+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Zwei-Minuten-Gedicht

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    548
    Renommee-Modifikator
    19

    Post Zwei-Minuten-Gedicht

    Schlechte Voraussetzungen


    ----------------------------


    das blatt in meiner hand ist nicht viel wert,
    das as im ärmel reiner bluff.


    ich bin nichts besonderes,
    weder privilegiert noch eine ausnahme.
    ich bin nicht tot, bin nicht mal alt,
    weder hässlich noch ein krüppel im rollstuhl,
    auf eine depression habe ich also kein recht.


    ich spiel dir immer wieder das lied vom ich,
    und vielleicht klimpere ich nur deshalb auf der tastatur herum,
    weil ich nicht klavier spielen kann,
    die melodie steht ohnehin geschrieben schwarz auf weiss,
    buchstaben statt noten:


    ich stehe im regen.


    dabei sitze ich. und es regnet nicht.


    schlechte voraussetzungen
    für einen schriftsteller.

  2. #2
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    11.February 2003
    Beiträge
    114
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    versuch's doch mal mit prosa!
    gruß decariot

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    548
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    scharf beobachtet, mein lieber. die form! ist das also gar kein gedicht, was ich da... du kritisierst die form.


    allerdings, ein gedicht, und gar ein in-zwei-minuten-gemachtes, und dazu mit diesem inhalt, nun ja, mein lieber, da muss die form dem inhalt entsprechen.


    entspricht die form dem inhalt?


    lieber d., für einen, der kritiker kristisiert, bist du ein bisschen vorschnell, nicht? vorschnell, wer innerhalb dreier minuten seine meinung fasst. hmmm. ich erhoffe mir nun aber doch noch, mit verlaub, und gerade von dir, mein lieber, bittschön eine vertiefte auseinandersetzung mit meinem zwei-minuten-werklein.

    Mr. Jones

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    11.February 2003
    Beiträge
    114
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    nun,mr.jones
    mit dem titel scheinst du sagen zu wollen,dass 2 min. schlechte vorraussetzungen sind für etwas wirklich gehaltreiches in sinn und form..
    das generell.
    den inhalt will ich nicht bewerten.für mich ist nur klar: das was unüberlegt in nullkommanix geschrieben wird,ist das ehrlichste überhaupt.ob's dann noch gut ist,ist eine andere frage.
    spontan viel mir deine mode ein:STREICHEN
    MEINE VERSION WÄRE FOLGENDE:


    das blatt in meiner hand ist nicht viel wert,
    das as im ärmel reiner bluff.


    ich stehe im regen.


    dabei sitze ich. und es regnet nicht.


    schlechte voraussetzungen


    so könnte man einen gewissen witz und wortspielerei erkennen.wenn die version von mir gültig wäre...........


    im mittelteil sehe ich inhaltlich gewisse andeutungen,die ich an dieser stelle nicht vertiefen möchte. es geht ja um form.
    wie in obiger kritik angemerkt: zu sehr in der erzählform.so ist es keine lyrik,sondern eher prosa mit absätzen
    im grunde garnicht schlecht,denn hier muß ich nicht nochmal lesen,damit ich wenigstens etwas verstehe,sondern hier will ich nochmal lesen,weil es irgendwo gefällt und eine stimmung malt. der mittelteil wäre ein eigenes gedicht für mich.
    so würde ich meine gedanken (in unhochgestochen) dazu äussern...
    gruß d.

  5. #5
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    ...und ein schlechter Text


    Nichts gegen Gelegenheitsdichtungen, aber die Gelegenheit sollte schon gegeben sein. Zwei Minuten Zeit haben?

  6. #6
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    693
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    Dear good old Jones,
    thou should'st not have done it.

    Hättest das Teckstlein ruhen lassen solln eine Weile, bis es Patina ansetzt, dann abkratzen den Grünspan, drüber gehen mit dem Poliertuch des frischen Monats und hervorgeholt das alte As aus dem Ärmel erneut. Ja, dann ließe sich vortrefflich mit dem Leben spielen und der Teufel des Details guckt dumm aus der Wäsche Deines Ärmels, weil Du nicht mehr mit gezinkten Karten zu spielen nötig hast.
    Mit andern Worten: ein blöder Text, den'st verschleudern getan hast.

    herzlichst uis

  7. #7
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    548
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    unfertig wohl. schlecht kaum, blöd auch nicht.


    thanx for commnts.


    Mr. Jones

  8. #8
    Bauer Hans
    Status: ungeklärt

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    Meinungen sind Unterschiede.


    Ob es ein Gedicht, kann ich nicht beurteilen, aber es gefällt mir, ja, es conveniert, weil es NICHT im Rosenfeld angesiedelt.

  9. #9
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    548
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    merci, hannemann.


    mir gefällts wirklich recht gut. aber ein gedicht ists so nicht, zugegeben. ich arbeite noch dran. uisgeovid hat natürlich recht, man sollte nicht die skizzen veröffentlichen, sondern das endprodukt. aber weil das thema war und ist zuweilen hier... den entwicklungsprozess hab ich jedenfalls vor hier zu veranschaulichen. was kann es mir schaden, wenn mir einer in die karten guckt?


    decariot, muss sagen, dein vorschlag gefällt mir recht gut. mal schauen, zu was sich das ding entwickelt: ich brauch für alles sehr lange. und nur beim sex ist das durchaus wünschenswert.


    Mr. Jones

  10. #10
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    266
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    Lieber Mister Jones,


    lass mich ruhig in die Karten gucken. Das zeigt mir deine Herangehensweise an neue Texte und läßt sie mich besser verstehen und uns besser zusammenarbeiten. Und das ist doch auch Sinn dieses Zusammentreffens hier: Die Arbeit am Wort.


    Meine Version, auch als Wink zu verstehen.


    Der Spieler


    Gesund bin ich
    und jung und schön.
    Ein Spieler am Klavier.
    Klimpert dir sein Lied vom Ich:


    Ich steh im Regen,
    doch regnet es nicht.




    Lieben Gruß von
    Trist






    [Diese Nachricht wurde von Trist am 23. Februar 2003 editiert.]

  11. #11
    resurrector
    Status: ungeklärt

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    In der Tat könnte man, liebe Trist, genau das meinen wollen. Tatsächlich jedoch ist es nicht an dem. Selten genug.

  12. #12
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    20.February 2017
    Beiträge
    48
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Zwei-Minuten-Gedicht

    Zitat Zitat von Mr. Jones Beitrag anzeigen
    Schlechte Voraussetzungen


    ----------------------------


    das blatt in meiner hand ist nicht viel wert,
    das as im ärmel reiner bluff.


    ich bin nichts besonderes,
    weder privilegiert noch eine ausnahme.
    ich bin nicht tot, bin nicht mal alt,
    weder hässlich noch ein krüppel im rollstuhl,
    auf eine depression habe ich also kein recht.


    ich spiel dir immer wieder das lied vom ich,
    und vielleicht klimpere ich nur deshalb auf der tastatur herum,
    weil ich nicht klavier spielen kann,
    die melodie steht ohnehin geschrieben schwarz auf weiss,
    buchstaben statt noten:


    ich stehe im regen.


    dabei sitze ich. und es regnet nicht.


    schlechte voraussetzungen
    für einen schriftsteller.
    Ein feiner gefälliger Text nur... und jetzt Kommt´s, "ich stehe im regen/dabei sitze ich. und es regnet nicht" sträuben sich mir!
    Ich würde diese Zeilen in dem Text nicht haben wollen, oder aber, durch etwas anderes ersetzt sehen.

    Gruß d.p.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Letztes Gedicht
    Von Mr. Jones im Forum Lyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.19, 18:10
  2. Holpert das auch? (Gedicht)
    Von kls im Forum Lyrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.10.17, 21:09
  3. Jadeprimaten (Ein Gedicht)
    Von kls im Forum Lyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.11.06, 20:41
  4. Zwei Bauerngedichte
    Von Hannemann im Forum Lyrsa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.03, 18:28
  5. gedicht einfach so
    Von stella luna im Forum Lyrsa
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 18:00

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •