Heute vor 50 Jahren starb Adorno. Im Urlaub. 66 isser jeworn. Ich bin kein Fan seiner verquasten Theorien, aber in einem stimme ich ihm zu, in seinem Grundgedanken nämlich, daß Dialektik am Ende zur Dekonstruktion führen muß, daß also nur der wahrlich Dialektiker genannt werden kann, der nie halt macht mit dem Denken. Das wiederum bewahrt den menschen vor Dogmatik. Dumm nur, daß die Menschen nicht so sind, sondern Haltepunkte benötigen, Glaubensinhalte. Das Prinzip vollständiger Dekonstruktion durch das dialektische Prinzip muß alles zerfasern und zerstören.