+ Antworten
Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Wer liest was?

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    3.May 2001
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    59
    Renommee-Modifikator
    0

    Lightbulb Wer liest was?

    Nachdem sich hier Literaturliebhaber zusammenfinden, könnten interessante Diskussionen entstehen, wenn die Forumsteilnehmer ihre aktuelle oder letzte Buchlektüre hier offenbaren. Auch eine Bewertung zu dem Gelesenen könnte interessante Aspekte bringen.

  2. #2
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    693
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Wer liest was?

    Also gut, mach ich den Anfang:


    Zuletzt gelesen bis zum Ende:
    Wladimir Kaminer, Russendisko


    Grad so immer mal zwischendurch:
    Günter Grass, Gedichte und Kurzprosa, dtv Ausgabe


    Kurz vor dem Beenden:
    Ingo Schulze, Simple Stories


    Was ich danach lese, das weiß ich morgen oder übermorgen.

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause Avatar von Klammer
    Registriert seit
    27.April 2001
    Ort
    Diedorf
    Beiträge
    550
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wer liest was?

    Auch ich bekenne mich zu den Leuten, die hundert Bücher gleichzeitig lesen.
    Momentan:


    Klaus E. Möller: Geschichte der antiken Ethnologie
    Gore Vidal: Palimpsest - Memoiren
    E. Henscheid u.a.: Kulturgeschichte der Mißverständnisse


    Gerade beendet:
    Ross Macdonald: Der Drahtzieher
    Cyrano der Bergerac: Die Briefe
    Dietrich Schwanitz: Das Shylock-Syndrom


    Wenn Interesse besteht, bin ich gerne bereit, auf die einzelnen Bücher einzugehen.


    Gruß, Klammer
    Aber ein Traum - nikolaus-klammer.blog

  4. #4
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Wer liest was?

    Ich bin ein ganz übler Leser, lese immer so sieben Bücher gleichzeitig, äh, beinahe gleichzeitig.
    Derzeit:


    1. Kelten von Birkhan
    2. Deutsche Literatur Band I von de Boor
    3. Geographie von Beck
    4. Sakristei von Harding
    5. Parfüm von Süskind
    6. Kommunikation von Watzlawick

  5. #5
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    13.May 2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    671
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer liest was?

    fast jeder liest doch mehreres gleichzeitig, hier meine:
    A.L. Kennedy
    Einladung zum Tanz
    schön, poetisch gefühlvoll die Autorin ist Schottin


    Wilhelm Genazino
    Ein Regenschirm für diesen Tag
    bin noch nicht weit, aber ich will auch so gut beobachten können, so beiläufig schreiben.


    Fred Vargas
    Bei Einbruch der Nacht
    Krimi, ganz schön, nichts umwerfendes aber gut für zwischendurch.




    Reginald Hill
    Das Dorf der verschwundenen Kinder
    ebenfalls Krimi, sehr gut finde ich, etwas altmodisch, viel Landschaft, viel Mensch


    Richard Millet
    Der Stolz der Familie Pythre
    wunderbar, erdenschwer das Thema, die Sprache verwinkelt und differenziert, dabei sehr stark.


    Bruce Benderson
    Apollo
    ein junger Selby, ich mag solche Gossenliteratur


    Stewart O'Nan
    Engel im Schnne
    schöner, einfühlsamer Krimi


    Moses Rosenkranz
    Kindheit
    Schilderung einer Kindheit poetisch und hart.

  6. #6
    Bauer Hans
    Laufkundschaft

    AW: Wer liest was?

    Letztes gutes Buch: Christina Müller: Ostwind!

    Bitte nicht als Schleimspur für Robert verstehen.

  7. #7
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    12.August 2001
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    304
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wer liest was?

    bisher hab ich viel zu wenig gelesen. gehöre auch zu den gleichzeitig-lesern. zur zeit:


    gesammelte werke von ingeborg bachmann


    Die Sünderin von Petra Hammesfahr


    Der Vogelmann von Mo Hayder


    Die Leiden des jungen Werther von Goethe (ne, noch nicht gelesen *schäm*)

  8. #8
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.August 2000
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Wer liest was?

    Kerr, Das Wittgenstein-Programm
    MassenmörderKrimi mit philos. Drumherum, gut!


    Revel/Ricard, Der Mönch + der Philosoph. Gespräche zw. Vater Phil.)+ Sohn(buddh.Mönch)


    Zwetajewa, div. Prosatexte


    Loidolt, Hurensohn
    -österr. Autor, herrliche Wortkreationen-


    ab morgen:
    -Houellebecq, Elementarteilchen
    -Filippini, Der Ketzer vom Campo dei Fiori. Ein Giordano Bruno Roman.
    -Vielleicht: Eco, Semiotik


    Und dann immer noch so einiges zwischendurch,
    das ich sofort wieder vergesse.

  9. #9
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    3.May 2001
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    59
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer liest was?

    Schön, in so kurzer Zeit soviel Resonanz!
    Zu meiner Lektüre:
    gerade ausgelesen:


    Lindstrom: Die Insel des Schweigens
    Norwegische Schriftstellerin; Roman spielt in den 20iger Jahren d. Jhrds.; zwei Erzählperspektiven (Kind und Lehrer), Beschrieben wird die Situation in einer unmenschlichen Erziehungsanstalt


    Lenk: Wissenschaftstheoretische Bemerkungen zum Theoriebegriff und zu theoretischen Begriffen
    Wissenschaftstheoretischer Aufsatz über den Theorienbegriff (nur etwas für Freaks)
    am lesen:


    Frisch: Biografie Ein Spiel
    Theaterstück, das mit den Regeln des Theaters bricht - hervorragend!


    Peter Szondi: Theorie des modernen Dramas
    Beschreibt die Krise des modernen Dramas auf hohem theoretischen Niveau


    Frage an Klammer:
    Dietrich Schwanitz: Das Shylock-Syndrom liegt bei mir noch ungelesen herum. Rentiert sich die Lektüre?
    Frage an Robert:
    Eine Kurzbewertung Watzlawiks Menschliche Kommunikation aus deiner Sicht würde mich interessieren. Ich las es vor 15 Jahren. Wie war das: "man kann nicht nicht kommunizieren". Ich habe noch in Erinnerung, daß er wissenschaftstheoretisch den Ansprüchen nicht ganz gerecht wird (z.B. Axiomatisierung der Kommunikation, begriffliche Unschärfen Paradox - Antinomie etc.)




    [Diese Nachricht wurde von hagen am 04. September 2001 editiert.]

  10. #10
    Administrator
    Registriert seit
    31.October 1998
    Beiträge
    238
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Wer liest was?

    An der Paradoxie knauble ich auch herum. Was ist paradox? Wenn etwas logischen Mustern folgt, dabei auf feste Prämissen setzt und trotzdem zu Widersprüchen gelangt? Im Gegensatz dazu die Antinomien, die sich nur auf semantischen Ebenen balgen, aber genug Spielraum lassen, um ins Kommunikative (das ist ein Buch mit sieben ungelösten, na ja, sagen wir vier ungelösten Siegeln). Da bin ich gerade. Ich berichte Dir gerne, was ich da so denke, wenn mich das Paradoxe gerade wieder mal am Ärmel packt und ins Nebulöse zerrt.

    Watzlawick setzte ein Axiom. Ihn der axiomatischen Unschärfe zu bezichtigen ist ungefähr so zielgewiß wie eine Behauptung, daß die Unschärferelation quantentheoretischer Unsinn sei. Mich interessiert an der Kommunikationstheorie nur eines, nämlich die Bedeutung für das Gespräch, das wir Menschen doch ein sollen. Das Gespräch aber findet bei Watzlawick keine Erwähnung, jedenfalls nicht in einem axiomatischen Kontext. Von daher interessiert mich der Mann nicht.

  11. #11
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    3.May 2001
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    59
    Renommee-Modifikator
    0

    Lightbulb AW: Wer liest was?

    Guten Morgen Robert!
    Wenn dich der Paradoxie-Begriff quält, kann ich dir


    Sainsbury, R. M.
    Paradoxien.


    empfehlen.
    Betrachtet den Begriff aus der philosophischen Seite. Das Buch ist hervorragend.
    Gruß hagen


    [Diese Nachricht wurde von hagen am 05. September 2001 editiert.]

  12. #12
    Tochter aus gutem Hause Avatar von Klammer
    Registriert seit
    27.April 2001
    Ort
    Diedorf
    Beiträge
    550
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wer liest was?

    Nein, es lohnt sich nicht. Jedenfalls nicht, wenn man an einem Gegenentwurf an Goldhagen interessiert ist. Das geht Schwanitz absolut in die Hose.
    Es ist jedoch eine wunderbare Abhandlung über Shakespeares Kaufmann von Venedig im Vergleich mit Gustav Freytags Soll und Haben und, interessanterweise, Joseph Conrads Herz der Finsternis in diesem Buch zu finden. Für Literaturinteressierte ist es also lesbar, der Bezug aufs Dritte Reich ist gequält. Es entsteht der Eindruck, er wurde nachträglich aufgrund der Publicity auf die literaturtheoretische Abhandlung aufgesetzt.


    Gruß, Klammer
    Aber ein Traum - nikolaus-klammer.blog

  13. #13
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    3.May 2001
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    59
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer liest was?

    Danke Klammer,
    wenn ich recht verstanden haben, ist es am Besten selektiv zu lesen, also beispielsweise das Shakespeare-Kapitel. Dabei scheint es sich um selbständig lesbare Einheiten zu handeln.
    Danke für Deinen Hinweis.
    Gruß

  14. #14
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    31.July 2000
    Ort
    Münster
    Beiträge
    82
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer liest was?

    Ich liebe sowas! Ich habe gerade "Die Unsterblichkeit" von Milan Kundera gelesen. Das hat mir sehr gut gefallen und obwohl es ein zerstückeltes Werk ohne viel Handlung ist und dazu noch lang war es sehr angenehm und leicht und schnell zu lesen. Jetzt lese ich "Der Alchimist" von Paulo Coelho. Dazu sage ich mal, hm naja, bis jetzt. Außerdem muß ich Platon "Symposium" und "Die analytische Philosophie der Liebe" (Dieter Thomä) lesen. Mir zu eigentlich zu anstrengend. Aber durchaus amüsant. Und dann fange ich noch "Sputnik Sweetheart" von Haruki Murakami an, das gibts noch nicht auf Deutsch, muß ichs halt auf Englisch lesen. Weil der so gut ist das ich nicht warten kann.

  15. #15
    Bauer Hans
    Laufkundschaft

    AW: Wer liest was?

    Oh Gott, klingt es hier gebildet! Jedem seine Höhle zum Grübeln, doppelwandige Deutsche Eichentür mit Schrift unter der Glocke: Cogito,ergo summ-summ.
    Wo bleibt das Lachen, wo das skurrile, absurde Buch? Schwarzer Humor, Aberwitz, Hinterhirnriss, wo stecken sie in den Listen der tragischen Denker?
    Ist ja gut, ich gestehe, das fürchterlich verrückte Merkwürdige-Denkwürdige zu lieben und zu suchen. Ist verdammt schwer, denn welcher Autor vermag schon das Lachen zu kitzeln.Wer hat das drauf?


    Tom Robbins, amerikanischer Untergrund: " Panaroma" oder sein letztes, wirklich das Letzte " Salomes siebenter Schleier".


    Ach ja, wo bleibt DAS Kochbuch? Das Beste! Meins! " Märchenhafte Küche, Küche meiner Märchen" Aphrodisische Küche aus dem Wunderland des Lachens.


    Und wenn schon Deutsches Tiefschürfen: Kann mir vielleicht jemand die "Offenbarung" von Bernhard Philberth erklären?

  16. #16
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    117
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wer liest was?

    "Der Minusmann" von Heinz Sobota.


    Zwischen den Handlungstrieben wunderschöne Exkursionen über landschaftliche Gefilde.
    Beeindruckende Metaphern als Kontrapunkt zum trivialen Geblöke eines in Massenproduktion hergestellten Schweines.

  17. #17
    Tochter aus gutem Hause Avatar von Klammer
    Registriert seit
    27.April 2001
    Ort
    Diedorf
    Beiträge
    550
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wer liest was?

    Ich habe gerade die Memoiren von Gore Vidal ausgelesen (über weite Strecken gepflegte Langeweile). Als Konklusion bleibt bei mir die Frage übrig:
    Gibt es eigentlich auch Künstler, die weder homosexuell noch Juden sind? Bei Vidal fand ich keine.
    Oder gibt es da einen Zusammenhang, den ich nicht begriffen habe? (Irgendetwas mit gesellschaftlichen Randgruppen.)


    Als nächstes lese ich mal wieder Capote, den ich eigentlich schätze, der aber von Vidal stark angegriffen wurde.


    Klammer
    Aber ein Traum - nikolaus-klammer.blog

  18. #18
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    693
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Wer liest was?

    Bei all der "Literatur" habe ich vergessen zu erwähnen, dass ich kürzlich ein aufschlussreiches Sachbuch gelesen habe, dessen Lektüre mir wieder eingefallen ist bei der Frage nach Gott, nach dem Ursprung des Lebens, nach Religion undsoweiter.
    Lebewesen hier auf diesem Planeten haben eines gemeinsam: die DNS. Der Anthropologe Jeremy Narby geht in seinem Buch "Die kosmische Schlange" der Frage nach, warum es Schamanen möglich ist, gewisse Dinge zu erkennen. Auf dieses "gewisse" möchte ich hier nicht näher eingehen, jedenfalls öffnet die Lektüre dieses Buches eine interessante neue Betrachtungsweise für uns, wenn wir mal davon ausgehen, dass Leben auf diesem Planeten tatsächlich durch "kosmische Verunreinigung" entstanden ist. Ich habe hier bewusst aus Koljas Artikel "U wie Ungeziefer" zitiert. Übrigens darf man öffentlich gegenüber Biologen und sonstigen "Naturwissenschaftlern" die Lektüre dieses Buches nicht zugeben. Man wird dann leicht als Spinner, Esoteriker undsoweiter diskriminiert. Die Arroganz dieser Leute ist machmal schon beeindruckend. Schade, dass sie die Welt dominieren mit ihrer Empirie-Gläubigkeit. Nun ja, hat uns ja auch etwas geholfen, wir haben Penicilin, keine Pocken mehr und essen Gen-Mais. Ist doch auch schön, oder?

  19. #19
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    466
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Wer liest was?

    ...interessant,was man so liest. Bei meiner Inventur kommen ich meist auf Biographien, (zuletzt Gluck, der uns die Oper erfandt und Schickele, dem Elsässer, dann Schwarberg über T. Mann in Davos, gut, wenn man den Zauberberg kennt.) Wühle mich auch viertelstundenweise durch James Boswells Journal und zum Merlot gibt es Klaus Groth, die Gedichte.

  20. #20
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    256
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Wer liest was?

    Bin gestern fertig geworden mit Douglas Coupelands "girlfriend in a coma"


    Davor: der neue "Rabbit, eine Rückkehr" von Updike


    Beide lohnen das Lesen. Ich habe einen Hang zu amerikanischen Romanen.

  21. #21
    resurrector
    Laufkundschaft

    AW: Wer liest was?

    Ich möchte auch wieder mehr zum Spaß lesen, habe mir sogar schon vier Bücherberge zusortiert, die ich mir vornehmen werde, wenn die Arbeit erledigt ist. Die Arbeit wird mich noch drei, vier Jahre beschäftigen. Ich könnte die Arbeit auch Arbeit bleiben lassen, aber dann hätte ich keine Ruhe, keine Lesefreude. Lese also zur Zeit Friedells Kulturgeschichte (empfehlenswert, aber nicht jede Bemerkung ist goldwaagengeeignet), Riefenstahls Memoiren (dito) und die Mosaiks (Hannes Hegen).

  22. #22
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.297
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Wer liest was?

    Riefenstahls Memoiren (dito)
    danke für den Hinweis - könnte auch mich interessieren...wie eine von außen betrachtet extrem ambivalente Persönlichkeit sich selbst wahrgenommen hat.../und wie es dazu kommen konnte...dass man sie nahezu gänzlich verschonte....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mein Vater liest
    Von Trist im Forum Lyrsa
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.02.19, 17:08

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •