+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Adonisröschen

  1. #1
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.314
    Renommee-Modifikator
    8

    Adonisröschen

    Du schlüpfst in einen schwarzen Rollkragen-Pulli
    und zupfst den knielangen Rock
    aus der Kleiderkammer
    der Unterwürfigkeit
    zurecht

    stehst vernetzt und beriemt
    in viel zu engen Schuhen
    zum Marsch bereit

    und nur die Kussrosenblüte in deinem Haar
    erinnert an eine nie gewesene Liebe -

    die dir ein letztes Mal
    stirbt

  2. #2
    Saulchen
    Status: ungeklärt

    AW: Adonisröschen

    Ist das ein Ausdruck von Mitgefühl mit einem minderbemittelten antifagirl? fragend, saul

  3. #3
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.314
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Adonisröschen

    Auf die Idee...ein Antifa-Girl zu bedichten...käme ich von alleine gar nicht. Zwar ist Antifa ein Kampfbegriff...aber für mich nicht emotional besetzt, denn Antifaschisten sind wir doch (fast) alle/ca. 40.000 Faschisten gibt es im Land...das lässt sich in Prozent kaum ausdrücken. Ebenso wenig kann ich mit dem Begriff Antisemitismus was anfangen...denn erstens ist mir noch nie ein Antisemit begegnet - und zweitens kann ich mir nicht vorstellen aus welchen Beweggründen jemand zum Antisemiten wird. Großzügig gerechnet sind es vielleicht 100.000 Menschen in unserem Land, die sich für all diese Begriffe verantwortlich zeigen. Ich sah da eine Reportage über die Rechtsrock-Szene. Da werden wohl zig Konzerte übers Jahr veranstaltet...die meisten in Thüringen...aber laut Verfassungsschutz sind das immer die selben 25.000 Menschen (aus ganz Deutschland und teilweise auch aus dem europäischen Ausland)...die diese Konzerte besuchen. Die Szene ist also nicht so groß...wie das den Anschein haben könnte. Nichts desto trotz geht von dort eine große Gefahr aus...weshalb man diese Szene nicht verharmlosen darf-auf der anderen Seite aber bestimmt sie den Diskurs in unserer Gesellschaft...was ich für übertrieben halte.

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    605
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Adonisröschen

    Gefällt mir. Vor allem wegen des kleinen Widerhakens am Schluß. Da wird die Idylle ein wenig gestört. Und Störung ist doch das Salz des Lebens. Gleichförmigkeit sein Tod. Wir denken viel zu wenig an unsere Möglichkeiten und viel zu viel an unsere Schwächen und Behinderungen. Also ich wenigstens.

  5. #5
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.314
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Adonisröschen

    "Wir" ist schon ok - gemessen an dem, wie gut es uns geht, befassen wir uns viel zu sehr mit vermeintlichen Defiziten. Ginge es uns wirklich schlecht...hätten wir wohl weder die Zeit noch die Energie über solche Dinge nachzudenken. Aber irgendwie auch nachvollziehbar - vermutlich ist für uns Menschen vorgesehen, dass wir täglich um unser Überleben kämpfen...so wie das vor ein paar hundert Jahren auch noch war.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •