+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 49 von 49

Thema: 70 Sekunden Auschwitz

  1. #26
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Was könnten wir tun, unsere Feinde lieben zu lernen?
    ---------------------------------------------------

    Das ist der zweite vor dem ersten Schritt. Davor steht die Frage: Was macht das Neutrum oder den Freund zum Feind? Die Antwort ist immer die gleiche: " Er stand mir im Weg, er nahm mir etwas...oder drohte zumindest damit mir etwas nehmen zu wollen". Das kann das Land, das Leben, die Würde, die Gesundheit, den Partner, den Stolz, die Unversehrtheit...und tausend andere Dinge sein, aber es hat fast immer mit "Wegnehmen"und "Verlustangst" zu tun. Der Eroberer wird erst dann zum Feind...wenn ich das...was er begehrt...behalten möchte. Und andersrum werde ich ihm erst dann zum Feind...wenn ich mich verteidige.
    Gehe ich ihm aus dem Weg, bin ich ihm auch kein Feind...noch nichtmal lästig - genau genommen auch kein Opfer...da ich keinen Verlust zu beklagen habe. Dadurch verliere ich aber meine Existenzgrundlage und so ist es nur eine Frage der Zeit...bis sich aus der Selbstlosigkeit eine Grundsatzfrage entwickelt...die da lautet: Wehren oder sterben? Die Natur will, dass Du dich wehrst...damit sie sieht wer der Stärkere von beiden ist - denn nur der Stärkere soll seine Gene weitervererben. Was der Mensch will...ist der Natur völlig gleich.

    Mal angenommen dein Wunsch wird zur Wirklichkeit und alle Menschen lieben sich...was wird geschehen? Der Mensch wird in kürzester Zeit aussterben! Ohne Rivalität und Kampf werden seine Gene verkümmern.
    Ob wir zum Mittel der Gewalt greifen oder Gewalt grundsätzlich ablehnen...hat etwas mit dem Verstand zu tun...so meinen mir, aber das stimmt nicht. Auch Pflanzen wenden Gewalt an. Jede Art, Gattung oder Rasse...benötigt und fordert ihre Opfer...um überleben zu können. Dies infrage zu stellen ist vergebene Mühe...man kann höchstens das beste daraus machen...auch wenn es das Beste für alle nicht wirklich geben kann. Und wer weiß...ob wir ohne Kriege zu führen jemals zum Mond hätten fliegen können. Kampf heißt auch "Wettrüsten". Hat der freischfressende Dino große scharfe Zähne...entwickelt der Pflanzenfresser einen Panzer.

    Unser blauer Planet wird ohnehin sterben...egal ob und wie dort der Mensch wirkt. Der Mensch kann den Tod des Planeten um ein paar tausend Jahre beschleunigen aoder auch hinauszögern...aber in dne Augen der Evolution und im Kontext des Universums spielt das überhaupt keine Rolle - wir reden hier von weniger als einem Wimpernschlag Zeit.

    Du wirst für keine einzige weltliche Frage im Glauben eine Antwort finden - das ist das wahre Dilemma der Gläubigen. Aber auch die Darwinisten haben ihr Päckchen zu tragen...denn auch in den schönsten Stunden...fühlen sie sich dem Ende nah.

  2. #27
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Warum ist uns die Grenze im Kopf so wichtig:
    --------------------------------------------

    Weil wir ohne Grenzen die Freiheit nicht wertschätzen können.


    Ist es wirklich unangemessen, zu fragen, ob diese Schuld in den Kinderschuhen der folgenden Generationen einen Vorteil im Jetzt erbringt?
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Da könnte ich Dich ebenso fragen: Ist es wirklich unangemessen, zu fragen, ob diese Liebe in den Kinderschuhen der folgenden Generationen einen Vorteil im Jetzt erbringt?
    Es gibt keinen Lernprozess ohne die Erfahrung - also muss auch die Schuld erst mal "erfahren" werden.


    Und ist die Frage nach dem ersten Angriff in diesem Kreislauf über mindestens 5000 Jahre wirklich unangemessen?
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Aus der Sicht der "Angreifer" war der Angriff womöglich nur eine Art offensive Verteidigung. Nicht nur die Tat alleine...auch die Perspektive kann von Bedeutung sein und das Urteil beeinflussen.


    Wer legt denn seinen eigenen Sohn auf die Schlachtbank des Götzen Mammon und betet das goldene Kalb an? Nicht WIR alle???
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Nur die Gläubigen! Ein weiteres Indiz dafür...dass der Glaube die Wurzel allen Übels ist.



    Es ist für alle ein Nachteil, die Vergangenheit lebendig zu halten.
    ------------------------------------------------------------

    Nein, aber es ist von Vorteil das Davor und das Danach in die Interpretation mit einfließen zu lassen.

  3. #28

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Nee, wir alle legen die Zukunft unserer Kinder auf den Opferstock des Götzen Mammon.

    Das Davor war machtbesessene Esoterik, Geheimbundschwachsinn, das Benutzen der weltweit berühmtesten Medien und ein 1.Weltkrieg, an dessen Traumata die Volksseele ebenso litt, wie Griechenland heute unter den Troika-Verträgen.

    Zinsen sind ja im Grunde auch Reparationszahlungen und eine Art Kriegsbeute. Vor allem, heute gibt es das Geld umsonst, dass die Investoren dann an die Griechen verleihen dürfen, damit alle dann wieder Rettungspakete für die Deutsche Bank schnüren werden.

    Diese globalen Wirtschafts-, Währungs- und Territorialkriege sind im Davor und Danach identisch: Sie bauen auf einer Wirtschaftstheorie auf, die zyklisch immer wieder versagte. Warum sollte nach der Blase nicht vor der Blase sein? Solange die Ursachen der Blasenbildung unbeachtet bleiben, ist die symptomatische Wiederholung Programm. Statt den Fehler einzugestehen, wird das Kriegstreiberprogramm vielfältig und doch einfältig, einfach stumpf wiederholt.

    Das Danach sah so aus, dass ein "Paperclip" über die "esoterischen Forschungsergebnisse" gestülpt wurde, der eine tatsächliche Aufarbeitung anfänglich unmöglich machte. Natürlich waren es Anhänger von Beschwörungsmagie, die sich in so genannten 99-er Logen organisieren. Jede Loge von 100 Mitgliedern muss jedes Jahr einen opfern, als Blutzoll für die Dienste hier. Die "Dienste" hier sind zeitlich begrenzt. Die Gegenleistung, die dafür gefordert wird, dauert dummerweise ewig.

    Wenn wir ehrlich über die URsachen des Durchdrehens einer ganzen Nation nachdenken wollen, wäre zu verstehen, dass die Nazis Satanisten waren. Das merkt man bei den Anwaltskammern überdeutlich, an dem lange gedulldeten Pädophilen im Parlament, am virsätzlichen Verkauf nervengifthaltigen Trinkwassers in Burgdorf oder an den Nano-Partikeln in der Nahrung und Mitwelt.

    Was gllaubst Du, bringt Menschen dazu, einen solchen Plan zu verfolgen?

    Die Schefflers, die bei Conti "dick" sind, sollen etwas produziert haben, da kannst du sagen, dass hängen sich echt nur überzeugte Antichristen in die Stube.

    Der Investor, der für seinen korrupten Bauingenieurssohn den einstürzenden Abriss vermietet und fett bei VW Immobilien mitmischt, hat symbolisch noch die "Wolfsralle" auf einer Eingangstür. Es sind Nazi-Geheimbünde, die VW gegründet haben. Dazu brauchten sie "Humankapital". Was damals das Kapital der jüdischen Mitbürger betraf, wobei auch diese Bilanzrechnung dem Leben keinen Wert beimaß.

    Eine industriell angelegte Vernichtung einer ganzen Volksgruppe ist ein "Planungsziel", das kein Mensch, der sein Herz nicht verkauft hat, zusammen mit vielen anderen, über längere Zeit, durchgängig mit ganzem Willen verfolgen kann, ist er nicht vom etwas besessen, was ich lieber als das Ungenannte bezeichne und das hier sogar wortwörtlich...

    Es blieb zu Vieles ungenannt, was Davor war. Dabei wiederholt es sich zyklisch, bis das Muster dahinter erkannt wird.

    Guantanamo zum Beispiel baute auf den Nazis auf. Das ist auch danach.

    Wir haben diese Geister gerufen und werden sie nun nicht mehr los. Doch die 99 weltweit verteilten 99-er Logen, die sich untereinander nicht kennen, arbeiten global für eine Illusion - der illusion eines Gegenteils unseres Schöpfers.

    Nur, weil es verschwiegen wurde, konnte es wiederhlt werden. Heute heißt das KZ Drohnenkrieg und bedroht alle Muslime...

    Es ist anders, aber nicht weg.

    Hitler soll Mitglied einer 99-er Loge gewesen sein. Was hier genau geschah, wissen die Amis, eventuell noch die Russen, Engländer und Franzosen. Wir auf jeden Fall nicht.

    Wie soll etwas aufgearbeitet worden sein, das nicht bekannt ist?

  4. #29
    pjesma
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Wenn ich Wort Auschwitz hoere, sehe ich viele magere Leichnahmen und viel viel Haare. Und grosse Maschinen die alles in Löcher schieben. Mehr filosofiebedarf in diesem Ordner?

  5. #30
    pjesma
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Und damit sollt ihr einschlafen, jeder Nacht, die ihr behauptet so was gab's nicht.

  6. #31
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Niemand behauptet hier so etwas gab es nicht, also schreibe nicht solch einen Blödsinn. Wenn Du nicht wirklich etwas zu sagen hast, dann ist das Schweigen die bessere Option.

  7. #32

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Vom Bauchgefühl her stimmt es, was pjesma sagt. Warum ist meinem Verstand aber nicht klar.

    Was haben wir alle anscheinend nicht verstanden?

    Und: Ich hätte diese Justiz niemals derart runtergemacht, ohne diesen Ordner.

    Aber ich kann nur jetzt etwas an dem verändern, was in meinen selektiven Augen zum Himmel stinkt.

    Es könnte gesagt werden, wir haben nicht genug gelernt.


    Geben und Empfangen sind in Wirklichkeit eins.
    Wir werden empfangen, was wir jetzt geben.
    Wir bieten einem Jeden die Auflösung aller Schrecken der Vergangenheit an.

    So würde ein Mensch den Schrecken weniger werden lassen.

    Klar, alle Menschen benutzen die Macht der negativen Kraft, wenn sie anderen Menschen "bekämpfen" und mit "Flüchen" belegen.

    Doch, wie am Beispiel der deutschen Geschichte offensichtlich: Wir binden uns an die Kraft, die wir im Prinzip nicht wirksam bleiben lassen wollen. Und jeder negative Gedanke kommt hundertfach zu uns zurück.

    So sind alle Nachkommen auf annähernd ewig in der Vergangenheit gefangen.

    Ohne pjesma hätte ich mich nicht derart mit unserem Staat angelegt. Eigentlich sollte ich pjesma dankbar sein.

    Aber ich verstehe nicht, was ich anscheinend nicht verstehe.

    Die Bilder, von denen pjesma spricht, kenne ich. Im Lokschupper der ehemaligen Heeresmunitionsanstalt auf nur 300 Metern Tiefe gab es nur noch abgasgeschwängerte Atemluft. Kompensiert wurde es durch geregelten Arbeitsschlaf. War halt gewachsene Tradition im Lokschuppen.

    Da du in dieser Luft, die vom tiefsten Punkt des Bergwerks aufsteigt und alle Schadstoffeinträge mit nach oben trägt, nach 2 Stunden "erledigt" bist, arbeitest du mit einer arschkriechenden Heißdüse zusammen, war es besser, sich schon auszuruhen, bevor mit einem "Arbeitsergebnis" gerechnet wird.

    Die Träume jedoch, die ich dort träumte, wo Nazis Menschen quälten, waren so real, dass ich mehr Angst vor dem Arbeitsschlaf hatte, als vor Mutter Erde.

    Ereginisse sind an Orten irgendwie gespeichert. Was die Nazis damals bewirkten, wurde nicht zeitlich begrenzt. Zeitlich begrenzt ist auch die obige Aussage nicht wirklich. Sondern wir machen die Vergangenheit weiterhin wirklich, indem wir die Zukunft schon verfluchen, obwohl sie doch noch gar nicht eingetreten ist. Sondern dadurch binden wir die Zukunft an die Vergangenheit.

    Wer jedoch glaubt, die Zukunft sollte frei sein, zu werden, was die Zukunft werden möchte, wenn sie Gegenwart wird, sollte die transformierende Kraft der Vergebung anwenden.

    Ich bitte den Heiligen Geist, die im Zorn hierher Gesandten von allen Schrrecken zu befreien.

    Wir wissen selten, was wir wirklich tun, mit dem, was wir glauben zu tun. Dies ist keine Ausrede, es ist eine Feststellung. Daher "Der unzurechnungsfähige Staat" auch in dieser Richtung, denn es wurde Vieles un den Teppich gekehrt, was das "Normale" überstieg. Es war kein normaler Wahnsinn, es war ein "künstlich erzeugter Wahnsinn".

    Was die Taten angeht: Ist es heute denn anders?

    Und was soll heute anders sein?

    Nach unserer vorgeschobenen Willkommenskultur wenden wir uns wieder der Kultur zu, die wir besser "können": Wir schieben die Menschen wieder ab, die für die Indsutrie 4.0 nicht von Nutzen sind und verhalten uns erneut wertselektiv und gegen die Menschenwürde. Ja, wir sind immer noch lange nicht dort, wo wir sein müssten, hätten wir schon verstanden, was damals geschah.

    Erst dann wäre eine erneute Wiederholung zu verhindern. Nee, alles mein Fehler, pjesma hat recht, obwohl irgendetwas in mir sich weigern zu scheint, zu verstehen, worauf pjesma wohl bisher vergeblich hinwies. Wieder einmal das Ungenannte. Welche Form ein Fehler besitzt, ist recht belanglos. Doch das Gute erscheint nicht in der Form des Bösen. Diese Täuschung würde das Gute zum Bösen machen.

    Wer sich wann aus welchen Gründen an die zerstörerischen Kraftwirkungen richtet, ist fast belanglos. Das Gute tritt nicht als das Böse auf. Auch, wenn es so sehr im Recht ist wie pjesma.

    Ohne Vergebung kommen wir alle aus der Nummer nicht raus. Ja, es tut weh, sein Recht aufzugeben, im Recht zu sein. Aber dürfen die, die den grausamsten Wahnsinn in der bekannten Geschichte zu ertragen hatten, hoffen, dadurch ihrem eigenen Schrecken zu entkommen? Wird Schrecken wirklich leichter zu ertragen, wenn er in der Welt verteilt wird?

    Wenn der Schrecken nicht aufgelöst wird, ist er woanders, aber nicht weg. Ist er nicht mehr dort wo er vorher war, ist das Ziel erreicht. Das Licht löst die Dunkelheit auf. Nicht erneute Dunkelheit...

  8. #33
    pjesma
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Warum sollte ich Schweigen als Option waehlen, damit verklaerer verdreher und dontminder zu Wort kommen? Jokosundklas der geschichte. Fui.

  9. #34
    pjesma
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Verrohte allesegaler, und ich soll Schweigen?

  10. #35
    pjesma
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Wahlrecht fuer langeingesiedelte auslaender waere kein Fehler. Damit sich die monobraue ueber oberlippe nicht so stark macht.

  11. #36
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    langeingesiedelte auslaender????

    Das gleiche wie irdischer Außerirdischer?

    Für DEUTSCHland wählen nur DEUTSCHe...und das ist gut so! Ein Ausländer...sagt ja schon das Wort...ist ein Ausländer.

  12. #37

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Es ging nicht um Schweigen als Option. Falls Du gelesen hast, worauf ich Bezug nahm, verstehe ich Deine Aussage echt nicht. Sorry, tut mir leid.

    Es ging darum, die Schrecken der Vergangenheit aufzulösen. Daran festzuhalten ist sehr leicht.

    Wem nutzt es denn, wenn alle bis in alle Zukunft leiden?

    Ist es nicht das totale Leid, dass wir in der Schuld wählen?

    Du wählst aus, was in Deinem Bewusstsein wirksam ist. Wenn Dir die Vergangenheit wichtiger als dein jetziger Zustand ist, bleibe darin gefangen.

    Es ist nicht der Wille unseres Vaters, dass irgendjemand unglücklich ist. Strafe und Rache sind Konzepte, die niemanden weiterbringen.

    Wenn Du, liebe pjesma, die Wenigen angreifst, die versuchen, die Ursachen anzugraben, tust Du Dir selbst und auch Deinen Ahnen keinen wirklichen Gefallen.

    Alle wollen endlich Frieden. Frieden ist nur ohne Schuld möglich. Wir alle wollen unseren Seelenfrieden zurück. Hält die Welt an der Idee der Schuld fest, kann es keine Auflösung der Schrecken der Vergangenheit geben. Solange ein Mensch in der Hölle der Schuld festhängt, kommt niemand nach Hause.

    Aber lieber im Konflikt untergehen, als einmal aufeinander zuzugehen. Sorry, falls Du lesen kannst:

    Ich habe Dich ausdrücklich um Vergebung gebeten. Mehr nicht. Meinen Geist kannst Du nicht verletzen. Wie denn?

  13. #38
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.588
    Blog-Einträge
    35

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Ausländer werden irgendwann zu Inländern. Wer Ausländer ist udn sich als solcher versteht, hat natürlicherweise kein Recht dort, wo er sich selbst als Fremden bezeichnet. Schwieriger wird es, wenn man in einem Lande lebende Ausländer besteuert, ihnen zugleich aber Vorrechte der Inländer vorenthalten will. Allerdings könnte man das vorab, also, bevor ein Ausländer das neue Land betritt, vereinbaren, daß er nämlich Steuern zahlen muß, aber für den zeitraum X keine politischen rechte besitzt.
    Ich glaube, so oder so ähnlich ist es überall auf der Welt.
    Fraglich ist also der Zeitraum X. Fraglich ist aber auch das Prinzip. Denn auch für den abgelaufenen Zeitraum X muß der Ausländer für sich in Anspruch nehmen dürfen, Ausländer bleiben zu dürfen. Aber will er auch auf Mitbestimmungsrechte verzichten, jedenfalls für den Lebensraum, in dem er sich zumeist aufhält, eine Stadt, einen Landkreis? Oder muß er sich dann entscheiden und seine alte Staatsbürgerschaft abgeben, wenn er Vollbürger werden will? Oder ist das Konzept der Staatsbürgerschaft nicht veraltet und sollte durch ein Immediatsrecht ersetzt werden, also ein Recht auf Bürgerschaft (unabhängig von nationeller Zugehörigkeit) in einem bestimmten kleinen Lebensraum, sagen wir eine Stadt oder einen Landkreis? Die alte Reichsidee feierte auf diese Weise wieder Urständ. Ich lache jetzt schon.

  14. #39
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Zitat aerolith

    Schwieriger wird es, wenn man in einem Lande lebende Ausländer besteuert, ihnen zugleich aber Vorrechte der Inländer vorenthalten will
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich sehe das etwas anders. Der hier lebende Ausländer profitiert von der gesamten Infrastruktur ebenso wie der Deutsche auch. Steuern werden ja nicht für das Wahlrecht...sondern für das Gemeinwohl erhoben. Damit werden Straßen, Kindergärten, Schulen,....gebaut...Sozialleistungen beglichen...usw - das alles steht auch dem Ausländer zur Verfügung...weshalb es eine Selbstverständlichkeit sein sollte...und auch ist, dass er hier seine Steuern zahlt. Mit dem Wahlrecht habe ich die Möglichkeit bei strategischen...langfristig angelegten Entscheidungen mitzuwirken. Wenn der Ausländer wählen möchte, dann soll er Deutscher werden - wenn er das nicht will...Pech gehabt! Ich würde auch niemanden wählen lassen ...der eine Doppelstaatsbürgerschaft besitzt. Bei mir gäbe es ohnehin keine doppelte Staatsbürgerschaft...sondern höchstens eine vorrangige und eine nachrangige. Die vorrangige ist mit allen Rechten und Pflichten der entsprechenden Nation verknüpft...während die nachrangige Rechte und Pflichten einschränkt. So kann es dann auch nicht mehr passieren, dass die Doppelpass Besitzer Rosinen picken.

  15. #40
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.588
    Blog-Einträge
    35

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Da gehe ich fast mit. Allerdings ist die Idee einer doppelten Staatsbürgerschaft absurd. Keiner kann zugleich Diener zweier Herren sein. Eine vorrangige und eine nachrangige Staatsbürgerschaft ist nicht minder unsinnig. Allerdings kann ich das Dilemma manches Zwitters verstehen, der Eltern verschiedener Nationen hat oder in einem Land aufwachsen mußte, aus dem seine Eltern nicht stammen, der also ein Mensch zweier Welten oder zwischen den Welten ist. Deshalb schlage ich vor, den Zwitterstatus bis zur Erreichung eines Alters X beibehalten zu dürfen, dann aber als Staat eine Entscheidung zu verlangen.

  16. #41
    pjesma
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Ad, Arbeiten fuer Deutschland auch nur die Deutschen? Geh dich schämen. Am besten kniend an maiskoernern mit nackigen knien.

  17. #42
    pjesma
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Fuer solche provokationen gehortet du eigentlich eingesperrt. Demokratie kann man auch missbrauchen, wie man aus deine Nebulöse oben lesen kann.

  18. #43
    pjesma
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Ich hab noch nie die Deutschen abwertend ( ausser mit leichtem smunzeln) auf Ossis und Wessis sortiert, aber wonach du Menschen sortierst weisst du wohl selbst nicht mehr. Nach Deutschen und ? Verzaehl dich nicht.

  19. #44
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Zitat aerolith

    Deshalb schlage ich vor, den Zwitterstatus bis zur Erreichung eines Alters X beibehalten zu dürfen, dann aber als Staat eine Entscheidung zu verlangen.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ja, hatten sich auch schon Politiker aus den unterschiedlichsten Reihen so oder ähnlich geäußert. Damit wäre auch ich einverstanden.


    Zitat pjesma

    Ad, Arbeiten fuer Deutschland auch nur die Deutschen? Geh dich schämen. Am besten kniend an maiskoernern mit nackigen knien.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Momentan ist mir eher nach fremdschämen zumute...wenn ich dich lese. Du bist doch selbt das beste Beispiel dafür...dass man nicht jedem Dahergelaufenen gleich die deutsche Staatsbürgerschaft geben sollte.


    Zitat pjesma

    Fuer solche provokationen gehortet du eigentlich eingesperrt. Demokratie kann man auch missbrauchen, wie man aus deine Nebulöse oben lesen kann.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Missbrauch ist grundsätzlich unabhängig von irgend einem System oder einer Staatsform. Damit beweist du nur, dass du von solchen Dingen keine Ahnung hast.

    Zitat pjesma

    Ich hab noch nie die Deutschen abwertend ( ausser mit leichtem smunzeln) auf Ossis und Wessis sortiert, aber wonach du Menschen sortierst weisst du wohl selbst nicht mehr. Nach Deutschen und ? Verzaehl dich nicht.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es ist vollkommen normal und natürlich, dass man nach Seinesgleichen und Fremden sortiert...das ist bei jeder Lebensform so, von den Tulpen über die Zebras ---- bis hin zu den Menschen
    Möchte dich und deine Familie mal sehen...wenn ich unerwartet und unaufgefordert bei euch am Frühstückstisch sitze...

    Falls ich dich erinnern darf: Du hattest dich hier schon mehrfach verabschiedet...was hält dich?

  20. #45

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Genau. Springen wir doch gleich alle.

    Ein Land, in dem Polizisten dazu auffordern, die Handyvideos zu löschen, fordert direkt zum Sprung in eine andere dimension auf.

    Wir glauben eben, es ginge uns besser, wenn die anderen zuerst springen.

    Logisch betrachtet geht es uns nicht besser. Geht es Euch nach Euren Angriffen aufeinander etwa besser als "vorher"?

    Der Beweis, das wir empathielose Nazis sind, wurde in einem Bankfoyer geführt. Schicksal....

    Damit hat pjesma letztlich wirklich recht: Wir sind weiterhin ein NAZI-STAATSKONSTRUKT, da auf die Verfassung geschissen wird.

    Es gibt 5 Merkmale, mit denen der Zustand des Völkermordes einsortiert werden kann: Nach Artikel 6 des Römischen Statuts des Internationalen Strafgerichtshofs ist bedeutet "Völkermord" jede der folgenden Handlungen, die in der Absicht begangen wird, eine nationale Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören.

    (a) Tötung von Mitgliedern der Gruppe
    (b) Verursachung von schweren körperlichen oder seelischen Schäden an Mitgliedern der Gruppe
    (c) vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen
    (d) Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind
    (e) gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe


    Um einen erneuten Fall in einen völkermordenden Staat zu verhindern, könnte "Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" mit ihren 30 Punkten besser geeignet sein, die aktuelle Situation in einen angemessenen Betrachtungsrahmen zu setzen, als de 95 Thesen eines tintenfasswerfenden Werbestrategen von vor 500 Jahren. Wie oft der Tintenkleks aus Profitgründen nachgemalt wurde, damit er sich weiter verkaufen lässt, änderte wenig an der permanenten Verletzung vieler Menschenrechte durch Staat, Kirchen, Wirtschaft und Gesellschaft in gemeinsamer Tateinheit.


    30 Punkte die eigentlich nicht schwer zu verstehen sind und doch niemals eingehalten wurden. Ohne eine Einhaltung der allgemeinen Menschenrechte sind alle Gesetze nicht einmal das Papier wert, auf dem sie gedruckt wurden. Hypothetische Menschenrechte ohne Aussicht und Anspruch auf Umsetzung sind nichts wert. Pseudogewäsch davon, wie Würde entstehen könnte, wäre sie uns nicht schon dauerhaft genommen worden. In Syrien hat das UN-Pseudogewäsch seit 5 Jahren nicht zur Folge, das Menschenrechte erhalten bleiben könnten. Ein zahnloser Tiger mit sehr hohen Ansprüchen an das Sein der anderen. Nicht jedoch mit hohen Ansprüchen an seine eigenen Handlungen - Ansprüche gelten eben in jeder EGO-Organisation immer nur für die anderen...

    1. Recht auf Gleichheit und Menschenwürde
    2. Freiheit von Diskriminierung
    3. Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person
    4. Freiheit von Sklaverei
    5. Freiheit von Folter und erniedrigender Behandlung
    6. Recht auf Anerkennung als Rechtsperson
    7. Recht auf Gleichheit vor dem Gesetz
    8. Recht auf Rechtsbehelf bei den zuständigen Gerichten
    9. Freiheit von willkürlicher Festnahme, Inhaftierung, Ausweisung
    10. Recht auf rechtliches Gehör
    11. Recht auf Unschuldsvermutung
    12. Freiheit von Eingriffen auf das Privatleben, die Familie, das Heim und den Schriftverkehr
    13. Recht auf Freizügigkeit, Verlassen des Landes und Rückkehr dorthin
    14. Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen
    15. Recht auf eine Staatsangehörigkeit und Wechsel derselben
    16. Recht auf Eheschließung und Schutz der Familie
    17. Recht auf Eigentum (steht leider im völligen globalen Gegensatz zu den anderen Menschenrechten!!!)
    18. Recht auf Gedanken-, Gewissens-, und Religionsfreiheit
    19. Recht auf freie Meinung, freie Meinungsäußerung und Information
    20. Recht auf Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit zu friedlichen Zwecken
    21. Recht auf Zulassung zu öffentlichen Ämtern, Wahlrecht
    22. Recht aus soziale Sicherheit
    23. Recht auf Arbeit und Beitritt zu Gewerkschaften
    24. Recht auf Erholung und Freizeit
    25. Recht auf einen angemessenen Lebensstandard
    26. Recht auf Bildung
    27. Recht auf Teilhabe am kulturellen Leben der Gemeinschaft
    28. RECHT AUF EINE SOZIALORDNUNG, die die Verwirklichung der Menschenrechte gewährleistet
    29. Pflichten gegenüber der Gemeinschaft als Voraussetzung für die freie und und volle Entfaltung der Persönlichkeit
    30. Freiheit von Eingriffen des Staates oder von Personen in die aufgeführten Rechte und Freiheiten.

    (Kurzfassung der "Allgemeinen Erklärung" der UN aus dem Jahre 1948)

    Kaum mehr als siebzig Monde "danach" sollte verankert werden, was sich niemals wiederholen sollen können durfte.

    Global wird einzig das Recht auf Eigentum umgesetzt und alle anderen Rechte werden durch die Diktatur des 17. Artikels in ihrer Existenz gefährdet.

    Eine gänzlich unbeschränkte Anhäufung toter Affen in funktionslosen Kühltruhen beschneidet die Lebensrechte aller, die keinen Sinn im Lagern nutzloser toter Affen sehen. Schon die allgemeinen Menschenrechte sind nicht widerspruchsfrei, Es ist unmöglich, sowohl unbegrenzte und "freie" Eigentumsrechte durchzusetzen UND dabei die anderen 29 Artikel nicht aus den Augen zu verlieren.

    Daher wurde in unserer gültigen Verfassung das Recht auf Eigentum mit einer sozialen Verpflichtung verbunden, der die milchgesichtigen, aufgequollenen und hasserfüllten Donald Trumps dieser Welt nicht nachkommen.

    Doch ist eine Soziale Marktwirtschaft nicht mehr umsetzbar. Wir besitzen nicht mehr die Mittel, eine Soziale Marktwirtschaft durchzusetzen. Die zwangsläufig daraus folgende "Asoziale Marktwirtschaft" ist nicht geeignet, die anderen 29 Artikel mit Leben zu erfüllen.

    Wir folgen einer globalen Wirtschaftsordnung, die inhaltlich nicht in Ordnung ist und global zu Völkermord führt. Um eine Harmonisierung in der selektiven Gewährung von Menschenrechten zu erreichen, wären es globale Taten, mit denen die DURCHSETZUNG der Menschenrechte zu gewährleisten wären, an denen die Glaubwürdigkeit der Internationalen Staatengemeinschaft zu messen wäre.

    Ohne ein funktionierendes globales Rechtssystem sind wir Beute des unbegrenzten Rechtes auf Eigentum. Alles andere geht den Bach runter, damit unbegrenzter und sinnloser Reichtum möglich bleiben kann?

    Wo liegt der Unterschied zwischen einem Vermögen von 100 Millionen und 10 Milliarden? Sieht dieser hasserfüllte Donald T. denn glücklich aus?

    Ein Symbol für das global wirksame Ego-Denken, in dem Völkermord und "Spring-doch" Rufe ebenso zur Lebenswirklichkeit gehören, wie achtlos im Bankfoyer dahinsterbende Rentner (dann) beliebiger Nationen....

    Kapital ist gleich des Produktes aus der Kombination von Natur und Mensch. K=N*M

    Da N nicht größer als 1 sein kann, verkleinert die Buchgeldschöpfung automatisch und zwangsläufig den Wert M. Ist doch ganz einfach.

    Mit der unbegrenzten Gier fordern wir zeitgleich die Abschaffung der Menschenrechte derer, dessen Nachteile für uns einen Vorteil abbilden.

    Ohne über die Zukunft der Arbeit global neu nachzudenken, landen wir in einem globalen Lager für Arbeitslose....

    Die Anzahl der "LAGERPLÄTZE" für ungelebtes Leben sind nicht unbegrenzt. Wachstum bedeutet in dieser Asozialen Marktherrschaft, das Wachstum der Anzahl von Lagerplätzen für die im Arbeitsprozess nicht mehr benötigten globalen Wanderarbeiter. Kaiser-Tengelmann ist einfach zu verteilende Beute im permanent andauernden Konzentrationsprozess der Bandwurm-Weltwirtschaft, die genau den Ast absägt, auf dem die Menschenwürde einstmals zu Hause war.

    Sind daher wohl eher 70 Jahre Auschwitz, die ein fadenscheiniges Globalkonstrukt nicht verhindert hat. Lippenbekenntnisse globaler Liquidatoren als Nieten in Nadelstreifen. Darüber, wie viele Opfer dieser Weg fordern wird, denken die nicht nach, die temporär davon noch nicht so schlimm betroffen sind als die, auf die wir mit schaurigem Grausen hinabschauen...

    Seid doch bitte mal nicht immer so unendlich nett zueinander. Ich lasse mich halt gern beschimpfen, daher wäre ich traurig, müsste ich es missen. Wir alle suchen Menschen, die uns "Spring-doch" zurufen. Hinterher löschen wir halt wieder die Videos... Danach das Gewissen.... Doch ganz zuerst die Menschlichkeit.

  21. #46
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    NAZI-STAATSKONSTRUKT?!?

    Wen meinst Du denn mit "Wir"? Deutschland etwa? So ein Quatsch!

    Das einzige was Du machst...ist die Welt noch mehr zu vergiften. Deutschland hat 80 Millionen Einwohnen...zwanzigtausend davon zählen zu den Nazis...der Rest hat weder mit den Nazis...noch mit deren Ideologie etwas zu tun...also schreibe bitte nicht solch einen Blödsinn. Du vermischst hier Dinge...die nichts...aber rein gar nichts miteinander zu tun haben...outest dich als Brunnevergifter und Luftverpester.
    Schon seltsam...wenn sich ein sogenannter Pazifist als Kriegstreiber entpuppt. Du musst dir nur die Nachkrieggeschichte zweier Länder anschauen...Korea und Deutschland...die sich in Kommunismus und Kapitalismus spalteten - die Wahrheit liegt... für jeden sichtbar... auf dem Tisch. Wie kann man nur so verbohrt sein und sich partout einem Irrtum hingeben? Keine Ahnung in welchem Umfeld Du aufgewachsen bist und wer dir diese Flöhe in den Kopf setzte - Du scheinst nicht ansatzweise in der Lage zu sein das Gute zu erkennen...malst viel lieber verzerrte Bilder und bildest Fronten. Zum Glück lassen sich die wirklich "Guten" von solchen Worten nicht beeinflussen und entmutigen.... schreiten weiter zur Tat...packen an...während andere nur jammern. Du bist auf dem völlig falschen Dampfer...aber da schreibe ich wohl ins Leere.

  22. #47
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Nach deiner Logik müsstest Du auf Kindergeld und bezahlten Urlaub verichten...denn beides sind Errungenschaften die wir den Nazis zu verdanken haben - so konsequent bist Du aber nicht..oder? Siehste...und genau diese Doppelmoral hasse ich wie die Pest.

  23. #48
    Peter Boch
    Laufkundschaft

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    Zitat Zitat von andere-dimension Beitrag anzeigen

    ... Deutschland hat 80 Millionen Einwohnen...zwanzigtausend davon zählen zu den Nazis...der Rest hat weder mit den Nazis...noch mit deren Ideologie etwas zu tun...

    Rechnung eines Milchjungen, ohne Berücksichtigung von Sympathien.

  24. #49
    Sohn des Hauses
    Registriert seit
    28.February 2002
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    31

    AW: 70 Sekunden Auschwitz

    das artet ja aus hier! und es sind schon mehr als 70 sekunden. lasst die doch ma eishockey spielen. genau wie man deutsche deutsche sein lässt und polen polen. der krieg ist vorbei und gewonnen haben dabei nur ganz ganz wenige. wirsindichbin lass dich nicht provozieren! alle länder der welt haben nationalstolz, deutsche sollten sich daran erinnern. unser nationalstolz besteht nicht aus ausschwitz. das is ja so als würde man die amerikaner auf mcdonalds reduzieren...aber recht hat er wenn er sagt das so nur mehr nazis generiert werden! irgendwann ist auch gut mit dem quark.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •