+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Auf blutigen Sohlen

  1. #1
    Saulchen
    Status: ungeklärt

    Auf blutigen Sohlen

    Ein Liedtext

    Auf blutigen Sohlen
    Läufst du stolz blickst nicht zurück
    Die Depression kommt dich bald holen
    Sie nimmt dich mit
    Und reißt dich in den Dreck
    Du hast dein Haus
    Auf einem Friedhof gebaut

    Für seichte Gedanken
    Hast du jetzt keine Zeit
    Der Traum ist bald aus
    Du hast den Tod
    Aus deiner Westentasche bezahlt
    Hör schon auf zu schrein

  2. #2
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    603
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Auf blutigen Sohlen

    Liebes Saulchen, ist das ein Liedtext fürs Kabarett? Wenn nicht, entbehrt er nicht eines gehörigen Maßes an unfreiwilliger Komik. Ok, ich hör schon auf zu mäkeln. Da würd ich nochmal feste drübergehen. Zu viele zusammenhanglose Aussagen, Behauptungen, da fehlt der Kitt.

  3. #3
    Saulchen
    Status: ungeklärt

    AW: Auf blutigen Sohlen

    na geld stinkt halt wie deine alten socken. nur daß an den kleinen glitzernden papierfetzen eben, zwar leider unsichtbar aber dennoch mithülfe des richtigen lackmuß nachweisbar blut klebt.
    hab da schon so vorstellungen, was das im unterbewusstsein anrichtet. oder denkst du jeder stirbt für sich allein?


    gruselige grüße

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    603
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Auf blutigen Sohlen

    Na, da muß man erst drauf kommen. So gelesen macht das natürlich einigen Sinn. Aber was glaubst du, wieviele diese Fährte finden?

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Auf blutigen Sohlen

    wahrscheinlich ist das zu einfach, und zu sehr heruntergebrochen. aber das textlein, um dich da mal mit der nase voran reinzuditschen, hat ganz einfache wiederholungen, typisch für musik. das ist eben zu einfach, es ist keine hochsprache, es ist nicht mal eine differenzierung eines komplexen problems. meine absicht ist mit dem text ein wenig herumzustochern in den rezipatienten, und dem ein oder anderen zu helfen das eigene unwohlsein zu verstehen.
    Geändert von saul (01.11.19 um 22:32 Uhr) Grund: wortwiederholung

  6. #6
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.311
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Auf blutigen Sohlen

    Ich begrüße es, wenn Songtexte recht "einfach" gehalten werden. Schubert, Bach und Brahms haben ja auch keine verkopfte Texte vertont. Das wollte damals schon keiner hören - und heute ist das auch nicht viel anders. Ausser man möchte eine Art Wagner der Moderne sein...dann braucht es abgedrehte Texte und harmoniebefreite Kompositionen.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •