+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 58 von 58

Thema: Abschiedsworte

  1. #51
    kls
    Laufkundschaft

    AW: Abschiedsworte

    Was hätte wohl der olle Augstein zur Todesstrafe geschrieben? Dem stimme ich posthum zu. Schade, ein grosser Schreiber der politischen Moral ist von uns gegangen...

    Ich weiss wenig um diese Diachodenkämpfe im Hintergrund, aber ich vermisse etliche hier...


    Ich bin nicht involviert. Ich finde Roberts Manifest amüsant, ich entdecke auch kein faschistoides Gedankengut, sondern ein: Nicht ganz bis zu Ende gedachtes Sorgen. Nein, das Manifest ist m.E. kein Grund, dieses Forum zu meiden, ich wäre auch nur aus Lojalität mit Kyra gegangen, sie bat mich, es nicht zu tun.

  2. #52
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Abschiedsworte

    Karlchen, Du bist ja ein Schlaumeier. Mein Nichtzuendedenken möchte ich natürlich gern etwas genauer aufs Brot geschmiert bekommen. (Abgesehen davon ist es schwerlich möglich, in der Zukunft etwas zu Ende gedacht zu haben.) Und Du bist ein Treuer. Das gefällt mir. Auch wenn sich Deine Meinung etwa stündlich ändert. Aber das ist nun mal das Vorrecht von euch Frauen, eben eure Meinung auch ändern zu dürfen. Ohne Angabe von Gründen. Manchmal kann man eben nicht anders.
    Nun, Kyra scheint keine Absicht zu hegen, sich zu entschuldigen. Sie könnte mich Arschloch oder Schlaupimpf oder sonstwie beschimpfen, aber ein paar Begriffe vertrage ich nicht, wenn die auf mich gemünzt sind, z.B. INHUMAN oder NAZI. Ich sage das über ihre Ansicht zur Todesstrafe auch nicht, obwohl man es in logischer Stringenz dann behaupten müßte. Es gibt aber eben Grenzen für die logische Stringenz, nämlich die, wenn das Gespräch beibehalten werden soll, wenn die persönliche Meinung zu einer Sachfrage nicht zum Gradmesser über das Wohl und Wehe eines eventuell Künftigen gemacht werden soll. Es ist gerade meine Philosophie, Widersprüche auch auszuhalten, allerdings dürfen die Widersprüche nicht zum Selbstzweck gerieren, vor allem darf man sich niemals davon täuschen lassen, daß Meinung eben genau das ist.
    Doch das versteht jetzt sowieso keiner.

  3. #53
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    1.May 2000
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    188
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Abschiedsworte

    oh Sch...

  4. #54
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    670
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Abschiedsworte

    Lakritze aus Holland bekommst Du trotzdem wieder, wenn ich (wahrscheinlich nächste Woche) wieder hinfahre.
    Mail mir doch nochmal deine Adresse.
    Wir konnten keine Einigung erzielen, ich will mich nicht - kann mich nicht entschuldige. Für mich ist eine - nicht im Affekt - vorgetragene Meinung nicht von der Person zu trennen. Was einer im Zorn sagt, ist etwas anderes.
    Aber ich glaube, Roberts und meine Wege trennen sich ohne Groll.
    Vielleicht werde ich ihn mal verstehen, oder er wird meine Haltung begreifen. So oder so, ich werde mir erlauben weiterhin einen Blick in dieses Forum zu werfen.

  5. #55
    kls
    Laufkundschaft

    Unterwegs bin ich zuhause

    Zitat Zitat von rodbertus Beitrag anzeigen
    Karlchen beschreibt, was ich vor fünf Jahren meinen Alltag nannte. Aber heute bin ich weiser und sage: "Es ist wirklich nichts dran. Kalter Kaffee. Beziehungen sind nur etwas für freudlose Menschen."


    Und indem ich das sage, schniefe ich traurig und vergrabe meinen Kopf in einem Haufen Scheiße.


    Meine Abschiedsgedanken für Dich, Karlchen.
    Nein, kein Abschied. Vermutlich nicht! Eher eine Pause, zu dem Behufe der Neuorientierung. Der Chinajob verlangt exakte Vorbereitung, meine Tochter muss fürs Leben fit gemacht werden und ausserdem will ich die Anregungen vom lieben Uisgeovid endlich umsetzen und mein Meisterwerk (erinnerst Du Dich noch?) über das fleischgewordene Gewissen vollenden. Ich habe mir deswegen eine Auszeit verordnet, zumal ich das Ausscheiden von Kyra, Hannemann und Quoth bedauere. Dein Manifest finde ich ulkig - sorry, aber auch ich habe früher nach Patentlösungen gesucht, bis ich dahinter kam, dass es das Wesen von gesellschaftlichen Prozessen ist, nie am Ende an zu kommen. Ihr seid doch alle bescheuert! Wie können sich Menschen mit dem Anspruch, Teil der Lösung zu sein, untereinander dermaßen zum gegenseitigen Problem entwickeln?

    Egal. Ich verlasse dieses Forum NICHT!!! Bis März/April werde ich mein Meisterwerk über den inneren Dialog vervollkommnen.

  6. #56
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.453
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    25

    AW: Unterwegs bin ich zuhause

    Deine Illoyalität und Dein schweineigeler Opportunismus gegenüber Kyra freuen mich außerordentlich, Karlchen. Was interessieren einen solchen Menschen seine Überzeugungen und Worte von gestern! Das ist doch die Art von Begleitern und Freunden, vor denen mich meine Oma immer warnte! Bleib also! Die Welt ist bereit für Menschen wie Deinereiner.
    Hatte mir schon ob meiner Wirkungen Sorgen gemacht, dachte, wenn einer wie Karlchen nichts von dem versteht, was ich da so sage, dann Gute Nacht!
    Aber ULKIG ist ja nun eine Frechheit. Dafür wirst Du leider erschossen. Tut mir wirklich leid, aber gerade hat mein innerer Parteitag (wie eine Reinigung zu DDR-Zeiten benannt wurde) Dich mit zwei Dritteil-Mehrheit verurteilt.
    Manifest ist Gesprächsangebot, mehr nicht. Auch auf Deine Anmerkungen warte ich. geplant ist ein zweiter Band mit Anmerkungen zum Manifest, dann vielleicht noch ein dritter, der dann das, was ich so aufstellte - schätze ich - völlig verneinen wird. (So etwas nennt man eine Kritik der Kritik oder einen dialektisch grundierten Prozeß.)


    Daß Uis Dir den Marsch blies, das will mir recht gefallen. In China hast Du Ruhe und die Pflicht, eben etwas fertig zu machen. Die Grundgedanken dieses nämlichen Textes beispielsweise. Da ist viel drüber zu schreiben, über Einsamkeit in Beziehungen, vergebliches Liebeswerben, vergebliches Verharren, Lust und Unlust im Alltag, Versteckspiel um die eigene Leere, all das eben. Ich freue mich auf Deine Worte, Deine Lösungen oder eben auch Lösungsverweigerungen, Dein Parodieren. (Vermeide bitte das Nach-Denken von Paradoxien.) Dein Menschenschlag ist bestens geeignet, sich in diesen Wirrnissen eine Heimat zu schaffen, Deine sprachliche Begabung diese anderen zu vermitteln. Also los!
    Vielleicht findest Du dort einen PC, den Du ab und zu mal benutzen könntest, Dich hier zu melden.


    P.S. Zu den Austritten: Kadavergehorsam ist mir genauso zuwider wie vorschnelle Beurteilung. Ich traure niemandem nach, der hier austritt, aber manches Austritt tut mir schon weh. Ein bißchen Versagen muß ich mir da immer selbst ankreiden.

  7. #57
    kls
    Laufkundschaft

    AW: Unterwegs bin ich zuhause

    Gute Nacht aber auch. Ich stimme NICHT mit Deinem Manifest überein und werde garantiert noch echte Substanz dazu absondern. Bis dahin finde ich es ulkig.

    Robert: Aber ULKIG ist ja nun eine Frechheit. Dafür wirst Du leider erschossen.

    Standesrechtliches erschossen werden ist doch ein ehrenvoller Tod, wenn ich mir die anderen Möglichkeiten so vorstelle...

    Robert: Da ist viel drüber zu schreiben, über Einsamkeit in Beziehungen, vergebliches Liebeswerben, vergebliches Verharren, Lust und Unlust im Alltag, (...)

    Ja, ein schier unerschöpflicher Thema. Andauernd ändern sich die Parameter. Selbst der Protokollführer ändert ständig seine Meinung...

    Robert: (Vermeide bitte das Nach-Denken von Paradoxien.)

    Das ist unmöglich

    Robert: Vielleicht findest Du dort einen PC, den Du ab und zu mal benutzen könntest (...)

    Ich habe vollsten Support, Büro, warm Wasser aus der Wand, Internet, nur mein 2 Liter Milchbedarf täglich macht mir Sorgen. Inzwischen soll ich die Rohbaukoordination auch mal so nebenbei zusammenbatiken -; dabei habe ich keine Ahnung von Generalunternehmertum, aber für Geld mache ich doch alles...

    Robert: Ich traure niemandem nach, der hier austritt, (...)

    Aber ich! Neben der ernsthaften Arbeit am Text waren Kyra und Hannemann wichtige Elemente innerhalb dieser konformen, oberflächensubversiven Subkultur. Ich weiß nicht genau, was da abging, aber ich bin mir sicher, dass es zusätzlich andere Einflussgrößen gab, denn nur Dein ulkiges Manifest.

    Chinesen sind klein, gelb, schlitzäugig und -ohrig. Chinesen habe Pfannekuchengesichter und überhaupt, wie soll man da keine Vorurteile hegen? Alleine was die dort angeblich alles so essen. Also mir könnte kein verlaustes, zugeschissenes Vogelnest aus Spucke und Gras munden. Da muss man wohl klein, gelb, schlitzäugig und -ohrig sein, um in seinem Pfannekuchengesicht Freude zu zeigen, wenn man solch Delikatesse vorgesetzt bekommt.

  8. #58
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: Abschiedsworte

    Ich habe hier mal drei Ordner zusammengefaßt, die sich alle um ein und dasselbe Thema rankten: Austritt aufgrund meines Manifestes.
    Aus heutiger Sicht betrachte ich diese Ereignisse von seinerzeit mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das lachende Auge ist erfreut über die Klarheit, die mit Trennungen immer einhergeht. Meist sind Trennungsgründe ja nur vorgeschoben. Außerdem lacht es über die hanebüchene Begründung, da sich über einen Text mokiert wird, der von den Betreffenden entweder nicht gelesen oder nicht verstanden wurde. Aber damit bin ich schon beim weinenden Auge: Wenn jemand ein Manifest schreibt, muß er sich so ausdrücken, daß er verstanden wird. Und dieser jemand, ich, konnte das offenbar nicht. Damit ist so ein Manifest was für die Tonne. Bedauerlich. Und nun wieder das lachende Auge: Ich habe doch tatsächlich seinerzeit kein schlechtes Auge für die Entwicklungen gehabt, deren Folgen heute augenscheinlich sind. Was mich aber wieder zum weinenden Auge bringt: Na und? Wer Dinge sieht, kommende, vergangene, nichts aber dagegen tut, der ist doch bestenfalls ein Scharlatan. Die Jacke werde ich mir dann doch anziehen müssen.

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •