelligenz zu sein, das ist schon mal deutlich. Hochkluge Menschen glauben formal an Etwas, das allerdings nur deutlich werden kann, wenn sie sich nicht selber den Blick mit Ritualen, Regeln und 'Gewissheiten' verstellen.

    Es dünkelt mich: Alle Religionen in die nächste Tonne. Ab dafür. Und nun singen wir das Mantra der Zweifler:

    Ich weiß nicht, was soll es bedeuten
    dass ich so skeptisch bin
    Gewissheit von anderen Leuten
    will mir nicht in den Sinn.
    IP

  20. #70
    Klaus Zinser
    Status: ungeklärt

    AW: Allgemeine Religionsverunglimpfung

    Zitat Zitat von Kalu Beitrag anzeigen


    ... Ich weiß nicht, was soll es bedeuten
    dass ich so skeptisch bin
    Gewissheit von anderen Leuten
    will mir nicht in den Sinn.


    Es bedeutet rein gar nichts, die Gedanken von anderen Leuten haben doch nichts mit Ihnen zu tun.
    IP

  21. #71
    Kalu
    Status: ungeklärt

    Der Untergang des Abendlandes

    Es war kein Meteor, der Europa vernichtete. Es waren auch keine Flüchtlingsströme, welche die westlichen Kulturen überrannten. Kein Erlöschen des Golfstromes war ursächlich, keine Alien nötig.

    Europa schaffte es im Alleingang, von innen heraus.

    Die Printmedien in Kombination von Fernsehnachrichten mit ihrem Sensations- und Schlagzeilenwahn, hatten es geschafft, eine diktatorische Atmosphäre von permanenter Hysterie zu kreieren. Der 'mündige' Leser konnte nicht mehr die Wertigkeiten von Informationen unterscheiden, zumal die Zeitungen, einem Credo von Axel Springer zufolge, Emotionen verkauften und keine Informationen. Der Leser wolle es so. Der Leser würde sich lieber aufregen als denken. Der Leser hätte Schuld, wenn er völlig verblöden würde. Er müsste ja nicht kaufen. Er bräuchte auch nicht Glotze glotzen.

    Ängstliche Leute, die sich zusammen ballten, von der gewollten Massenwut gegen vermeidliche Ursachen zusammengeschweißt. Gewaltbereitschaft und ein unzurechnungsfähiger Staat, zusammengesetzt aus Leuten, die maximal fünf Jahre weit denken, ergaben eine Kombination, die nicht mehr gesellschaftsfähig war.

    Das Ergebnis lautete in drei Worten: Totaler! Bürger! Krieg!

    Räuberbanden bekämpften sich gegenseitig, wenn ihnen die Plünderung eines Stadtviertels gelungen war. Der harmlose Bürger gehörte der Vergangenheit an. Das Land der Dichter reimte sich nicht mehr, sondern brach zusammen. Mahner, die zur Mäßigung rieten, wurden als Verräter an der gerechten Sache hingerichtet, egal von welchem Verein.

    Der Hass triumphierte. Das Böse breitete sich aus im Rauch brennender Bibliotheken.

    Dann hatte jemand die Idee, einen starken Mann zu klonen. Aus DNS Resten wurden Gensequenzen von Hitler, Ghandi, Merkel, Schwarzenegger und etlichen anderen Helden verrührt, das Ergebnis im Eilverfahren hoch gezogen – und dann ging es dermaßen richtig zur Sache, … Leute, ehrlich, das wurde sogar mir zu viel.
    IP

  22. #72
    Geist von Karasek
    Status: ungeklärt

    AW: Was mich aufregt

    Guter Mann, was haben Sie sich bloß dabei gedacht?
    IP

  23. #73
    Geist von Reich-Ranicki
    Status: ungeklärt

    AW: Was mich aufregt

    Zitat Zitat von Geist von Karasek Beitrag anzeigen
    Guter Mann, was haben Sie sich bloß dabei gedacht?
    "Ohne Eitelkeit gibt es kein Schreiben."
    IP

  24. #74
    Geist von Bukowski
    Status: ungeklärt

    AW: Was mich aufregt

    "Rülps" "..abasch..
    IP

  25. #75
    Kalu
    Status: ungeklärt

    Frei Kiffen

    http://www.trendsderzukunft.de/apoth...is/2015/10/04/

    Gute Nachricht für alle, die an chronischen Schmerzen und Ähnlichem leiden. Wenn die Krankenkassen nun auch noch das Schnorchelkraut bezahlen, ist doch alles in Butter, gelle?

    Nein, ist es nicht! Das Gift in den Böden und im Essen nimmt dadurch nicht ab und gesoffen wird auch weiterhin bis zur Verblödung. Ich will meine Rache! Ich habe 1970 wegen etwas Kiffkram fünf Monate im Siegburger Jugendknast eingesessen. Jahrelange Paranoia haben mich schwer geschädigt. Durch die Kriminalisierung erst geriet ich in schlechte Gesellschaft, - bis ich selber eine wurde. Ha!

    Revanche: Alkohol sollte auch nur noch auf Rezept erhältlich sein. Schweinskoteletts dto. Sauberes Trinkwasser auf Gutscheine, welche vom Gesundheitsamt wöchentlich ausgelost werden. Schlafmohnplantagen, von der EU subventioniert, wären mir das nächste Ziel.

    Zu den o.s. Beiträgen von den Geistern großer Geister: Wollt Ihr mir etwa beibiegen, wie meine Muse hinkt? Einen Buckel hat sie nämlich auch und schielen kann die, dass Du baff bist von davon. :-)
    IP

Thema geschlossen

Ähnliche Themen

  1. Tagesgespräch 2019
    Von rodbertus im Forum Leiden schafft
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 09.12.19, 19:13
  2. Tagesgespräch 2018
    Von rodbertus im Forum Leiden schafft
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 31.08.18, 11:31
  3. Tagesgespräch 2006
    Von rodbertus im Forum Leiden schafft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.06, 15:29
  4. Tagesgespräch 2005
    Von rodbertus im Forum Leiden schafft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.05, 15:18
  5. Tagesgespräch 2002
    Von aerolith im Forum Leiden schafft
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 01.01.03, 12:01

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •