+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Ode an die Zeit

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    20.July 2000
    Beiträge
    53
    Renommee-Modifikator
    0

    Post Ode an die Zeit

    Ode an die Zeit


    Wir denken: sie fließt.
    oder ist sie Granit aus Tirol und schrotet uns allmählich klein,
    zermahlt sich selbst und mischt sich uns unter?
    Ist sie Scheinriesin und reicht
    den Himmel am Horizont,
    so wie sie zum Staubkorn gerät
    uns vor Augen,
    die Zeit?


    Wie Latex tropft sie
    wenn der Sammler am Amazonas die Rinde schneidet,
    und wie Milch in Artemis Becher,
    der vielbrüstigen:
    Guttapercha,
    Parakautschuk,
    Gummi arabicum,
    passt sich an dem Taucher wie Haut,
    dem Flaschenhals und dem Rad,
    hindert im Zentrum der Leidenschaft
    Zeugung und Tod -


    und kann sie beide gleich nicht besänftigen,
    so läßt sie sie ihrer selbst sicher
    an sich vorbeidefiliern,
    unbewegt,
    und doch marschiern sie
    mitten hindurch,
    nehmen von ihr eine Regung ein Timbre einen Klang,
    so dass sie herrscht in ihren Subjekten,
    die Zeit.


    Ein Schwamm ist die Zeit
    und noch jeder Verzweiflung Pfütze hat sie getrocknet,
    und jeder Hoffnung.
    Sie reinigt den Rücken der Schuldigen
    wie den Busen der Braut.
    Sie schweigt wo wir hadern,
    sie nimmt das Unerwartete
    ohne wie wir mit der Wimper zu zucken.
    Sie genießt das Erwartete
    neu.


    Am Härtesten nagt sie.
    Wer wäre geduldig wie sie:
    ein Tropfen,
    ein Nager,
    ein erodierender Luftzug,
    sie eifern ihr nach.


    Ihre Bremsbacken schimmern wie Stahl,
    eisern macht sie die Luft,
    die Grashalme schneiden uns wund wenn sie zögert.
    Im Tausendschwung schleudert sie
    alle Trägen,
    oder im Grillenflug durchs Jahrhundert,
    und Dir
    zieht sie ins Antlitz ihr Fazit.




    gruß ans jenseits
    gb

  2. #2
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Ode an die Zeit

    Ach, nö! Da stell ich erst mal auf Durchzug. Geisterschwirren ehedem unsintnen Flug, vergangen ist die Weite. Such!

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    20.July 2000
    Beiträge
    53
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Ode an die Zeit

    An dieser Stelle möcht ich noch weitere, bitte konstruktivere Interpretationen von Ihnen vernehmen.


    Mir wurde gesagt, dies wäre ein recht qualitatives Forum. Niveauvolle und kenntnisbringende Äußerungen wären mir sehr lieb.


    Der eben sich selbst betitelnde "Rodbertus" ist hoffentlich nur ein nicht ernstgemeinter Teilnehmer aus den niederen Rängen.


    Danke.


    gb

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    208
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Ode an die Zeit

    Die Geister die du riefst, ghost, werde mit ihnen fertig.


    Ein hartes Stück hast du dir da vorgenommen, sowohl als auch.


    Verloren in deinen Zeilen und deinem Kommentar,
    Trist

  5. #5
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    20.July 2000
    Beiträge
    53
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Ode an die Zeit

    Es haben aber an eigener
    Unsterblichkeit die Götter genug und bedürfen
    die Himmlichen eines Dings,
    so sind's die Heroen und Menschen
    und Sterbliche sonst. Denn weil
    die Seligsten nichts fühlen von selbst...
    muß wohl, wenn solches zu sagen
    erlaubt ist, in der Götter Namen
    teilnehmend fühlen ein anderer,
    den brauchen sie.....

  6. #6
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Ode an die Zeit

    Allerdings schau ich aus dem Unten auf Dich hernieder. Wie auch immer!


    Zur Zeit, also gemeint ist das Thema ZEIT, kursieren im Forum einige Ordner. Such Dir dort bitte einen passenden, mein lieber ghost, äußere Dich, dann sehen wir weiter.


    P.S. Einfach Zeit in Such-Formular eingeben.


    Trist, was meinst, hat dieser Ordnereingangstext Format?


    Fragen wir Hannemann! Der weiß zum Unsinnigen immer Sinnvolles zu sagen, der Bär, der.


    rodbertus tituliratis eventualis

  7. #7
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    20.July 2000
    Beiträge
    53
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Ode an die Zeit

    Ich habe Ihren Rat befolgt...es kam vieles dabei heraus.


    Doch bitte, Sie müssen zugeben, daß Ihre Art der Antwort etwas dürftig war..?


    Auch Trist, emotionsgeladen spontan, von meiner Antwort manipuliert. Darum nicht mehr objektiv. Verzeihen Sie. Vergessen Sie meine Person und urteilen sie objektiv stringent. Lösen Sie die Worte vom Kontext. Frag mich, was ich falsch gemacht habe

  8. #8
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    905
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Ode an die Zeit

    Es ist nicht die Stunde für die Zeit. Sie hier zu suchen, heißt:

    Flüstern für die tauben Ohren
    Wolle suchen auf der Ziege
    Salz streuen auf Binsen
    Den Sand in Fesseln schlagen
    Rudern ohne Ruder
    Butter suchen in der Hundehütte
    Honig saugen aus Eichenwurzeln

    Sei mir willkommen, mein Geist, der mich noch stets verführt. Du grübelst über längst Gesagtes, meinst noch, es wäre originell. Menschliches Kreisen um das nicht Festlegbare, gewiß, es lockt.
    Allein, Dein Schwulst ist Geisterstunde! Zeit ist nur Ansichtssache, Zeit kann ich machen:

    Zeit kann ich machen
    aus Klumpen von Ton
    Zeit kann ich machen
    aus dem Wasser des Inn
    Zeit kann ich machen
    aus dem Leben der Steine

    Was ist an der Zeit denn so wichtig? Vorschlag: Sing einfach die zweihundertundvierundsechsigtausendste Ode auf ein Weib... oder schreib weiter an unserem Weihnachtsmärchen!

  9. #9
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.January 2001
    Beiträge
    107
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Ode an die Zeit

    Es kann nicht sein, daß nur weil die Zeit alt ist, keine Gedichte mehr über diese erlaubt wären. Teurer Hanne, dann wär auch die Liebe passe. Und alle Dichtung von jeher, denn nichts neues gibt es unter dieser Sonne.
    mir gefällts, hab aber keine ahnung






    [Diese Nachricht wurde von juleika am 12. Dezember 2002 editiert.]

  10. #10
    Bauer Hans
    Laufkundschaft

    AW: Ode an die Zeit

    Aber Julchen, Zeit ist wahrhaft nicht mehr wichtig, noch dazu wenn sie - AMAZONAS! - so schwülstig abgehandelt. Ich bin schon einmal gestorben, mit jeder zeitlosen Stunde meines restlichen zeitlosen Lebens lebe ich die Liebe. Gewiß, auch für mich gehen Sonne und Mond auf und unter, aber, seit meinem Tod, ewig.

  11. #11
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    208
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Ode an die Zeit

    Ich bitte darum, dies in den Ordner der Tautologien aufzunehmen:


    Trist, emotionsgeladen spontan...

  12. #12
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Ode an die Zeit

    meinst Du Hannemännles
    mit jeder zeitlosen Stunde meines restlichen zeitlosen Lebens
    ?


    Das ist schlimmstenfalls die syndetische Reihung eines Oxymorons, zur Klimax fehlt das Dritte, vielleicht ist es sogar eine distinctio, aber dann!, ja, dann gebührte Hannemännle ein dickes Lob. - Wie lautet die Steigerung von Leben? Wie die von Schuh? - Und somit ziemlich witzig, wahrscheinlich aber unfreiwillig komisch.

  13. #13
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    621
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Ode an die Zeit

    Ich stell mir grad vor, ghost wäre ein Geist, ein wirklicher. (Ist das eine Tautologie? Ja? Dann ist sie schön!) Wäre er also ein Geist, dann wäre er ein ziemlich geschwätziger, und die sind meistens angenehm unangenehm. Sie sind immer da, wenn man nicht mit ihnen rechnet, langweilen sich seit Äonen schon und glauben, Menschen könnten sie von ihrem Schicksal des ewigen Umhertreibens erlösen. Meistens müssen das auch noch liebende Menschen irgendwie sein. Sind halt nur so Assoziationen zu diesem Textgebilde.
    Hast ein par gute Bilder drin, ghost. Warum bleibst nicht dabei? Warum musst Du erzählen, schwatzhaftig fabulieren? Spitze zu, kürze, lass die Bilder sprechen für sich allein. Wie hieß das früher? Lasst Blumen sprechen. Genau. Also: weniger ist mehr. Immer.

    herzlichst uis

  14. #14
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: Ode an die Zeit

    Das war wohl das alter ego von ghosty, der bierernste, verbissen-altkluge Poet, der nichts auf seine Dichtung kommen lassen will und jedwede nur im Ansatz nach Kritik müffelnde Entäußerung als Lästerung an SEINEM Werk rügt. Auch uis machte den Fehler, dem Ötzi nicht zu huldigen.
    Ja, von dieser Sorte Durchreisender gab und gibt es die Menge. Fahrendes Volk soll man nicht aufhalten. Wer hier bleibend schreibt, der hat ein dickes Fell.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Am Tisch der Zeit
    Von uisgeovid im Forum Lyrik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.10.17, 09:45
  2. Die Zeit
    Von Darkness im Forum Lyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.05, 21:01
  3. Zeit
    Von Kathrin im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.04.05, 18:08
  4. Am Tisch der Zeit II
    Von uisgeovid im Forum Lyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.03, 19:14
  5. Zeit ... Reise
    Von K.C. im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.01, 23:14

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •