Thema geschlossen
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 107

Thema: Tagesgespräch 2019

  1. #76
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    Richter sind keine Pädagogen...auf deren Urteil sie sich verlassen müssen - und da sind sie dann eben auch oft verlassen. Die Jugendämter in Deutschland sind Problembaustellen - immerhin das hat man bereits erkannt. Der Personalabbau macht sich auch hier bemerkbar. Und wie nicht anders zu erwarten, fallen die rot/grün geführten Kommunen und Bundesländer besonders negativ auf. Das ist alles kein Zufall, sondern Teil einer gesamtpolitischen Entwicklung. Dahinter stecken immer wieder die gleichen Leute...ob die nun bei den Grünen Politik machen...oder ob sie innerhalb der FfF-Bewegung gegen den Black-Friday oder gegen das fünfhundert Jahre alte Drei Mohren Hotel demonstrieren. Spinner vor dem Herrn, die unsere heutige Politik in hohem Maße beeinflüssen.

    Schöffen-Gerichte gibt es übrigens auch bei uns - sind dann aber wohl eher "einfachere Verfahren"...wo diese dann auch im Einsatz sind.
    IP

  2. #77
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    Pazderski, AfD, zu Gast bei M. Lanz

    Wie immer, wenn AfD-Politiker zum Talk eingeladen werden, ist das für den Gast ein einziger Spießrutenlauf. So auch gestern, als man P. Uraltzitate von Parteigenossen um die Ohren haute. Das ist Journalismus aus der untersten Schublade – und dennoch reagierte Pazderski dermaßen staatsmännisch souverän, dass man da nur den Hut ziehen kann. Dem Lanz hatte es sogar zeitweise die Sprache verschlagen: als M. Lanz fragte…wie Pazderski zum Thema Migration steht…da antwortete dieser, dass er selbst einen Migrationshintergrund (Pole) hat und sein Vater das letzte Kriegsjahr in einem norddeutschen KZ verbrachte. Auf diese Antwort war Lanz…für alle deutlich sichtbar…nicht vorbereitet (schlechte Recherche). Auch auf Pazderkis Bemerkung, dass die Grünen 39 Jahre Zeit brauchten um sich zu finden, um sich von Terroristen zu trennen und von aberwitzigen Ideologien zu verabschieden, während die AfD erst seit sechs Jahren besteht – und sich in dieser kurzen Zeit noch gar nicht konsolidiert haben kann. Ich ergänze: die CDU hatte bis in die 80er „echte Nazis“ in ihrer Partei…und sogar in hohen Ämtern – also 40 Jahre nach Kriegsende. Und ich ergänze: die Grünen forderten bis Ende der 80er den Sex mit Kindern straffrei zu stellen. Und nicht nur eine/Grüne oder zwei, sondern auf ganz breiter Basis.

    Wer noch einen letzten Beweis braucht, wie schäbig ein großer Teil unserer Medien agiert, der findet ihn hier:

    Zitat spiegel.de (04.12.2019)

    Umstrittener Kabarettist MDR trennt sich von Uwe Steimle
    In einem Interview hatte der sächsische Komiker Deutschland als "besetztes Land" bezeichnet und den MDR immer wieder in die Nähe des Staatsfunks gerückt. Nun trennt sich der Sender von Uwe Steimle
    https://www.spiegel.de/kultur/tv/uwe...a-1299690.html

    Der sächsische Komiker ist wegen seiner politisch kontroversen Äußerungen seit Langem umstritten. In dem von Jacobi angesprochenen Interview mit der Wochenzeitung "Junge Freiheit" hatte der 56-Jährige Deutschland als "besetztes Land" bezeichnet und einen staatsfernen Rundfunk bestritten. Im vergangenen Juni ließ sich Steimle mit einem "Kraft durch Freunde"-Shirt fotografieren - eine Anspielung auf die nationalsozialistische Freizeitorganisation
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    99,9% unserer Kabarettisten sind als linke, regierungstreue Speichellecker einzuordnen. Da ist jetzt mal ein einziger, der eine andere Meinung hat (eine, die ich teile)...und schon wird er abrasiert.
    IP

  3. #78
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Lanz, Will, Meischberber und Co. sind sowieso zum Krenreiben, vulgo Vergessen! Wer schaut sowas, ausser die, die PC und mainstream-Zeitgeist-Ideologie aus dem Wahrheitsministerium bestätigt sehen wollen? Wer selber denkt, hält diese Sendungen gar nicht aus.

    Aber, die neuen rechten sog. Volksparteien oder Rechtsparteien haben ein intrinsisches, quasi genetisches Problem: sie agieren saudeppert (strohdumm) und zerfleischen sich selbst. Sie sind offen für extremistische Strömungen - was ja per se nicht nur Nachteil, sondern auch Vorteil ist -, allerdings schaffen sie es nicht, diese rechtzeitig zu integrieren bzw. zu isolieren und auszusondern, falls sie sich als parteischädigend und demokratiefeindlich erweisen.
    IP

  4. #79
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    offen gestanden schau ich mir das nur an um mich aufregen zu können...
    IP

  5. #80
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Meine unmaßgebliche Meinung zum Klimagedöns, Klimakonferenzen, FfF und aller Placebo-Hektik: wir haben lediglich die Wahl zwischen globaler Ökodiktatur, um noch das Allerschlimmste zu verhindern, oder wir wurschteln demokratisch weiter, hinein in die Erderwärmungshölle.

    Beides ist nicht schön. Die erste Möglichkeit wird es nicht geben. Die zweite wird am Ende auch in Chaos und Anarchie oder Tyrannei enden. Denn Demokratie gibt es nur unter einigermaßen stabilen Umweltbedingungen.

    Die laufende Klimakonferenz ist ein groteskes Theater, tragisch-komisch bis zur Absurdität.
    IP

  6. #81
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    Denn Demokratie gibt es nur unter einigermaßen stabilen Umweltbedingungen
    Das stimmt wohl. Wirtschafts-und Kriegsflüchtlinge kann man aufpäppeln und irgendwann (zumindest theoretisch) in die Heimat zurückschicken, was bei Klima -Flüchtlingen nicht möglich sein wird. Also wird jeder darauf bedacht sein erst gar keine ins Land zu bekommen. An einer restriktiven Grenz - und Asyl-Politik führt kein Weg vorbei, will man nicht mit in den Abgrund gerissen werden.

    Das wiederum heißt, dass die nationalistischen Parteien Europas noch stärker wachsen und sich Links und Rechts Stirn an Stirn gegenüberstehen werden. Alles dazwischen wird zermahlen.
    IP

  7. #82
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Die Verblödungsmaschine läuft heiß. Dabei red ich gar nicht von Boulevardmedien oder obskuren Verschwörungstheoretikern. Ich blöder, angepasster Boomer lese eh nur Q-Medien und schau meistens, wenn schon, ÖR. Aber was ich da sehe und höre, lässt mir Hören und Sehen vergehen. Bin ich verrückt oder die Welt da draussen?


    Ich erspare mir die Aufzählung all des Unsinns, Absurden und Grotesken, was mir da täglich zugemutet wird. Ich bin es leid, über korrupte Politiker, Lügenpresse, Klimalüge, alternative facts, Globalisierungsfalle, Rechtspopulismus, EUphemismus, AfD, AKK, Nowabo oder FfF zu polemisieren. Wenn ich auf ZON bin, wähne ich mich im Orwellschen Wahrheitsministerium, wenn ich auf SPON surfe, frag ich mich, wer da jetzt spinnt.


    Ich gebe auf. Die gleichen Medien, die tagtäglich die Messe des Kapitalismus lesen, das Hochamt der Globalisierung feiern und Genderismus, Gentrifizierung und Migration als alternativlos verkünden, bombardieren mich mit Horrormeldungen über Erderwärmung, Terrorgefahren, Mietenwucher, Armutsfalle, Bildungsmisere und und und.


    Ja, was jetzt? Entweder singen wir das Hohelied der totalen Ökonomisierung, Marktdikdatur, finanzkapitalistischer Tyrannei und grenzenloser Migration oder wir verbarrikadieren uns hinter nationalistischer Engstirnigkeit, Xenophobie und ökodiktatorischem zurück-zur-Natur-Sektierertum.


    Ich kenn mich nimmer aus. Ich glaub doch, die sind alle verrückt und nicht ich.
    IP

  8. #83
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    Lass dich davon nicht runterziehen. Du kannst das tun, das in deiner Macht steht - alles andere kannst Du sowieso kaum beeinflussen. Und wenn alle verrückt sind, dann ist eben verrückt fortan die Norm.
    IP

  9. #84
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Gratulation an die Briten zum endlichen Ausstieg aus der EU!
    Gratulation an Boris Johnson für seinen geradlinigen Kurs im Gegensatz zu Corbyns Wischiwaschi-Schlingerkurs.

    Eine schallende Ohrfeige für Deutschlands selbsternannten Qualitätsmedien und ÖR-Medien, die Johnson als Idioten, UK-Trump, tumben Polterer, Clown und Rechtspopulisten denunzierten. Was ist los in der deutschen Medienwelt? Da wird nicht berichtet, da wird Meinung gemacht, koste es, was es wolle und sei es die Glaubwürdigkeit. Der Niedergang der Zeit und des Spiegel sind erschreckend. Wenn ich mir anschaue, wie ZON gegen Johnson hetzte - ja, das war schon Hetze -, und wenn ich vergleiche, wie die Medienlieblinge Habeck, Baerbock, die neue SPD-Spitze oder Merkel und VdL geradezu hochgejubelt und auf Hochglanz geschrieben werden, dann frag ich mich schon, was da los ist in Deutschland?

    Wenn es nach diesen Q-Medien ginge, wäre UK längst bankrott, das Land längst total am Boden und zerfallen, nun nach dem Brexit, werde es auf Knien winselnd um die Wiederaufnahme in die EU bitten.

    Wenn sie sich da nur nicht täuschen - wie beim Wahlausgang, wo eine Niederlage Johnsons herbeigeschrieben wurde - die Q-Medien aus Deutschland.

    *kopfschüttel*
    IP

  10. #85
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    Ich freue mich ebenso über die Ohrfeige für die Medien. Der Kabarettist Florian Schroeder hat es die Tage die richtig gesagt; Spiegel, Focus und Co. haben einen größeren Schwund an Lesern...als die SPD Wähler verliert. Monitor, Kontraste, Report Mainz usw...diese Magazine hatte ich in der Vergangenheit regelmäßig verfolgt...kann sie mir aber inzwischen kaum mehr anschauen...weil 80% der Sendezeit wird dazu benutzt um auf Trump und die AfD einzuprügeln. Es ist nicht so, dass die beiden keine Prügel verdient hätten...aber unter einer ausbalancierten Berichterstattung stelle ich mir etwas anderes vor. Habe gerade gestern wieder einen Politikwissenschaftler sagen hören, dass der Linkspopulismus in Deutschland deshalb zum Problem wird, weil man ihn nicht thematisiert...als würde es ihn gar nicht geben. Eine weitere Politikwissenschaftlerin sagte...dass es sich bei Merkels "Wir schaffen das" in Verbindung mit Stimmlage und Körpersprache um Linkspopulismus handelte. Da wurde also ganz bewusst etwas verharmlost und vereinfacht dargestellt...von dem man schon damals wusste...dass es alles andere als einfach ist.
    IP

  11. #86
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Die Wirtschaft und ihre Sprachrohre trällern wieder das Lied von den fehlenden Fachkräften. Deutschland braucht Spezialisten und Experten aus dem Ausland. Das wage ich mal zu hinterfragen. Wenn ich mir den Arbeitsmarkt in D ansehe, so wird man keine Facharbeiter und Fachkräfte im Angestelltenverhältnis anlocken können. Die gehen woanders hin, wo sie besser bezahlt werden und bessere Wohnbedingungen und Bildungsangebote für ihre Kinder bekommen. Was D bekommen wird, ist weitere Zuwanderung ins Prekariat und die Sozialsysteme. Btw., die größte Zuwanderergruppe in Ö sind Deutsche. Warum wohl wandern so viele Deutsche aus?

    Wissen das die Verantwortlichen nicht? Ich will keine rechten Parolen klopfen, aber manchmal frag ich mich, schafft sich D bewusst ab, ist es die Freude am eigenen Untergang? Manchmal glaub ich, diese manische Besessenheit sich unbedingt als offenes Scheunentor und Multikultiparadies zu präsentieren, ist eine Spätfolge des NS-Traumas.

    Wenn das so weiterläuft, ist D in 30 Jahren eine Art USA in Europa. Ein multiethnisches Konglomerat ohne Indentität. Wenn das nur gut geht.
    IP

  12. #87
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    Gut, dass Du das ansprichst. Gleiche Situation hatten wir vor ca.10 Jahren...als die Regierung aus den gleichen Gründen eine (erfolglose) Offensive startete. Damals ist man auf die Industrie hereingefallen, heute tappst man schon wieder in die Falle. Es ist ganz einfach: es gibt ein Gesetz...das besagt, dass importierte Ingenieure nicht an unsere Tariflöhne gebunden sind - in diesem Fall sind also Ausnahmen gestattet. Der deutsche ingenieur mit einem Jahresgehalt von Euro 70TSD wird entlassen und durch die Fachkraft aus Portugal...die sich mit 40TSD zufrieden gibt...ersetzt. Die Vorarbeit wird bereits geleistet...siehe Audi, Siemens usw...wo tausende von Facharbeitern entlassen werden. Ein billiger Trick der Industrie, der immer wieder funktioniert.

    Hier ein Bericht dazu von 2010

    https://www.handelsblatt.com/politik...t/3653738.html
    Geändert von anderedimension (17.12.19 um 15:09 Uhr)
    IP

  13. #88
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Lohndumping ist das eine, die langfristigen sozialen und gesellschaftlichen Folgen sind das andere.

    Ersteres höhlt die soziale Sicherheit und damit die Zustimmung der Bevölkerung zur Demokratie aus.
    Letzteres schafft eine ganz andere Gesellschaft.

    Scheinbar ist in D die Mehrheit damit einverstanden. Darum meine Frage, wie lange das noch gut gehen kann.
    Die Franzosen sind da nicht so geduldig.
    IP

  14. #89
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    Die Deutschen leben schon seit Jahren in einer gewissen Lethargie. Es fehlt alleine schon an der Bereitschaft sich umfassend informieren zu wollen. Unterm Strich geht es den meisten noch zu gut - und sie meinen es geht von ganz alleine so weiter. Vielleicht haben die auch alle Recht - und ich bin nur ein Schwarzseher. Wenn ich mich irre...dann freut mich das selbst am meisten. Aber...und das erlebe ich in meinem Alltag...sobald die Menschen persönlich betroffen sind...fangen sie an umzudenken - nur ist es dann oft schon zu spät. Die Franzosen kommen aus einer anderen Tradition heraus...standen der Obrigkeit schon immer kritisch gegenüber...waren da noch nie so naiv wie wir das sind. Einen Andi Scheuer hätte man dort schon längst aus dem Land gejagt.
    IP

  15. #90
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Wir könnten - ja, bewusst Konjunktiv gewählt, - und wir müssten hier und heute aktuellen und tatsächlichen Anschauungsunterricht nehmen, was gerade in Australien geschieht. Da brennen Millionen Hektar Wald und Land, da verbrennen zigtausende Tiere am lebendigen Leib, da herrschen unerträgliche Temperaturen, da wütet seit Wochen eine Feuerbrunst, die man gut und gerne höllisch nennen kann. Wären wir intelligente Wesen, müssten wir kapieren, dass das, was den Antipoden 40 000 km weit entfernt gerade passiert, in wenigen Jahren auch in Süd- und Mitteleuropa eintreten kann. Aber zum Glück sind wir ja gegen die seltenen Krankheiten Intelligenz und Vorstellungskraft immun!

    Wir kloppen uns lieber über FfF, Windenergie vs. Atomkraft oder um die Fragen von Gendergerechtigkeit und Ampelfräuleins oder bist du für oder gegen mehr Zuwanderung.

    Da fällt mir nur noch Einstein ein: zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht so sicher.
    IP

  16. #91
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    Da fällt mir nur noch Einstein ein: zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht so sicher
    und wen würde Einstein in Sachen Klimawandel zum Feindbild haben?

    Ich denke das ist das eigentliche "Problem"...das Du in dieser Sache hast; der Ärger bleibt unadressiert. Ob Bolsonaro, Trump oder Erdogan...man kann Despoten für vieles verantwortlich machen...jedoch nicht auch für den Klimawandel.

    Die Umweltschützer sind das Problem...kann ich Dir anhand eines tagesaktuellen Beispiels beweisen: Ein aktueller und unabhängiger Praxistest hat bewiesen, dass die neuen Diesel 6d Fahrzeuge (ab 2020)die saubersten Fahrzeuge der Welt sind - noch sauberer als das Radfahren. Selbst zu Fuß kann man diese Fahrzeuge nicht schlagen. Mindestnorm 168 Milligramm Stickoxide pro KM ist die aktuelle Norm, ab nächstes Jahr sind es 80 MG Stickoxide p KM. Mercedes kommt (repräsentativer Alltagstest) auf 10 Milligramm, VW auf 15 Milligramm. Bei diesen Werten reinigen sie sogar die Luft.

    Fakt aber ist: weil man dazu gezwungen wurde, setzt man dennoch auf den E-Antrieb...der eine deutlich schlechtere Umweltbilanz hat...und der zudem die Schadstoffe nicht dort produziert wo die Fahrzeuge gefahren werden---sondern dort, wo die Metalle abgebaut werden.
    IP

  17. #92
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Bei der e-Mobilität geb ich dir 100%-ig recht! Das ist der grösste anzunehmende Irrsinn, wenn man alle Folgen mit einbezieht.

    Bei der Ursachenforschung für den Klimawandel seh ich das etwas grundsätzlicher und nehme mich und uns alle bei der Nase. Seit spätestens 50 Jahren könnten wir wissen, was unser kapitalistisch-konsumistisches Wirtschaften anrichtet. Doch die persönlichen Interessen, Egoismen und die Gier sind stärker als jede Vernunft!

    Es ist kein Spezifikum meiner Generation oder der meiner Eltern oder Kinder, es ist eine condition humana, dass wir eben dumm sind.

    Der einzige - unbarmherzige - Trost (ich wiederhole mich): die Natur lässt nicht abstimmen, Chemie und Physik sind nicht demokratisch, weder humanistisch noch moralisch, sie sind zwangsläufig und unbestechlich. Die Folgen unseres Handelns sind unausweichlich. Und das ist gut so.
    IP

  18. #93
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    etwas grundsätzlicher und nehme mich und uns alle
    ja...eben...wir alle - und so lässt sich auch nur dann etwas grundlegend ändern...wenn man möglichst alle mit ins Boot nimmt. Und umso restriktiver man Umweltpolitik gestaltet, desto mehr Menschen springen ab. Ich kann dich und andere sehr gut verstehen...die darauf hinweisen, dass wir keine Zeit mehr haben...um Kompromisse zu schließen...bzw Kompromisse nicht ausreichen. Aber so ist das leider nun mal...man wird keine 8 Milliarden Menschen...und schon gar nicht kurzfristig... hinter dieser "Sache" versammeln können.
    IP

  19. #94
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Die US-Amis drohen mit Sanktionen und schon wird der Bau der Ostseegaspipeline eingestellt. Der Ami-Botschafter in Berlin verhöhnt D und die ganze EU noch damit, das sei zum Schutz Deutschlands.

    Wäre es nicht so erbärmlich, man könnte sich vor Lachen kaum einkriegen.

    Reaktion der EU? Fehlanzeige.

    Die sonst so vollmundige Quasseltante VdLeyen ist verstummt. Macron hält die Klappe und von Merkel ist sowieso nichts zu erwarten. Was macht die eigentlich so?

    Die Polen und Balten reiben sich die schmutzigen Händchen, für sie ist es eine Freude, den Deutschen und der EU eins reingewürgt zu haben.

    Ich bin unbedingt dafür, den ganzen unnötigen, neoliberalen Abzockerverein EU aufzulosen. Sofort und erstatzlos.

    Leider wird dieser Wunsch ans Christkind nicht erfüllt werden. So geht die Scheisse endlos weiter und die Amis schippern weiter ihr dreckiges Frackinggas über den Atlantik und die Idioten von Europäern kaufen das auch noch.

    Das mindeste wäre ein Einfuhrstopp von US-Gas in die EU bis die Sanktionen gegen NS2 aufgehoben werden.

    Aber was red ich mir den Mund fusslig ....
    IP

  20. #95
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2019

    VdL spricht zwar sieben Sprachen, aber in keiner einzigen Klartext. Wohin die EU sich entwickelt wird mE sehr stark davon abhängen wer NachfolgerIN von Frau Merkel wird. Das neueste Projekt...das sich die EU auf die Fahne geschrieben hat...ist eine europäische Armee. Dann wird es mal so richtig kompliziert...Europa/EU/EMB (europäisches Militärbündnis)/Nato/Zollunion/.....da blickt doch kein Mensch mehr durch. Um die Skandinavier ist es verdächtig ruhig...mE nur eine Frage der Zeit...bis die aussteigen. Und eine zweite Amtszeit für Macron ist mehr als nur fraglich. Den lieben alle...nur eben die Franzosen nicht.
    IP

  21. #96
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Immer wieder flackert die Diskussion über Impfpflicht für gewisse Infektionskrankheiten wie z. B. Masern auf. Wie hälst du's mit der Impfpflicht und ich sag dir, wer du bist?

    Impfgegner sind meist alternativ-esoterisch vorbelastet. Von den Verfechtern einer strikten Impfpflicht werden sie nicht selten in die rechte Ecke gestellt. Ja, unter den sog. Alternativmedizinern und ihren Anhängern gibt es jede Menge rechte Spinner und auch Anhänger nazi-affinen Gedankenguts. Alle Naturheilfreaks und Homöopathiejünger gleich als Nazis zu verunglimpfen geht jedoch zu weit. Eine Trennung ist wie immer schwierig, und muß auch nicht sein. Soll jeder nach seiner Fassong glücklich werden, solange er andere nicht belästigt und gefährdet. Womit wir wieder bei der Impfpflicht wären.

    Bei bestimmten Krankheiten wie Masern kann ich mir eine Impfpflicht für bestimmte Personengruppen wie Kindergärtnerinnen, medizinisches Personal, Lehrer usw. durchaus vorstellen. Wer seine Kinder nicht gegen Masern impfen lässt, sollte bei Ausbruch eines Masernfalls im Umkreis von sagen wir 100 km mit Schulbesuchsverbot belegt werden. Nicht Geimpfte können nämlich als Keimträger andere gefährden. Allerdings ist es schwierig, hier eine Trennung zwischen überschießenden staatlichen Regelungen und gesundem Menschenverstand zu finden. Letzterer ist ja auch bei manchen linksalternativen Verschwörungstheoretikern im Verdacht, nazi-affin zu sein. Wie überhaupt gerne nur die Rechten als VT-Jünger diskreditiert werden. Dabei sind VT-JüngerInnen überall zu finden, besonder bei linksgrünen KorrektmenschInnen. Die vermuten überall rechte Naziverschwörungen, wo vom Pfad der Tugend abgewichen wird.

    Ich meine, es soll sich jeder kurieren lassen, wie er will, von mir aus auch mit inhaltlosen Zuckerkügelchen oder Bachblüten, von selbsternannten Geistheilern oder durch die Kraft seines kosmischen Bewusstseinskerns. Mir egal, solange er andere nicht gefährdet oder zu ebensolchem Glück zwingen will. Auf die Impfgeschichte umgelegt, bedeutet das, dass für bestimmte gefährliche Infektionskrankheiten eine allgemeine oder limitierte Impfpflicht durchaus angesagt wäre. Das sollte aber im gesellschaftlichen Konsens geschehen.
    IP

  22. #97
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Da muß ich doch gleich nochmal in die Tastatur ....

    Da hat der WDR doch einen Mädchenchor singen lassen, 'meine Oma ist 'ne alte Umweltsau' ... usw. und hat das ins Netz gestellt.
    Nach 'unterschiedlichen Reaktionen# hat der Sender das Video nun wieder aus dem Netz genommen.
    Der WDR bezeichnet das Video als 'Satire'.

    Dazu fällt mir gleich mal der olle Böhmermann ein und sein Verständnis von Satire. Das ja von seiner Fangemeinde mit Nachdruck geteilt wird.

    Dazu fällt mir ein, Satire darf alles - aber nur wenn sie von links kommt und grün angestrichen ist!

    Dazu fällt mir noch ein, dass auch die leiseste und zahmste Satire sofort unter Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Frauenfeindlichkeit, Haß und Intoleranz fällt, sobald sie von rechts der Mitte kommt.

    Dazu fälltl mir noch ein, dass wohl der Zweck die Mittel heiligt, aber nur dann, wenn dieser Zweck ein guter ist. Also von den Guten als solcher erklärt wird.

    Jetzt fällt mir nur noch ein, was wäre wenn ...

    ein Kinderchor gesungen hätte, 'der Türke im Haus gegenüber schlägt täglich seine Frau', 'der Asylant verscherbelt Drogen im Park', 'meine Mutter, die Alleinerzieherin, ist täglich besoffen' ..... ob das auch als Satire durchgehen würde ???

    Dazu fällt mir jetzt nichts mehr ein.
    IP

  23. #98
    Kurzvormabschussiger Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    51
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tagesgespräch 2019

    Zitat Zitat von eulenspiegel Beitrag anzeigen
    Nicht Geimpfte können nämlich als Keimträger andere gefährden.
    Totschlagargument aller Impf-Fanatiker! Wie bitte sollen Ungeimpfte Geimpfte anstecken können, wenn eine Impfung gegen Ansteckung helfen soll???

    Es gibt ein ganz einfaches Argument gegen den Impfzwang. Der nennt sich Grundrechte, hier genau genommen die Unverletzlichkeit des Körpers! Kein Mensch darf gegen seinen Willen verletzt werden. Allein der Umstand, daß Impf-Fanatiker allen Ernstes permanent "Argumente" für die Aussetzung von Menschenrechten wiederkäuen sollte doch Mahnung genug sein, wie gefährlich Impfen offenbar ist - v.a. wo selbst die Regierungen inzwischen die Gefahr von lebenslangen Impfschäden eingestehen! Und ich finde, daß Eltern, die ihre Kindern diesem Wahnsinn preisgeben, ihr Recht aufs Elternsein verloren haben! Das steht in meinen Augen irgendwo auf einer Stufe mit Faschismus und Massenmord.

    Zitat Zitat von eulenspiegel Beitrag anzeigen
    Denn Demokratie gibt es nur unter einigermaßen stabilen Umweltbedingungen.
    Auch da muß ich leider widersprechen: Demokratie gibt es nur in den Wahnvorstellungen mancher naiver Weltverbesserer. Demokratie GAB es mal auf Gemeindeebene im uralten Griechenland, wo sie als "Dorfverwaltung" erfunden wurde und dort auch nur den Privilegierten (den Demen, Bürgern und dem Volk) vorbehalten war (Frauen und die breite Masse der Bevölkerung, die sog. "Idios", hatten sinnigerweise kein Mitspracherecht!

    Das, was uns die unsere Politikermarionetten heute als "Demokratie" verkaufen wollen (ein Regierungssystem, bei dem ALLE mitmachen dürfen) ist ein Mythos, eine naive Idealvorstellung, die jedoch mit der Realität nicht vereinbar ist.

    Oder um es mal mit den Worten des guten, alten Schiller zu sagen:

    Demokratie ist die Diktatur der Dummen
    BWG Wirbel
    IP

  24. #99
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    478
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Tagesgespräch 2019

    ….kann es ein, dass nicht Geimpfte andere nicht Geimpfte anstecken können?

    Seufz, leider gibt es gegen Gedankenlosigkeit keine Impfmittel, deswegen wird es wohl immer so sein, dass Gedankenlose andere Gedankenlose „anstecken“ können.

    Aero, Luftiger, du bist doch Lehrer, was macht ihr in der Schule gegen diese Epidemie?
    Geändert von Lester (30.12.19 um 10:01 Uhr)
    IP

  25. #100
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    663
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Tagesgespräch 2019

    Lieber Wirbel, bevor du dich in einen Wirbel hineinverargumentierst, es ist tatsächlich so, dass Nichtgeimpfte keine Gefahr für Geimpfte sind, aber sehr wohl für andere Nichtgeimpfte und somit als Verbreiter der Infektion dienen. Das versteht sich doch von selbst. Insofern ist ein Nichtgeimpfter nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern für andere Nichtgeimpfte.

    Und bevor du Schnappatmung bekommst, ich bin kein fanatischer Impfpflichtbefürworter. Dort aber, wo Nichtgeimpfte für andere zur potentiell tödlichen Gefahr werden - also im Krankenhaus, im Pflegeheim, im Kindergarten, in der Schule - dort bin ich für eine Impfpflicht für einige, wenige Infektionskrankheiten für das Personal, also Ärzte, Schwestern, Pfleger, Lehrer und - bei Masern - für Zutrittsverbote nicht geimpfter Kinder und Schüler, falls in der Region Masernfälle bekannt werden. Als Selbstschutz nämlich. Damit sich die von ihren Eltern nicht geschützten Kinder nicht so leicht anstecken können. Man kann den Spieß auch umdrehen: Eltern, die ihre Kinder nicht gegen Masern, TBC, etc. impfen lassen, gefährden vorsätzlich und fahrlässig ihre Kinder. So wird nämlich ein Schuh draus.
    IP

Thema geschlossen

Ähnliche Themen

  1. Notizen Julius 2019
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.07.19, 20:30
  2. Notizen Junius 2019
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.19, 14:09
  3. Notizen Mai 2019
    Von eulenspiegel im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.19, 07:28
  4. Notizen April 2019
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.19, 15:31
  5. Notizen März 2019
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.19, 10:11

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •