+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Grauenvoll - Nach der Bundestagswahl

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    998
    Renommee-Modifikator
    22

    Post Grauenvoll - Nach der Bundestagswahl

    Sicht auf unsere Regierung, frei nach Taliesin, dem Barden.

    Kalt ist das Herz in angstvoller Brust,
    die Sinne verdorrt wie trockene Zweige.
    Siehst du nicht das Verhalten von Regen und Wind,
    wie die Eichen sich prügeln,
    wie das Meer unsere Küste schlägt?
    Jagt nicht die Sonne über den Himmel,
    und sind die Sterne nicht herabgestürzt?
    Wahnsinniger, glaubst du noch an den Kanzler?
    Siehst du nicht das Ende seiner Existenz?
    Oh, wir seufzen zu Dir, mein Gott:
    Laß das Meer dieses Land verschlingen!
    Aber warum müssen wir hier zurückbleiben?
    Aus diesem Kerker der Furcht gibt es kein Entkommen,
    keine Zuflucht.
    Nichts ist mehr sicher umschlossen,
    nichts ist mehr wirklich offen.
    Nur Grauen umfaßt uns...




    Ich probier mal, nach Tirol zu flüchten.
    Bis denne, Hannemann, geht stets voran.

  2. #2
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    308
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Grauenvoll - Nach der Bundestagswahl

    Es ist klug, in Flutzeiten auf Berge zu flüchten.


    Hannig, mit politscher Lyrik habe ich so meine Schwierigkeiten. Immerhin schreibst du nur von deinen Ängsten, deiner Wut und hältst nicht gleich eine Lösung parat. Waren Barden nicht ursprünglich apolitisch?


    Lieben Gruß und schönen Urlaub! von
    Frau Trist

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    3.May 2000
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    62
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Grauenvoll - Nach der Bundestagswahl

    Ach, Hannekind!


    An Nietzsche, den Jungen innerst du mich er, als jener wirr verrief: "Die Krähen schreien, und fliegen schwirren Flugs zur Stadt... wohl dem, der jetzt noch Heimat hat" und alsbald seinen Gott ad acta legte.


    Hab Dank für deinen schönen "eyecatching"-Ordner, den ich dann und wann quergelesen hab. Trefflich, trefflich: Dein G-Punkt ist ein frecher Kerl! Ein spuckend? Gespinst! Ein ewig unheuerliches Getüm!


    Ein tröstend aufrechtes Wort zur Mitternacht? Wo denkst du hin? Hano, woher: O'schdendige Leid sen? jetz scho lang em Bett! Es bleibt verwirrend - lass uns Frieden inmitten der eigenen Ethik schliessen. Es gibt Wichtigeres als Worte.


    Jahöderoleijemineh ins Tiroler Tal, in dem ihr nicht nur Menschen sondern es euch wohl lassen sein mögt!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bundestagswahl 2002
    Von aerolith im Forum Politik.
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 28.07.19, 10:03
  2. nach dem regen
    Von amygdala im Forum Lyrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.18, 12:39
  3. Nach Ruf
    Von Lester im Forum Buch- und Autorenforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.10.14, 21:44
  4. nach dem fall
    Von Paul im Forum Lyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.05, 07:45
  5. nach der reise
    Von Paul im Forum Lyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.05, 14:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •