Thema geschlossen
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 127

Thema: Tagesgespräch 2017

  1. #26
    andere-dimension
    Laufkundschaft
    Zitat Spiegel Online (von heute)

    Eine Million Menschen beziehen seit zehn Jahren Hartz IV

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...a-1132888.html

    Liest sich wie ein Aufruf zu einer Jubiläumsfeier

    Man darf bei den Zahlen nicht vergessen, dass diese Menschen oft auch Kinder haben. Ein Hartz4 Empfänger = ein Schicksal mal X

    Unsere Regierung verbucht sechs Millionen Hart4 Empfänger (mal X) als Erfolg. Herzlichen Glückwunsch!

    hierzu passt auch

    Zitat Spiegel Online

    Junge Erwachsene Am finanziellen Tropf der Eltern

    http://www.spiegel.de/karriere/jugen...a-1132820.html

    Diese jungen Menschen werden nicht als Arbeitslose geführt...sie haben ja eine "Arbeit".

    sechs Millionen Hartz4 Empfänger, sieben Millionen geringfügig Beschäftigte...dazu ein paar Millionen Vollzeitbeschäftigte...die von ihrer Arbeit nicht leben können...drei Millionen Obdachlose/ja, den Deutschen geht es gut. Und die, denen es tatsächlich gut het, die glauben da natürlich auch.
    IP

  2. #27
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Tagesgespräch

    Sachlich sicher richtig, dass uns die Arbeit "ausgeht".

    Eine Waage zwischen Angebot und Nachfrage bestimmt den Preis für den globalen Faktor Arbeit.

    Auf der Angebotsseite immer mehr Mensch.

    Auf der Nachfrageseite immer weniger Arbeit.

    Folge: Globaler Preisverfall.

    Kommen noch die 1,5 Mio. hinzu, die durch den globalen Protektionismus entstehen werden.

    Wenn sich alle Nationen nun.tief bücken, ist damit wenig gewonnen.

    Selbst der Siemens-Chef sieht die Notwendigkeit, andere Wertschöpfungsmodelle zu durchdenken.

    Diese Lage gilt sowohl für die "Trump-Mannschaft", die chinesische, die afrikanische, die europäische und die asiatische, wie auch die südamerikanischen "Volkswirtschaften".

    Es gibt jedoch für diese Idealvorstellung "Volkswirtschaft" keine entsprechende Systemumwelt mehr.

    Einem Konzept ist die Wwwirklichkeit abhanden gekommen, denn die Mitspieler aus der Wirtschaft handeln lange global.

    Was wir benötigen, ist eine globale Instittution, die den Willen der Menschen vertritt.

    Ohne so etwas wie einen "globalen Zukunftsplan" mit bestimmten, global geltenden Spielregeln ist diese "Liga" der Lobbyisten nur geeigneet, ein Verschiebebahnhof für die Nachfrage nach Arbeitskraft zu sein.

    Wir befinden uns in einem Prozess, in dem sich nationale Volkswirtschaften entscheiden müssen, entweder die Trumpsche Schreikindmentalität zu nutzen, die Unternehmen zu manipulieren, oder sich immer tiefer zu bücken, was eben Preisverfall des Faktors Arbeit bedeutet.

    Beide Strategien sind nicht mehr reizvoll für das scheu Reh des Kapitals.

    Zuckerberg wollte ganz Indien mit "SEINEM" Internet versorgen.

    Die Größenordnungen sind einer exponentiellen Verschiebung der Gleichgewichte unterzogen worden.

    Die globale Entwertung des Faktors Arbeit in der digitalen Wertschöpfungswelt entmachtete die Staaten. Mit der horizontalen und vertikalen Verflechtung globaler Produktion wurde der Nachfrageseite jedoch jede Auswahlmöglichkeit genommen, bestimmtes Arbeitgeberverhalten zu honorieren und bestimmte Verhaltensweisen zu ächten: siehe Amazon als Vorreiter und nun die "weiße Sprinterflotte", die mit ihren Postkutschen direkt an den Transportzentren kampieren.

    Vor 20 Jahren konnten sich diese Subs noch mal ne Aushilfe für den Urlaub leisten und davon eine Familie ernähren. Heute machen das für die Post vagabundierende Wanderarbeiterhorden aus aller Herren Länder.

    Die frühere Wertschöpfung, die sich in Inlandsnachfrage aus Arbeitsvolumen entwickelte, bleibt nun nicht mehr dort, wo sie erzeugt wird, sondern mehrt einzig die Zuckerberge der Zockerberger.

    Sie können sich darauf verlassen, dass die Populisten ihre Karten spielen, ohne dass sie die eigentlichen Trümpfe aufdecken müssen.

    Es ist so leicht, mit der Welt Monopoly zu spielen. Ja, mit ihrer Warnung hat pjesma eigentlich sogar recht.

    Es ist ein Dorf voller kleiner Kinder, die Kinderspiele mit jüngeren Geschwistern spielen.

    Die Eltern sind mal kurz woanders und die älteren Geschwister sollten auf die jüngeren aufpassen.

    Jetzt spielen die älteren Geschwister "Eltern" könnte man fast sagen...

    Man weiß ja nie, wozu der "Ärger" einmal nutzt...

    Globale Kinderspiele. Wir leben nicht auf einem armen Planeten.

    Es ist ein Bewusstsein für die vorhandene Fülle, die ein Heilmittel gegen die Angst darstellt.

    Unsere bisherigen Beispiele mehren den Futterneid im Verteilungskampf und schüren die Angst.

    Gut, dann toeten diese Gedanken vielleicht wirklich. Hat sie recht...

    Frage ist dann: Können die toedlichen Gedanken Ursache für die Annahme der Existenz des Todes sein?

    Dann köennte der Tod durch die Aufgabe toetlicher Gedanken besiegt werden...

    Die Quelle des Todes sind tödliche Gedanken - danke Pjesma. Sollte dies gemeint gewesen sein...

    Eigentlich einfach, nur nie drauf gekommen...
    IP

  3. #28
    pjesma
    Laufkundschaft
    Zum Ausgangsaufstellung, Frage dazu: Und was hätte der "transferero" davon? Wenn keinem von der 10 E Geber-Nehmer spielchen ein Anteil aich in seine Tragetasche fällt? Kein Wunder dass sie bissig sind, die transfereros. Von Spass an der Freude dienlich zu sein lebt es sich zu bescheiden.

    Rmv, sag ich nur und kotze. Steinbecks tramskreisse hamm sich verhaeddert in Hessen. Aber alles ist relativ :-)
    IP

  4. #29
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    Nationalhymne. Unglaublich...was da für ein Drama draus gemacht wird. Man hätte meinen können den Tennisdamen wären über Nacht tausend Gesichts-Pickel gewachsen. Ich finde es ja ok, dass die erste Strophe nicht mehr gesungen wird...um ja jedem Missverständnis vorzubeugen - aber wenns dann mal passiert...dann ist das auch nicht so schlimm. Der Fallersleben war kein Nazis...lebte im 18. Jahrhundert.
    70 Jahre Gehirnwäsche hinterlassen ein kastriertes Volk...ohne jedes Nationalbewusstsein.

    Hier der Text der Franzosen...dagegen ist unsere Hymne...einschliesslich erster und zweiter Strophe...eine liebenswerte Gutenachtgeschichte


    Auf, Kinder des Vaterlands,
    Der Tag des Ruhmes ist gekommen!
    Gegen uns Tyrannei,
    Das blutige Banner ist erhoben. (2×)
    Hört ihr auf den Feldern
    Diese wilden Soldaten brüllen?
    Sie kommen bis in eure Arme,
    Um euren Söhnen, euren Gefährtinnen die Kehlen durchzuschneiden.



    Refrain:

    Zu den Waffen, Bürger,
    Formt eure Truppen,
    Marschieren wir, marschieren wir!
    Unreines Blut
    Tränke unsere Furchen!

    (2×)


    Was will diese Horde von Sklaven,
    Von Verrätern, von verschwörerischen Königen?
    Für wen diese gemeinen Fesseln,
    Diese seit langem vorbereiteten Eisen? (2×)
    Franzosen, für uns, ach! welche Schmach,
    Welchen Zorn muss dies hervorrufen!
    Man wagt es, daran zu denken,
    Uns in die alte Knechtschaft zu führen!

    Refrain


    Was! Ausländische Kohorten
    Würden über unsere Heime gebieten!
    Was! Diese Söldnerscharen würden
    Unsere stolzen Krieger niedermachen! (2×)
    Großer Gott! Mit Ketten an den Händen
    Würden sich unsere Häupter dem Joch beugen.
    Niederträchtige Despoten würden
    Über unser Schicksal bestimmen!

    Refrain


    Zittert, Tyrannen und Ihr Niederträchtigen
    Schande aller Parteien,
    Zittert! Eure verruchten Pläne
    Werden Euch endlich heimgezahlt! (2×)
    Jeder ist Soldat, um Euch zu bekämpfen,
    Wenn sie fallen, unsere jungen Helden,
    Zeugt die Erde neue,
    Die bereit sind, gegen Euch zu kämpfen

    Refrain


    Franzosen, Ihr edlen Krieger,
    Versetzt Eure Schläge oder haltet sie zurück!
    Verschont diese traurigen Opfer,
    Die sich widerwillig gegen uns bewaffnen. (2×)
    Aber diese blutrünstigen Despoten,
    Aber diese Komplizen von Bouillé,
    Alle diese Tiger, die erbarmungslos
    Die Brust ihrer Mutter zerfleischen!

    Refrain


    Heilige Liebe zum Vaterland,
    Führe, stütze unsere rächenden Arme.
    Freiheit, geliebte Freiheit,
    Kämpfe mit Deinen Verteidigern! (2×)
    Unter unseren Flaggen, damit der Sieg
    Den Klängen der kräftigen Männer zu Hilfe eilt,
    Damit Deine sterbenden Feinde
    Deinen Sieg und unseren Ruhm sehen!

    Refrain


    Wir werden des Lebens Weg weiter beschreiten,
    Wenn die Älteren nicht mehr da sein werden,
    Wir werden dort ihren Staub
    Und ihrer Tugenden Spur finden. (2×)
    Eher ihren Sarg teilen
    Als sie überleben wollen,
    Werden wir mit erhabenem Stolz
    Sie rächen oder ihnen folgen.

    Refrain
    IP

  5. #30
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Tagesgespräch

    "Sollen "Sie" uns einen friedlichen Himmel über unseren Köprfen geben, dann stellen wir keine Fragen", sagte eine Frau in der Ostukraine vorhin.
    IP

  6. #31
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Tagesgespräch

    Könnten aber auch Mee(h)r-Schweine-Hunde gemeint sein. Zumindest ein dicker Hund. Und eher dunkel gewandet.

    Den schwarzen Hund von Heinrich noch hinterm Ofen hervorzulocken, gelingt nicht.

    Was es jetzt mit dem friedlichen Himmel ohne Fragen zu tun hat,

    für die man Menches halt abhaken muss,

    leuchtet mir auch noch nicht ein.

    Alle haben sich geirrt.

    Nicht mehr, nicht

    weniger.
    IP

  7. #32
    Tatü tata
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    Was ist los, AndereDimension, noch kein Aufschrei a lá "Ich habs ja gewusst!!"? Immerhin hat doch ein Asylbewerber eine 22-Jährige ermordet?
    Gefesselt, krank, erwachsen geworden?
    IP

  8. #33
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    wenn du meinst... dass du dich auf kosten eines opfers lustig machen musst...ohne jeden respekt ...auch den angehörigen gegenüber...dann sagt das so viel über dich aus...dass ich von mir nicht reden muss. denk mal drüber nach...
    IP

  9. #34
    Manfred Brehmke
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    ..jetzt hat er Philosophie studiert.
    MfG
    IP

  10. #35
    Jörg Kroberto
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    Zitat Zitat von andere-dimension Beitrag anzeigen
    wenn du meinst... dass du dich auf kosten eines opfers lustig machen musst...ohne jeden respekt ...auch den angehörigen gegenüber...dann sagt das so viel über dich aus...dass ich von mir nicht reden muss...
    Das wäre in diesem Zusammenhang ja auch ziemlich blöde, da könnten Sie sich gleich selbst einsperren .
    IP

  11. #36
    andere-dimension
    Laufkundschaft
    philosphie kann man weder studieren noch unterrichten...sondern nur kultivieren.

    Zitat Welt.de vom 12.02.2017

    In den ers*ten drei Quar*ta*len des *Jahres 2016 re*gis*trier*te das Bundeskriminalamt 39.400 Fälle im Zusammenhang mit Straftaten in Erstaufnahme- oder Sammelunterkünften. Dazu zählen auch versuchte Straftaten.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    weiter heißt es:

    Zitat Welt.de vom 12.02.2017

    Laut dem 32-seitigen Lagebild zählte das BKA in dem Zeitraum 17.200 Fälle von Körperverletzungen, 6.500 Diebstahldelikte, 2.400 Rauschgiftdelikte, 510 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (einschließlich Versuche) und – besonders dramatisch – 139 Tötungsdelikte (einschließlich Versuche) in Flüchtlingsheimen.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Bis die alle eingesperrt sind...ist für mich keine Zelle mehr frei
    IP

  12. #37
    andere-dimension
    Laufkundschaft
    Krankenschwestern an den Schule halte ich für eine Kompromiss - für eine Übergangslösung. Ziel muss sein, dass ein Gehalt ausreicht um eine Familie zu ernähren. Davon sind wir weit entfernt. Jede Partei sollte die Familie zum Mittelpunkt ihre Politik machen...denn viele andere Probleme hängen da mit dran. Die SPD, die CDU, die Grünen und die FDP machen familienfeindliche Politik. Wenn beide arbeiten gehen (müssen), dann benötigen sie dafür oft auch zwei Autos, denn außerhalb der Ballungszentren fahren kaum noch Busse, sind die Bahnhöfe stillgelegt. Auch in den 70ern und 80ern hatten einige Familien zwei Autos, aber damals war das noch Luxus und keine Notwendigkeit. Wenn man wollte, dann kam man mit einem aus - benötigte SIE tagsüber das Auto, dann hat sie IHN morgens zur Arbeit gefahren und abends wieder abgeholt...oder ER fuhr mit dem Bus, mit dem Zug. Weil das heute nicht mehr geht...erleben wir eine Landflucht...wie es sie in Deutschland noch nie zuvor gab. Es gibt sozusagen deutsche "Flüchtlinge"...die innerhalb Deutschlands von A nach B flüchten. Die verstopften Strassen sind u.a. auch das Resultat einer verfehlten Familienpolitik. So ließen sich hunderte "Probleme" aufzählen...die mittel-oder unmittelbar mit der Familien und Arbeitspolitik zu tun haben. Wie immer die Bundestagswahl ausgeht...man bewahre uns bitte vor einer Fortsetzung der GROKO...egal in welcher Konstellation (Senior/Junior). Wir benötigen wiedersein wird.

    Aber auch die Familien selbst, und das muss man ebenso deutlich ansprechen, sind nicht ganz schuldlos an dieser Entwicklung. In Zeiten als man es sich noch leisten konnte...ließ man die kleinen Betriebe im Stich...kaufte auf der grünen Wiese ein...statt beim Händler um die Ecke. Man machte zwei Aldi Brüder zu Milliardären...während man gleichzeit hundertausende von Einzeländlern in den Ruin trieb - heute beklagt man deren unverhältnismäßigen Reichtum - wobei ich die Aldi-Brüder nur stellvertretend für viele andere Großunternehmer nenne. Kein Wunder also, dass die Schere so weit auseinander ging. Wenn es im Ort keinen Lebensmitteländler mehr gibt, dann siedelt sich dort auch kein Arzt oder Apotheker an - wo keine Ärzte und Apotheker sind...dort ziehen keine jungen Familien hin. Und wenn sich nun alle Ärzte in der Stadt ansiedeln...dann steigen dort die Immobilienpreise...und so dreht sich die Spirale immer weiter. Die Bundes-Politik müsste jetzt die Kommunen mehr stärken...aber sie macht genau das Gegenteil. Gerade in der Flüchtlingsfrage wurde und wird das sehr deutlich. Der Bund klopft sich selbst auf die Schulter...aber es waren die Kommunen...die da großartige Arbeit leisteten...nicht mit der Hilfe der Regierung...sondern trotz fehlender Unterstützung.
    IP

  13. #38
    Irene Kert
    Laufkundschaft

    AW: Ehe, Treue und Partnerschaft

    Zitat Zitat von andere-dimension Beitrag anzeigen

    Aber auch die Familien selbst, und das muss man ebenso deutlich ansprechen, sind nicht ganz schuldlos an dieser Entwicklung.

    Das ist doch keine Frage von Schuld, das möchte ich deutlich ansprechen, die Umstände haben das hat sich so ergeben.
    Aber diese Familien an sich, die sind manchmal wie eine Hölle. Stimmt.
    IP

  14. #39
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    "Schuld" ist sicherlich der falsche Begriff. Dann drücke ich es mal so aus: Sie haben ihren Anteil an dieser Entwicklung...
    IP

  15. #40
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    Zitat welt.de/wirtschaft

    So krass werden Familien bei der Rente benachteiligt

    Eltern sind deutlich schlechter gestellt als Kinderlose. Das liegt am Rentensystem, das Eltern gleich doppelt benachteiligt. Das Minus ist so groß, dass andere Familienleistungen es nicht ausgleichen.

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...chteiligt.html
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Der Bericht bezieht sich auf eine Bertelmann Studie

    so heißt es u.a._Zitat

    Nach Werdings Berechnungen zahlt ein im Jahr 2000 geborenes Kind bei einem lebenslangen Durchschnittseinkommen rund 77.000 Euro mehr in die Rentenversicherung ein, als es selbst an Rente bekommen wird. Seine Mutter erhält für die Anrechnung der Kindererziehungszeiten aber nur 8.300 Euro, für vor 1992 geborene Kinder ist es noch weniger. Das Gleiche gilt für Väter, die sich die Kindererziehungszeiten anrechnen lassen.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mit 13% Kinderanteil zieren wir das Ende in Europa...ebenso haben die Menschen in keinem anderen Land so wenig Wohneigentum

    Wo ist also dieser Reichtum...von dem unsere Politiker gerne reden...wenn sie sich mal wieder selbst feiern? Diesen Reichtum gibt es, aber nur für ganz wenige.

    Den Menschen sollte bewusst sein...dass ein Martin Schulz dieses Problem noch verschärfen wird...denn dieser macht sich seit Jahren im EU-Parlament für eine europäische Arbeitslosenversicherung stark. Das heißt: Die alleinerziehende deutsche Mutter, die sich mit ihrem Halbtagsjob gerade so über Wasser halten und mit ihrem Kind in einer 2 Zimmer Mietswohnung lebt...die darf dem Griechen...der ein eigenes Haus besitzt und mit 50 in Rente geht...diese Frührente finanzieren. Nur ein Beispiel dafür wie unzurechnungsfähig dieser Mann ist. Lieber fünft Trumps...die ihre eigene Nation im Blick haben...als einen Schulz...der all die Faulen dieser Welt auf Kosten der Deutschen durchfüttern möchte.
    IP

  16. #41
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Tagesgespräch

    Eine andere Perspektive auf die Situation:

    https://www.youtube.com/watch?v=g3_f...aiXdGh12AnSZ1l

    Es wird niemals einen Zustand geben, der der Forderungen deines Egos entsprechen könnte.

    So könnte von Impulsen zur Veränderung gesprochen werden.

    Wobei jedoch der jeweilige TON die Musik macht.

    Wenn uns das Lied nicht gefällt: WIR SIND DAS, WAS WIR nur ungern (in Ungarn) ANSEHEN.

    Das Dilemma des verselbstständigten Verstandes und seiner Scheinidentität ist die Ablehnung von Veränderung.

    Doch auch hundert Trunps würden diesen Wahnsinn nicht fortführen können.

    Selbst wenn du mit allen Deinen Zweifeln recht hättest, kann das Ziel deiner Vorstellung niemals umgesetzt werden.

    Ohne Einheit mit dem Leben kämpfen wir immer für den Tod (der anderen)...
    IP

  17. #42
    andere-diemnsion
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    Gibt viele Sichtweisen auf dieses Thema

    Paul Lafargue, Schwiegersohn von Karl Marx, schrieb sogar ein ganzes Buch,"Das Recht auf Faulheit" darüber. Für ihn war...wie für viele andere Sozialisten auch, die Faulheit ein menschliches Grundrecht. "dolce far niente" (Das süße Nichtsstun) ist auch das Leitmotiv vieler Südländer....die in der Arbeit etwas ganz anderes sehen als die Nord oder Westeuropäer.
    Sie arbeiten zar an Stunden so viel wie wir...zeigen sich aber nur wenig motiviert und sind entsprechend unproduktiv. Ist ihr gutes Recht, aber dann sollen sie bitte nicht bei uns um Geld betteln.
    IP

  18. #43
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Tagesgespräch

    Es sind doch nur noch ungedeckte Papierbündel, um die sich gestritten wird.

    Geld ohne Gegenwert ist kein Grund sich darüber die Haare auszuraufen.

    Die Forderung nach einem "Vollgeldsystem" ist nur ein Schritt in Richtung Planetenwerttheorie.

    Selbst ein Vollgeldsystem hätte keinen Bezug zur realen Werteentwicklung.

    Nur eine globale Vollbilanzierung könnte dem Rationalprinzip entsprechen.

    Alles andere ist vorsätzliche Bilanzfälschung und ein Straftatbestand.

    So wissen sie halt weiterhin nicht, was sie tun.

    Da ist es fast besser, nicht an dem Wahnsinn teilzuhaben.

    Wofür willst du die Menschen motivieren?

    Ihre Lebensgrundlagen noch schneller unnütz zu verprassen?

    Was soll denn noch MEHR produziert werden?

    50 statt 23 Millionen Smart-Phones pro Jahr?

    Wohin soll der Schwachsinn denn noch wachsen?

    Dreidimensionale Betrachtungen werden aussterben.

    Die 3-D-Seelen sind ALLESAMT das letzte Mal auf diesem Planeten geboren worden. Sie werden hier keine Möglichkeit mehr erhalten, die Erde von ihrer Entwicklung abzuhalten.

    So löst das Universum das Problem mit denen, die niemals lernen wollten, Mensch zu werden.

    Diese Tiergesellschaften werden auf der Erde keinen Bestand haben können.

    Ein Planet von Arbeistsklaven ist nicht der Wille unseres Vaters und nicht der Wille der Erde und ebensowenig der Wille entwicklungsbereiter Seelen.

    Wer im 3-D-Denken verhaftet ist, wird hier auf dieser Erde niemals mehr wiedergeboren werden, bevor gelernt wurde, was es heißt, ein bewusstes Wesen zu sein, das Mitgefühl und Empathie vor Profit und Eigennutz stellt.

    Es werden hier keine unterentwickelten Seelen mehr geboren. Schau in die Augen der Seelen, die jetzt hier ankommen:

    Sie sind uns Rückständigen weit voraus in der Entwicklung und die Erde begrüßt diese Entwicklung freudig.

    Sie wurde lange genug vom unverstandenen Eigennutz gequält und hat stillgehalten.

    Mehr als die Menschen liebe ich halt die Seele unseren Planeten. Wer die Mutter nicht ehrt, ist des Vaters nicht wert.

    Nee, "sie" werden ihre Ausbildung woanders fortsetzen, dort lönnen sie dann weiterhin gierig und grausam sein. Hier ist dafür kein Platz mehr.

    So könnte gesagt werden, es gibt sogar eine Pflicht, sich diesem Moloch zu verweigern, der einzig Selbstzerstörung zum Ziele hat.

    Schwachsinn wird keine Erkenntnis, wenn er einfach immer größer gemacht wird.

    Wer sich nicht entwickeln will, ist das letzte Mal hier auf dieser schnen Erde, damit sie wieder schön werden kann.

    Diese Parasitenzivilisation ist zeitlich begrenzt. Mit jedem Tag verbessert sich das geistige Klima auch in Lima.

    Ein paar alte NAZIS müssen einfach noch wegsterben, damit das Bewusstseinsniveau die kritische Masse der Bewusstheit überschreiten kann.

    Ist jedoch jeder Seele eigene Entscheidung. Wer weiterhin im Kampfmodus leben möchte, kann das mit Gottes Erlaubnis gerne tun. Aber nicht auf dieser Erde, meiner geliebten großen Schwester. Die notorischen Dumpfbacken können ihre Kinderspiele woanders fortsetzen. Freie Entscheidungshorizonte sind immer relativ.

    Schneller lernen oder das nächste Mal auf einem reinen 3-D-Planeten "ankommen". Aber sie wissen nicht, was sie tun sollen. Denn sie fragen nicht einmal mehr...

    Sie glaubten, schon zu wissen. Doch sie sehen, sie sehen NICHTS.
    IP

  19. #44
    andere-dimension
    Laufkundschaft
    Zitat WSIB

    So wissen sie halt weiterhin nicht, was sie tun.

    Da ist es fast besser, nicht an dem Wahnsinn teilzuhaben.

    Wofür willst du die Menschen motivieren?

    Ihre Lebensgrundlagen noch schneller unnütz zu verprassen?

    Was soll denn noch MEHR produziert werden?

    50 statt 23 Millionen Smart-Phones pro Jahr?

    Wohin soll der Schwachsinn denn noch wachsen?
    ------------------------------------------------------------------------

    Es lassen sich immer tausend Gründe finden...warum man etwas nicht machen will...muss...darf...kann....

    Darum geht es nicht. Es geht darum...dass wenn ich mich dafür entscheide selbst nicht zu arbeiten...ich von niemand anderem erwarten kann...dass der dafür doppelt so viel arbeitet.
    Die Realität sieht so aus: Der siebzig Jahre alte Grieche genießt schon seit zwanzig Jahren seinen Ruhestand auf Lesbos...bei Rotwein, Lammfleisch und Sirtaki...während sein deutscher Kollege mit 63 schon tot vom Gerüst gefallen ist...weil er diesen faulen Sack mit durchfüttern musste. Und Martin Schulz will nun, dass der Grieche schon mit 40 auf Lesbos weilt und dafür der Deutsche mit 50 in die Kiste hüpft.

    Es gibt ein unumstößliches Totschlagargument...so wahrhaftig...dass niemand daran rütteln kann: Wenn dich heute ein junger Mensch fragt was denn besser ist...der Sozialismus oder der Kapitalismus...dann reicht ein einziger Satz, der da lautet..."studiere die Geschichte/Entwicklung des geteilten Deutschlands...von 1945 bis 1989...dann weißt du alles".
    Der Sozialismus ist menschenfeindlicher, unproduktiver, korrupter, ungerechter, krimineller als der Kapitalismus. Die Schattenseiten des Kapitalismus x10=Sozialismus.
    IP

  20. #45
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Tagesgespräch

    Beidseitiger Schwachsinn steht nicht zur Debatte.

    Es ist vergangener Schwachsinn.

    Merkel hat den Abgesang der VW-Staatsherrschaft doch eben grad "verkündigt"..

    Sie gehen in der ganzen Regierung davon aus, dass sich diese Lügen halten lassen.

    Die göttliche Seele Frau Merkels will von 2010 bis 15.9.2015 nichts davon gehört haben,

    wofür sie schon 2010 bei Arnold für die IG-Farben zu Kreuze kroch.

    Es wird ganz einfach das Goldene Kalb angebetet und Wahrheit wird zu dem,

    an was man sich nicht mehr erinnern kann.

    VW vergast die ganze Welt, da kann man uns doch mit gutem Gewissen NAZI nennen.

    Wir gehen für unsere Industrie weiterhin über Leichenberge, auch im Inland.

    Das "Europäische Kartell" las ich heute grade, wird von Europa in Amerika "gedacht".

    Wenn Gesetze NICHTS gelten, WEIL sich die VW-BRUT über die Lebensrechte der Welt stellt,

    dann sollten sich die Menschen ernsthaft fragen, warum Goethe grade Burgdorf (bei Wolfsburg)

    als grausigen Ort bezeichnet. Sein Vater soll die in falschen Bünde verwickelt gewesen sein.

    Der Nazi VW Bund wurde mit sehr großer historischen Wahrscheinlichkeit in BURGDORF gegründet.

    Es ist der NAZI-LÜGENGEIT, der uns an der Nasenspitze anzusehen ist.

    Für die Blinden: Der Fisch stinkt vom Kopf.

    Es ist und bleibt planetare Insolvenzverschleppung.

    Frau Merkel wählte heute den Abgesang der Demokratie.

    Besser gesagt, war es der von den VW-Okkultisten gemachte Lügengeist.

    Wie Goethe sagte: Sie werden die Geister nicht mehr los, die sie riefen.

    Es ist anzunehmen, dass nach dem Zerplatzen dieser Lügenblase aller "Volksparteien" ein relativer Realismus über die Ursachen des jeweiligen modellabhängigen Realismus einkehren wird. Nach der Lüge kommt die Wahrheit immer ans Licht.

    Was haben die ALT-NAZI-OKKULTISTEN also angerichtet? Crowley erfand den "Gegenzauber".

    Dass dieser GEIST eine ehrenwerte Seele dazu bringt, sich für die Lüge zu opfern, ist die Kreuzigung des KAPITALS.

    Wer hat also den grausamsten Gruppengeist ins Schweinehundrennen der dicken schwarzen Hunde geschickt?

    ER liegt IHNEN so sehr auf der SEELE, dass sie ihn unbewussst öffentlich ZUR SCHAU stellen.

    Sie wissen nicht, wie sie ihn wieder loswerden. Aber sie fragen auch nicht, sie bleiben bei der Lüge.
    IP

  21. #46
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    Aber versteh doch, das ist Politik! Die Lüge ist eine Ebene der Moral. Es geht um Abwägungen, nicht um Wahrheiten. Die Liste der Unentschädigten ist lang und wird täglich länger. Da ist es egal ob Du auf Platz 1 oder 100 stehst. Davon abgesehen halte ich Merkel für eine integre und aufrichtige Person. Was willst Du? Rache? Genugtuung? Glaubst Du auch nur ein Konzern auf dieser Welt kommt ohne Korruption aus? Wäre wohl naiv dies zu glauben. Jedes System hat seinen Preis - einen Tod musst Du immer sterben. Eine Welt, in der ausschließlich die Wahrheit regiert, wäre unerträglich. Ob Wonderbra oder Abgasbetrug, wo siehst Du da einen Unterschied?
    IP

  22. #47
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Tagesgespräch

    Eine Klimakanzlerin, die Beihilfe zur Umgehung von Lebensrechten der eigenen Bevölkerung UND eines goßen Teiles der gesamten WELTBEVÖLKERUNG bagatell- und kartellartig mit den Worten reflektiert:

    "Man solle den Dieselantrieb aber nicht "VERTEUFELN" und sinngemäß den Zusatz anfügt, es müsse doch an die herausragende Rolle der Automobilindustrie gedacht werden, siedelt die Lebensrechte von Mensch und seinen Lebensgrundlagen weit außerhalb der Verfassung an.

    Sollte dies auch im eigenen Lande von einer vorherigen Wahl begleitet worden sein: Der ganze Rest wurde vor die vollendete Tatsache gestellt, dass wir Deutsche erneut in die Lebensrechte von Menschen eingeifen, denen wir andere Rechtsumstände vorgespiegelt haben.

    All diese Fahrzeuge besitzen keine Zulassung. Es werden zum Teil die 18-fachen Mengen an Stickoxiden rausgepustet und die Rußpartikelfilter, die sich zusetzen, werden zumeist einfach aufgebohrt.

    Was Du oben sagst, ist ja richtig: Kein Hersteller hält die kaliforische Norm ein. Natürlich besitzt die selektive Verfolgung von VW und Audi einen erweitereten Kontext und spricht eine eigene Sprache.

    Der Unterschied zwischen Wonderbar und Abgasbetrug ist halt die Hinfälligkeit aller Klimamodelle. Was den Wahnsinn zum Ausdruck bringt:

    Für den Fortbestand eines Systemteiles wird der Untergang des Gewsamtsystems billigend in Kauf genommen.

    Es ist vergleichbar, als würde der Körper zur Steigerung des Blutflusses darauf verzichten, die Lunge in das Gefäßsystem einzubinden.

    Das Gehirn des Ganzen, also die Schaltzentrale der Industrie in Berlin, sagt jetzt, wir sollten den Verlust der Lunge weder dramatisieren, noch verteufeln.

    Warum sollte man die vorsätzliche Zerstörung der Lebensgrundlagen der Menschheit denn auch unnötig verkomplizieren?

    Ohne die Absicht einer permanenten Annäherung an objektivierbare und verlässliche Datenerhebungsgrundlagen geben wir es auf, dem Rationalprinzip zu folgen und es herrscht die Anarchie der raffiniertesten Lüge.

    Natürlich ist die "VW-Verfolgung" eine noch raffniertere Lüge.

    Doch eine Welt, in der die besten Lügen herrschen, wird ganz einfach dem Goldenen Kalb geopfert.

    Wenn ein Untersystem ein Gesamtsystem dominiert, ist die Voraussetzung dafür in der Manipulation der "Kommandozentrale" zu sehen.

    Im Gehirnstoffwechsel sind es "Ligangen" von Tumorzellen, die das übernehmen. Im politischen System waren es bisher die Lobbyisten, die das übernahmen. Wenn nun die erste politische Kraft zum Klassensprecher der Lobbyisten wird, ist dem Verlust der Lungenfunktion des Gesamtsystems nicht entgegenzuwirken.

    Die Atemlosigkeit, mit der von einer Krise in das nächste Fettnäpfchen getreten wird, verdeutlicht, dass es wenig bringt, einfach die Luft anzuhalten, um das Leben noch effektiver zu gestalten.
    IP

  23. #48
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    Zitat WSIB

    "Man solle den Dieselantrieb aber nicht "VERTEUFELN" und sinngemäß den Zusatz anfügt, es müsse doch an die herausragende Rolle der Automobilindustrie gedacht werden, siedelt die Lebensrechte von Mensch und seinen Lebensgrundlagen weit außerhalb der Verfassung an.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Auch Merkel weiß, dass der Diesel keine Zukunft hat und bald verschwinden muss, aber unterschätze diese Frau nicht. Was sie wirklich meint ist: "Gebt den Herstellern die Zeit für einen sanften Ausstieg, sie haben viele Milliarden in die Entwicklung und Werkzeuge für die aktuellen Modelle gesteckt". Also auch hier wieder eine Abwägung von Nutzen und Schaden. Man kann nicht so tun...als hätten wir Bürger mit der Autoindustrie nichts zu tun. Die bauen die Autos für uns...und zu ihrem eigenen Vergnügen. Wir sitzen alle im gleichen Boot und können die Industrie deshalb nicht Knall auf Fall im Stich lassen.
    IP

  24. #49
    Mitgestalter
    Registriert seit
    21.March 2014
    Beiträge
    1.817
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Tagesgespräch

    Genau deswegen bauen wir den Planeten ja auch zu einer Palmölplantage um, damit wir 450 PS starke Diesel mit einem Phantasieverbrauch und Phantasieemissionen mit einem grünen Anstrich versehen.

    Wie könnten wir also die Vorstellung, den Gasfuß mit Potenz zu verwechseln, aufgeben wollen?

    Männer benötigen halt eine Schwanzverlängerung in der Form von Fahrzeugen, die eher rollende Wohnzimmer sind.

    Einerseits also eine gigantische Verschwendung, andererseits ein Biodiesel, der den Regenwald im Tank verschwinden lässt.

    Daneben Konsumenten, die glauben, sie seien die dinge, die sie kaufen.

    Nee, wir sind nicht unsere Fahrzeuge und wir sind nicht unsere Körper.

    Wir sind der Geist, der diesen Dingen eine bestimmte Bedeutung verleiht.

    Das Sein an das Haben zu knüpfen, ist eine durchgehende Mangeldefinition.

    Beim Vergnügen, den Planeten zu zerstören, können wir die 450 PS Triebwerke auf keinen Fall im Stich lassen.

    Mal überlegt, wie die Klimamodelle aussehen, wenn die tatsächlichen Zahlen eingesetzt würden?

    Den Tod des Planeten anzustreben, ist bei näherem Hinsehen ein - auch für die Autobauer - tödliches Ziel.

    In Indonesien roden wir den Regenwald für unsere Diesel-Boliden.

    Schon in den Siebzigern kamst du mit 5 Litern bei einem Golf Diesel hin.

    Die PS-Zahl eines Fahrzeuges als anerkennenswertes Attribut für Menschen zu verwenden, ist eine Irreführung des Geistes.

    Eine junge indonesische Frau stand im abgeholzten Regenwald und fragte inmitten der Zerstörung:

    Ist das die Welt, die ihr sehen wollt?

    Dann sollen die VW-Manager ihre Kinder dorthin zur "Ausbildung" schicken...

    Sieh dir doch die Reaktionen der ganzen Durchdrehenden hier einmal genauer an:

    Kein Internetzugang zum "Daddeln"? Dann halt in Echtzeit.

    Was wollen sie machen, wenn 95 % unter paranoider Schizophrenie leiden?

    Sie fühlen sich davon bedroht, ihren Internezugang zu verlieren...

    VW fühlt sich halt bedroht, wenn das Zerstörungswerk in Gefahr gerät.

    Sie fühlen sich von der planetaren Klimawahrheit bedroht, bei der wir tatsächlich in einem Boot sitzen.
    IP

  25. #50
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Tagesgespräch

    Zitat WSIB

    Das Sein an das Haben zu knüpfen, ist eine durchgehende Mangeldefinition.
    --------------------------------------------------------------------------

    Ja, das stimmt. Welche Schlüsse ziehst Du daraus? Die Frage wäre doch: "Ist das normal, oder sollte man daran etwas ändern?" Die Natur hat da eine klare Antwort: "Es ist natürlich und somit normal".

    Schau mal ins Tierreich...ist es da anders? Das Vogelmännchen bläst sich auf. Bläst er sich nicht auf, bekommt er kein Weibchen. Hat er kein Weibchen, gibt es keinen Nachwuchs. Hat er keinen Nachwuchs, sterben seine Gene aus.

    Die Fortpflanung ist unsere einzige Daseinsberechtigung...alles andere ist dem untergeordnet und zählt nicht. In den Augen der Natur ist der vierfache, aber kinderreiche Mörder ein "besserer" Mensch...als der kinderlose Mönch.
    IP

Thema geschlossen

Ähnliche Themen

  1. Tagesgespräch 2019
    Von rodbertus im Forum Leiden schafft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.09.19, 15:59
  2. Tagesgespräch 2015
    Von rodbertus im Forum Leiden schafft
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 09.12.15, 11:34
  3. Tagesgespräch 2006
    Von rodbertus im Forum Leiden schafft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.06, 14:29
  4. Tagesgespräch 2005
    Von rodbertus im Forum Leiden schafft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.05, 14:18
  5. Tagesgespräch 2002
    Von aerolith im Forum Leiden schafft
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.09.02, 10:19

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •