+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Auf einmal faßt die Rosenpflückerin

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.January 2001
    Beiträge
    113
    Renommee-Modifikator
    19

    Post Auf einmal faßt die Rosenpflückerin

    Auf einmal faßt die Rosenpflückerin


    die volle Knospe seines Lebensgliedes,
    und an dem Schreck des Unterschiedes
    schwinden linde Gärten in ihr hin..


    Du hast mir, Sommer , der du plötzlich bist,
    zum jähen Baum den Samen aufgezogen.
    (Innen Geräumige, fühl in dir den Bogen
    der Nacht, in der er mündig ist.)


    Nun hob er sich und wächst zum Firmament,
    ein Spiegelbild das neben Bäumen steht.
    O stürz ihn, dass er, umgedreht
    in deinen Schoß, den Gegen-Himmel kennt,
    in den er wirklich bäumt und wirklich ragt.
    Gewagte Landschaft, wie sie Seherinnen
    in Kugeln schauen. Jenes Innen
    in das das Draußensein der Sterne jagt.


    Mit unsern Blicken schliessen wir den Kreis,
    dass weiß in ihm die wirre Spanung schmölze.
    Schon richtet dein unwissendes Geheiß
    die Säule auf in meinem Schamgehölze..


    oder


    von dir gestiftet steh des Gottes Bild
    am leisen Kreuzweg unter meinem Kleide;
    mein ganzer Körper heisst nach ihm. WIR beide
    sind wie ein Gau darin - sein Zauber gilt.


    Doch Hain zu sein und Himmel um die Herme
    das ist an Dir. Gieb nach. Damit
    der freie Gott inmitten seiner Schwärme
    aus der entzückt zerstörten Säule tritt.


    Schwindende, Du kennst die Türme nicht.
    Doch nun sollst du einen Turm gewahren
    mit dem wunderbaren
    Raum in dir. Verschliess dein Angesicht.
    aufgerichtet hast du ihn
    ahnungslos mit Blick und und Wink und Wendung.
    Plötzlich starrt er von Vollendung,
    und ich, Seliger, darf ihn beziehn.
    Ach wie bin ich eng darin!
    Schmeichle mir, zur Kuppel auszutreten:
    un in deine weichen Nächte hin
    mit dem Schwung schoßblendender Raketen
    mehr Gefühl zu schleudern, als ich bin...


    Wie rief ich dich! Das sind die stummen Rufe,
    die in mir süß geworden sind.
    Nun stoß ich in dich Stuf um Stufe
    und heiter steigt mein Samen wie ein Kind.
    Du Urgebirg der Lust: auf einmal springt
    er atemlos zu deinem innern Grate.
    O gieb dich hin, zu fühlen wie er nahte;
    denn du wirst stürzen, wenn er oben winkt

  2. #2
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    225
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Auf einmal faßt die Rosenpflückerin

    Jule-Marieken, Ersteres ist nicht geklaut, kannste mir nicht erzählen, erfahren wohlmöglich.

    Ich kratz mein Kleingeld für dich!

    Lieben Gruß von
    Trist

  3. #3
    Bauer Hans
    Laufkundschaft

    AW: Auf einmal faßt die Rosenpflückerin

    Frau, Julchen, so viel Geschiß um ein bißchen Bäumchen-Bumsen?
    Du brauchst nicht klauen, von welchem Deppen auch immer. Das kannst Du besser, sei Weib und rede nicht drumherum!

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.January 2001
    Beiträge
    113
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Auf einmal faßt die Rosenpflückerin

    rilke is tot, ich nehm aber gern das kleingeld..




    hanne. so was unromantisches und - erotisches wie Du....musst auch mal an die brust einer lyrischen frau. da vergeht Dir dies schweinisch irdische gehabe. am ende wirst juchhauchzen und Du wirst stürzen, wenn sie oben winkt.
    klar kann ichs besser


    ganz weib

  5. #5
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: Auf einmal faßt die Rosenpflückerin

    wer reimt da schmölze und Schamgehölze? Rainer M.? - das ist ja allerliebst

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. einmal für immer
    Von Mr. Jones im Forum Lyrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.07.19, 16:31
  2. also noch einmal
    Von it im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.18, 17:55
  3. einmal die frage
    Von Mr. Jones im Forum Lyrsa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.02, 11:34
  4. Etwas, was einmal eine Affenliebe...
    Von it im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.03.01, 09:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •